Thema: Harter Kot

Diskutiere im Katzen Forum über Harter Kot im Bereich "Katzenklo". Hallo, unser Kater ist 11 Jahre und hat seit einiger Zeit Probleme mit den Würstchen Die sind fest und seeehr groß. Ich dachte schon Nachbarshund hat in das Katzenklo gemacht. Jetzt hab ich ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 26.09.2011, 22:06   #1
 
 
Beiträge: 33
Tagebuch-Einträge: 1
 
Harter Kot

Hallo,

unser Kater ist 11 Jahre und hat seit einiger Zeit Probleme mit den Würstchen
Die sind fest und seeehr groß. Ich dachte schon Nachbarshund hat in das Katzenklo gemacht.
Jetzt hab ich ein paar Mal ein Stückchen davon im Flur vor der Eingangstür gefunden. Hab ihn beobachtet.
Er steigt ins große Eckklo, wo ich den Deckel abgenommen hab, stellt sich mit Vorderbeine auf den Rand und fängt an zu drücken, beim letzten Stück denkt er, daß wars und geht weg.
Dann merkt er wohl, daß da noch was ist und läuft fix hinter die Tür zur Fußmatte.
Er kriegt seit einiger Zeit Lactulose 2x2ml übers Nassfutter.
Kann das an der Fütterung liegen, oder weil er zu viel auf den Rippen hat?
Im letzten Jahr war ich beim TA, weil ich dachte er hätte Verhärtung hinten an den Hinterbeinchen. Die aber nicht immer vorhanden war.Die Ärztin meinte das würde sich anfühlen als hätte er an Gewicht zugelegt. Es wurde dann noch Analdrüsenspülung gemacht, kam aber nix raus. Es wurde gesagt, daß die Analdrüse verstopft sein könnte, er hat mehrmals Spülung und Medi reinbekommen. Dann sagte sie, daß ja nicht ausgeschlossen werden könnte, daß sich da was böses bildet.Bei der letzten Kontrolluntersuchung mußte er dann aber kein Antibiotikum nehmen, nur noch Lactulose, daß er wohl immer haben muß, weil es ältere Katen gibt, wo der Kot hart bleibt, oder Darmträgheit sich entwickelt. Also doch das Gewicht?

Er bekommt 60g Hills R/D Prescription TroFu und ein Tütchen Miamor verteilt auf morgens und abends.
ausschließlich helle Filetstückchen vom
  • Huhn und Thunfisch in delikater Jelly
  • verfeinert mit hochwertigen Zutaten
  • Filet-Spezialität für anspruchsvolle Katzen
  • ohne Leber und Innereien - ohne tierische Nebenerzeugnisse
  • besonders leicht verdaulich und hochbekömmlich
  • fettarm, auch für ältere Katzen und bei Übergewicht
  • im 100g Frischebeutel - 4 feine Sorten:
    50% Huhn & 50% Thun
    90% Thun & 10% Krebsfleisch
    90% Thun & 10% Calamari
    90% Thun & 10% Gemüse
  • Nährwertangaben:
    Protein 12 - 13%
    Fett 1,0%
    Feuchtigkeit 82%
Sollte ich das Lactulose erhöhen, oder am Futter was ändern?
Werd auf die Ernährung im anderen Beitrag noch fragen, denn er nimmt damit nicht ab.

Danke für Eure Antworten
LG

Geändert von Scotty-Pucki (26.09.2011 um 22:13 Uhr)
Scotty-Pucki ist offline  
Alt 26.09.2011, 22:11   #2
 
Avatar von Stulle
 
 
Ort: Hamm
Alter: 26
 
Beiträge: 34.971
Tagebuch-Einträge: 2
 
AW: Harter Kot

klar, trockenfutter trocknet aus und führt nicht zum abnehmen.... das kann ja auch dann nicht fluppen.
Stulle ist offline  
Alt 26.09.2011, 22:14   #3
 
Avatar von ScHmEdDaLiNg
 
 
Ort: Kramerhof
Alter: 26
 
Beiträge: 1.535
 
AW: Harter Kot

was heißt eigentl. Lactulose seit einiger Zeit?
Wenn es zulange gegeben wird, lässt die Wirkung irgendwann nach.

