Thema: Gesellschaft für mein Baby

Diskutiere im Katzen Forum über Gesellschaft für mein Baby im Bereich "Kittenaufzucht". Liebes Forum, erst einmal: bitte keine feindlichen Äußerung, ich bin ja gewillt dazu zu lernen. Zu meinem " Problem": Ich und mein Freund haben ein 14 Wochen altes BKH Kitten. Ja, ihr habt ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 15.11.2016, 11:56   #1
 
Avatar von KittyCa
 
 
Beiträge: 233
 
Gesellschaft für mein Baby

Liebes Forum,

erst einmal: bitte keine feindlichen Äußerung, ich bin ja gewillt dazu zu lernen.
Zu meinem " Problem": Ich und mein Freund haben ein 14 Wochen altes BKH Kitten. Ja, ihr habt richtig gelesen, nur eins. Wir dachten das ist in Ordnung so, bis ich viel recherchiert
habe. Ich liebe meine Katze über alles und will nur das Beste für sie. Mein Kopf sagt mir ja mittlerweile, dass wir noch ein Kitten dazu holen sollten. Ich habe nur ein schlechtes Gefühl dabei, da ich folgende Bedenken habe:
1. Mein Vermieter ist gegen eine zweite Katze und ich hab Angst, dass er uns einfach aus der Wohnung schmeissen kann.
2. Wir haben eine drei Zimmer Wohnung, 63 m2 mit Balkon. Freigang wäre später eventuell möglich, da wir im Erdgeschoss leben und die Katzen darüber in die Hinterhöfe gelangen könnten. Ist die Wohnung nicht zu klein?
3. Es ist doppelt so viel Verantwortung! Irgendwie haben wir da Angst vor.

Die Kosten wären kein Problem, wir verdienen beide ganz gut. Dreck hab ich auch keine Bedenken, da ich ja eh putzen muss. Was sagt ihr zu meinen drei Problemchen? Habt ihr Tipps?

Danke schonmal!
KittyCa ist offline  
Alt 15.11.2016, 11:56
Anzeige
 
 
AW: Gesellschaft für mein Baby

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 15.11.2016, 12:00   #2
 
Avatar von Meggie Fellkugel
 
 
Beiträge: 27
 
AW: Gesellschaft für mein Baby

Mit dem Vermieter solltest du das vorher auf jedenfall abklären.
Die Wohnungsgröße ist kein Problem, du kannst sonst in die Höhe bauen.
Also bretter zum klettern an die Wand, Kratzbaum oder Möglichkeiten, damit die Katzen auf Schränke kommen.

Und was ich grad vergessen hab: Gibt es Fotos?
Meggie Fellkugel ist offline  
Alt 15.11.2016, 12:26   #3
 
Avatar von KittyCa
 
 
Beiträge: 233
 
AW: Gesellschaft für mein Baby

Ja, das Problem ist, dass er seine Meinung nicht ändern wird. Aber ich hab soviel urteile geleseb, dass er das gar nicht verbieten kann....stimmt das?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20161110_171825.jpg (194,5 KB, 16x aufgerufen)
KittyCa ist offline  
Alt 15.11.2016, 12:35   #4
 
Avatar von Meggie Fellkugel
 
 
Beiträge: 27
 
AW: Gesellschaft für mein Baby

Die ist ja süß
Wie es mit dem Vermieter aussieht, weiß ich nicht.
Mit sowas habe ich mich bis jetzt noch nicht befasst
Bringen bei deinem Vermieter Argumente etwas?
Weil für ihn dürfte es eigentlich keinen Unterschied machen, ob es eine oder zwei Katzen sind.
Was für ein Problem hat er denn genau mit einer Zweitkatze?
Meggie Fellkugel ist offline  
Alt 15.11.2016, 12:43   #5
 
Avatar von KittyCa
 
 
Beiträge: 233
 
AW: Gesellschaft für mein Baby

Naja, er duldet unsere Katze jetzt mehr oder weniger halt. Ich habe ihn zu der jetzigen Katze überredet, da ich ihm die Gerichtsurteile gezeigt habe und somit hat er zähneknirschend eingewilligt. Bei einer Zweitkatze würde er das nicht so einfach hinnehmen.
KittyCa ist offline  
Alt 15.11.2016, 12:45   #6
Ovi
 
Avatar von Ovi
 
 
Beiträge: 317
 
AW: Gesellschaft für mein Baby

Hallo und willkommen,

Zitat:
Zitat von KittyCa Beitrag anzeigen
Mein Kopf sagt mir ja mittlerweile, dass wir noch ein Kitten dazu holen sollten.
Dein Herz sollte das der Kleinen zuliebe auf jeden Fall auch wollen!

Zitat:
Zitat von KittyCa Beitrag anzeigen
1. Mein Vermieter ist gegen eine zweite Katze und ich hab Angst, dass er uns einfach aus der Wohnung schmeissen kann.
Das ist mehr als doof und muss vorher abgeklärt werden. Habt ihr einen privaten Vermieter?
Ich würde ganz sachlich mit ihm reden und ihm die Situation erklären, dass die Kleine als Einzelkatze Verhaltensprobleme bekommen könnte, wie z.b. Wildpinkeln etc. und dass durch eine zweite Katze weder mehr Geruch, noch mehr Lärm oder sonst was entsteht. Und ich würde anfügen, dass ihr für alle Schäden (zerkratze Wände o.Ä.) selbst aufkommt und diese beseitigt. Die Erste hat er ja schon genehmigt (hoffentlich schriftlich!), also kann er sie nicht mehr "rausschmeißen"

