Thema: Kralle gezogen

Diskutiere im Katzen Forum über Kralle gezogen im Bereich "Erste Hilfe im Notfall". Hallo ihr Lieben, ich hoffe ihr koennt mir weiterhelfen, mich beruhigen, oder habt Ratschlaege fuer mich. Anhand des Titels kann man vielleicht schon erraten, was passiert ist. Meine kleine Cookie hat es gestern ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 14.02.2016, 02:19   #1
 
Avatar von NeyCo
 
Beiträge: 8
 
Kralle gezogen

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe ihr koennt mir weiterhelfen, mich beruhigen, oder habt Ratschlaege fuer mich.

Anhand des Titels kann man vielleicht schon erraten, was passiert ist. Meine kleine Cookie hat es gestern tatsaechlich geschafft, sich die Kralle zu ziehen.

Sie war mit meinem Freund im Bad, welcher sich gerade die Zaehne geputzt hat, es hat kurz an der Heizung "geditscht", und dann sind sie und ihre Schwester rausgerannt. Kommt oefter vor wenn die beiden spielen, daher hab ich mir keine Gedanken gemacht.
Man muss allerdings dazu sagen, dass Cookie es schon ein Mal geschafft hat, auf die Heizung zu springen, sich mit der Kralle zu verkeilen und keinen richtigen Halt zu bekommen, daraufhin Kopfueber runter zu segeln, so dass sie dann letztendlich an einer Kralle Kopfueber in der Heizung fest hing. Damals war ich bei ihr (die Katzen duerfen nur unter Aufsicht ins Bad), hab sie sofort hoch genommen und wieder "aufgerichtet" und vorsichtig die Kralle aus der Heizung befreit, sie hat ein paar Mal die Pfote geschuettelt und drueber geschleckt, das Bad wuerde fuer
die naechsten 10 Minuten gemieden, Dosi hat ein wenig geblutet weil sie sich verstaendlicherweise gewehrt hat, aber sonst war alles gut.

Was genau diesmal passiert ist wissen wir leider nicht, aber ich nehme mal an dass es wieder etwas in der Art war, seit diesem Ereignis passe ich normalerweise auf wie ein Luchs das keine Katze mehr versucht auf diese Heizung zu springen (die Heizung haengt sehr hoch und ist super schmal), aber mein Freund war da leider nicht so hinterher, und Kampf -und Spielgeraeusche sind hier ja staendig. (Was ich ihm aber auch nicht vorwerfe; wenn man selbst sowas erlebt hat und die Katze vor Schmerz schreien gehoert hat brennt sich das einfach sehr sehr ein, in Zukunft noch mehr aufzupassen als eh schon).

Wie auch immer. Aufgefallen ist es uns ca. 5 Minuten spaeter als er aus dem Bad kam, Cookie lag auf seinem Arbeitsstuhl, hat gechillt, und naja.. seinen Stuhl vollgeblutet. Erstmal brach natuerlich das große entsetzen aus, ich hab vorsichtig etwas Wasser ueber die Pfote getraeufelt und sie beobachtet, ob sie sich normal verhaelt, humpelt, oder ob es sonstige Anzeichen an Schmerzen oder Unwohl-sein gibt.

Nach insgesamt ca. 20 Minuten hat die Pfote dann nicht mehr geblutet, sie ist ins Katzenklo (wobei ich da echt Angst hatte, wegen der Infektionsgefahr), hat gefressen und ist bevor ich ins Bett bin auch schon wieder durch die Wohnung gefetzt. Sie hat sich auch sonst vollkommen normal verhalten, war schmusig und ein klein wenig aufdringlich wie immer, nur dass sie sich nun ab und an ueber die Pfote schleckt.

Heute Morgen hab ich mich dann mal getraut ihre Pfote etwas zu begutachten, das weiße der Kralle ist komplett weg, man sieht also quasi nur noch das schwarze. Ich hab dann den Notfall-Tierarzt angerufen, weil ich wissen wollte, ob ich sofort vorbei kommen soll oder naechste Woche, und dieser meinte, wenn die Kralle komplett gezogen ist koennte er ohnehin nicht viel machen, ich kann das ganze wenn ich will desinfizieren, und soll die Katze + Wunde beobachten. Auf Anzeichen fuer Fieber achte ich auch, aber letztendlich kann ich bislang sagen, sie ist genau so wie immer, bis auf das schlecken ab und an.