Und das Trockenfutter würde ich persönlich auch weglassen, lieber umstellen auf gutes Feuchtfutter.
ScHmEdDaLiNg ist offline  
Alt 26.09.2011, 22:46   #4
 
 
Beiträge: 33
Tagebuch-Einträge: 1
 
AW: Harter Kot

Vorgeschichte, der Kleine kam vom Katzenschutz, war sehr dünn. Er wurde aufgepäppelt und kastriert.
Unser Kater war schon älter als er dazukam.
Das alte Katerchen nahm ab, also stellten wir ihm TroFu spender hin, damit er immer fressen konnte, auch Nassfutter kriegte er ausreichend.
Das der Kleine fleißig mitfutterte bekamen wir garnicht so sehr mit, denn wir dachten er war ja noch jung als er zu uns kam, also wuchs er und wurde erwachsen.
Wir hatten solche Sorgen um das alte Katerchen, daß nicht der alte dünner, sondern der Kleine dicker wurde und frecher, denn er war sehr dominant.
Als er dann im Urlaub bei meiner Familie war und dort im Haus seine Ruhe hatte, weil er sich verstecken und ausweichen konnte, haben wir uns schweren Herzens entschieden ihn dort zu lassen.

Das TroFu hat er dann von der früheren Tierärztin zur Abnahme bekommen, nach Umzug habe ich es weiterhin beim Tierarzt gekauft und gefüttert. Ab und zu ist mal ein Sack dabei, da sind die Körner sehr hell und trocken. da ging er auch nicht so gern bei, aber ich dachte wenns nicht so fettig aussieht wie das normale TroFu, muß es auch wirken. Bei Futter was fast 50€ für 5kg kostet müßte das doch gut sein.

Dann sagte die Tierärztin ich sollte das Nassfutter komplett weglassen und nur noch 60g TroFu am Tag geben. Das ging garnicht, der war nur am jaulen., weil er morgens und abends nichts mehr kriegte, nur über den Tag verteilt das bißchen TroFu.
Ich bin dann von Sheba und Sorten weg zum Miamorfutter ohne Zusätze und Nebenerzeugnissen.
Er bekommt eine Tüte 100g am Tag bei einem Gewicht von 7kg. Dazu noch Diät TroFu 60g.
Lactulose bekommt er seit 18.01.2011. Sie sagte es gibt katzen die müssen das ein Leben lang nehmen, weil der Darm träge wird. Aber das es am Tierarzttrockenfutter liegt hat sie nicht gesagt.
leuchtet aber ein, wenn da ohne Fett ist und sehr trocken.
Aber das die Wirkung nachläßt hat sie auch nicht gesagt.
Ich hab das Gefühl das diese harten Flanken hinten mit dem Kotabsatz zusammenhängen.
Was hat das eigentlich mit dieser braunen Flüssigkeit zu tun, daß nch Maltsoft riecht und von hintenkommt? Ist das aus der Analdrüse? Wenn die verstopft sind?

Also erstmal zum Futter weiter, dann zum nächsten Beitrag.
Was ist denn gutes Feuchtfutter? Das Miamor zählt nicht dazu?
Rohfleisch mochte der alte Kater, rindfleisch zu Tartar gemacht, oder Rinderherz, aber der Kleine mags nicht so gern. Pute darf man doch nicht roh geben oder?
Gekochten Fisch, Pute, Hähnchen mag er auch nicht.
Scotty-Pucki ist offline  
Alt 27.09.2011, 08:41   #5
 
Avatar von streunerhof
 
 
Ort: Pförring
 
Beiträge: 8.212
Tagebuch-Einträge: 1
 
AW: Harter Kot

Lass das TroFu ganz weg. Es entzieht dem Körper nur zusätzlich Flüssigkeit und der Kot wird so hart deshalb. Gib ihm entweder hochwertigeres NaFu oder steige auf Barf um.
Das "Diät-TroFu" enthält wesentlich mehr Fett als das normale. Aber TroFu ist so oder so nicht gesund.
streunerhof ist offline  
Alt 27.09.2011, 09:17   #6
 
