Thema: Huch, wer wohnt denn da unterm Schuppen?

Diskutiere im Katzen Forum über Huch, wer wohnt denn da unterm Schuppen? im Bereich "Katzen". Hallo an Alle, bin die Anette, 48 Jahre alt und wohne in Kamp-Lintfort /NRW in einer "Freizeitanlage" ( so eine Art Campingplatz ) in einem Mobilheim. Vor einigen Monaten ca September bemerkte ich ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 16.01.2016, 22:44   #1
 
Ort: Kamp-Lintfort
Alter: 49
 
Beiträge: 4
 
Huch, wer wohnt denn da unterm Schuppen?

Hallo an Alle,
bin die Anette, 48 Jahre alt und wohne in Kamp-Lintfort /NRW in einer "Freizeitanlage" ( so eine Art Campingplatz ) in einem Mobilheim.
Vor einigen Monaten ca September bemerkte ich am Schuppen komische Geräusche / Bewegungen.
Etwas Graues, kleines flüchtendes...
Nach einiger Zeit wurde klar, daß unterm Schuppen (da lagern wir alte Bretter ) eine kleine Katze wohnt.
Meine direkte Nachbarin hat einen Futterplatz für Katzen und ich denke,
da ernährt sich mein kleiner Untermieter.

Die Katze geht da aber wohl nur zum Fressen hin und ist ansonsten sehr Menschenscheu.
Da sie immer panisch wegläuft, wenn ich in die Nähe des Schuppens komme, warne ich sie immer vorher und spreche mit ihr.
Mittlerweile hat sie mich akzeptiert und kommt immer näher.
Ich kenne mich mit Katzen überhaupt nicht aus und möchte im Moment auch nicht die Verantwortung für ein Haustier übernehmen ( fahre demnächst auch für eine Weile weg ).

Die Katze macht auch keinen besonders hungrigen Eindruck und scheint eigentlich ganz gut klar zu kommen.

Vor einigen Tagen hab ich ihr einen alten Jogging-Schuh von mir gegeben, daß ist ihr liebstes Spielzeug.
Heute nachmittag ist es hier nun bitterkalt geworden und ich hab einen Einkaufskorb rausgestellt mit einem Fell drinnen. Das ( noch namenlose ) Kätzchen ist sofort eingezogen und macht einen recht zufriedenen Eindruck.
Weiß jetzt auch nicht so richtig weiter. Kann so eine Katze draußen überleben?
Kenne mich überhaupt nicht aus.




Die Katze ist auf jeden Fall noch nicht ausgewachsen. Noch recht klein.



Habe hier in der Nachbarschaft einen Bekannten, der ist im Tierschutz. Er meint, sie müßte kastriert werden? Muß die nicht erstmal geimpft werden?
Ich blick nicht durch.
Vielen Dank für eure Geduld!
Lieben Gruß, Anette

Geändert von mischmisch (16.01.2016 um 22:46 Uhr)
mischmisch ist offline  
Alt 16.01.2016, 22:44
Anzeige
 
 
AW: Huch, wer wohnt denn da unterm Schuppen?

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 16.01.2016, 23:04   #2
 
Avatar von Erbse
 
 
Ort: NRW
Alter: 46
 
Beiträge: 5.119
 
AW: Huch, wer wohnt denn da unterm Schuppen?

Schön, dass du ihr ein warmes Plätzchen eingerichtet hast.
Mit dem kastrieren stimmt. Das sollte so schnell wie möglich passieren. Wenn sie noch jung ist, wäre es für das Tierchen vielleicht auch schöner, wenn sie dann auch nicht mehr draußen leben muß. Wenn dein Bekannter im Tierschutz tätig ist, weiß er bestimmt, wo man sie am besten unterbringen könnte. Vielleicht sogar eine Pflegestelle, wo sie durch den kontakt zum Menschen noch zahm werden kann und in ein tolles Zuhause vermittelt werden kann. Gerade jetzt, wo es wieder kalt wird, wäre eine Styroporbox toll. halt wie eine Hütte, Wasserdicht "verpackt" und Stroh rein. Decken wären da nicht so toll, weil die feucht werden können und dann gefrieren.
Hier kommen bestimmt noch weitere gute Tipps..... Toll wäre auch, wenn du weiter berichten könntest....
Erbse ist offline  
Alt 16.01.2016, 23:13   #3
 
Ort: Kamp-Lintfort
Alter: 49
 
Beiträge: 4
 
AW: Huch, wer wohnt denn da unterm Schuppen?

Hallo Erbse, vielen Dank für deine Antwort.


