Thema: Tragezeit

Diskutiere im Katzen Forum über Tragezeit im Bereich "Katzen". Naja , dann wünsch ich der Maus mal viel Glück... Haste meinen Beitrag überhaupt gelesen ? Du kannst auch in einer Tierklinik ,so teuer ist es da nicht . Und die wrden dir ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 30.03.2012, 11:53   #21
Gelöscht
 
Beiträge: 238
 
AW: Tragezeit

Naja ,


dann wünsch ich der Maus mal
viel Glück... Haste meinen Beitrag überhaupt gelesen ?


Du kannst auch in einer Tierklinik ,so teuer ist es da nicht . Und die wrden dir besser helfen.....



Lg
starbikerin71 ist offline  
Alt 30.03.2012, 13:00   #22
 
Avatar von Pinkifant
 
 
Ort: Elsdorf
Alter: 53
 
Beiträge: 1.121
Tagebuch-Einträge: 1
 
AW: Tragezeit

Zitat:
Zitat von DestinyAngel Beitrag anzeigen
Hallo ich hoffe evt könnt ihr mir ein wenig weiter helfen.


und bitte erspart euch kommis wie es gibt schon genügend katzen die kein zuhause haben und/oder kastriert die katze oder ich sei unerfahren, denn das bin ich nicht. allen anderen danke ich für die hilfe

Dafür, dass Du so erfahren bist, bist Du aber ganz schön unerfahren!
Pinkifant ist offline  
Alt 30.03.2012, 16:25   #23
 
Beiträge: 9
 
AW: Tragezeit

naja unerfahren würde ich mal nicht behaupten, erstrecht nicht wann man jemanden nicht kennt kann hier ja nicht alles rein schreinen was ich weiss und was nicht.

zudem ich ja so meine vermutungen hatte was es betraf das keinerlei bewegungen zu sehen geschweige zu fühlen sind und auch die milchleisten nicht ausgeprägt, bis gar nicht voehanden sind.

war beim ta und es hat sich raus gestellt das sie nicht mehr tragend ist, entweder eine fehldiagnose vom vorherigem ta oder so wie der jetzige ta sagt das es bei ihr sein kann wie es auch bei trächtigen katzen mit 6 kitten passieren kann das sich die frucht wieder zurück gebildet hat und *absorbiert* wird.

es sei wohl auch schon bei 6 kitten so gewesen das zum schluss nur 4 gebohren wurden weil sich zb 2 wieder zurück gebildet bzw verstorben sind.

meiner katzee geht es bestens gutes gewicht mittlerweile nun schon 3,3 kilo.
keine rückstände per ultraschall zu sehen keinerlei entzündungen oder auffälligkeiten der zitzen und auch der scheideneingang schaut normal und gut aus.

temperatur normal zahnfleich und und und alles gut.

mag sein das es sich anhört als hätte ich keine ahnung aber habe noch 2 andere katzen wo die eine schon tragend war und 5 gesunde kitten zur welt gebracht hat.

war halt nur die 1. schwangerschaft dieser katze und was es angeht wie es nu ist wenn nur ein kitten da ist ist klar damit kenn ich mich nicht aus nein. von daher halt die frage ob das schonmal wer mit erlebt hat und das es sein kann da es nur eines ist das man keine bewegung sehen oder spühren kann und das evt nicht soviel milcheinfluss ist.

finde diese fragen vollig legitim und nicht als hätte man null ahnung.

und wenn mir auch nur irgendwer erzählt egal ob eingetragener züchter oder hobbyzucht das der von anfang an ALLES wuste dann halte ich es für unglaubwürdig.

dennoch danke ich für die vielen antworten und der hilfe.