Avatar von Stulle
 
 
Ort: Hamm
Alter: 26
 
Beiträge: 34.971
Tagebuch-Einträge: 2
 
AW: Harter Kot

für gutes nafu: Übersicht Nassfutter (wird immer aktualisiert)

für gelegentlich rohfleisch: Eckdaten zu gelegentlicher Rohfütterung

für barf: Eckdaten zu Vollsupplementierung
Stulle ist offline  
Alt 27.09.2011, 22:27   #7
 
Avatar von Jodas Tante
 
 
Ort: am Ende der Welt
Alter: 34
 
Beiträge: 8.025
 
AW: Harter Kot

Hallo?

Was machst du jetzt mit deinem Katerchen?
Und bitte erzähl uns, wie es weitergeht!
Jodas Tante ist offline  
Alt 29.09.2011, 21:51   #8
 
 
Beiträge: 33
Tagebuch-Einträge: 1
 
AW: Harter Kot

Alsooo ich habe gleich am Dienstag beim Metzger meines Vertrauens ein Stück Rindergulasch abschneiden lassen und dann in kleinen Streifchen geschnitten, weil er ja nur noch vorne unten und Backenzähne hat.

Ich kam nach Hause, fing an zu schneiden und er machte sich sooooooooo lang und ging nicht mehr von meiner Seite. Er hat einiges davon weggeputzt. Genaue Gewichtsangabe hab ich nicht, wollte nur mal testen ob er es mag.
Heute habe ich dann Rindermett gekauft um zu sehen ob er das auch mag.
Er wollte es nicht gleich fressen, wohl weils ausm Kühlschrank kam und nur ein bißchen mit der Hand aufgewärmt. Nach 30 min hat er es dann doch verputzt.

Was ich bis jetzt feststellen kann, daß er weniger bettelt, seitdem er das superlightfutter vom Tierarzt nicht mehr bekommt. Werde jetzt ein Tagebuch erstellen mit Gewicht, Nassfuttermenge, Fleischmenge und TroFu auf seinem Fummelbrett...da macht sich Rindermett nicht so gut.
Wie hebe ich Rinderfleisch am besten auf? Kleine Portionen einfrieren, oder muß ich immer los frisch kaufen? Darf ich es jeden Tag zum Nassfutter dazugeben?
Er kriegt jetzt einfach an dem Platz wo er sonst TroFu zugeteilt kriegt, sein Frischfleisch.

100% Barfen kriege ich sicher nicht hin, aber TroFu weg und Frischfleisch dafür das machen wir schon.
Als das alte Katerchen noch da war, haben sie jeden Tag Frisches bekommen zu normalen Futter.
Tierärztin sagte, er darf ur 60g TroFu sonst nix. *augenverdreh*

Hab gutes Gefühl dabei zum ersten Mal, daß es ohne TroFu ihm besser geht. Dankeeeeeeeeeeeeeeeee!!!

Werde weiter berichten.
LG
Mary
Scotty-Pucki ist offline  
Alt 29.09.2011, 21:54   #9
 
Avatar von Stulle
 
 
Ort: Hamm
Alter: 26
 
Beiträge: 34.971
Tagebuch-Einträge: 2
 
AW: Harter Kot

wie in den links stand: bis 20% darfst du. also jede 5. mahlzeit zb. oder ein fünftel der tagesmenge. oder jeden 5. tag.

wieso nicht 100%? woran scheiterts, wenn ich fragen darf?
Stulle ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Harter Kot”
Ein bisschen Blut im Kot
Kot unserer Katzenoma stinkt manchmal bestialisch
weicher, stinkiger Kot
Weicher Kot
Blut im Kot, Auge tränt, 3 Zähne verloren uvm.

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite
Katzen Forum Suchbegriffe

katze harter stuhl

,

harter stuhl bei katzen

,

katze hat harten stuhlgang

,

harter stuhlgang bei katzen

,

harter kot bei katzen

,
katzen harter kot
,
katze hat harten kot
,
katze hat harten stuhl
,
harter Stuhl Katze
,
katze hat zu harten stuhlgang

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:51 Uhr.


Weitere Foren: WoW Forum - PS3 Forum