Thema: Kitten will nicht fressen

Diskutiere im Katzen Forum über Kitten will nicht fressen im Bereich "Kittenaufzucht". Hallo zusammen, ich brauche noch einmal Hilfe. Ich habe drei Kitten (9 Wochen alt, Mutter mußte leider eingeschläfert werden). Zwei von ihnen sind schon super bei mir angekommen. Sie machen das Haus unsicher, ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 11.07.2016, 18:37   #1
 
 
Ort: Schleswig-Holstein
Alter: 38
 
Beiträge: 48
 
Kitten will nicht fressen

Hallo zusammen,

ich brauche noch einmal Hilfe.

Ich habe drei Kitten (9 Wochen alt, Mutter mußte leider eingeschläfert werden).

Zwei von ihnen sind schon super bei mir angekommen. Sie machen das Haus unsicher, toben, kuscheln, haben einen guten Appetit. Nur das dritte Kitten, Bonnie, macht mir etwas Sorgen.

Ich wußte von Anfang an nicht, ob sie überhaupt etwas frißt. Gestern habe ich versucht, sie zu wiegen, weil ich doch langsam das Gefühl hatte, daß sie etwas kraftlos
wirkt. Sie schlief viel und tobte nicht mit ihren Geschwistern.

Das Wiegen hat leider nicht geklappt. Wollte es in ihrer Transportbox versuchen, aber meine Küchenwaage ging nur bis 2000 Gramm und meine Personenwaage hat auch ihren Dienst versagt. Ich wog alleine genau so viel wie mit Kitten und Transportbox.

So bin ich also heute morgen kurzerhand beim Tierarzt vorbeigefahren. Er hat sie durchgecheckt, es war alles in Ordnung. Sie hatte wohl einfach einen schweren Start...

Er hat ihr dort eine Paste angeboten, die sie auch genommen hat - Power Gel von Korvimin; vielleicht kennt es jemand.

Wirklich begeistert ist sie davon allerdings nicht. Freiwillig nimmt sie es nicht. Ich habe es eben so gemacht wie mein Tierarzt; habe sie festgehalten und die Paste direkt vor ihrem Maul aus der Tube gequetscht. Sie hat etwas daran geleckt, aber wirklich nur sehr wenig. Den Rest habe ich dann auf ihrer Pfote verteilt, die sie danach gleich saubergeleckt hat.

Ich mache mir Sorgen um sie. Sie muß doch langsam mal anfangen zu fressen!

In ihrem alten Zuhause haben die Kitten immer Whiskas junior bekommen. Ich habe das Futter mittlerweile für ihre Geschwister umgestellt; sie bekommen Macs, Christopherus und Animonda Carny. Bonnie biete ich immer noch ihr bekanntes Futter an - sie hat aber auch Zugang zu dem anderen Futter.

Habt Ihr Ideen, was ich noch machen kann? Einfach mal Leberwurst o.ä. geben?

LG Baghira
Baghira1978 ist offline  
Alt 11.07.2016, 18:37
Anzeige
 
 
AW: Kitten will nicht fressen

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 11.07.2016, 19:19   #2
 
Avatar von Geek
 
 
Ort: FFM
 
Beiträge: 1.737
 
AW: Kitten will nicht fressen

Hi,
probier es doch mal mit Quark (normaler Speisequark 40%) oder Thunfisch im eigenen Saft.

Allerdings glaube ich nicht, dass der TA da irgendwas sinnvolles untersucht hat, Blutbild gab es garantiert nicht, oder?
"Sie schlief viel und tobte nicht mit ihren Geschwistern" ist für mich ein sehr ernstes Warnsignal und ich würde morgen notfalls in die nächste Tierklinik düsen, wenn sie bis dahin nichts isst.
Geek ist offline  
Alt 11.07.2016, 19:23   #3
 
Avatar von Patentante
 
 
Beiträge: 13.575
 
AW: Kitten will nicht fressen

Seh ich auch so, das klingt nicht gut.

Ich glaub ich hatte Dir gestern schon geraten, gute Aufzuchtmilch zu kaufen? Das wäre jetzt sehr dringend das erste (oder zeite) was ich täte. Zumal Du ja gar nicht weißt, wie alt sie wirklich sind. Im Zweifel heute noch in die Klinik, spätestens morgen.