Nun hab ich aber dennoch das Problem, dass ich ein echter Angsthase bin was meine Katzen angeht, wir wohnen noch nicht allzu lange hier und haben eigentlich noch gar keinen "fixen" TA, die Klinik die ich angerufen habe war die potentielle zu der ich eigentlich wollte, da sie ziemlich gute Bewertungen hat, der TA mit dem ich gesprochen habe und dem die Klinik gehoert klang nett und kompetent, aber es ist halt noch kein Vertrauensverhaeltnis zu ihm da.

Habt ihr vielleicht noch Tipps, auf was ich achten kann? Und hatte jemand von euch diesen Fall vielleicht schon mal, und weiß, worauf ich in naechster Zeit dann achten muss wenn die Kralle nachwaechst? Ich weiß, dass ich das naechste Woche alles dann beim TA nachfragen kann und werde, aber der Sonntag steht noch aus, und ich gehoere leider zu der Sorte Mensch, der sich wegen sowas Kopfzerbrechen bereitet wenn er keine Antworten hat.

P.S.: Entschuldigt den langen Text, es floss quasi aus mir heraus.

LG,
NeyCo
NeyCo ist offline  
Alt 14.02.2016, 02:19
Anzeige
 
 
AW: Kralle gezogen

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 14.02.2016, 10:18   #2
 
Avatar von Geek
 
 
Ort: FFM
 
Beiträge: 1.737
 
AW: Kralle gezogen

Hi,
hatte genau so etwas bei meinem Kater vor ca. 1 Jahr, leider nicht zu spaßen damit.

Generell heilt so eine Wunde am Besten, wenn Luft ran kommt, aber du wirst wahrscheinlich auf ein Problem stoßen.
Wenn die Katze sich die Pfote leckt, dann ist die Chance sehr hoch, das sich das ganze entzündet.
Katzenspeichel ist nicht gut für Wunden.
Du solltest jeden Tag an der Pfote riechen, sobald es auch nur etwas schlecht riecht, muss der TA ran.

Bei uns hatte sich das natürlich auch entzündet, nach zig TA Besuchen mit Verband um die Pfote wurde es nur schlechter, Amputation der Zehe stand im Raum.
Nach einem TA Wechsel erfolgte dann zum Glück die einzig richtige Behandlung.
12 Tage Depot AB, kein Verband dafür ein Kragen damit die Pfote nicht mehr beleckt wurde und mehrfach tägliches Spülen der Wunde mit einem Desinfektionsmittel. Nach zwei Wochen war es wieder gut, die Kralle nach 3 Monaten vollständig nachgewachsen.

Ich drücke mal die Daumen, dass das ohne Komplikationen so verheilt.
Geek ist offline  
Alt 14.02.2016, 19:28   #3
 
Avatar von NeyCo
 
Beiträge: 8
 
AW: Kralle gezogen

Puuh, genau so was in der Art hab ich leider schon befuerchtet.

Dann werd ich den TA mal direkt nach AB fragen wenn ich dort bin, und wie man das am besten handelt falls ein Trichter notwendig ist, denn ich bin mir zu 95% sicher dass Cookie sich das nicht gefallen lassen wird.

Sie ist halt ein echter Wirbelwind, und hinzu kommt ja auch, dass wir hier drei Katzen haben, daher wird der Trichter hoechstwahrscheinlich nicht allzu lange dort bleiben wo er soll.

Zum Glueck leckt sie ja nicht staendig daran herum, nur so ab und an hab ich es mitbekommen, vielleicht ginge es dann ja auch nur mit 3x taeglich Desinfektionsspuelung. Wenn ich ihr danach ein paar Leckerlis gebe ist sie erstmal abgelenkt, so dass sie sich es nicht direkt abschleckt und es etwas einziehen kann.

Muss Morgen direkt zur Apotheke und ein neues holen, im letzten war nicht mehr viel drin.