PS: und da ich auch jetzt von dem neuen ta weiß das meine klein zu zierlich ist um grossartig zu werfen (was mir der vorherige ja nicht gesagt hat und meinte es sei i.o) wird sie nächsten monat kastriert.


vielen dank nochmals ;)

lg angel
DestinyAngel ist offline  
Alt 30.03.2012, 16:38   #24
 
Avatar von saurier
 
 
Ort: zu Hause :o)
 
Beiträge: 19.039
 
AW: Tragezeit

Zitat:
Zitat von DestinyAngel Beitrag anzeigen
naja unerfahren würde ich mal nicht behaupten, erstrecht nicht wann man jemanden nicht kennt kann hier ja nicht alles rein schreinen was ich weiss und was nicht.

zudem ich ja so meine vermutungen hatte was es betraf das keinerlei bewegungen zu sehen geschweige zu fühlen sind und auch die milchleisten nicht ausgeprägt, bis gar nicht voehanden sind.

war beim ta und es hat sich raus gestellt das sie nicht mehr tragend ist, entweder eine fehldiagnose vom vorherigem ta oder so wie der jetzige ta sagt das es bei ihr sein kann wie es auch bei trächtigen katzen mit 6 kitten passieren kann das sich die frucht wieder zurück gebildet hat und *absorbiert* wird.

es sei wohl auch schon bei 6 kitten so gewesen das zum schluss nur 4 gebohren wurden weil sich zb 2 wieder zurück gebildet bzw verstorben sind.

meiner katzee geht es bestens gutes gewicht mittlerweile nun schon 3,3 kilo.
keine rückstände per ultraschall zu sehen keinerlei entzündungen oder auffälligkeiten der zitzen und auch der scheideneingang schaut normal und gut aus.

temperatur normal zahnfleich und und und alles gut.

mag sein das es sich anhört als hätte ich keine ahnung aber habe noch 2 andere katzen wo die eine schon tragend war und 5 gesunde kitten zur welt gebracht hat.

war halt nur die 1. schwangerschaft dieser katze und was es angeht wie es nu ist wenn nur ein kitten da ist ist klar damit kenn ich mich nicht aus nein. von daher halt die frage ob das schonmal wer mit erlebt hat und das es sein kann da es nur eines ist das man keine bewegung sehen oder spühren kann und das evt nicht soviel milcheinfluss ist.

finde diese fragen vollig legitim und nicht als hätte man null ahnung.

und wenn mir auch nur irgendwer erzählt egal ob eingetragener züchter oder hobbyzucht das der von anfang an ALLES wuste dann halte ich es für unglaubwürdig.

dennoch danke ich für die vielen antworten und der hilfe.

PS: und da ich auch jetzt von dem neuen ta weiß das meine klein zu zierlich ist um grossartig zu werfen (was mir der vorherige ja nicht gesagt hat und meinte es sei i.o) wird sie nächsten monat kastriert.


vielen dank nochmals ;)

lg angel
Ich hoffe, dass keine deiner Katzen weiterhin 'großartig' werfen muss und ja, seriöse Züchter lernen erst und setzen dann Kater auf Katze, wobei ihnen vor allem auch der genetische Aspekt, den man bei Mixen ja nicht bestimmen kann, wichtig ist.

Das Forum unterstützt auch nicht einfach so Menschen, die züchten, sondern - wie beschrieben - seriöse Vereinszucht und du hast Glück, dass dir jemand Infos gegeben hat, denn eigentlich (siehe Zitat) unterstützen wir hier niemanden, der sinnfrei vermehrt. Und bevor du jetzt wieder sagst, dass du ja Bescheid wüsstest - wer sich da selber nicht auskennt und auf den Rat eines zuchtunterfahrenen TA hört, der muss auch mit der Kritik derer rechnen, die sich seit Jahren im TS engagieren oder lernen, um einmal ein guter Züchter zu werden...
saurier ist offline  
Alt 30.03.2012, 17:26   #25
Ehren-Mitglied
 
Avatar von russian
 
 
Ort: Dortmund
 
Beiträge: 14.261
 
AW: Tragezeit

Zitat:
Zitat von 1802 Beitrag anzeigen
Röntgen bei einer Schwangerschaft? Ich denke, das macht der TA hoffentlich nicht.

Du meinst doch Ultraschall?
doch man kann natürlich auch während einer Trächtigkeit röntgen, das wäre sogar zwingend nötig wenn eine Katze z.B. Wehenschwächen hat um zu erkennen ob evtl. ein Kitten quer liegt.
Nur darf man nicht röntgen bevor das Knochenwachstum der Kitten abgeschlossen ist, also erst zum Ende der Trächtigkeit.