Ein Tipp am Rande (absolut nicht böse gemeint!): belass doch alles in einem Thread und mach nicht für jede Frage einen neuen auf. So blickt niemand mehr durch und Du musst die ganze Situation wieder und wieder erklären

Hast Du die Kotproben gleich mit abgegeben?
Patentante ist offline  
Alt 11.07.2016, 19:38   #4
 
 
Ort: Schleswig-Holstein
Alter: 38
 
Beiträge: 48
 
AW: Kitten will nicht fressen

Zitat:
Zitat von Patentante Beitrag anzeigen
Seh ich auch so, das klingt nicht gut.

Ich glaub ich hatte Dir gestern schon geraten, gute Aufzuchtmilch zu kaufen? Das wäre jetzt sehr dringend das erste (oder zeite) was ich täte. Zumal Du ja gar nicht weißt, wie alt sie wirklich sind. Im Zweifel heute noch in die Klinik, spätestens morgen.

Ein Tipp am Rande (absolut nicht böse gemeint!): belass doch alles in einem Thread und mach nicht für jede Frage einen neuen auf. So blickt niemand mehr durch und Du musst die ganze Situation wieder und wieder erklären

Hast Du die Kotproben gleich mit abgegeben?
Ja, das ist richtig - mit der Aufzuchtmilch hattest Du mir gestern geraten. Mein Tierarzt meinte, daß das nicht nötig wäre. Habe mich daher für einen Mittelweg entschieden und eine Milch nach einem Rezept gemacht, das ich im Internet gefunden habe (Kondensmilch, Magerquark, Eigelb, Maiskeimöl, abgekochtes Wasser). Ich hatte noch keinen Kot mit (wollte drei Tage sammeln), der Tierarzt meinte auch hier, daß das nicht nötig wäre und hat ihr eine Entwurmungsspritze gegeben.

Ansonsten hat er sie abgehört und abgetastet. Blut wurde nicht abgenommen.

Ich denke nicht, daß die alte Besitzerin hinsichtlich des Alters der Katzen geschummelt hat. Ich weiß zwar den Geburtstermin nicht auf den Tag genau, aber heute sind sich mit Sicherheit 9 Wochen alt.

Ansonsten: Alles gut! Ich werde dann ab sofort weitere Fragen, wenn denn in den nächsten Tagen noch welche auftauchen sollten, gleich hier hineinschreiben. Muss erst noch lernen, wie hier der Hase läuft.

Vielen Dank!
Baghira1978 ist offline  
Alt 11.07.2016, 20:11   #5
 
Avatar von Patentante
 
 
Beiträge: 13.575
 
AW: Kitten will nicht fressen

Der TA hätte mich von hinten gesehen!
Einem schwachen Kitten auf Verdacht ne Entwurmung geben? Na, hoffentlich wird das kein Schuss nach hinten!

Und von wegen Kotprobe bei Kitten aus solcher Haltung nicht nötig? Fehlen mir die Worte. Wobei ich noch nie verstanden hab, warum TÄ grundsätzlich Kotproben überflüssig finden (hab ich sogar bei meiner sonst wirklich super TÄ schon erlebt. Ende vom Lied war ein demoliertes Immunsystem...).

Trinkt sie genug? Das wäre das wichtigste. Wie verhält sie sich sonst? Spielt sie wieder?
Patentante ist offline  
Alt 11.07.2016, 20:47   #6
 
 
Ort: Schleswig-Holstein
Alter: 38
 
Beiträge: 48
 
AW: Kitten will nicht fressen

Ich empfinde es auch wirklich als schwierig.... ich kenne mich da einfach nicht gut genug aus und mir bleibt da kaum was anderes übrig, als dem Tierarzt zu vertrauen. Wobei ich mich jetzt schon frage, ob ich nicht lieber woanders hingehen sollte. Wirklich Vertrauen ist jetzt nicht da.

Der nächste Tierarzt wäre noch einmal 20 Minuten weiter, wäre jetzt also nicht so die Welt. Zumindest für mich, meine drei Süßen sehen das wahrscheinlich anders.

Trinken tut sie genug. Ich sehe sie regelmäßig am Wassernapf und sie pinkelt auch - leider eben wieder in unser Bett.

