Thema: Unsicherheit Kittenzüchter

Diskutiere im Katzen Forum über Unsicherheit Kittenzüchter im Bereich "Katzen". Hallo ihr lieben, ich habe mir heute Main-Coon Mix Kitten angesehen bei einer Hobbyzüchterin. Es sind insgesamt 4 Kitten, diese sind am 10.12. auf die Welt gekommen und diese werden bereits am 14.02 ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 02.02.2016, 18:03   #1
 
 
Beiträge: 10
 
Unsicherheit Kittenzüchter

Hallo ihr lieben,

ich habe mir heute Main-Coon Mix Kitten angesehen bei einer Hobbyzüchterin. Es sind insgesamt 4 Kitten, diese sind am 10.12. auf die Welt gekommen und diese werden bereits am
14.02 (9 Wochen) abgegeben.

Gefüttert werden diese im Moment mit Whiskas Junior (immer verfügbar) und sie bekommen bereits auch die Leckerli-Stängel von Whiskas. Die Kitten kosten 290,- dies jedoch ohne Impfung und Chip (wären diese wohl auch zu jung dafür). Ein Kätzchen hatte auch leicht verklebte Nase aber gehustet oder genießt hat keines. Die Mutter war sehr dünn aber ganz eine liebe und sie hatte ein tolles glänzendes Fell.

Irgendwie bin ich nach dem ich die Kitten gesehen habe eher unsicher als das die Freude überwiegt.

Freue mich über euer Feedback!

Liebe Grüße
Claudia
Claudia83 ist offline  
Alt 02.02.2016, 18:03
Anzeige
 
 
AW: Unsicherheit Kittenzüchter

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 02.02.2016, 18:07   #2
 
Avatar von Canix
 
 
Beiträge: 4.583
 
AW: Unsicherheit Kittenzüchter

Hallo,

ich würde die Finger davon lassen, die Kitten ziehen zu zeitig aus, bis mindestens 12 Wochen müssen sie bei Mama und Geschwistern bleiben, sie brauchen die Zeit um alles wichtige für später zu lernen.

290 euro wofür denn? Ab 550 euro wirst du schon Kitten mit Stammbäumen finden (ich denke je nach Rasse), also reinrassige. Bitte lasse die Finger von Schwarzzüchtern.

Wenn es keine Rassekatze sein muss, dann geh bitte zum Tierschutz/Tierheim. Da suchen auch ganz viele ein tolles Zuhause und du unterstützt damit die richtigen.

lg Juli
Canix ist gerade online  
Alt 02.02.2016, 18:07   #3
 
Avatar von Geek
 
 
Ort: FFM
 
Beiträge: 1.711
 
AW: Unsicherheit Kittenzüchter

Finger weg, du wirst dir nur super viel Ärger und Sorgen und auch Euros mit den Kitten einhandeln.
Niemals Kitten vor 12 Wochen holen und dann bitte mit Impfpass und min. 1 Grundimmunisierung.
Geek ist offline  
Alt 02.02.2016, 18:39   #4
 
Avatar von Pyriel
 
 
Ort: Leipzig
Alter: 31
 
Beiträge: 75
 
AW: Unsicherheit Kittenzüchter

Liebe Claudia,

Willkommen hier im Forum, schön das du hier her gefunden hast!

Es war richtig von dir erst einmal zu Fragen!

Ich Rate dir dringend die Finger von dieser Vermehrerin zu lassen! So jemanden kann man nicht Züchter nennen!

Ein seriöser Züchter gibt erstens nicht vor der vollendeten 12 Lebenswoche ab, zweitens Impft u Entwurmt die kleinen,... stellt auf wunsch sogar ein Gesundheitszeugnis für jedes kleine Kitten vor Auszug aus und verkauft auch keine Mischlinge, sondern nur reinrassig (Stammbaum)! Viele Züchter Kastrieren ihre Kitten schon bei Zeiten um dem Missbrauch für Schwarzzucht zu verhindern oder weil es vom Zuchtverein vorgegeben ist.