Zitat:
Zitat von DestinyAngel Beitrag anzeigen
und wenn mir auch nur irgendwer erzählt egal ob eingetragener züchter oder hobbyzucht das der von anfang an ALLES wuste dann halte ich es für unglaubwürdig.
Vielleicht nicht alles, aber doch genügend um es wagen zu können mit einer Zucht zu beginnen, das macht eben einen guten Züchter aus
russian ist offline  
Alt 30.03.2012, 18:44   #26
 
Avatar von fuzzy
 
 
Ort: Op der schäl Sick
Alter: 48
 
Beiträge: 10.261
 
AW: Tragezeit

Gut, dass du sie jetzt kastrieren lässt.
fuzzy ist offline  
Alt 30.03.2012, 19:44   #27
MCO
 
Avatar von MCO
 
 
Ort: Wien
 
Beiträge: 252
 
AW: Tragezeit

Zitat:
Zitat von saurier Beitrag anzeigen
Das Forum unterstützt auch nicht einfach so Menschen, die züchten, sondern - wie beschrieben - seriöse Vereinszucht und du hast Glück, dass dir jemand Infos gegeben hat, denn eigentlich (siehe Zitat) unterstützen wir hier niemanden, der sinnfrei vermehrt.
Naja, im Endeffekt werden damit die Katzen bestraft, nicht die Menschen dahinter
oder deren Handlungen. Deswegen halte ich davon nichts!

Denn nur weil hier im Forum keine Hilfeleistung gestellt wird, wird niemand einfach
aufhören zu züchten oder gar den Wunsch aufgeben, einmal Kitten zu bekommen.

Gerade in diesem Fall war das Kind schon im Brunnen gefallen! Hätte es der Katze
tatsächlich geholfen, die Fragen zu ignorieren und stattdessen auf die Besitzerin
moralisch einzuprügeln? Immerhin ist sie heute sofort zum Tierarzt gegangen, war
also bereit, Ratschläge anzunehmen und umzusetzen. Ich bin froh und erleichtert,
dass sie nun doch nicht (mehr) trächtig ist und kastriert wird! Das hätte bei dem
geringen Gewicht anders ausgehen können... ganz anders!
MCO ist offline  
Alt 30.03.2012, 20:30   #28
 
Avatar von saurier
 
 
Ort: zu Hause :o)
 
Beiträge: 19.039
 
AW: Tragezeit

Zitat:
Zitat von MCO Beitrag anzeigen
Naja, im Endeffekt werden damit die Katzen bestraft, nicht die Menschen dahinter
oder deren Handlungen. Deswegen halte ich davon nichts!

Denn nur weil hier im Forum keine Hilfeleistung gestellt wird, wird niemand einfach
aufhören zu züchten oder gar den Wunsch aufgeben, einmal Kitten zu bekommen.

Gerade in diesem Fall war das Kind schon im Brunnen gefallen! Hätte es der Katze
tatsächlich geholfen, die Fragen zu ignorieren und stattdessen auf die Besitzerin
moralisch einzuprügeln? Immerhin ist sie heute sofort zum Tierarzt gegangen, war
also bereit, Ratschläge anzunehmen und umzusetzen. Ich bin froh und erleichtert,
dass sie nun doch nicht (mehr) trächtig ist und kastriert wird! Das hätte bei dem
geringen Gewicht anders ausgehen können... ganz anders!
Ich finde, dass man mal über den Tellerrand schauen muss und wenn man nicht endlich mal anfängt, Vermehrer nicht mehr zu unterstützen und denen, die das bewusst oder fahrlässig angezettelt haben, die Unterstützung zu entziehen, mag das für zwar die eine oder andere Katze vielleicht nicht schön sein, ja, aber man rettet dadurch evtl. weitere Generationen von Katzen.

Solange sich jeder Vermehrer sicher sein kann, genau mit dem Spruch 'jetzt ist das Kind ja nun mal schon in den Brunnen gefallen' Hilfe zu bekommen, muss ja auch keiner umdenken - und solange man das unterstützt, werden die Leute weitervermehren. Bleiben sie mal auf ihren Fragen sitzen und müssen den Arzt konsultieren, der ihnen Geld dafür abnimmt, denken sie vielleicht mal ein bisschen darüber nach.