Zitat:
Zitat von Erbse Beitrag anzeigen
Wenn sie noch jung ist, wäre es für das Tierchen vielleicht auch schöner, wenn sie dann auch nicht mehr draußen leben muß.
Ist es denn schlimm, wenn sie draußen leben muß?
Hier auf dem Campingplatz leben die Katzen eigentlich recht gut.
Kenne mich nicht so aus, aber die leben recht frei.
Kein Autoverkehr, die können sich hier frei bewegen.
Mein Mann will dem Kätzchen morgen eine Box bauen.
Danke für deinen Tipp. Also auf jeden Fall mit Styropor.
Lieben Gruß, Anette

War gerade nochmal draußen. Minus 2 Grad. Hab jetzt unter den Korb eine Iso-Matte gelegt und noch ein Ikea-Fell oben drauf gelegt. Das Kätzchen hat sich schon reingekuschelt.
Den Schuh laß ich im Korb, das ist ihr Freund.

Morgen berichte ich weiter.
mischmisch ist offline  
Alt 16.01.2016, 23:36   #4
 
Avatar von Erbse
 
 
Ort: NRW
Alter: 46
 
Beiträge: 5.119
 
AW: Huch, wer wohnt denn da unterm Schuppen?

Guck mal, hier ist ne gute Anleitung, wie man die Boxen am besten bauen kann
http://www.katzeninfo.com/KIN/Styro-...ro-kisten.html

Wegen dem draußen leben: Na ja, wenn sie noch jung ist und sich an den Menschen gewöhnt, wäre ein richtiges Zuhause mit evtl Freigang natürlich schöner. Wenn sie draußen leben muß hat sie es gerad im Winter nicht leicht. Was ist, wenn sie mal verletzt ist oder krank wird? We kann sie dann fangen und zum TA bringen? Und vor allem, bemerkt das auch jemand? Ich habe hier zwei Katzen, die auch draußen gelebt haben. Sie waren super ängstlich, haben sich aber dann doch gut eingelebt und sind totale Schmuser geworden. Ich finde, diese Chance sollte man jeder Katze, bei der es möglich ist, geben. Es hört sich immer so toll an, wenn gesagt wird, die Katzen haben draußen ihre Freiheit, Felder, Wiesen, Wald... Können rumstromern usw. Aber das ist nicht immer alles so toll, wie es aussehen mag. Kampf um Futter und Schlafplatz (gut, hat sie ja bei euch und der Nachbarin), dann evtl Krankheit und Verletzungen, die erst sehr spät bemerkt werden.... Katzen sind Meister im Verstecken von Schmerzen.
Sprich am besten noch mal mit deinem Bekannten. Kastra wäre jetzt wichtig und nach der Kastra erst mal ein warmes Plätzchen, damit jemand die Naht im Auge behält. Vielleicht bemerkt man dann ja auch schon, ob die Kleine nicht doch zahm wird. Ich denke schon. Auf den Fotos sieht sie ja recht neugierig aus

Toll dass du dich kümmerst. Danke

Geändert von Erbse (16.01.2016 um 23:50 Uhr)
Erbse ist offline  
Alt 16.01.2016, 23:52   #5
 
Ort: Kamp-Lintfort
Alter: 49
 
Beiträge: 4
 
AW: Huch, wer wohnt denn da unterm Schuppen?

Zitat:
Zitat von Erbse Beitrag anzeigen
Guck mal, hier ist ne gute Anleitung, wie man die Boxen am besten bauen kann
http://www.katzeninfo.com/KIN/Styro-...ro-kisten.html

Es hört sich immer so toll an, wenn gesagt wird, die Katzen haben draußen ihre Freiheit, Felder, Wiesen, Wald...
Ja klar, es ist wohl besser, wenn jemand die Verantwortung übernimmt ( sich kümmert, Tierarzt ect )
...spreche demnächst nochmal mit meinem Bekannten.
Ich möchte eigentlich kein Haustier haben und keine Verantwortung für ein Tier übernehmen, da ich auch öfters lange weg bin.
Allerdings bin ich auch nicht so gnadenlos, daß mich das Schicksal dieser kleinen Kämpferin kalt läßt.
Die Katzenbesitzer hier auf dem Platz haben alle Katzenklappen. Bei einer Bekannten kommen Nachts ca 7 Katzen und zwei Hunde durch die Klappe. Hier kümmert sich irgendwie jeder ein bißchen.
Danke für den Link mit der Kiste.
Baumaterial liegt hier genug rum.
Die kleine Katze geht auf jeden Fall nicht mehr weg.
Die wohnt hier.
Lieben Gruß, Anette

Geändert von mischmisch (16.01.2016 um 23:53 Uhr)
mischmisch ist offline  
Alt 17.01.2016, 10:59   #6
 
Avatar von WinstonvonWensin
 
 
Ort: Wensin
 
Beiträge: 6.075
 
AW: Huch, wer wohnt denn da unterm Schuppen?

