Thema: Warum ertränkt man Kitten überhaupt?

Diskutiere im Katzen Forum über Warum ertränkt man Kitten überhaupt? im Bereich "Kittenaufzucht". Das soll jetzt nicht klingen, als ob ich galube, dass jeder Wurf auf dem Land im Wasser landet, aber ich habe mich schon immer gefragt, warum man das überhaupt für nötig hält. Das ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 06.02.2013, 20:06   #1
 
Avatar von Laurea
 
 
Beiträge: 18
 
Warum ertränkt man Kitten überhaupt?

Das soll jetzt nicht klingen, als ob ich galube, dass jeder Wurf auf dem Land im Wasser landet, aber ich habe mich schon immer gefragt, warum man das überhaupt für nötig hält.

Das Argument ist ja immer, dass man sich um so viele Kätzchen nicht kümmern kann, die fressen zu viel, das kann keiner bezahlen.

Aber Katzen sind doch noch Raubtiere, besonders auf dem Land. Kann sich die Mutter nicht alleine um die Kleinen kümmern? Warum lässt man die Katzen nicht einfach in Ruhe ihre Jungen bekommen und aufziehen? Wenn es dann nicht alle schaffen, dann ist das zumindest natürlich.

Ich kann einfach nicht nachvollziehen, wie irgendjemand kleine hilflose Wesen, die noch nicht mal geradeaus gucken können, ertränken kann. Ich könnte nachts nicht mehr schlafen.

Ist es einem Grundstücksbesitzer nicht erlaubt, die Katzen sich selbst zu überlassen? Ich bin ein Stadtkind, also habe ich vielleicht einfach keine Ahnung, aber mir hat das Argument nie eingeleuchtet.
Laurea ist offline  
Alt 06.02.2013, 20:27   #2
nea
 
Avatar von nea
 
 
Ort: Preetz
Alter: 29
 
Beiträge: 17.053
 
Wenn man die Katzen einfach machen lässt gibt es auch schreckliche Bilder und Situationen, das möchtest du sicherlich auch nicht sehen. Das ist ebenfalls keine Möglichkeit.

Einzig sinnvoll ist die Kastration.
nea ist offline  
Alt 06.02.2013, 21:34   #3
 
Avatar von Borealis
 
 
Ort: bei Weimar
 
Beiträge: 1.660
 
AW: Warum ertränkt man Kitten überhaupt?

Zitat:
Zitat von Laurea Beitrag anzeigen
Aber Katzen sind doch noch Raubtiere, besonders auf dem Land. Kann sich die Mutter nicht alleine um die Kleinen kümmern? Warum lässt man die Katzen nicht einfach in Ruhe ihre Jungen bekommen und aufziehen? Wenn es dann nicht alle schaffen, dann ist das zumindest natürlich.
Katzen sind keine Wildtiere. Ihr natürlicher Lebensraum ist die Umgebung des Menschen und sie sind von uns abhängig. Deshalb sind wir für sie verantwortlich. Das einzig Sinnvolle ist eine rechtzeitige Kastration. Dann müssen Kätzchen auch nicht ertränkt werden. Ganz abgesehen davon, dass das strafbar ist.
Borealis ist offline  
Alt 06.02.2013, 21:52   #4
 
Avatar von Coonie87
 
 
Alter: 26
 
Beiträge: 453
 
AW: Warum ertränkt man Kitten überhaupt?

Warum Katzen ertränkt werden?
Nun ich denke mal das es daran liegt das Bauern sich nicht weiter mit den Konsequenzen der Katzenhaltung auseinandersetzen wollen. Die Katzen sollen die Schädlinge in Schacht halten, aber bitte nicht noch zusätzlich Geld kosten...
Die Tiere werden nicht kastriert und bekommen Nachwuchs, dieser wird zuviel und was dann?
So grausam es klingt, aber ertränken bietet sich den Bauern da an, denn es kostet kein Geld, geht schnell und sie können dabei meist unbeobachtet vorgehen...

Allerdings weiß ich ehrlich gesagt gar nicht, inwieweit das Ertränken von Katzen noch praktiziert wird. Bauern sind heutzutage nämlich meistens gar nicht so "dumm" und verroht wie man häufig vermuten mag und es gibt durchaus auch Bauern die ihre Tiere kastrieren lassen.
Coonie87 ist offline  
Alt 06.02.2013, 21:57   #5
 
Avatar von Schischa
 
 
Ort: 47°52'42.11"N 11°55'41.84"E
 
Beiträge: 1.908
 
AW: Warum ertränkt man Kitten überhaupt?

kitten werden ertränkt weil es jemand nicht schafft diese händisch morden zu können.
weg getrieben und aus dem sinn.
so leicht macht es sich in dt kaum noch jemand.

edit: der heutige bauer ist agrarfachingenieur, und liebt jedes seiner tiere. kenne einen bioschlachter, der ist vegetarier.

