Thema: Krank oder Umsiedlungsstress?

Diskutiere im Katzen Forum über Krank oder Umsiedlungsstress? im Bereich "Erkrankungen des Verdauungstraktes". Hellüü! Ich habe seit Mittwoch einen 12 Jahre alten Kater bei mir, er heißt Maxwell. Mir ist aufgefallen, dass er irre viel trinkt (muss Napf 1-2 Mal am Tag auffüllen, und Katzen neigen ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 28.11.2015, 15:37   #1
 
Avatar von Nemokiddy
 
 
Ort: Wien 15. Bezirk (Rudolfsheim-Fünfhaus)
Alter: 22
 
Beiträge: 50
Tagebuch-Einträge: 2
 
Krank oder Umsiedlungsstress?

Hellüü!

Ich habe seit Mittwoch einen 12 Jahre alten Kater bei mir, er heißt Maxwell. Mir ist aufgefallen, dass er irre viel trinkt (muss Napf 1-2 Mal am Tag auffüllen, und Katzen neigen eigentlich ja eher dazu, zu wenig zu trinken?) und er isst aber sehr wenig, nicht einmal einen Futterbeutel pro Tag! Ein bisschen Trockenfutter isst er auch, steht ihm beides ständig zur Verfügung. Schmecken tut ihm das Futter, er frisst ja auch,
aber irgendwie verdammt wenig! Manchmal macht sein Bauch so laute Geräusche, dass man das noch von paar Metern Entfernung deutlich hören kann, beim Bauch massieren merkt man "geblubber", als wär viel Luft drinnen.
Er kotet anscheinend einmal am Tag, am Mittwoch hat er noch kein Häufchen gemacht. Der Kot war würstchenförmig, als ich ihn mit einem Sackerl entfernt habe, habe ich durch das Sackerl durch gespürt, dass es recht feucht ist, aber trotzdem fest (Vielleicht ja auch, weil er so viel trinkt?). Urinieren geht er mehrmals am Tag, alles brav ins Kistchen. Einmal hat er aber wie irr gewühlt drinen, dann hab ich nachgeschaut was er macht und dann hat er sich nur hingehockt und es kam aber überhaupt nichts raus. Achja und sein zweiter Haufen (gestern) hat so schlimm gestunken, dass die ganze Wohnung gestunken hat, mussten erst mal lüften! Und mir ist noch aufgefallen, dass er manchmal etwas "bucklig" geht -> Zeichen für Bauchweh?

So jetzt meine Frage: Kann das nur daher kommen, dass er ja gerade erst hier angekommen ist und noch bischen aus dem Gleichgewicht ist? (Stress scheint gering zu sein, er war von Anfang an sehr anhänglich und verschmust. Nur bei Geräuschen zuckt er manchmal zusammen)
Oder sollte ich lieber mal schnell zum Tierarzt mit ihm? (Haben nur 5min zu Fuß zu einer Kleintierklinik)

lg, Kerry
Nemokiddy ist offline  
Alt 28.11.2015, 15:37
Anzeige
 
 
AW: Krank oder Umsiedlungsstress?

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 28.11.2015, 16:06   #2
 
Avatar von Neryz
 
 
Alter: 47
 
Beiträge: 14.603
 
AW: Krank oder Umsiedlungsstress?

Huhu

Ich würde mit dem Kleinen direkt zur Klinik gehen und ihn dort gut durchchecken lassen. Wenn er sehr viel trinkt, solltest Du vor allem die Nieren überprüfen lassen und auch Blutwerte machen lassen.
Es kann sein, dass er ein spezielles Futter braucht, oder vielleicht auch Medis.

Woher hast Du den Kater denn?

Alles Gute für den Süßen!
Neryz ist offline  
Alt 28.11.2015, 16:10   #3
 
Avatar von Geek
 
 
Ort: FFM
 
Beiträge: 1.709
 
AW: Krank oder Umsiedlungsstress?

Hi,
ich würde mit ihm nächste Wochen mal zu TA gehen und ein Blutbild machen lassen.
Bei soviel trinken, kann das leider durchaus ein Zeichen für innere Probleme sein. Lass das lieber früher als zu spät klären.
Geek ist gerade online  
Alt 28.11.2015, 17:28   #4
 
Avatar von Nemokiddy
 
 
Ort: Wien 15. Bezirk (Rudolfsheim-Fünfhaus)
Alter: 22
 
Beiträge: 50
Tagebuch-Einträge: 2
 
AW: Krank oder Umsiedlungsstress?

Hellüü!

Danke für die rasche Antwort!
Okay, dann lieber nicht länger abwarten.
Mit was für Kosten muss ich da dann in etwa rechnen? Und muss man das im Normalfall sofort bezahlen oder gibts da auch andere Möglichkeiten?

