Thema: Was hat mein Kater für ein Problem?

Diskutiere im Katzen Forum über Was hat mein Kater für ein Problem? im Bereich "Katzen". Hallo zusammen, ich habe seit Monaten ein kleines nächtliches Dilemma mit meinem (kastrierten) EKH-Wohnungskater Eddy. Er ist 4,5 Jahre alt und schon bei uns, seit er ein kleines Kätzchen war. Eddy ist generell ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 04.02.2016, 09:40   #1
Gast
 
Beiträge: n/a
 
Was hat mein Kater für ein Problem?

Hallo zusammen,

ich habe seit Monaten ein kleines nächtliches Dilemma mit meinem (kastrierten) EKH-Wohnungskater Eddy. Er ist 4,5 Jahre alt und schon bei uns, seit er ein kleines Kätzchen war.
Eddy ist generell recht lebhaft und frech wie Oskar, was wir an ihm aber auch besonders mögen - ein Kater mit sehr viel Charakter.
In letzter Zeit raubt er mir und meinem Mann aber in den frühen Morgenstunden den Schlaf.
Zwischen 4 und 5 Uhr fängt er an miauend durch die Wohnung zu geistern und stimmt dabei einen regelrechten Singsang an. Da wir beide berufstätig sind, versuchen wir ihn abends besonders viel zu bespaßen und er kommt auch beim Kuscheln nicht zu kurz. Er hat vor dem zu Bett gehen genug Futter im Napf und es sollte ihm eigentlich an nichts fehlen.
Wir haben auch noch eine Katze, diese ist aber eher zurückhaltend und
lässt dem Kater uns gegenüber den Vorrang.

Wie das bei Katzen so ist: ist eine Tür geschlossen, will auch unser Eddy undedingt auf die andere Seite der Tür. Auch das vornehmlich Nachts. Damit er nicht ausbüchst oder in Küche/Keller und co. schleicht, sind die meisten Türklinken hochkant angebracht. Das hält das kleine Monster aber nicht davon ab, sich lautstark an die Klinken zu hängen und einen Versuch nach dem anderen zu wagen.
Er hat noch nie etwas abichtlich kaputt gemacht, faucht und kratzt nicht und kratzt auch nicht an Tapeten oder dergleichen. Flausen hat er dagegen aber schon immer im Kopf gehabt.

Neuerdings fängt er aber zu seinem nächtlichen Singkonzert noch damit an, sich vor die Keller- oder Schlafzimmerschranktür zu setzen und in einem permanenten Stakkato mit den Pfoten gegen die jeweilige Tür zu hämmern. Er macht uns wahnsinnig!

Tagsüber leistet er mir im Keller schon mal gesellschaft, wenn ich Wäsche aufhänge und auch dem Schrank hat er schon mal einen Besuch abgestattet, wenn ich darin die Wäsche verstaut habe. Er wird aber jedes Mal gleich wieder von mir herauskomplimentiert.
So langsam habe ich das Gelfühl, der Kater will einfach keine Grenzen mehr akzeptieren. Ich werde mich aber sicher nicht den Launen eines aufmüpfigen Katers beugen und schon gar nicht alle Türen für den Herrn offen lassen.

Hat jemand eine Idee, den Kater diesbezüglich erfolgreich zu erziehen?
Und vor allem: was ist die Ursache dafür?
Meine Vermutung: Aufmerksamkeit.

Wir haben es mit ignorieren versucht, aber das nutzt rein gar nichts.
Ich bin schon so weit gegangen, jedes Mal aufzustehen und ihm eins mit der Sprühflasche zu verpassen (er hasst Wasser!), aber auch da trottet er nur noch mit wedelndem Schwanz weg und hofft, dass ich ihn fange. Aus lauter Verzweiflung habe ich den Kater auch schon geschnappt und unter die Dusche gestellt. Danach war eine Nacht ruhe, aber mittlerweile scheint er es auch darauf anzulegen und nach der dritten nächtlichen Dusche, habe ich diesen Weg der Maßregelung aufgegeben. Ich schwöre es, könnte mein Kater pfeifen und mich auslachen: er würde es tun!

Was bitte kann ich machen, um gegen dieses kapriziöse Wesen die Oberhand zu gewinnen? Ich liebe diesen Kater und gäbe es nicht schon "Simon's Cat", würde ich wohl "ViviJan's Cat" vermarkten.

Unserer Katzen kennen beide Grenzen und das Wort "Nein", aber iregendwas scheinen wir trotzdem gewaltig falsch zu machen.
Ich hoffe auf fundierte Vorschläge, denn in den Keller sperren, raus lassen, Beruhigungsmittel verabreichen, aus ihm eine Mütze machen und Ähnliches kommt für mich nicht in Frage. In Gedanken habe ich das nämlich tatsächlich alles schon durchgespielt!

