Thema: Hilfe beim Blutbefund lesen

Diskutiere im Katzen Forum über Hilfe beim Blutbefund lesen im Bereich "Besuch beim Tierarzt". Nunja wie man in meiner Signatur sehen kann ist meine Mona an FIP gestorben und das is noch nicht lange her. Aber es ist schon mal beruhigend dass jemand mir etwas anderes als ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 09.07.2013, 19:53   #11
 
Avatar von MyCats-MyLove
 
 
Ort: Silberwald
 
Beiträge: 509
Tagebuch-Einträge: 5
 
AW: Hilfe beim Blutbefund lesen

Nunja wie man in meiner Signatur sehen kann ist meine Mona an FIP gestorben und das is noch nicht lange her.

Aber es ist schon mal beruhigend dass jemand mir etwas anderes als FIP als Grund geben kann :)

Geändert von MyCats-MyLove (09.07.2013 um 19:55 Uhr)
MyCats-MyLove ist offline  
Alt 09.07.2013, 19:57   #12
 
Avatar von Zendaya
 
 
Beiträge: 965
 
AW: Hilfe beim Blutbefund lesen

@my cats: ist er denn überhaupt Freigänger?

neu//////oh.. die beiden waren in Kontakt?

Geändert von Zendaya (09.07.2013 um 19:58 Uhr)
Zendaya ist offline  
Alt 09.07.2013, 20:04   #13
 
Avatar von MyCats-MyLove
 
 
Ort: Silberwald
 
Beiträge: 509
Tagebuch-Einträge: 5
 
AW: Hilfe beim Blutbefund lesen

Nein ist kein Freigänger, er kann nur viel auf den Balkon raus. Wie kriegt man eigentlich eine Leberentzündung?

Ja das waren sie aber 80% der Katzen hatten schon Kontakt mit dem Coronavirus. Dass die Krankheit dann wirklich ausbricht ist doch eig. wie wenn man im Lotto "gewinnt" oder? Nur weil es bei Mona ausgebrochen ist muss es doch nicht heißen dass er auch den Ausbruch jetzt hat? Hoffe ich zumindest... denn nochmal sowas verkraft ich nicht...

@ Isenbert: Das Tonikum ist schon bestellt, scheint ja laut Kundenrezessionen echt ein "Wundermittelchen" zu sein. Danke nochmal für den Tipp :)

Geändert von MyCats-MyLove (09.07.2013 um 20:08 Uhr)
MyCats-MyLove ist offline  
Alt 09.07.2013, 20:09   #14
 
Avatar von Isenbert
 
 
Ort: BaWü
Alter: 30
 
Beiträge: 12.073
 
AW: Hilfe beim Blutbefund lesen

Zitat:
Zitat von MyCats-MyLove Beitrag anzeigen
Nein ist kein Freigänger, er kann nur viel auf den Balkon raus. Wie kriegt man eigentlich eine Leberentzündung?

Ja das waren sie aber 80% der Katzen hatten schon Kontakt mit dem Coronavirus. Dass die Krankheit dann wirklich ausbricht ist doch eig. wie wenn man im Lotto "gewinnt" oder? Nur weil es bei Mona ausgebrochen ist muss es doch nicht heißen dass er auch den Ausbruch jetzt hat? Hoffe ich zumindest... denn nochmal sowas verkraft ich nicht...
Nein das heißt es absolut nicht! FIP ist nicht anstreckend, es hat mit der Genetik und ungünstigen Faktoren zu tun ob Coronaviren mutieren oder nicht.

Also ich habe grad von einem anderen Thread gelernt...nix fressen führt zu einer Belastung der Leber, davon können sich die Werte also auch ins negative verschieben.

Zitat:
Zitat von MyCats-MyLove Beitrag anzeigen
@ Isenbert: Das Tonikum ist schon bestellt, scheint ja laut Kundenrezessionen echt ein "Wundermittelchen" zu sein. Danke nochmal für den Tipp :)
Gerne Ich hoffe es hilft!
Isenbert ist offline  
Alt 09.07.2013, 20:13   #15
 
Avatar von MyCats-MyLove
 
 
Ort: Silberwald
 
Beiträge: 509
Tagebuch-Einträge: 5
 
AW: Hilfe beim Blutbefund lesen

Okay das ist echt beruhigend. Ich hoffe das die Antibiothika anschlagen und das "Wundermittel" so schnell wie möglich da ist.
MyCats-MyLove ist offline  
Alt 11.07.2013, 08:01   #16
 
Avatar von MyCats-MyLove
 
 
Ort: Silberwald
 
Beiträge: 509
Tagebuch-Einträge: 5
 
AW: Hilfe beim Blutbefund lesen

So gestern rief der TA an und sagte mir dass Leeroy Leukose Negativ ist aber der Titer bei 1:100 liegt. Er meinte das ist Mittelgradig.