Tierschutzverein Kamp-Lintfort e. V.

unter den Telefonnummern

02065 9437794
oder
02841 32832

Die können dich unterstützen beim Einfangen z.B. Katzenfangkorb leihen, wenn du magst kannst du ja die Kastration für den Zwerg übernehmen oder die Grundversorgung halt. (Futter, Wohnmöglichkeit)

Schön das du dir Gedanken um den Zwerg machst.

lg
Verena

Geändert von WinstonvonWensin (17.01.2016 um 11:35 Uhr)
WinstonvonWensin ist gerade online  
Alt 17.01.2016, 11:30   #7
 
Avatar von Kirchenmaus
 
 
Ort: Thiersheim
 
Beiträge: 4.157
 
AW: Huch, wer wohnt denn da unterm Schuppen?

Vor allem ist es ein sehr hübscher Zwerg! Und das mit dem Turnschuh ist ja lustig .
Kirchenmaus ist offline  
Alt 17.01.2016, 22:40   #8
 
Ort: Kamp-Lintfort
Alter: 49
 
Beiträge: 4
 
AW: Huch, wer wohnt denn da unterm Schuppen?

Hallo,
wollte nur mal kurz melden, daß es der Misch gut geht. Hab gestern abend, bevor ich ins Bett gegangen bin nochmal nach ihr gekuckt und konnte sie nirgends entdecken. Hab auch mit der Taschenlampe unter den Schuppen geleuchtet. Bin dann ins Bett gegangen und da draußen dicke Minusgrade waren, hab ich mir echt Sorgen gemacht. Konnte also nicht einschlafen und hab mich nachts noch auf die Suche gemacht. Nach langem Rufen kam sie auch neugierig an und ich habe versucht, sie hier rein zu locken.
Die Misch hat ja mittlerweile Vertrauen zu mir und reibt sich manchmal an meinen Beinen. Sie ist gestern Nacht auch reingekommen, allerdings erst, nachdem ich den Raum verlassen hab und die Tür ( nach draußen ) mußte auch so weit aufbleiben, daß sie noch flüchten kann. Also war hier die ganze Nacht die Tür auf und wir sind fast erfroren. Der Misch war draußen, glaube ich, gar nicht kalt. Aber wer weiß.
Sie hat heute Nacht im Vorbau auf jeden Fall Party gemacht. Eine Uhr hat sie geschrottet und ein Kopfhörerkabel durchgekaut. Außerdem versucht sie dauernd durch Fenster zu springen...

Naja, das war eine Nacht.
Jetzt ist sie wieder in ihrem "Zimmer" und heute habe ich sogar die Tür geschlossen. Ich gucke andauernd, ob sie raus will. Sie ist ja noch recht panisch. Hoffe, ich kann heute Nacht ein wenig schlafen. Solange niemand den Raum betritt, ist sie eigentlich ganz entspannt. Wenn ich da rein will, muß ich mich vorher akustisch ankündigen, sonst springt sie in Panik irgendwo gegen.
Melde mich wieder.
Lieben Gru0, Anette

Geändert von mischmisch (17.01.2016 um 22:42 Uhr)
mischmisch ist offline  
Alt 18.01.2016, 07:08   #9
 
Avatar von goya
 
 
Beiträge: 838
 
AW: Huch, wer wohnt denn da unterm Schuppen?

Hallo, zum Thena überleben: Katzen sind die Haustiere die am besten ohne den Menschen auskommen können, sie sind noch am ursprünglichsten. Ob sie das aber wollen, ist eine andere Sache. Wildlebende Katzen werden im Durchschnitt nur vier Jahre alt. Gut versorgte Tiere schaffen gut 20 Jahre mehr.
Und viele suchen auch den Kontakt, wie man bei deinem Untermieter sieht. Meine Alte war früher auch eine Streunerin, jetzt will sie nicht mehr raus und am liebsten die ganze Zeit kuscheln.
goya ist gerade online  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Huch, wer wohnt denn da unterm Schuppen?”
Schuppen und stumpfes Fell
Sind das Schuppen? Was kann ich tun?
Schuppen im Fell, Beim streicheln/ Kämmen mom. aufmiauen Was kann das sein?
Schuppen
Schuppen

Stichworte zum Thema Huch, wer wohnt denn da unterm Schuppen?

boarelis katzenforum


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:55 Uhr.