Thema: Ethisch gutes Futter

Diskutiere im Katzen Forum über Ethisch gutes Futter im Bereich "Allgemeine Ernährung". Hallo Katzenhalter, ich bin gerade zwar noch in der Überlegungsphase, ob und welche Katze ich mir zulegen soll, was mir aber ein wenig im Kopf umgeht: Welches Futter ist gut für die Mietz, ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 17.02.2017, 13:18   #1
 
 
Beiträge: 94
 
Ethisch gutes Futter

Hallo Katzenhalter,

ich bin gerade zwar noch in der Überlegungsphase, ob und welche Katze ich mir zulegen soll, was mir aber ein wenig im Kopf umgeht: Welches Futter ist gut für die Mietz, aber gleichzeitig kein Supergau
für alle anderen Tiere? Es gibt ja Unmengen von Futterherstellern, manche sind etwas edler und manche etwas weniger, ich würde mir aber sehr ungern mit einer Katzenhaltung Tierquälerfleisch ins Haus holen. Ich habe jetzt einiges über das Futter an sich gelesen, ich denke also, dass ich teilweise barfe und teilweise gutes NaFu geben würde und TroFu dann für einen Futterturm und zum Verstecken im Haus. Barfen kann man ja wahrscheinlich recht gut kontrollieren, wo das Fleisch herkommt. Aber bei Dosen und Trofu bin ich mir da nicht so sicher. Habt ihr da Markenempfehlungen, die gut für die Katze sind und wo die Futtertiere wenigstens gut gehalten wurden?

Freue mich auf eure Empfehlungen!
MaunziKatzi ist offline  
Alt 17.02.2017, 13:18
Anzeige
 
 
AW: Ethisch gutes Futter

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 17.02.2017, 13:28   #2
 
 
Beiträge: 1.234
 
AW: Ethisch gutes Futter

Zitat:
Zitat von MaunziKatzi Beitrag anzeigen
Welches Futter ist gut für die Mietz, aber gleichzeitig kein Supergau für alle anderen Tiere? [...] ich würde mir aber sehr ungern mit einer Katzenhaltung Tierquälerfleisch ins Haus holen.
Das wird vor allem von Deinem Geldbeutel abhängen - es gibt durchaus auch Dosenfutter in dem Fleisch aus artgerechter Haltung verarbeitet wird, aber das ist halt auch entsprechend teuer.
Beim BARF wird's auch nicht ganz so einfach - es sei denn Du kannst das Fleisch beim Biometzger an der Hintertür kaufen (bloss nicht im Laden fragen, erfahrungsgemäß macht man sich damit sehr unbeliebt obwohl der Metzger durchaus Abschnitte verkaufen würde - darüber aber im Laden nicht reden will).
Louisella ist offline  
Alt 17.02.2017, 13:30   #3
Super-Moderator
 
Avatar von Stulle
 
 
Ort: Einöde Rüthen
Alter: 29
 
Beiträge: 45.450
 
AW: Ethisch gutes Futter

Es gibt auch online Shops, die Biofleisch verkaufen. Bio BARF ist da wahrscheinlich das Einfachste.
Stulle ist offline  
Alt 17.02.2017, 13:33   #4
 
 
Beiträge: 94
 
AW: Ethisch gutes Futter

Wie meinst du das an der Hintertür denn? Fühlt sich irgendwie an wie Drogen kaufen, wenn ma nheimlich beim Metzger auftauchen muss...

Bio Barf, war das die Seite mit "fertig barf"?
MaunziKatzi ist offline  
Alt 17.02.2017, 13:34   #5
Super-Moderator
 
Avatar von Stulle
 
 
Ort: Einöde Rüthen
Alter: 29
 
Beiträge: 45.450
 
AW: Ethisch gutes Futter

Nein, denn ein gutes Fertigbarf gbt es nicht auf dem Markt. Ich meinte, mit Biofleisch selbst das Futter zusammenstellen.
Stulle ist offline  
Alt 17.02.2017, 13:40   #6
 