Es ist nicht so, daß sie gar nicht spielt. Ich vergleiche sie mit ihren Geschwistern und da gibt es schon einen großen Unterschied. Ihre Geschwister pesen z.B. in einem Höllenzahn die Treppe hinauf (sie ist noch abgesichert...). Sie macht das langsam. Ihre Geschwister balgen auf Teufel komm raus. Bei ihr habe ich das Gefühl, sie mag es nicht.

Jetzt z.B. sitze ich gerade im Arbeitszimmer und alle drei inspizieren hier ganz neugierig Kartons. Bonnie versucht jetzt gerade, auf Biegen und Brechen in einen hereinzukommen. Sie nimmt auch gerne die Spielmäuse und schubst sie mit der Pfote hin und her. Aber halt nur etwas Schubserei. Die beiden anderen springen dabei einen halben Meter in die Luft vor lauter Spielfreude.

Sie ist auch sehr anhänglich. Wenn die anderen beiden im Wohnzimmer schlafen und ich gehe ins Bett, läuft sie mir hinterher und legt sich auf den Nachtschrank. Nach etwa 10 Minuten kommt sie dann ganz zu mir.

Ich hatte überlegt, das Schlafzimmer erst einmal für die Katzen zu sperren, bis Bonnie aufhört, ins Bett zu pinkeln. Aber ist das gut? Nicht, daß ich es damit noch schlimmer mache.
Baghira1978 ist offline  
Alt 11.07.2016, 21:18   #7
 
Avatar von Finny
 
 
Ort: Hessen
Alter: 38
 
Beiträge: 5.173
 
AW: Kitten will nicht fressen

Hallo Baghira,

ich muss ehrlich sagen, ich bekomme langsam eine dermaßen große Wut, wenn ich von diesen Tierärzten lese, dass kannst du dir gar nicht vorstellen.

Ich kann gut verstehen, dass du jetzt total unsicher bist. Wir (für dich natürlich absolut nicht einschätzbare) Forenuser erzählen dir irgendwas und der Tierarzt (der ja der Fachmann ist) sagt etwas völlig anderes. Verständlich, dass man da unsicher wird und im Fall des Falles eher dem Fachmann vertraut.

Die andere Seite ist aber die, dass viele hier teilweise schon viel mitgemacht haben und sich entsprechend eingehend mit diversen Themengebieten beschäftigt haben und du kannst dir vielleicht vorstellen, dass man sich hier und da ein durchaus großes Wissen aneignen kann, wenn man sich Wochen- oder Monatelang mit einer gewissen Thematik beschäftigt. Dazu kommt, dass sich hier viel Wissen ansammelt, von ganz vielen Usern.

Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass es mich in absolute Alarmbereitschaft versetzen würde, wenn mein Kitten nicht frisst und zudem auch noch deutlich "gedämpft" in seinem Verhalten ist. Da würde ich a) sofort zusehen, dass ich so viel Diagnostik betreibe wie möglich, um so zielführend wie möglich behandeln zu können und b) keinesfalls den Organismus mit irgendwelchen eventuell unnötigen Mitteln belasten.

Viele TÄ behandeln erst einmal nach der 08/15 Methode, alleine schon, weil die meisten Tierhalter ruck zuck der Meinung sind, der TA will sie sowieso nur abzocken. Ich habe es zumindest schon öfter erlebt, dass die Behandlung sich genau in dem Moment ändert, wenn man absolut klarstellt, dass man auf eine vernünftige Diagnostik BESTEHT und einem auch bewusst ist, dass das etwas kostet.
Ich gehe mittlerweile allerdings grundsätzlich mit meinen Katzen nur noch in die 50km entfernte Tierklinik, weil sich dort (normalerweise) nicht davor gefürchtet wird erst einmal vernünftige Diagnostik zu betreiben und man nicht erst darum kämpfen muss und die dadurch gesparte Zeit kann schon mal Leben retten.