HILFE!
ViviJan

Geändert von ViviJan (04.02.2016 um 09:43 Uhr)
 
Alt 04.02.2016, 09:40
Anzeige
 
 
AW: Was hat mein Kater für ein Problem?

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 04.02.2016, 10:05   #2
 
Avatar von Patentante
 
 
Beiträge: 11.637
 
AW: Was hat mein Kater für ein Problem?

Hallo

so vertraut mir selbst grundsätzlich der Gedanke an Mützen aus Katzenpelz ist glaub ich doch, dass ihr zwei ein grundsätzliches Problem miteinander habt.

Dein Kater macht all das nicht "um Dich zu ärgern", sondern weil er ein echtes Problem hat. Das ist eine stark vermenschlichte Sichtweise, die Du ihm gegenüber hast (nicht, dass Du damit alleine wärest). Und bestrafen, weil er seinen Instinkten folgt? Damit forcierst Du das Verhalten nur noch bzw. hast großes Glück, dass er so ne Frohnatur ist und Dir nicht längst auch noch in die Wäsche pinkelt.

Hilfreiche Ideen hab ich erstmal keine. Bist Du sicher, dass er schon immer Wohnungskater war? Ein wenig klingt es für mich nach völliger Unterforderung. Also entweder bräuchte er vermutlich Freigang und/oder einen Kumpel, mit dem er nach Herzenslust raufen kann. Für einen jungen Kater ist so ein Wohnungsdasein unendlich langweilig.
Patentante ist offline  
Alt 04.02.2016, 10:26   #3
 
Avatar von Livi
 
 
Ort: Zypern
 
Beiträge: 1.145
 
AW: Was hat mein Kater für ein Problem?

Hi ViviJan,

ich kann mich Patentante nur anschließen. Für mich klingt der Kater sehr unterfordert. Wieviel Platz zum Toben hat er denn? Käme vielleicht ein bisschen Freigang in Frage? Wie lange spielt ihr täglich mit ihm?

Und wegen der Dusche: Katzen können sich super schnell erkälten. Wenn es mal ausnahmsweise (medizinisch) notwendig sein sollte, eine Katze zu baden, muss man sie hinterher auch gründlich abtrocknen. Es ist super schwierig, aber eben wichtig, dass auch das Unterfell trocken wird.
Livi ist gerade online  
Alt 04.02.2016, 10:27   #4
 
Avatar von Frigida
 
 
Ort: Fischkopphochburg
 
Beiträge: 20.683
 
AW: Was hat mein Kater für ein Problem?

Tja... das Los von Katzenhaltern.
Dieses Problem kann einen immer treffen.

Ich habe aber doch geschluckt, als ich las, dass du ihn unter die Dusche stellst. Meine hassen Wasser, das wäre eine Höchststrafe.
Und von Strafen halte ich bei Katzen gar nichts, zumal man damit auch gar nichts erreicht.

Das der Kater sich freut, kann ich mir vorstellen. Schließlich stellt er Unsinn an und von dir kommt eine Reaktion. Er hat die Aufmerksamkeit, die er will.

Ich nehme an, eure andere Katze ist eine "Sie"?
Insofern wäre die Überlegung, einen weiteren Kater einziehen zu lassen, mit dem der Nervbold spielen kann, gar nicht so schlecht.

Und ansonsten bleibt euch nur eines übrig: Nämlich nichts tun. Nicht auf den Kater reagieren.
Das heißt dann abends Ohrstöpsel in die Ohren und vielleicht ein Schlafmittelchen auf eine gesegnete Nachtruhe.
Euer Kater wird irgendwann aufgeben.
Frigida ist gerade online  
Alt 04.02.2016, 10:39   #5
 
Avatar von Geek
 
 
Ort: FFM
 
Beiträge: 1.706
 
AW: Was hat mein Kater für ein Problem?

Hi ViviJan,
leider muss ich schon sagen, dass deine "Erziehungsmethode Dusche und Sprühflasche" für mich schlicht Tierquälerei ist.
Bei Katzen bringen negative Reize wenig und wie soll er denn aus den Aktionen etwas lernen? Da fehlt jedes Timing, damit er das verbinden könnte, so bekommst du in kürzester Zeit einen wirklich verhaltensgestörten Kater.