 
Beiträge: 1.234
 
AW: Ethisch gutes Futter

Zitat:
Zitat von MaunziKatzi Beitrag anzeigen
Wie meinst du das an der Hintertür denn? Fühlt sich irgendwie an wie Drogen kaufen, wenn ma nheimlich beim Metzger auftauchen muss...
*lach* - nein, natürlich nicht. Aber gerade bei den Biometzgern ist das ein bisschen ein Tabu-Thema, weil sie wissen dass viele ihrer Kunden ziemlich allergisch reagieren wenn sie mitbekommen dass der Metzger sozusagen auch "Tierfutter" verkauft. Verboten ist es nicht, aber zumindest die beiden Biometzger in meinem Kleinstädtchen geben ihre "Abfälle" (die Rede ist von Abschnitten die beim Schlachten "abfallen" und normalerweise in die Wurst wandern) nicht im Laden ab sondern eben lieber an der Hintertür um sich die Diskussionen, die's darum eben gerne gibt, zu ersparen.
Die fragt man halt mal bei 'ner anderen Gelegenheit als im Laden ob sie was abgeben und zu welchem Preis, dann geht das normalerweise eben schon, sie wollen's halt nicht an die große Glocke hängen.

Zitat:
Zitat von MaunziKatzi Beitrag anzeigen
Bio Barf, war das die Seite mit "fertig barf"?
Eben BARF aus Bio-Fleisch. Wobei ich es da genauso schwierig finde mit den Herkunftsnachweisen, drum würde ich eher zum Biometzger meines Vertrauens gehen, den kann ich ernsthaft sogar nach dem Namen des Rinds fragen...
Louisella ist offline  
Alt 17.02.2017, 13:52   #7
 
 
Beiträge: 94
 
AW: Ethisch gutes Futter

Mein Metzger hat eine Emailadresse, dann versuch ich es da mal.
Habt ihr sonst irgendwelche konkreten Empfehlungen für Dosenfutter, wonach ich eher schauen sollte?
MaunziKatzi ist offline  
Alt 17.02.2017, 14:15   #8
 
 
Beiträge: 1.234
 
AW: Ethisch gutes Futter

Zitat:
Zitat von MaunziKatzi Beitrag anzeigen
Habt ihr sonst irgendwelche konkreten Empfehlungen für Dosenfutter, wonach ich eher schauen sollte?
Also ich hab auf meiner Futterliste immerhin schon mal Auenland, Defu, Edenfood und Lilys Kitchen als "Biofutter" stehen - müsstest Du aber selbst recherchieren ob Dir das in Sachen "Tierquälerfutter" gut genug ist. Ist halt wie gesagt alles recht teuer, würden wir Ella nur mit Auenland füttern, wären das über 100 Euro im Monat nur für Futter für eine (!) Katze.

Ich muss zugeben, wir verhalten uns da auch nicht wirklich konsequent und kaufen zwar für uns Menschen Biofleisch, beim Katzenfutter achten wir da aber nicht weiter drauf - daran müssen wir wirklich noch arbeiten (oder mehr arbeiten, um uns das leisten zu können).
Louisella ist offline  
Alt 17.02.2017, 14:20   #9
 
 
Beiträge: 94
 
AW: Ethisch gutes Futter

Naja, frisches und gutes Futter für Menschen und Tiere ist eben immer teuer. Für mich finde ich es einfach nicht vertretbar, eine Katze zu lieben, aber dann nicht auf die Herkunft der Futtertiere zu achten. (Man bräuchte vegetarische Katzen^^ mir ist aber durchaus klar, dass man Katzen so nicht ernähren kann)
MaunziKatzi ist offline  
Alt 17.02.2017, 14:27   #10
Super-Moderator
 
Avatar von Stulle
 
 
Ort: Einöde Rüthen
Alter: 29
 
Beiträge: 45.450
 
AW: Ethisch gutes Futter

Ich gehe da einen anderen Weg, hier gibt es die Reste die snst keiner will. Zwar nicht Bio, aber nach Möglichkeit aus Freilandhaltung oder eben so, dass es ohnehin über ist und nicht für unsere Katzen hergestellt wird.
Stulle ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Stichworte
bio, futter, tierfreundlich

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Ethisch gutes Futter”
Gutes sortenreines Futter???
Gutes Futter mit Soße
Preiswertes, aber gutes Futter -Widerspruch?
ist Animonda Carny wirklich ein gutes Futter?
Grau - gutes Futter?

Stichworte zum Thema Ethisch gutes Futter
katzenforum, katzen forum, immunhistologische fip

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:03 Uhr.