Und wo sollte man damit besser anfangen als in einem Katzenforum ? Solange es aber immer wieder Leute gibt, die Vermehrer unterstützen, indem sie dort kaufen und/oder (sich) die Praktiken schönreden, wird sich leider nicht viel ändern.

Und die Direktive des Forums findet sich nun mal in diesem Thread, an dem viele User mitgearbeitet haben

Zitat:
Hallo Du!
Herzlich Willkommen bei uns im Forum und wir freuen uns, dass du uns das Vertrauen entgegenbringst dir bei deinem Problem zu helfen.

In Deutschland, aber auch weltweit, ist das Katzenelend enorm groß. Viele Katzen sterben durch die Folgen von Inzucht oder Krankheit oder fristen ihr Leben als Streuner auf den Straßen oder im Tierheim. Dein Handeln trägt dazu bei, die Zahl all dieser Katzen zu erhöhen und damit auch das Elend weiter voran zu treiben, statt es einzudämmen.

Es geht nicht darum, dass wir dir böse Absicht unterstellen wollen. Aber es gibt einen großen Unterschied dazwischen, dass man für sein Tier das Beste will und auch tatsächlich das Beste tut.
Die Folgen von Vermehrung sind für die Katzen verheerend - angefangen von körperlichen bis hin zu seelischen Krankheiten.

Daher ist dieses Forum FÜR den Tierschutz und GEGEN Vermehrung !


Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht sind komplexe Themen, die viel Wissen erfordern.
DU selbst bist es, die im Zweifelsfall eingreifen muss, mit dem Tier zum Tierarzt muss und auch die Kosten tragen muss. Ein Kaiserschnitt bei einer Katze ist extrem teuer, die Zufütterung der Kitten zeitaufwändig und die Trauer um die eigene Katze, die die Geburt vielleicht nicht überlebt, überwältigend.

Nun konkret noch ein paar Dinge, die wir uns von Dir wünschen:
  • Wir helfen Dir so gut wir können, aber wir können keinen Tierarzt ersetzen.
  • Bitte geh bei Anzeichen von Anormalität deiner Katze sofort zum Tierarzt. Ferndiagnosen sind nicht möglich, wir sind keine Tierärzte und können auch diese Verantwortung nicht übernehmen.
  • Bitte vergiss nicht, dass dieses Forum dir freiwillig hilft.
  • Die Menschen hier haben alle noch ein Leben außerhalb des Forums und nicht immer die Möglichkeit dir zeitnah zu helfen. Es gibt hier die Möglichkeit der Suchfunktion - nutze sie. Viele Infos finden sich bereits im Forum innerhalb der Diskussionen oder speziell in unserer Ratgeberrubrik.
  • Das Wichtigste allerdings, was wir uns von dir wünschen, ist die Bereitschaft zu lernen. Nimm dir die Ratschläge zu Herzen, mach das Beste aus der Situation und übernehme die Verantwortung für dein Handeln.
Lieber Gruß,
Die Mitglieder des Katzen-Forum.de


Dieser Text ist eine Zusammenarbeit vieler Forumsteilnehmer und stellt deren Ansichten und Meinungen sowie ebenso die der Forumsleitung dar.
Und im Trächtigkeitsbereich steht nicht umsonst das, was ich auf Seite 1 gepostet habe.

Ich zitiere dazu auch noch einmal andere User:

Zitat:
Zitat von russian Beitrag anzeigen
[...] Natürlich verdienen diese Katzen ein würdiges Leben, aber für jedes Tier das Du solchen Züchtern abnimmst verdammst Du ein anderes ein unwürdiges Leben zu beginnen.
Solchen Züchtern legt man das Handwerk, und das kann man nur tun indem man ihre Tiere nicht mehr kauft.

Ich komme mal wieder zu meinem alten Satz, Tierschutz lebt man zwar mit dem Herzen, führt ihn aber mit dem Verstand
Zitat:
Zitat von streunerhof Beitrag anzeigen
[...] Wenn solche Leute ihre Kätzchen nicht mehr an den Mann bzw. die Frau bringen und kein Geld mehr damit verdienen können, dann werden sie früher oder später aufhören damit.