Ich verlinke dir hier mal einen Thread, wo du nachlesen kannst, wozu es geführt hat, dass man erst einmal abgewartet hat. Sicher kann jetzt im Nachhinein keiner sagen, was bei einer direkten vernünftigen Untersuchung geschehen wäre, aber sicherlich hätten die Chancen besser gestanden (Vorsicht, der Thread hat kein schönes Ende):
Neuzugang mit Katzenschnupfen
Finny ist offline  
Alt 11.07.2016, 21:53   #8
 
 
Ort: Schleswig-Holstein
Alter: 38
 
Beiträge: 48
 
AW: Kitten will nicht fressen

Vielen Dank für Eure Antworten!

Ich gebe zu, es geht mir jetzt gerade nicht besonders gut. Ich hatte mich so auf meine beiden Kitten gefreut und ich habe das Gefühl, daß ich viel zu viel falsch gemacht habe.

Ich werde morgen früh gleich ein paar Leckereien für Bonnie kaufen (z.B. Thunfisch) und wenn sie dann auch nicht frisst, lasse ich sie ordentlich untersuchen.

Könnt Ihr mir noch sagen, was ich untersuchen lassen soll? Nur Blut? Kot? Wobei.... ich weiß, daß sie trinkt und pinkelt, aber seit sie mir an ihrem ersten oder zweiten Tag drei Mal ins Haus gekotet hat, habe ich sie nicht auf der Toilette gesehen.
Baghira1978 ist offline  
Alt 11.07.2016, 22:06   #9
 
Avatar von Finny
 
 
Ort: Hessen
Alter: 38
 
Beiträge: 5.173
 
AW: Kitten will nicht fressen

Zitat:
Zitat von Baghira1978 Beitrag anzeigen
[...]
Ich gebe zu, es geht mir jetzt gerade nicht besonders gut. Ich hatte mich so auf meine beiden Kitten gefreut und ich habe das Gefühl, daß ich viel zu viel falsch gemacht habe. [...]
Das brauchst du nicht, Baghira. Du machst nicht alles falsch, du bemühst dich doch wirklich. Wir wollen dich ja auch nicht ärgern, nur helfen. Die meisten langjährigen User hier beschäftigen sich einfach nur sehr intensiv mit dem Thema Katze, dass das so nicht jeder macht und schon gar nicht von Anfang an, ist doch klar.

Zitat:
Zitat von Baghira1978 Beitrag anzeigen
[...] Könnt Ihr mir noch sagen, was ich untersuchen lassen soll? Nur Blut? Kot? Wobei.... ich weiß, daß sie trinkt und pinkelt, aber seit sie mir an ihrem ersten oder zweiten Tag drei Mal ins Haus gekotet hat, habe ich sie nicht auf der Toilette gesehen.
Auf jeden Fall würde ich noch den Urin untersuchen lassen, wenn die Maus wildpinkelt.
Mach dem TA einfach klar, dass du die Maus auf links gedreht haben willst. ALLE Blutparameter, ALLE Kotuntersuchungen (so würde ich es zumindest machen). Man kann das natürlich auch nach und nach machen und schauen, ob man bei den ersten (kleineren) Untersuchungen schon etwas findet, aber im Endeffekt kostet das dann alles Zeit.

Wie geht es denn eigentlich Balou? Ist er denn wieder komplett fit?
Finny ist offline  
Alt 11.07.2016, 22:26   #10
 
 
Ort: Schleswig-Holstein
Alter: 38
 
Beiträge: 48
 
AW: Kitten will nicht fressen

Balou ist fit. Er niest noch ab und zu, aber der Tierarzt sagte, das ist normal. Hoffentlich stimmt das auch!

Balou und seine Schwester Bella stellen das ganze Haus auf den Kopf. Es macht viel Spass, ihnen zuzugucken. Vorhin haben sie eine Fliege gejagt, das war zu süss und lustig.

Schade, dass Bonnie dabei nicht mit macht - oder mit machen kann.

Wie gesagt: Wenn Bonnie morgen auch kein Thunfisch o.ä. nimmt (ihre Geschwister wollten auch erst nicht fressen - ihren Appetit konnte ich aber mit Magerquark anregen!), lasse ich sie gründlich untersuchen.

Werde weiter berichten.... In diesem Threat.

LG Birgit
Baghira1978 ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Kitten will nicht fressen”
12 Wochen altes Kitten mag nicht so gern fressen
Kater hinkt und Probleme beim Fressen
Katzenmama mit Kitten im Stall gefunden und nun?


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:50 Uhr.