Lies dich hier bitte gut ein, damit du solchen Leuten nicht auf den Leim gehst und teuer Lehrgeld zahlen musst!

Du kannst diese Schwarzzüchter dem Veterinäramt melden und bei der Polizei eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetzes (Thema Haltung, Ernährung und medizinische Versorgung)!
Ich Rate dir sogar diese Person anzuzeigen, damit die Katzen dort raus kommen!
Wer weiß wie lange das schon so geht dort?!

Viel Spaß hier noch ^^

Geändert von Pyriel (02.02.2016 um 18:46 Uhr)
Pyriel ist offline  
Alt 02.02.2016, 18:49   #5
 
 
Alter: 52
 
Beiträge: 3.181
 
AW: Unsicherheit Kittenzüchter

Zitat:
Zitat von Claudia83 Beitrag anzeigen
Hallo ihr lieben,

ich habe mir heute Main-Coon Mix Kitten angesehen bei einer Hobbyzüchterin. Es sind insgesamt 4 Kitten, diese sind am 10.12. auf die Welt gekommen und diese werden bereits am 14.02 (9 Wochen) abgegeben.

Gefüttert werden diese im Moment mit Whiskas Junior (immer verfügbar) und sie bekommen bereits auch die Leckerli-Stängel von Whiskas. Die Kitten kosten 290,- dies jedoch ohne Impfung und Chip (wären diese wohl auch zu jung dafür). Ein Kätzchen hatte auch leicht verklebte Nase aber gehustet oder genießt hat keines. Die Mutter war sehr dünn aber ganz eine liebe und sie hatte ein tolles glänzendes Fell.

Irgendwie bin ich nach dem ich die Kitten gesehen habe eher unsicher als das die Freude überwiegt.

Freue mich über euer Feedback!

Liebe Grüße
Claudia
Herzlich willkommen hier im Forum

Kann mich den anderen nur anschließen: Auf jeden Fall Finger weg, zum einen Züchter produzieren keine Mixe und die verlangen nicht umsonst deutlich mehr und geben vor allem nicht viel zu früh und ungeimpft ab, auch werden die Tiere hochwertiger gefüttert. Die Elterntiere sollten auf Erbkrankheiten untersucht werden, dass wurde hier bestimmt nicht gemacht und gerade Maine Coons sind durch die vielen Schwarzzüchter und Vermehrer schon ganz krank gezüchtet.

Kitten sollten mindestens 12 Wochen, besser noch 13-16 Wochen bei der Katzenmutter und den Geschwistern aufwachsen dürfen.

Wenn du Kitten willst dann achte bitte unbedingt darauf keine Vermehrer und Schwarzzüchter zu unterstützen auch keine sonstigen unseriösen Quellen.

Worauf du bei einem Züchter achten solltest:

Ein Rassekitten - also mit Stammbaum - kostet bei einer Abgabe im Alter von 12-16 Wochen meist zwischen 500-750 EUR, da ist dann aber auch ein Abstammungsnachweis (Stammbaum) dabei, Kitten ist mehrfach entwurmt, hat beide Impfungen (mit 8 und 12 Wochen) schon bekommen, ist stubenrein und wurde nicht nur tierärztlich betreut sondern auch hochwertig gefüttert, man erhält dann auch ein Starterpaket mit vertrautem Futter für die ersten Tage und natürlich gibt es einen ordentlichen Kaufvertrag. Ganz wichtig die Elterntiere sind auch unter tierärztlicher Betreuung, dass heißt sie werden auf Erbkrankheiten (bei der Maine Coon wäre hier PKD, HCM u. HD wichtig) untersucht und die Kitten stammen aus gesunden Linien. Sie werden liebevoll aufgezogen und auch nicht in Einzelhaltung abgegeben, werden im Haushalt integriert aufgezogen bis sie alt genug sind und nicht nur lieblos produziert........ daher sind sie dann auch teurer als Kitten vom Vermehrer, die sich die ganze Mühe, Arbeit und Zeit sparen durch viel zu frühe Abgabe, natürlich auch die Futter- und Streukosten so gering wie möglich halten, die Tiere nur unzureichend oder gar nicht entwurmen und impfen und natürlich werden die Elterntiere auch nicht auf Erbkrankheiten wie PKD und HCM untersucht.