Angebot und Nachfrage - verstehst das besser?
Zitat:
Zitat von cikobi Beitrag anzeigen
[...] Ein Züchter ist jemand, der eine bestimmt Rasse hinsichtlich Rassestandards, Merkmalen, Farben und Genpool weiterentwickelt.

Ein Tierschützer ist jemand, der versucht, dass Leid der Tiere zu mindern, indem er Tierschutzorganisationen hilft, zum Beispiek, trächtige Katzen bei sich werfen läßt und den Wurf bei soch großzieht usw.

Ein Tierliebhaber ist einer, der ein Tier zur reinen Freude hält. Punkt.

Ein Vermehrer setzt völlig sinnfrei für sich, die Welt, seine Katze, andere Katzen Kitten in die Welt.

[...]

Welchen Sinn hat denn bitte die Trächtigkeit Deiner Katze?

Aus Sicht der Katze und aus Deiner Sicht.

Welchen Sinn?

In allen Ehren, dass Du Dich informierst usw. aber dann müsstest Du auch rausgefunden haben, dass es eine ungute Idee ist. Aus Sicht der Katze, aus Sicht Deines Geldbeutels, aus Sicht des Tierschutzes.

Also: wozu dann?
Besonders gut passt aber wohl das, was Fundkatze einmal dazu verfasst hat:

Zitat:
Zitat von Fundkatze Beitrag anzeigen
Guten Morgen.

Heute mal ein paar ernste Gedanken, weil ich eigentlich nicht recht weiß, wo ich das hinpacken soll. Es würde in so viele Threads hier momentan passen.
Und ja, ich weiß auch, dass es eh die Falschen hier lesen, aber irgendwie muss ich das mal loswerden.

Ich finde, dieses Forum hier spricht eine sehr deutliche Sprache, was das Vermehrertum an sich und auch das Unterstützen selbiger in Form von Mitleidsaufnahmen angeht. Und trotzdem habe ich den Eindruck, gegen Wände zu reden. Nicht nur ich. Wohl jeder hier, der tagtäglich versucht Menschen klar zu machen, welche Folgen ihr Handeln hat.
Und immer wieder kommen die gleichen Argumente: "Wenn nicht ich sie nehme, wer dann...", "hier ist es aber ganz anders...", "Die kleinen sind so süß...", "Es liegt in der Natur der Katze...", "Ich habe schon Abnehmer..." usw. Ich könnte endlos so weitermachen.

Aber mein absolutes Highlight ist die Frage nach dem eigenen Mitleidsempfinden.
"Sind euch die Tiere egal?"
Ich habe lange über diese Frage nachgedacht. Mein erster Impuls war ein "Nein, natürlich nicht!". Und das stimmt auch. Mir ist kein Lebewesen egal. Aber ich bin trotzdem nicht in der Lage mein Hirn deswegen auszuschalten.
Was jetzt kommt, ist wahrscheinlich recht hart, aber an sich eine einfache Rechnung. Wenn Niemand die Tiere eines Vermehrers kauft, kann es sein, dass z. B. 5 Tiere sterben, ausgesetzt werden usw.
Schlimm. Keine Frage.
Wenn aber jemand diese 5 Tiere nimmt, folglich sich der Vermehrer in seinem Tun bestätigt fühlt, wird es so sein, dass 50 Tiere kein schönes Leben haben, im schlimmsten Fall sogar sterben. Nicht direkt durch Aussetzen evtl. Aber vielleicht an Krankheiten durch Inzest, durch Verhaltensstörungen, eingeschläfert wegen Unsauberkeit oder Kratzen an Türen und Wänden.
Nun bin ich soweit, dass ich tatsächlich Leben gegen Leben aufrechne. Etwas, was an sich nicht möglich ist, aber im Tierschutz wohl einfach Realität ist. 5 Leben gegen 50. 50 Leben gegen 500. 500 Leben gegen 5000.
Alle Geschöpfe sind wertvoll und ich würde jedem Katzerl, was ungeliebt zur Welt kommt eine Zukunft wünschen. Wenn ich mir jedoch überlege, dass dieses eine Katzerl seine Zukunft auf der Zukunft von 1000 anderen Katzerln aufbaut, komm ich zu dem Schluss, dass es tatsächlich sinnvoller ist diesem einen Katzerl vielleicht die Zukunft zu nehmen um die 1000 anderen Katzerl zu retten.

