Thema: 2 neue Katzenbabys

Diskutiere im Katzen Forum über 2 neue Katzenbabys im Bereich "Katzen". Hallo zusammen! Vor einiger Zeit baten meine Nachbarn mich nach ihrem Kater zu schauen, da sie ein Baby bekommen würden, und sie Angst haben der Kater könnte eifersüchtig auf das Baby werden, und ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 04.07.2005, 14:18   #1
 
Avatar von redjester
 
 
Ort: Bern
 
Beiträge: 28
 
2 neue Katzenbabys

Hallo zusammen!

Vor einiger Zeit baten meine Nachbarn mich nach ihrem Kater zu schauen, da sie ein Baby bekommen würden, und sie Angst haben der Kater könnte eifersüchtig auf das Baby werden, und ihm vielleicht etwas antun.

schon nach kurzer Zeit habe ich ihn in mein Herz geschlossen, und einige Zeit danach, konnte ich ihn mir nicht aus meinem Alltag wegdenken.

Vielleicht erinnert sich ja jemand, ich habe dieses Forum aufgesucht, da er mich manchmal grundlos gebissen hat, oder auch wegen
meines Umzuges - da ich nicht wusste wo es dem Kater am bestene gehen würde - auf dem Lande mit Ausgang, oder in der Stadt in der Wohnung...

...nun ja, inzwischen ist viel Passiert: der Kater musste wieder zu den Nachbarn zurück, es hat mir das Herz gebrochen, und nun bin ich wieder alleine in meiner neuen Wohnung ohne meinen "Tigi", der es geschafft hat mein Leben zu verändern.


Gerade heute bekomme ich plötzlich einen Anruf, es ist mein Nachbar, und er erzählt mir, er habe zwei Katzenbabys, die jemanden suchen der sich um sie kümmert. Er fügte noch hinzu, dass er sie mir gerne anvertrauen würde, da er gesehen hat, wie gut ich mich um seinen Kater gekümmert habe.

Vor lauter Freude habe ich ihm zugesagt die Verantwortung für diese beiden kleinen Seelen zu übernehmen, und ihnen einen Unterschlupf und eine sichere Zukunft zu gewähren.

Nun ja, doch leider habe ich überhaupt keine Erfahrung mit diesen kleinen Lieblingen, und hoffe ich habe nicht die falsche Entscheidung getroffen.

Ich möchte alles tun, damit es den beiden bei mir gut geht, und dass sie alles bekommen um gesund und munter aufwachsen.

Könnt ihr mir ein paar wichtige Ratschläge geben, die ich beachten muss mit dem Umgang mit den kleinen?

Oder wo kann ich noch zusätzliche Informationen bekommen?

Ich wäre euch dankbar für jede einzelne Nachricht die ich zu dem Thema bekomme...

...ach und noch zu guter letzt ein Foto von meinem heissgeliebten Kater "Tigi" in meiner Signatur... *zwinker*
redjester ist offline  
Alt 04.07.2005, 14:36   #2
 
 
Alter: 35
 
Beiträge: 3.105
Tagebuch-Einträge: 9
 
Wie alt sind denn die Kleinen, woher kommen sie? Haben sie schon Impfungen / Wurmkuren? Als gesundheitliche Grundversorgung? vielleicht kannst du auch bei einem tierarzt deines vertrauens vorbeischauen, der sie zur sicherheit einmal checkt, bevor sie zu dir kommen.

Ich habe damals, als ich meine beiden zu mir genommen habe (12 Wochen alt, plus minus eine) einfach die Grundausstattung besorgt:

Kratzbaum, zwei Schlafkörbchen / Kissen, Trinkgefäß, Fressnäpfe, KaKlo mit Streu und Schaufel, Transportbox, Trockenfutter und Nassfutterdöschen (siehe hier unter Futter) und ein klein wenig Spielzeug.