Zitat:
Zitat von KittyCa Beitrag anzeigen
2. Wir haben eine drei Zimmer Wohnung, 63 m2 mit Balkon. Freigang wäre später eventuell möglich, da wir im Erdgeschoss leben und die Katzen darüber in die Hinterhöfe gelangen könnten. Ist die Wohnung nicht zu klein?
Nein, nicht zu klein. Was für eine reicht, reicht für zwei genauso gut. Du brauchst Platz für Klos, Fressplätze, große (bzw. hohe) Kratzbäume, eventuell Liegeplätze... Dafür ist Platz in der kleinsten Hütte, die Katzen verteilen sich dazwischen

Zitat:
Zitat von KittyCa Beitrag anzeigen
3. Es ist doppelt so viel Verantwortung! Irgendwie haben wir da Angst vor.
Kann ich nicht so ganz nachvollziehen, ihr habt euch doch schon Verantwortung für bestenfalls die nächsten 15 Jahre oder länger ins Haus geholt.
Für mich wäre es viel mehr Verantwortung (und schlechtes Gewissen), wenn ich meine Katze den ganzen Tag (oder lange) alleine lassen würde. Dann wäre es nämlich in ganz allein deiner Verantwortung, der Katze einen Kameraden, Spielgefährten oder einfach nur Artgenossen zu ersetzen. Und das wirst du niemals können.
Ovi ist offline  
Alt 15.11.2016, 13:46   #7
 
Avatar von Frigida
 
 
Ort: Fischkopphochburg
 
Beiträge: 23.069
 
AW: Gesellschaft für mein Baby

Mein Vermieter weiß von 2 Katzen. 3 und 4 habe ich unterschlagen.
Aber ob nun 1, 2 oder vier, wo ist da der Unterschied?
Bei mir ist es sauber, es riecht nichts und meine vier Katzen machen sich höchstens mal bemerkbar, wenn sie in den Hausflur entwischen.

Im übrigen leben die vier bei mir auf 60 qm. Und das klappt wunderbar.
2 Katzen passen also ganz locker in eure Wohnung. Auch ohne wildes Herumgebaue mit Catwalk und Co.
Ich habe einen großen Kratzbaum und einen einfachen Stamm zum Aufstieg aufs Bücherregal.

Bzgl. Verantwortung:
Ich kenne das Gefühl gut. Ich hatte auch ein wenig Angst vor gleich 2 Katzen auf einmal. Aber nachdem ich von 2 auf 3 auf 4 aufgestockt habe, kann ich euch sage, es ist völlig egal, wie viele Katzen ihr habt. Also so lange es nicht 25 sind.
Wichtig ist, dass euch hohe Tierarztrechnungen nicht umwerfen. Das kann auch schon mal in die Tausender gehen. Also einiges auf die hohe Kante legen oder eine Versicherung abschließen. Das wäre dann auch schon das Wichtigste.
Dann ist es nur noch Futternapf füllen, Klos säubern und natürlich kuscheln und spielen.

Ansonsten wird euch eine 2 Katze viiiiiel Freude machen. Wenn man sieht, wie die 2 spielen und kuscheln. Gerade, wenn sie klein sind.

Edit:
Von Freigang in den Hinterhof würde ich absehen. Es gibt meist irgendwelche Schlupflöcher und schon ist die Katze auf der Straße.
Lieber den Balkon katzensicher machen.

Geändert von Frigida (15.11.2016 um 13:48 Uhr)
Frigida ist offline  
Alt 15.11.2016, 13:49   #8
 
Avatar von KittyCa
 
 
Beiträge: 233
 
AW: Gesellschaft für mein Baby

Also ich bin jetzt nicht reich, würde aber sagen, finanziell geht es. Ich habe einen guten Job und mein Freund verdient auch ganz gutes Geld.
Ja, ich bin auch am überlegen, ob ich meinem Vermieter das einfach nicht erzähle. Bin auch rechtschutzversichert, falls es hart auf hart kommt. Und ich würde eher ausziehen, als meine Katze (falls ich eine zweite hole meine Katzen), wegzugeben.
Ach..eigentlich möchte ich das ja auch..aber das mit dem Vermieter macht mir die größten Sorgen.
KittyCa ist offline  
Alt 15.11.2016, 13:53   #9
 
Avatar von auricularis
 
 
Ort: Bielefeld
Alter: 38
 
Beiträge: 506
 
AW: Gesellschaft für mein Baby

Meine Hausratversicherung deckt übrigens auch Schäden ab, die meine Katzen verursacht haben (Kratzer im Holzfußboden etc.). Fragt doch da einfach mal nach, dann kann euch der Vermieter auf dem Fuß schon mal nicht mehr erwischen! :)

Edit: Oder wars die Privathaftpflicht? Eine davon jedenfalls, hatte neulich nachgefragt.

Geändert von auricularis (15.11.2016 um 13:55 Uhr)
auricularis ist offline  
Alt 15.11.2016, 13:55   #10
 
Avatar von KittyCa
 
 
Beiträge: 233
 
AW: Gesellschaft für mein Baby

naja, die Begründung mit den Schäden zieht eh nicht, da es für mich selbstverständlich ist, Schäden zu bezahlen, die ich angerichtet habe.
KittyCa ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Gesellschaft für mein Baby”
Netz-Fundstücke
Baby und Kitty
Baby da, jetzt sollen 5 Katzen weg
Baby mit 40 aufwärts
Baby abzugeben


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:13 Uhr.