@Neryz: Ich habe ihn von einem Tierarzt, die Besitzer wollten ihn einschläfern lassen und der Tierarzt fand da keine Notwendigkeit und hat ihn dann von den Besitzern übernommen. Laut diesem TA hat er ihn zwar nicht genau durchgecheckt, aber er machte einen gesunden Eindruck auf ihn, Blut hat er ihm abgenommen gehabt. Mehr weiß ich nicht.

Hoffentlich ist es nichts schlimmes... :(

lg, Kerry
Nemokiddy ist offline  
Alt 28.11.2015, 17:32   #5
 
Avatar von Neryz
 
 
Alter: 47
 
Beiträge: 14.603
 
AW: Krank oder Umsiedlungsstress?

Zitat:
Zitat von Nemokiddy Beitrag anzeigen
Hellüü!

Danke für die rasche Antwort!
Okay, dann lieber nicht länger abwarten.
Mit was für Kosten muss ich da dann in etwa rechnen? Und muss man das im Normalfall sofort bezahlen oder gibts da auch andere Möglichkeiten?

@Neryz: Ich habe ihn von einem Tierarzt, die Besitzer wollten ihn einschläfern lassen und der Tierarzt fand da keine Notwendigkeit und hat ihn dann von den Besitzern übernommen. Laut diesem TA hat er ihn zwar nicht genau durchgecheckt, aber er machte einen gesunden Eindruck auf ihn, Blut hat er ihm abgenommen gehabt. Mehr weiß ich nicht.

Hoffentlich ist es nichts schlimmes... :(

lg, Kerry
Das mit den Kosten kann man nicht so sagen. Ruf doch einfach den TA an, von dem Du ihn hast. Der kann Dir sicher mehr sagen, was alles schon gemacht worden ist.
Aber ich würde ihn auf jeden fall in der Tierklinik nebenan vorstellen Das muss nichts schlimmes sein, aber es ist immer besser, mal nachzugucken

Toll, dass du ihn genommen hast!
Neryz ist offline  
Alt 29.11.2015, 09:01   #6
 
Avatar von zorro007
 
 
Ort: Mutzelhausen
 
Beiträge: 220
 
AW: Krank oder Umsiedlungsstress?

Ich würde auf jeden Fall ihn untersuchen lassen. Ich finde es ja ein wenig komisch das der Tierarzt das Tier nicht einschläfert, aber auch nicht untersucht hat und genau sagen kann, das der Kater nichts hat. Nur ein munterer Eindruck reicht eigentlich nicht aus. Ich musste ein Meerschweinchen auch mal bei einen anderen Tierarzt, weil meiner im Urlaub war, einschläfern lassen. Es hatte Knochenkrebs und an dem Morgen zum ersten Mal schmerzen gezeigt. Wenn ich mir jetzt vorstelle der Tierarzt hätte nicht eingeschläfert, sondern weitervermittelt........
Als Mutzel bei mir ankam, hat sie auch viel getrunken. Zwar nicht so viel wie Dein Kater aber eine halbe Schüssel war es immer. Gefressen hat sie auch, aber immer wenig. Als Ursache haben sich die Zähne herausgestellt. Sie hat aufgehört mit Fressen sobald der Zahn schmerzte. Dafür hat sie dann gegen den Hunger den Magen mit Wasser gefüllt. Nun hat Mutzel keine Zähne mehr und es geht ihr gut. Sie frisst wie eine normale Katze und der Wasserbedarf ist nun auch o.k.
Und seitdem Buffy eingezogen ist frisst sie sogar ihren Teller leer.
zorro007 ist offline  
Alt 29.11.2015, 11:28   #7
 
Avatar von Nemokiddy
 
 
Ort: Wien 15. Bezirk (Rudolfsheim-Fünfhaus)
Alter: 22
 
Beiträge: 50
Tagebuch-Einträge: 2
 
AW: Krank oder Umsiedlungsstress?

Zitat:
Zitat von zorro007 Beitrag anzeigen
Ich würde auf jeden Fall ihn untersuchen lassen. Ich finde es ja ein wenig komisch das der Tierarzt das Tier nicht einschläfert, aber auch nicht untersucht hat und genau sagen kann, das der Kater nichts hat. Nur ein munterer Eindruck reicht eigentlich nicht aus. Ich musste ein Meerschweinchen auch mal bei einen anderen Tierarzt, weil meiner im Urlaub war, einschläfern lassen. Es hatte Knochenkrebs und an dem Morgen zum ersten Mal schmerzen gezeigt. Wenn ich mir jetzt vorstelle der Tierarzt hätte nicht eingeschläfert, sondern weitervermittelt........
Als Mutzel bei mir ankam, hat sie auch viel getrunken. Zwar nicht so viel wie Dein Kater aber eine halbe Schüssel war es immer. Gefressen hat sie auch, aber immer wenig. Als Ursache haben sich die Zähne herausgestellt. Sie hat aufgehört mit Fressen sobald der Zahn schmerzte. Dafür hat sie dann gegen den Hunger den Magen mit Wasser gefüllt. Nun hat Mutzel keine Zähne mehr und es geht ihr gut. Sie frisst wie eine normale Katze und der Wasserbedarf ist nun auch o.k.
Und seitdem Buffy eingezogen ist frisst sie sogar ihren Teller leer.
Im Tagebuch hab ich alles ganz genau geschrieben. Die Besitzer wollten ihn nicht aus gesundheitlichen Gründen einschläfern lassen, sondern, weil ihnen sein Verhalten nicht gepasst hat. Und der Tierarzt schläfert Tiere nicht so grundlos ein.