Und dann sind sie eingezogen (bereits entwurmt, geimpft habe ich einen Tag später) und ich habe sie "machen" lassen. Wichtig waren mir abgedeckte Blumentöpfe (die Erde mit Steinen bedecken oder Draht drumtun) und dass nix spitzes, giftiges oder sonstwie gefährliches rumlag.

es sollten auch keine unbeabsichtigten "verstecke" findbar sein. meine haben zum beispiel ein loch in der küchenbodenleiste entdeckt und sich dorthin zurückgezogen, in der ersten nacht. ich habe die katzies nicht gefunden und bin halb durchgedreht

dann ist auch eine wasserpistole hilfreich, wenn sie irgendwas machen, was sie nicht sollen (gerne genommen: beine hochklettern, gaaaaanz toll ).

und am besten: vorher überlegen, ob sie je ins schlafzimmer dürfen sollen oder nicht und auch vorher ein konsequentes wort überlegen - und dann auch einhalten - wenn sie was nicht dürfen (das dann in kombination mit der wasserpistole für die erziehung).

ich hoffe, ich hab jetzt nix grundlegendes vergessen, ansonsten: viel spaß mit den kleinen und es freut mich, dass sie bei dir ein feines zuhause bekommen werden.
cikobi ist offline  
Alt 04.07.2005, 15:23   #3
 
Avatar von redjester
 
 
Ort: Bern
 
Beiträge: 28
 
Hi Cikobi,

danke für deine Prompte Antwort!

Ich glaube die Katzen sind etwa zwei Wochen alt, ich muss noch genau mit dem "Katzenherren" reden...

danke für die Tipps vor allem zum Thema einkaufen, ich werde diese Sachen auch besorgen.

Meinen Tierarzt werde ich auch konsultieren und die beiden checken lassen.

ein Schlafzimmer habe ich nicht wirklich, denn ich habe eine 1,5-Zimmer-Wohnung :)

Wichtig wäre für mich auch zu wissen: wann kann ich die kleinen mal rauslassen?

und wie bringe ich denen am besten bei das Katzenklo zu benutzen?

ach ja: und die Katzen kommen vom Bauernhof... :)

danke nochmals für die Antwort, ich freue mich ja so sehr :D
redjester ist offline  
Alt 04.07.2005, 15:24   #4
 
Avatar von redjester
 
 
Ort: Bern
 
Beiträge: 28
 
Ach, und die Idee mit der Spritzpistole, sehr originell!

Die werde ich mir auch auf jeden Fall besorgen, falls die süssen mal was unartiges anstellen sollten *grins*
redjester ist offline  
Alt 04.07.2005, 15:30   #5
 
Avatar von redjester
 
 
Ort: Bern
 
Beiträge: 28
 
*ups* die Katzen sind 2 Monate alt :)
redjester ist offline  
Alt 04.07.2005, 15:44   #6
 
 
Alter: 35
 
Beiträge: 3.105
Tagebuch-Einträge: 9
 
jetzt habe ich grade schon einen riesenschreck bekommen mit den zwei wochen.

sind die katzies denn noch auf dem bauernhof? es wäre gut, wenn die möglichkeit besteht, dass die beiden bis zur 12-ten woche noch bei der mama bleiben können. sie lernen bis dahin funktionierendes sozialverhalten, das auch die grundlage für das zusammenleben mit und bei einem menschen darstellt. Es besteht die größere chance auf charakterlich gesunde tiere.

was ich vorhin vergessen habe zu fragen: hast du einen balkon / terrasse? da müsstest du dann natürlich auch vorkehrungen treffen um diese katzensicher und katzenspannend zu gestalten.