Deswegen kosten Kitten vom seriösen und verantwortungsvollen Züchter einfach mehr als vom Vermehrer, die Kosten in der Regel nur 150-350 EUR, es wurde schließlich auch kein Geld reingesteckt.

Geändert von Simpat (02.02.2016 um 18:51 Uhr)
Simpat ist offline  
Alt 02.02.2016, 19:22   #6
 
Avatar von Zwergpanther
 
 
Ort: Bad Wildungen
Alter: 58
 
Beiträge: 4.165
 
AW: Unsicherheit Kittenzüchter

Zitat:
Zitat von Claudia83 Beitrag anzeigen
Hallo ihr lieben,

ich habe mir heute Main-Coon Mix Kitten angesehen bei einer Hobbyzüchterin. Es sind insgesamt 4 Kitten, diese sind am 10.12. auf die Welt gekommen und diese werden bereits am 14.02 (9 Wochen) abgegeben.

Gefüttert werden diese im Moment mit Whiskas Junior (immer verfügbar) und sie bekommen bereits auch die Leckerli-Stängel von Whiskas. Die Kitten kosten 290,- dies jedoch ohne Impfung und Chip (wären diese wohl auch zu jung dafür). Ein Kätzchen hatte auch leicht verklebte Nase aber gehustet oder genießt hat keines. Die Mutter war sehr dünn aber ganz eine liebe und sie hatte ein tolles glänzendes Fell.

Irgendwie bin ich nach dem ich die Kitten gesehen habe eher unsicher als das die Freude überwiegt.

Freue mich über euer Feedback!

Liebe Grüße
Claudia
Never ever! Da ist Kummer vorprogrammiert!
Willst du ein Kitten aufnehmen? Das ist nach den heutigen Erkenntnissen absolut nicht artgerecht, es sei denn du hat ein "Gesellschaftkätzchen" in passendem Alter.
Du hast doch schon aufgelistet, was alles nicht in Ordnung ist!
Wenn es dir/euch nicht möglich scheint, den Preis für Katzenkinder aus seriöser Zucht aufzubringen, dann suche im qualifizierten Tierschutz. So kann zumindest Gutes getan werden. Lass dich nicht von "süssen/bezaubernden" Katzenwelpen verlocken. So sind sie alle.
Zwergpanther ist offline  
Alt 02.02.2016, 19:35   #7
 
 
Alter: 52
 
Beiträge: 3.181
 
AW: Unsicherheit Kittenzüchter

Zitat:
Zitat von Claudia83 Beitrag anzeigen
Die Mutter war sehr dünn aber ganz eine liebe und sie hatte ein tolles glänzendes Fell.

Irgendwie bin ich nach dem ich die Kitten gesehen habe eher unsicher als das die Freude überwiegt.

Freue mich über euer Feedback!

Liebe Grüße
Claudia
Wer weiß der wievielte Wurf es bereits war und wer weiß wie kurz nacheinander die immer gedeckt worden ist, abgesehen davon müssen Katzenmütter in der Tragzeit und während des Säugens ausreichend und besonders hochwertig gefüttert werden, dass wird mit Whiskas kaum gehen.

Vertrau deinem Bauchgefühl und lass die Finger davon.

Ich hoffe und gehe mal davon aus, dass du wenn 2 Kitten aufnehmen willst, weil Kitten in Einzelhaltung wäre ein absolutes No Go.
Simpat ist offline  
Alt 03.02.2016, 05:25   #8
 
 
Beiträge: 10
 
AW: Unsicherheit Kittenzüchter

Vielen lieben Dank für eure Rückmeldungen die mein Bauchgefühl bestätigt haben :) Ich schreibe der "Züchterin" gleich heute alle meine Gründe warum ich kein Kitten bei ihr kaufen werde!
...Wünsche euch allen einen tollen Start in den neuen Tag!!!
Claudia83 ist offline  
Alt 03.02.2016, 08:30   #9
 