Geändert von Schischa (06.02.2013 um 21:59 Uhr)
Schischa ist offline  
Alt 07.02.2013, 02:17   #6
 
Avatar von stin
 
 
Ort: Im Land der Wikinger
Alter: 34
 
Beiträge: 896
 
AW: Warum ertränkt man Kitten überhaupt?

Jede Impfung, Entwurmung, jedes Flohmittel, nicht zu vergessen Katzenschnupfen- und seuche und Kastration kosten bei jeder weiteren dazugekommenen Katze dem Landwirt Geld. Bei der heutigen Agrarwirtschaftslage können sich viele Bauern und spezialisierte wie Milchbauern usw. gerade eben über Wasser halten. Viele Bauern sind vom Wetter abhängig. Ein verregneter und kalter Sommer lässt die Ernte schnell verderben. Ein zu trockener und heißer Sommer lässt sie vor der eigentliche Reife verdorren. Mit jeder verlorenen Ernte bspw. macht der Bauer Verlust. Die sind froh, wenn sie ihre gewinneinbringenden Nutztiere, die eigentlichen Haustiere, versorgen bzw. medizinisch behandeln lassen können. Katzen, sogenannte Heimtiere, dagegen sind, wie schon erwähnt wurde, nur reine "Schädlingsbekämpfer". Na klar, können sie sich als Raubtiere u.a. auch selbst versorgen. Gerade die Muttertiere bringen ihrem Nachwuchs gerne lebendes Spielzeug zum Üben für ihre Kleinen mit. Auch wenn Bauernhofskatzen die menschliche Nähe bevorzugen, so sind denn noch sehr viele extrem scheu, gerade die Jungtiere, die von Anfang an kaum menschlichen Kontakt haben. Auf diese Weise können sie sich unkontrolliert vermehren, weshalb so mancher Bauer oder Landwirt leider zu drastischen Mitteln greift. Das ist keine Rechtfertigung bzw. Entschuldigung für so eine furchtbare Tat, aber eine Erklärung, warum viele Bauern, speziell aus den hinterwäldlichen Provinzen, so handeln. Deshalb ist es auch so wichtig, dass gesetzlich endlich eine Kastrationspflicht besteht.
Aber es gibt glücklicherweise auch modernere Landwirte, die sich um die Kastration ihrer Hofkatzen kümmern. Man kann nicht alle über einem Kamm scheren. Es dauert nur ebenhalt, bis auch der Letzte es begriffen hat.

Geändert von stin (07.02.2013 um 02:27 Uhr)
stin ist offline  
Alt 07.02.2013, 07:44   #7
 
 
Beiträge: 17
 
AW: Warum ertränkt man Kitten überhaupt?

Hier dazu eine kleine Geschichte:
Auf dem kleinen Hof meines Onkels wurden schon mal Kitten ertränkt. Ich hätte das niemals zugelassen wenn ich vorher davon erfahren hätte, aber diese Verwandten wohnen ca. 50 km von uns weg und da ich da nur ein bis zwei mal im Jahr zu Besuch bin, bekommt man vieles nicht mit.
Da wo der Hof ist gibt es ganz viele wilde Katzen, ist ne ganz ländliche Gegend im Münsterland. Diese Katzen sieht man eigentlich gar nicht, weil die sich sofort verstecken sobald Menschen kommen.
Zu den Umständen auf dem Hof selbst: Es geht um einen sehr kleinen Hof der eigentlich nur noch für den Eingebedarf Tiere hat. Es gibt dort 3 Rinder, 4 Schweine, 2 Pferde und 20 Hühner. Alle diese Tiere werden sehr gut behandelt, leben auf grünen Wiesen und werden gut versorgt.

Mein Onkel hatte noch nie eine Katze und dort wird auch ganz konsequent nicht gefüttert, sonst würden die Katzen zur Plage (so traurig es ist).
Trotzdem passierte es im Winter, das eine wilde Katze im Kellerschacht des Hauses ihre Kitten zur Welt brachte und sich dann nicht mehr kümmerte. Was mit den Kitten passierte ist wohl klar. Natürlich ist das schrecklich und traurig, man hätte die Kitten ins Tierheim bringen können aber ob dann welche überlebt hätten? Sie im Kellerschacht langsam sterben lassen wäre jedenfalls auch nicht besser gewesen. Die waren ja erst ca. 2 Tage alt. Wegen dieser Situation sehe ich in meinem Onkel aber jetzt keinen Tierquäler, er ist auch niemand der auf sowas stolz ist. Er hat getan was seiner, zweifellos etwas altbackenen Meinung nach, am besten war.