Auch habe ich die Frage gelesen, ob denn erst eine Katze Schlimmes erleben muss, bevor sie es "wert ist" Hilfe zu erfahren. Nein. Natürlich nicht.
Aber auch hier greift die Rechnung von oben. So lange die Vermehrer Abnehmer finden, gibt es kein Bewusstsein für das Katzenelend. Die 5 vermittelten Kitten verhindern also, dass die Menschen das wirkliche Ausmaß der Kittenschwemme erkennen.
Dementsprechend ist es tatsächlich so, dass Tierschutz nur als solcher wahrgenommen werden kann, wenn die süßen Kitten vom Vermehrer realistisch betrachtet werden. Nämlich nicht als Ausnahme, wo "eh alles anders ist", sondern als weiterer Tropfen im großen Faß des Tierelends.
Hier sind auch einfach Statistiken Gold wert. Nur wenn die Zahlen des Katzenelends in Deutschland bewusst werden, die Menschen sich klar machen, was sie durch die Aufnahme eines Vermehrerkittens tun, sind die Wege geebnet für gesetzliche Möglichkeiten zur Eindämmung des Elends.
Denn so lang doch alles in Ordnung ist und Niemand sieht, wie 5 Vermehrerkitten Auslöser für das Elend sein können, wird sich auch nichts ändern.

Ist das ein Appell? Ja, vielleicht. Im Zweifelsfall dafür sich nicht ganz so wichtig zu nehmen. Es ist sicherlich für das eigene Ego mehr als erfreulich zu behaupten, man hätte immerhin zwei Kitten aufgenommen und damit zwei Fellnasen gerettet, die doch eh schlecht vermittelt worden wären.
Doch was sagt das Ego dazu, dass man damit vielleicht 20 Kitten ein kurzes, schmerzhaftes Leben beschert hat?
Dazu, dass man nun selbst einer derjenigen ist, der solche Threads, wie wir sie hier momentan in Mengen lesen, provoziert?

Nein? Natürlich nicht. Ich bin mir _sicher_, dass im konkreten Fall alles anders war.

Ich habe hier wohl so einen Fall sitzen, wo es leider nicht "anders war", sondern ganz typisch. Ich bin mir _sicher_, dass es tolle Abnehmer für Jorinde, Joringel und Jolli gab. Und ganz _sicher_, waren die Gründe, dass es nicht geklappt hat mehr als logisch und nachvollziehbar.
Klar, es kann ja immer was anders kommen.
Und genauso _sicher_ weiß ich, dass es dann eben kam, wie es wohl kommen muss. Der süße Wurf war im Weg, sind ja nur Katzen.
Nun, eine davon sitzt noch immer bei mir. Jolli hat nen Dachschaden.
Weil sie wohl einfach zu viel erlebt hat in ihrem kurzen Leben.
Sie ist nun eine von den 5000 Katzen, die ihr Leben nicht genießen können, weil ein anderer Mensch eine von den 5 Katzen genommen hat, die ein Vermehrer produziert hat.
Hab ich wohl Pech gehabt.

Macht nix. Mein Ego kommt damit klar, dass ich nicht ein süßes Fellknäuel genommen habe, wo die Mutter zufällig entwischt ist und sich natürlich liebevoll um den Nachwuchs gekümmert wurde.
Mein Ego hätte eher ein Problem damit, dass ich auf Kosten der 5000 eines der 5 genommen hätte.
Als ich meine Signatur gewählt habe damals, hatte ich sicher nicht das Katzenelend im Kopf. Der Spruch in meiner Signatur ist für ein Wegweiser.
Allerdings passt er ver****t gut zum Thema Katzenelend, wie ich finde.
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.“

Ich denke, fast jeder hier wünscht sich eine Veränderung für die (Katzen-)welt. Und eigentlich jeder hier hat keinerlei Probleme damit dies auch kundzutun und einem Threadersteller zu erklären, wie schlecht doch sein Handeln ist.
Aber es sind (manchmal!!!) auch genau die Leute, die eine der 5 Katzen genommen haben oder nehmen werden. Und damit sind wir beim ersten Teil des Satzes: "Sei du selbst die Veränderung".