 
Beiträge: 10
 
AW: Unsicherheit Kittenzüchter

...Und noch kurz auf eine Frage zurück zu kommen! Ich würde nur 1 Kitten aufnehmen aber ich wohne sehr ländlich > es wäre dann auf jeden Fall ein Freigänger/in ;)
Claudia83 ist offline  
Alt 03.02.2016, 08:49   #10
 
 
Alter: 52
 
Beiträge: 3.181
 
AW: Unsicherheit Kittenzüchter

Zitat:
Zitat von Claudia83 Beitrag anzeigen
...Und noch kurz auf eine Frage zurück zu kommen! Ich würde nur 1 Kitten aufnehmen aber ich wohne sehr ländlich > es wäre dann auf jeden Fall ein Freigänger/in ;)
Dann sollte es aber ein schon älteres Kitten sein, welches schon bald raus darf.

Ich persönlich würde auch bei Freigängerkatzen keinesfalls Einzelhaltung machen und erst recht nicht bei einem Kitten. Stell dir mal deine Kindheit ohne andere Kinder vor, kein so schöner Gedanke? Es wird draußen kaum gleichaltrige Spielkameraden treffen, die Sozialkontakte draußen werden meist überschätzt. Richtige Freundschaften, regelmäßiger und ausführlicher Kontakt wie ein Kitten sie braucht, kommen da nicht zu stande, solche kommen meist nur bei streunenden Katzen zustande, Katzen die sich ständig bzw. sehr regelmässig begegnen und sich im gleichen Gebiet aufhalten und auch dann nur wenn sie einigermaßen sozialisiert sind.

Bei Freigängerkatzen die nur zeitweise draußen sind, kommt es draußen meist nur zu sehr flüchtigen Begegnungen, die sich meist auf größere Entfernung abspielen oder in Revierstreitigkeiten enden, aber richtige Freundschaften bilden sich da recht selten, Katzen gehen sich draußen eher aus dem Weg. Da müssen dann schon viele Faktoren zusammentreffen, damit da Freundschaften entstehen, man kann sich gut riechen, ist gut sozialisiert, ähnliche Interessen, gleiches Revier, zur gleichen Zeit Freigang usw.

Auch müsste das Kitten auch mit Freigang die ersten Monate in Einzelhaft verbringen, du kannst es ja nicht sofort rauslassen. Ich persönlich würde Kitten frühestens mit 10-12 Monaten in den Freigang lassen, davor sind die viel zu unbedarft und verspielt laufen allem und jedem blind hinterher, dass wäre mir zu gefährlich, die können noch keine Gefahren abschätzen, werden nicht von der Katzenmutter angeleitet, wenn sie erschrecken laufen sie blindlings auf die Straße, die meisten überfahrenen Katzen sind sehr junge Tiere.

Auf jeden Fall muss ein Kitten vor dem ersten Freigang kastriert sein, ausreichend geimpft, da reicht Katzenschnupfen und -seuche allein nicht aus und es sollte gechipt und/oder tätowiert sein, falls es entläuft oder etwas passiert, damit man dich als Halter ermitteln kann oder du ggf. beweisen kannst dass es deine Katze ist, falls sie jemanden anderen zuläuft. Dadurch wird es also auf jeden Fall mehrere Wochen und Monate ohne Artgenossen verbringen müssen und gerade Kitten sollten in den ersten Monaten bis zu einem Jahr stets einen Spielkameraden und Artgenossen an ihrer Seite haben.
Simpat ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Stichworte
heute, hilfe, kitten

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Unsicherheit Kittenzüchter”
Die erste eigene Katze ist da - Unsicherheit bei unerwünschten Verhalten!
Wichtig!! Unsicherheit wegen kastrieren
Unsicherheit bei 2 Neuzugängen
Almo Nature / Unsicherheit bei Fütterung

Stichworte zum Thema Unsicherheit Kittenzüchter

boarelis katzenforum


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:23 Uhr.