Ich weiß dass ein FIP-Titer nichts aussagen muss aber zusammen mit den Sympthomen? Dass die Möglichkeit besteht ist mir klar, aber dass es bei zwei Katzen ausbricht, die beide nicht mal Verwandt sind und dann innerhalb von so kurzer Zeit?

Oder ist es wirklich nur die Leber? Aber wenn ja woher hat er diese Entzündung? Wie kann er die kriegen? Darauf meinte der TA wieder nur "Begleiterscheinung von FIP"...
MyCats-MyLove ist offline  
Alt 11.07.2013, 08:19   #17
 
Avatar von Isenbert
 
 
Ort: BaWü
Alter: 30
 
Beiträge: 12.073
 
AW: Hilfe beim Blutbefund lesen

Zitat:
Zitat von MyCats-MyLove Beitrag anzeigen
So gestern rief der TA an und sagte mir dass Leeroy Leukose Negativ ist aber der Titer bei 1:100 liegt. Er meinte das ist Mittelgradig.

Ich weiß dass ein FIP-Titer nichts aussagen muss aber zusammen mit den Sympthomen? Dass die Möglichkeit besteht ist mir klar, aber dass es bei zwei Katzen ausbricht, die beide nicht mal Verwandt sind und dann innerhalb von so kurzer Zeit?

Oder ist es wirklich nur die Leber? Aber wenn ja woher hat er diese Entzündung? Wie kann er die kriegen? Darauf meinte der TA wieder nur "Begleiterscheinung von FIP"...
Leukose negativ ist ja schonmal gut.
Wie du sagst, Titer sagt nix aus, außer dass Kontakt zu Corona-Viren bestand.
Mein Kater hatte nen Titer von 1:1600 und lebt immer noch. Oft ist es so, dass der Titer komplett runter geht, WENN denn eine FIP zugrunde liegt, aber wirklich bewiesen ist es nicht. Lass dich vom Titer nicht verrückt machen.

Schlechte Leberwerte können durchaus "ein" Anzeichen von FIP sein, aber das ist ja auch klar, da wenn der Gesamtzustand schlechter wird und die Katze nicht viel frisst, das viele Werte verändert. Aber ein Anzeichen DASS es FIP ist, ist das für mich nicht.

Was macht das Fieber? Ich denke bei einer feuchten FIP müsste ja ein Wasserbauch hinzukommen, oder auch oft Probleme mit den Augen hab ich schon gelesen, oder Atembeschwerden etc.

Wurde mal ein Röntgen gemacht um zu schauen ob irgendwelche Geschwüre zu sehen sind? Dies würde dann eher auf trockene FIP hindeuten.

Ich will dir gar keine Angst machen nur alles was ich gelesen und gelernt habe ansprechen.

Ich würde das Kerlchen packen, in die Tierklinik bringen und ordentlich durchchecken lassen.

Wie lange hält seine Verfassung noch schon an? Ist es schlimmer geworden? Gibt es sonst noch Symptome?

Fühl dich mal gedrückt.

LG Isi

Edit: grad weil es sich für mich so anhört, als hätte der TA seinen Diagnose schon gestellt, würde ich auf jeden Fall noch einen anderen Arzt konsultieren.
Es gibt immer Möglichkeiten für weitere Untersuchungen.

Geändert von Isenbert (11.07.2013 um 08:20 Uhr)
Isenbert ist offline  
Alt 11.07.2013, 08:37   #18
 
Avatar von MyCats-MyLove
 
 
Ort: Silberwald
 
Beiträge: 509
Tagebuch-Einträge: 5
 
AW: Hilfe beim Blutbefund lesen

Danke für deine tollen Antworten, das hilft mir so sehr :)

Also TA hat gestern noch gemeint das er mit den 39 Grad eig in der normalen Temperatur liegt. Beim Atmen hat er bis jetzt keine Beschwerden gehabt, auch beim Abhorchen war das atemgeräusch klar also nichts auffälliges. Sein Bauch ist nicht dicker geworden. Und sehen was ich weiß kann er auch gut, nur seine schleimhäute sind blass und haben einen leicht gelblichen Stich hat der TA gemeint.

Wir sind jetzt bei Tag 6 seit ich das 1. Mal beim TA war und Tag 8 wo es mir aufgefallen ist dass er träger geworden ist und nur mehr schläft, vom Fressen gar nicht zu sprechen. Bei Mona hat es auch 2 Wochen gedauert und da war die erste Woche auch ähnlich. Wobei ich mir nicht sicher bin ob es bei Leeroy nicht um einiges besser steht von der Verfassung her die er grade hat. Weil Mona hatte ja in der ersten Woche keine Behandlung als ich noch bei dem idioten, der sich tierarzt schimpft, gewesen bin. Erst nachdem TA-Wechsel aber da wars dann sowieso schon völlig zu spät.