Geschehenes lässt sich nicht rückgängig machen und es ist jedem Menschen zugestanden Fehler zu machen und falsch zu handeln - so lange er es nicht besser weiß.
Wenn jedoch das Wissen über die Konsequenzen des Handelns vorhanden ist, der Mensch also weiß, was er tut und tun wird, dann hört (zumindest bei mir) das Verständnis auf.
Wenn ich lese, dass die Person weiß, dass sie das Elend durch den Kauf unterstützt und dass die Person weiß, wie die Situation in Deutschland in Bezug auf Tierschutz ausschaut, dann ist ihr Tun kein Fehler mehr, sondern Ausdruck der eigenen Inkonsequenz und des eigenen Egoismuses.

Nicht umsonst sagt man, dass Wahrheit jedem Menschen zuzumuten ist. Zumindest gilt das oft für andere Menschen. Doch was ist mit der eigenen Person?
Ich denke, dass wenn ich jemandem Wahrheit zumuten darf, dann in erster Linie mir selbst. Ehrlichkeit sich selbst gegenüber ist das Mindestmaß an Würde, das sich ein Mensch selbst zugestehen kann.
Und sei es nur die Ehrlichkeit sich selbst gegenüber, dass man eben nicht Ausnahme von der Regel ist. Dass auch im konkreten Fall der Vermehrer nur ein Vermehrer ist und nicht Gottes helfende Hand und man selbst diesen Vermehrer eben nur unterstützt und nicht 5 arme Kitten aus den grausamen Händen rettet.
Tut man doch? Ja, tut man. Und wer nimmt die anderen 5000, die nicht das große "Glück" hatten auf x oder y zu stoßen?

Genug dazu. Ich weiß eigentlich nicht recht, warum ich das alles geschrieben habe. Aber hier geht meine Rechnung vielleicht in die andere Richtung auf.

Lieben Gruß und ich hoffe wirklich, dass ich nicht den falschen Leuten auf den Fuß gestiegen bin...

Carina
saurier ist offline  
Alt 30.03.2012, 20:47   #29
MCO
 
Avatar von MCO
 
 
Ort: Wien
 
Beiträge: 252
 
AW: Tragezeit

Zitat:
Hallo Du!
Herzlich Willkommen bei uns im Forum und wir freuen uns, dass du uns das Vertrauen entgegenbringst dir bei deinem Problem zu helfen.

In Deutschland, aber auch weltweit, ist das Katzenelend enorm groß. Viele Katzen sterben durch die Folgen von Inzucht oder Krankheit oder fristen ihr Leben als Streuner auf den Straßen oder im Tierheim. Dein Handeln trägt dazu bei, die Zahl all dieser Katzen zu erhöhen und damit auch das Elend weiter voran zu treiben, statt es einzudämmen.

Es geht nicht darum, dass wir dir böse Absicht unterstellen wollen. Aber es gibt einen großen Unterschied dazwischen, dass man für sein Tier das Beste will und auch tatsächlich das Beste tut.
Die Folgen von Vermehrung sind für die Katzen verheerend - angefangen von körperlichen bis hin zu seelischen Krankheiten.

Daher ist dieses Forum FÜR den Tierschutz und GEGEN Vermehrung !


Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht sind komplexe Themen, die viel Wissen erfordern. DU selbst bist es, die im Zweifelsfall eingreifen muss, mit dem Tier zum Tierarzt muss und auch die Kosten tragen muss. Ein Kaiserschnitt bei einer Katze ist extrem teuer, die Zufütterung der Kitten zeitaufwändig und die Trauer um die eigene Katze, die die Geburt vielleicht nicht überlebt, überwältigend.