weißt du schon, welches futter?
cikobi ist offline  
Alt 04.07.2005, 15:47   #7
 
 
Alter: 35
 
Beiträge: 3.105
Tagebuch-Einträge: 9
 
vergessen: ich habe das kaklo thema meinen so beigebracht, dass ich sie als allererstes dort raufgesetzt habe. und selbst gescharrt habe und auch die kleinen pfötchen kurz für scharrbewegungen hergenommen habe (nur ganz sanft) einer meiner beiden hat ein einziges mal am ersten abend was in meine palme gemacht (seit dem ist der draht drum ) und danach habe ich ihn auch nochmal direkt aufs klo gesetzt. seitdem funktioniert es.

wegen rauslassen: ich würde ihnen keinen freigang beibringen, dazu gibt es hier auch viele kontrovers geschriebene beiträge. man kann auch eine 1,5-zimmer-wohnung katzeninteressant gestalten, das risiko des unkontrollierten freigangs wäre mir persönlich zu hoch.
cikobi ist offline  
Alt 04.07.2005, 16:04   #8
 
Avatar von redjester
 
 
Ort: Bern
 
Beiträge: 28
 
ich habe grad nochmal angerufen, und gefragt, ob die Katzen nicht noch bleiben könnten bis sie etwa zwölf Wochen alt sind, doch er meinte der Bauer würde all seine Katzenbabies mit 2 Monaten weggeben...

wegen dem rauslassen: ich selber bin ein absoluter freiheitsmensch, und auch wenn das Risiko nicht gering ist (ich habe genau wegen diesem Thema das Katzenforum damals aufgesucht), habe ich mich dazu entschieden die Katzen freien Ausgang zu gewähren.

Die Umgebung hier ist sehr gut geeignet für die beiden: keine Strasse in der Nähe, sehr viel Grün (und damit auch sehr viel zum erforschen :) ), unheimlich nette Menschen, viele andere Katzen und Ruhe.

Ich hoffe mal dass das gute Eigenschaften für eine "Katzenumgebung" sind :)
redjester ist offline  
Alt 04.07.2005, 16:56   #9
 
 
Alter: 35
 
Beiträge: 3.105
Tagebuch-Einträge: 9
 
ok, wenn es wirklich nicht anders geht als die tiere mit 8 wochen zu nehmen, dann lieber so als sie möglicherweise einer gefahr auf dem hof auszusetzen (wenn der bauer sie nicht vermitteln kann und sie anderweitig meint "entsorgen" zu müssen o.ä.).

Wenn Du das mit dem freigang wirklich vorhast, dann laß die kleinen auf jeden Fall die ersten 3 Monate Minimum in der Wohnung, damit sie diese als Ihr Zuhause anerkennen, den Geruch kennen und nicht zuletzt, damit sie ein etwas sichereres Immunsystem entwickeln konnten (nach den Impfungen und Wurmkuren usw.).

Das ist allerdings auch schon alles, was ich Dir dazu sagen kann, da ich selbst mittlerweile auch zu der Überzeugung gelangt bin, egal wie ländlich, es ist mir für meine beiden zu riskant. Aber ich glaube, das Prozedere sollte hinhauen.
cikobi ist offline  
Alt 04.07.2005, 21:01   #10
 
Avatar von redjester
 
 
Ort: Bern
 
Beiträge: 28
 
ja, ich werde die kleinen auf jeden Fall schonmal zu mir nehmen ist glaube ich besser so als unerhofft :)

nur muss ich vorher noch kräftig einkaufen gehen... *g*

danke für deine produktiven Beiträge Cindy, das ist sehr lieb von dir :D
redjester ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Stichworte
katzenbabys

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „2 neue Katzenbabys”
Neue Katze Neue Probleme
Neue Bilder von Charly ^^(ein paar neue Fotos, weiter unten)
Katzenbabys BKH

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite
Katzen Forum Suchbegriffe

katzenbabys scheeßel

,

neue katzenbabys

,

Katzenbaby neu Jena

,

katzen kommen nicht mehr seit neue babykatze

,

katzenbabys jena und umgebung


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:25 Uhr.


Weitere Foren: WoW Forum - PS3 Forum