Erbrechen ist jetzt weg durch den Mediwechsel und ich merk auch dass er hunger hat. Nur er frisst nicht was ich ihm gebe. Ich hab ihm aus lauter verzweiflung sogar Whiskas hingestellt... O.o wo ich dachte wenn er wieder gesund ist werd ich solche Probleme haben. Naja er hat die hälfte gefressen von einem Säckchen und den rest stehen gelassen und nicht mehr angerührt. Der Große ist hingegangen und wollte es eingraben lol ^^ so viel zu Whiskas und so ^^ Dann hab ich ihm ne Dose Grau Kittenmenü aufgemacht und auf einmal hat er davon was gefressen zwar auch nicht viel aber immerhin. Obwohl Grau ein "du kannst mich mal" Futter war...

Aber um zurück zum Thema zu kommen. Nein sonst keine Sympthome. Wenn Freitag auch kein Fieber ist beim Messen dann gott sei Dank. Ich bete echt dass die Behandlung für die Leber anschlägt und ich freu mich auf den Tag an dem er wieder seinen "Bruder" durch die Wohnung jagt... :-/

EDIT: ich werde deinen Rat annehmen und noch eine zweite Meinung einholen von einem anderen TA, nicht weil ich meinem nicht vertraue aber sicher ist sicher. Und ich weiß auch dass viele TÄ gleich auf FIP abschreiben aber ich werds nich so hinnehmen so lange es noch andere möglichkeiten gibt.

Geändert von MyCats-MyLove (11.07.2013 um 08:39 Uhr)
MyCats-MyLove ist offline  
Alt 11.07.2013, 09:27   #19
 
Avatar von Isenbert
 
 
Ort: BaWü
Alter: 30
 
Beiträge: 12.073
 
AW: Hilfe beim Blutbefund lesen

Also wirklich, das hört sich für mich nicht nach FIP an!
Schreib doch mal Neryz an, ihre Katzen haben grad auch mit schlechten Leberwerten zu kämpfen, vielleicht kann sie dir noch mehr dazu sagen!!

Ist doch echt total egal was Leeroy gerade frisst, hauptsache er frisst.
Probier es doch auch mal mit gekochtem Hühnchen oder bissl Thunfisch oben drauf...alles was gut schmeckt.

Ich habe auch schon oft von meinem TA gehört, dass das wirklich ein Problem ist, wenn Katzen nicht essen wollen...dann "übersäuern" sie so in der Art und durch Übelkeit wollen sie dann erst recht nix essen.
Danke das Reconvales könnte da echt helfen, hoffe es kommt bald!
Isenbert ist offline  
Alt 11.07.2013, 09:43   #20
 
Avatar von MyCats-MyLove
 
 
Ort: Silberwald
 
Beiträge: 509
Tagebuch-Einträge: 5
 
AW: Hilfe beim Blutbefund lesen

Ja ich hoffe auch gestern kam schon die versandbestätigung. Denke aber dass es erst mitte nächster Woche da ist. Die lassen sich da ja immer so viel Zeit teilweise

Habe auch grade gelesen dass man die Leber entlasten kann durch Eiweißhaltiges Futter. Hühnchen, Hüttenkäse und so. Hab auch gesehn dass es von Kattovit was geben soll. Einkaufen werd ich alles davon^^ aber getestet wird zuerst das Hühnchen. Ich hoffe er frisst.

Bin durchs lesen auch draufgekommen dass dieses "Ich hab hunger, esse 3-4 Bissen, lasse es aber dann angewidert stehen und will was neues" wirklich ein Sympthom für Hepatitis ist, sprich Leberentzündung! Also meine Sensoren sind grad nur mehr auf das Fixiert ^^ Morgen ist ja eh kontrolltermin da werd ich dem TA das mal sagen was ich vorhabe von wegen schonkost für die Leber und dass er mal die Leber ultraschallen soll von wegen Narbengewebe und so zeugs.

Und danke, ich werde mich mal an Neryz wenden!
MyCats-MyLove ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Hilfe beim Blutbefund lesen”
Erste Hilfe für Katzen! Aber wie?
Rolling Skin ? Allergie ? Hilfe!
Dringend Hilfe für Purzelchen, 6 Wochen alter Kater gesucht
Dringend Hilfe wegen Tabletteneinnahme!!!

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite
Katzen Forum Suchbegriffe

Probe ikterisch

,

blutbefund katze ca

,

blutbefund katzen

,

can blutbefunde


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:21 Uhr.


Weitere Foren: WoW Forum - PS3 Forum