Nun konkret noch ein paar Dinge, die wir uns von Dir wünschen:
  • Wir helfen Dir so gut wir können, aber wir können keinen Tierarzt ersetzen.
  • Bitte geh bei Anzeichen von Anormalität deiner Katze sofort zum Tierarzt. Ferndiagnosen sind nicht möglich, wir sind keine Tierärzte und können auch diese Verantwortung nicht übernehmen.
  • Bitte vergiss nicht, dass dieses Forum dir freiwillig hilft.
  • Die Menschen hier haben alle noch ein Leben außerhalb des Forums und nicht immer die Möglichkeit dir zeitnah zu helfen. Es gibt hier die Möglichkeit der Suchfunktion - nutze sie. Viele Infos finden sich bereits im Forum innerhalb der Diskussionen oder speziell in unserer Ratgeberrubrik.
  • Das Wichtigste allerdings, was wir uns von dir wünschen, ist die Bereitschaft zu lernen. Nimm dir die Ratschläge zu Herzen, mach das Beste aus der Situation und übernehme die Verantwortung für dein Handeln.
Lieber Gruß,
Die Mitglieder des Katzen-Forum.de


Dieser Text ist eine Zusammenarbeit vieler Forumsteilnehmer und stellt deren Ansichten und Meinungen sowie ebenso die der Forumsleitung dar.
Sorry... aber ich lese hier nicht einmal ansatzweise heraus, dass nicht geholfen
werden soll oder gar darf, wenn jemand Hilfe benötigt. Ganz im Gegenteil sogar!

Es gibt so viele Katzenforen! Wenn nicht hier, wird halt in einen anderen Forum
geholfen. Nur weil man hilft, redet man keine Praktiken schön oder unterstützt
zweifelhafte Handlungen. Man hilft ganz einfach nur!
MCO ist offline  
Alt 30.03.2012, 20:53   #30
 
Avatar von saurier
 
 
Ort: zu Hause :o)
 
Beiträge: 19.039
 
AW: Tragezeit

Zitat:
Zitat von MCO Beitrag anzeigen
Sorry... aber ich lese hier nicht einmal ansatzweise heraus, dass nicht geholfen
werden soll oder gar darf, wenn jemand Hilfe benötigt. Ganz im Gegenteil sogar!

Es gibt so viele Katzenforen! Wenn nicht hier, wird halt in einen anderen Forum
geholfen. Nur weil man hilft, redet man keine Praktiken schön oder unterstützt
zweifelhafte Handlungen. Man hilft ganz einfach nur!
Nein, in dem Zitat steht die Haltung zu solchen Trächtigkeiten und in dem erwähnten Zitat von Seite 1, das, was ich zum Thema 'verbale Unterstützung' geschrieben habe.

Hier noch einmal den Hinweis, den man erhält, wenn man im Bereich 'Trächtigkeit/Kitten' einen Thread aufmacht:

Zitat:
Liebes Mitglied... von einem Forum erwartet man Rat und Hilfe, die wir auch gern anbieten wollen. Zugleich fühlen wir uns aber auch dem Tierschutzgedanken und dem Wohl der Tiere verpflichtet. Hab daher bitte Verständnis dafür, dass unsere Hilfe nicht der Vermehrung von Katzen außerhalb einer seriösen Zucht gilt. Wer immer eine trächtige Katze als Notfall oder Pflegestelle bekommt, wer ohne eigenes Zutun eine trächtige Katze versorgen muss, der wird hier Rat und Hilfe finden. Wer aber meint, seine Katze nicht kastrieren zu müssen oder sie einfach mal Nachwuchs bekommen zu lassen, möge sich bei Fragen bitte an seinen Tierarzt wenden. Wir möchten diese Fälle weder fördern noch unterstützen.
saurier ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite
Katzen Forum Suchbegriffe

tragezeit katzen

,
katzen tragezeit
,
tragezeit katze
,
tragezeit bei katzen
,
katze tragezeit
,
tragezeit maine coon
,
tragzeit katzen
,
tragezeit von katzen
,
maine coon tragezeit
,
katzen tragzeit

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:27 Uhr.


Weitere Foren: WoW Forum - PS3 Forum