Das mit den Zähnen kann gut sein, er macht beim Essen auch ungewöhnliche Geräusche, als ob er Luft mit schlucken würde und manchmal als ob die Zähne aneinander stoßen. Aber grad die Zähnchen zeigen die wenigsten Katzen gerne her. ^^
Aber würde er dann nicht weiches Futter vorziehen? Am meisten isst er noch vom Trockenfutter... Und am ersten Tag hatte er so breiartiges Katzenfutter (Das hat uns die Tierklinik mitgegeben, weils schon offen war) das hat er noch weniger angerührt.
Ich werde es auf jeden Fall dann beim Tierarzt sagen, dass es vl ja die Zähne sein könnten.

lg, Kerry
Nemokiddy ist offline  
Alt 29.11.2015, 11:42   #8
 
Avatar von Glasi
 
 
Ort: Koblenz
 
Beiträge: 2.590
 
AW: Krank oder Umsiedlungsstress?

Katzen mit Zahnproblemen fressen oft eher Trockenfutter, weil man das nicht kauen muss, sondern fast am Stück schlucken kann. Deswegen ist Zähne ansehen lassen sicher eine gute Idee.
Glasi ist offline  
Alt 29.11.2015, 13:05   #9
 
Avatar von zorro007
 
 
Ort: Mutzelhausen
 
Beiträge: 220
 
AW: Krank oder Umsiedlungsstress?

Zitat:
Zitat von Nemokiddy Beitrag anzeigen
Aber würde er dann nicht weiches Futter vorziehen? Am meisten isst er noch vom Trockenfutter... Und am ersten Tag hatte er so breiartiges Katzenfutter (Das hat uns die Tierklinik mitgegeben, weils schon offen war) das hat er noch weniger angerührt.
Ich werde es auf jeden Fall dann beim Tierarzt sagen, dass es vl ja die Zähne sein könnten.

lg, Kerry
Mutzel hat Trockenfutter bevorzugt.....nur schlucken fertig. Nassfutter kommt an die Zähne auch wenn es breiig ist. Wenn er komische Geräusche macht beim kauen, dann stimmt auf jeden Fall etwas nicht. Schmatzgeräusche sind ja normal. Bei den alten Tieren kann es sich auch um Arthrose im Kiefergelenk handeln. Oder er hat viel Zahnstein, da habe ich schon mal bei einem Hund Knack-Geräusche gehört.
Lass ihn mal gründlich durchchecken.
Wenn ein altes Tier wegen Verhaltensänderungen eingeschläfert werden soll, dann sollte man auf jeden Fall erstmal einen gründlichen Gesundheitscheck machen. Unsauberkeit kann mit Schmerzen zusammenhängen.
Ansonsten scheint der Kater ja recht munter und so wie er sich verhält ist er auch gut behandelt worden. Denn so neugierig und aufgeschlossen sind nicht alle Katzen.
zorro007 ist offline  
Alt 30.11.2015, 20:50   #10
 
Avatar von Nemokiddy
 
 
Ort: Wien 15. Bezirk (Rudolfsheim-Fünfhaus)
Alter: 22
 
Beiträge: 50
Tagebuch-Einträge: 2
 
AW: Krank oder Umsiedlungsstress?

Hellüü!

Hmm... kauen tut er das Trockenfutter aber.
Er isst jetzt aber von Tag zu Tag mehr. Das ist schön!
Achja beim Trinken, er trinkt immer ganz vo Rand, also er schleckt eigentlich den Rand der Schüssel ab...
Er spielt auch von Tag zu Tag mehr, wird aktiver.
Wegen dem Trinken weiß ich aber noch nicht, ob das weniger geworden ist, behalte das noch im Auge.

lg, Kerry
Nemokiddy ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Krank oder Umsiedlungsstress?”
Krank durch Nassfutter?
Ist mein Kater krank?
Die kleine Maus ist krank... Bronchitis / Infekt??? Hilfe!
Kater ständig krank
Jessy ist schon wieder krank!


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:56 Uhr.