Danke jedenfalls vorerst, ich schreibe dann nochmal wenn ich beim TA war.
NeyCo ist offline  
Alt 14.02.2016, 19:35   #4
 
Avatar von _hannibal_
 
 
Ort: Am A d W
 
Beiträge: 4.921
 
AW: Kralle gezogen

Hi,

unser Loui hat sich den Ballen an der Kralle mal abgerissen. Die ersten zwei Tage sah es ok aus aber dann hat es sich entzündet. Er bekam ebenfalls ein AB und ne Spritze. Einen Trichter brauchten wir aber nicht. Ich habs immer gut sauber gemacht und er hatte zwei Tage Hausarrest.

Ich bezweifel aber dass dir dein TA einfach ein AB mit gibt ohne dass er sich die Katze anschaut. ALso ich fände es sehr seltsam wenn er das machen würde.
_hannibal_ ist gerade online  
Alt 15.02.2016, 18:20   #5
 
Avatar von NeyCo
 
Beiträge: 8
 
AW: Kralle gezogen

Soo, kommen grad vom TA, Zwischenstand ist folgender:

Es gab zwei Optionen, die erste war, dass man das ganze mit taeglicher Wundspuelung und Salben behandelt, und wartet, dass sich der Rest der "Kralle" (oder besser gesagt das minimal ueberbliebene) von alleine nach vorne schiebt. Kann sich dann aber halt trotzdem entzuenden, wenn sie dran drum schlabbert.

Die zweite Option war den Rest der Kralle unter einer kleinen Narkose runter zu schaelen, danach Salbe drauf, und fuer zwei Tage ein Verband. Danach dann nur noch taegliche Wundspuelung und der Rest kann an der Luft heilen.

Hab mich fuer zweiteres entschieden, da ich denke, es ist besser, wenn der "Uebeltaeter" quasi gleich entfernt wird und die Kralle sauber nachwachsen kann. Eine Behandlung mit einer Salbe haette dann nur zu folge dass sie daran rumlecken wird und die Salbe mit abschleckt, zumal vermutlich auch mehr Kontrolluntersuchungen noetig sein werden, um zu pruefen dass das ganze nicht entzuendet ist.

Overall hat sie den TA-Besuch bei "den Fremden" gut weggesteckt, sie hat sich waehrend der Behandlung ziemlich gewunden, aber danach war alles wieder gut, die Spritze hat sie sich auch ohne Probleme geben lassen, und sie hat sich danach auch von der Helferin streicheln und wuseln lassen.

Haben dann auch fuer Morgen frueh gleich den OP-Termin bekommen.
War auf jeden Fall eine gute Entscheidung direkt zum TA zu gehen, und die naechsten Tage sehen wir dann, wie es wird und wie es ihr geht.

Geändert von NeyCo (15.02.2016 um 18:21 Uhr)
NeyCo ist offline  
Alt 15.02.2016, 18:54   #6
 
Avatar von Thesy
 
 
Ort: Viernheim
 
Beiträge: 2.129
 
AW: Kralle gezogen

Frag deinen TA doch mal nach dem "Prontocare" Wundspray - habe ich damals von meiner TÄ bekommen als sich meine Bella als Kitten beim rumtoben das Schwänzchen eingeklemmt hatte. War zwar nix schlimmes, aber damit sie nicht daran "knabbert" und zur Vorbeugung hat meine TÄ mir das mitgegeben. Es schmeckt wohl total bitter, so dass die Katzis nicht an ihrer Verletzung/Wunde knabbern oder nagen und hat außerdem antibakterielle Eigenschaften.
Aber natürlich ist jede Verletzung anders und darum einfach mal beim TA nachfragen.
Ich selbst hatte damals eine nervige Entzündung an der Hand und da ich meinem Bienchen das Spray nicht direkt aufsprühen wollte, habe ich erst in meine Hand gesprüht und dann auf ihr Schwänzchen verteilt. Ende vom Lied war, dass meine nervige Entzündung am Finger innerhalb von 2 Tagen verschwunden war (und ich hatte vorher 2 Wochen darunter gelitten ).
Thesy ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Kralle gezogen”
Kralle eingerissen
Kleines Sorgenkind: Würmer, Kralle rausgerissen...
Kralle rausgerissen
gespaltene Kralle
Abgerissene Kralle


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:05 Uhr.