Es wurde sich dort auch schonmal um Kastrationen der Wildttiere bemüht, aber keiner fühlt sich zuständig. Die Katzen dort sind seit mehreren Generationen wild (da gabs schon wilde Katzen, als ich als Kind in den Ferien dort war) und von den Bewohnern der Gegend hält keiner unkastrierte Katzen, die Leute wissen was daraus wird. Es gibt sicher nicht mehr viele Gegenden in denen sowas überhaupt möglich ist.
Eine Kastrationspflicht würde in diesem Fall dann leider auch nicht helfen, denn diese Wildlinge gehören halt niemandem.
Ich würde niemals eine Katze ertränken und auch immer eingreifen um sowas zu verhindern aber teilweise steht viel mehr dahinter als ein Tierquäler-Bauer, der zu dumm ist seine Tiere zu kastrieren.
Katzenmari ist offline  
Alt 07.02.2013, 13:36   #8
 
Avatar von Borealis
 
 
Ort: bei Weimar
 
Beiträge: 1.660
 
AW: Warum ertränkt man Kitten überhaupt?

Zitat:
Zitat von stin Beitrag anzeigen
Jede Impfung, Entwurmung, jedes Flohmittel, nicht zu vergessen Katzenschnupfen- und seuche und Kastration kosten bei jeder weiteren dazugekommenen Katze dem Landwirt Geld.
Das ist eine Milchmädchenrechnung. Die kostengünstigste Lösung ist es, die Zahl der Katzen durch Kastration zu begrenzen. Die kastrierten brauchen deutlich weniger Futter, sind gesünder und somit billiger. Dann werden sie auch nicht zur Plage, sondern helfen die Zahl der Mäuse und Ratten klein zu halten.
Borealis ist offline  
Alt 07.02.2013, 13:54   #9
 
Avatar von fuzzy
 
 
Ort: Op der schäl Sick
Alter: 48
 
Beiträge: 10.261
 
AW: Warum ertränkt man Kitten überhaupt?

Zitat:
Zitat von Schischa Beitrag anzeigen
edit: der heutige bauer ist agrarfachingenieur, und liebt jedes seiner tiere.
Schischa, das mag auf einige wenige zutreffen - sehr wenige

Wir reden hier von Nutzvieh - so lange es nützt (Geld einbringt) ist o.k..
Falls nicht, ist das Tier schneller tot, als es muh, mäh, miau oder wauwau sagen kann.

Hast du diese Woche abends den Bericht über das neue Tierschutzlogo für Fleisch und Wurst gesehen??

Den angeblichen Biohof, wo die Tiere artgerechter als auf anderen Höfen gehalten werden???

Die Schweine standen da genau so auf nacktem Spaltboden, wie anderswo auch.
Die Hühner auf dem anderen Biohof waren genauso verrupft und verdreckt, wie anderswo.

Das einzige, was helfen würde:

einen Mindestpreis für Fleisch (Preis, den das Fleisch in einer wirklich guten Biohaltung kosten würde)
Dann würden die Leute viel weniger Fleisch essen, und wir hätten keine Probleme mit Massenhaltung, Gülle und weiten Transportwegen

sorry für O.t.
fuzzy ist offline  
Alt 07.02.2013, 14:09   #10
 
Avatar von Sahneschnitte
 
 
Ort: Halbemond
 
Beiträge: 1.657
Tagebuch-Einträge: 1
 
AW: Warum ertränkt man Kitten überhaupt?

Sorry, doch wenn ich sowas lese, streuben sich mir die Haare. Ein Bauer und ich kenne enige hat die wenigstens Sorgen und wenn er sich Katzen hält, soll er diese kastrieren lassen, dann kommen keine neuen Katzen dazu und er kann sie mit Futter und tierärtzlicher Versorgung abdecken. Doch das schon wollen sie nicht und glaubt mir ein Bauer könnte sich das eher leisten als mancher von uns.Es ist wahnsinn wenn man Kitte ertränkt, es geht ihnen wie uns und ich stelle mir vor was ihr sagen würdet wenn mann ein Baby erträngt weil man schon ein paar hat. Allso das ist wiklich nichts was man für gut halten kann oder nach Entschuldigungen suchen sollte. Es ist Mord in meinen Augen weil es ein Lebewesen ist!!! Meinen Meinung und mein Standpunkt, würde manchen Bauer der das tut auch mal für ein paar Minuten den Kopf in Wasserfass drücken, mal sehen was er sagt wenn er erlößt wird!
Sahneschnitte ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Stichworte
ertränken, kitten, land, töten

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Warum ertränkt man Kitten überhaupt?”
Zeichnen
Gedanken VOR der Anschaffung
Nachwuchs

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite
Katzen Forum Suchbegriffe

katze ertränken

,

katzen ertränken

,
katzenbabys ertränken
,
katze ertränkt
,
katzenbaby ertränken
,
wie bringt man eine katze um
,
wie kann man eine katze ertränken
,
tiere ertränken
,
katzenbaby bauer
,
kitten ertränken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:57 Uhr.


Weitere Foren: WoW Forum - PS3 Forum