Ein paar Fragen bleiben noch:
Warum können denn die Türen nicht auf bleiben?
Wie ist das Verhältnis Kater/Katzer; spielen die miteinander?
Wieviel bekommt er denn zu Essen und wieviel vor der Nachtzeit?
Geek ist gerade online  
Alt 04.02.2016, 10:56   #6
 
Avatar von fuzzy
 
 
Ort: Op der schäl Sick
Alter: 50
 
Beiträge: 13.286
 
AW: Was hat mein Kater für ein Problem?

zu der "Bestrafung" wurde ja schon genug geschrieben - absolutes No go

Warum darf er nachts nicht in den Keller?

Mal darf er runter mal nicht???

Versteht so eine Katze nicht.

Wie viel wird sich mit ihm beschäftigt?
Kratzmöglichkeiten, Fummelbretter, Bällchen, Da-bird usw.

Letzter Termin beim Tierarzt??

Und ansonsten:
Abends vor dem Schlafengehen auspowern - Da-bird, Laserponter
große Portion gutes Nassfutter
evtl. hochwertiges Trofu in Fummelbrettern verteilen

So bald ihr ins Bett geht, wird die Katze ignoriert.
Ignorieren heißt: Die Katze existiert nicht mehr für euch, egal was sie macht.
Kein Sprechen, kein Streicheln, keine Reaktion
Holt euch Silikon Ohrenstöpsel
fuzzy ist offline  
Alt 04.02.2016, 17:25   #7
 
 
Beiträge: 98
 
AW: Was hat mein Kater für ein Problem?

echt jetzt, Sprühflasche und Dusche ?
das ist unterste Schublade !!!
da würde ich auch weglaufen wollen !!!

wenn Du schon selber schreibst das sie keine Aufmerksamkeit bekommt weisste ja was sie braucht.

ich z.B. weiss ganz genau was meine wollen, ich kauf dann und wann auch mal was gescheites für sie.
ein wenig mehr Zeit könnte nix schaden !
F.B. ist offline  
Alt 04.02.2016, 17:36   #8
 
Avatar von Canix
 
 
Beiträge: 4.548
 
AW: Was hat mein Kater für ein Problem?

Hi,

ich frage mich aber schon warum er jetzt damit anfängt, aber die 4 Jahre vorher nicht? Selbst wenn er unterfordert wäre, ist es unlogisch aus Sicht des Katers das er das jetzt erst bemerkt oder ist. Gerade als Kitten hätte das Problem da schon vorhanden sein müssen.

Ignoriere ihn, kauft euch Ohropax derweil. Mehr Tipps habe ich leider auch nicht, wenn er sonst gesund ist.

Ich habe 7 Katzen und ab und an wecken sie mich auch meist sehr zeitig, bzw ich hören einen miauen nachts um 1. Aber eine 8. Katze wird das eben auch nicht lösen. Die Sprühflasche hilft meist nur für den Moment, ich hab die durchaus auch eingesetzt, allerdings nicht für solche Lapalien. Ich kann aber alle anderen User hier beruhigen, die Katze verletzt eine Sprühflasche nicht. Und meine saßen auch 5 min. danach wieder auf meinem Schoß.

lg Juli
Canix ist gerade online  
Alt 04.02.2016, 17:39   #9
 
Avatar von fuzzy
 
 
Ort: Op der schäl Sick
Alter: 50
 
Beiträge: 13.286
 
AW: Was hat mein Kater für ein Problem?

Zitat:
Zitat von Canix Beitrag anzeigen
Hi,

i. Ich kann aber alle anderen User hier beruhigen, die Katze verletzt eine Sprühflasche nicht. Und meine saßen auch 5 min. danach wieder auf meinem Schoß.

lg Juli
der Kater wurde aber auch unter die Dusche gestellt!!!
fuzzy ist offline  
Alt 04.02.2016, 18:05   #10
 
 
Beiträge: 98
 
AW: Was hat mein Kater für ein Problem?

Zitat:
Zitat von fuzzy Beitrag anzeigen
der Kater wurde aber auch unter die Dusche gestellt!!!
und das ist purer Stress für eine Katze.
eine von meinen wurde auch schon mal bei mir abgeduscht, vor Angst hat sie gepinkelt.
wo ich am Duschen war ist sie auf dem Rand geklettert und abgerutscht.
jetzt sitzen sie auf dem Spülkasten wenn ich Dusche.

das was nach dem Dusche passiert ist auch ein Ding, die springen beide in die Wanne und süppeln da ?!?
die wissen das ich sie nie nass machen würde.
F.B. ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Stichworte
hilflos, miauen, nachtaktiv

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Was hat mein Kater für ein Problem?”
Kater verträgt sich nicht mit Frauchen
Hilfe! Großes Problem mit meinem Kater.
Problem Kater und neuer Freund
probleme mit Kater (vorsicht, langer beitrag)
Problem mit Kater

Stichworte zum Thema Was hat mein Kater für ein Problem?

katzenforum


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:13 Uhr.