Thema: Katzenanschaffung - ein Problem!?

Diskutiere im Katzen Forum über Katzenanschaffung - ein Problem!? im Bereich "Neuankömmlinge". Hallo liebe Dosis, ich hoffe, ihr zerreißt mich jetzt nicht, aber ich würde mir gerne Katzen anschaffen, obwohl ich keinen Freilauf gewähren kann. Ich liebe Tiere und komme mit Katzen sehr gut zurecht, ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 17.02.2017, 09:57   #1
 
 
Beiträge: 94
 
Katzenanschaffung - ein Problem!?

Hallo liebe Dosis,
ich hoffe, ihr zerreißt mich jetzt nicht, aber ich würde mir gerne Katzen anschaffen, obwohl ich keinen Freilauf gewähren kann. Ich liebe Tiere und komme mit Katzen sehr gut zurecht, hatte bis jetzt jedoch nie die Möglichkeit, Katzen zu halten. Jetzt informiere ich mich überall, wo ich eine Katze herbekomme (nicht von irgendwelchen Züchtern
oder vermehrern), am Besten eine Katze, der ich ein neues Zuhause bieten kann. Jetzt habe ich bei vielen Beiträgen zum Thema "Vor der Anschaffung" gelesen, dass sich die Rassen auch in ihrem Charakter stark unterscheiden, ich finde das allerdings alles noch ein wenig undurchsichtig. Habt ihr die Erfahrung gemacht, dass man schon Anhand der Rasse sagen kann, welchen Charakter die Katze haben wird? Oder kommt es dann auf die Katzenpersönlichkeit an?
Weiterhin: Zwei Katzen sollen ja besser sein als eine, wenn ich jedoch von der Katzenhilfe bzw Katzenvermittlung nur eine Katze vermittelt bekäme, wäre es dann sinnvoll, dass sich die Katze erstmal alleine einlebt und dann einen Kumpel bekommt oder ist es besser, sofort beide aufzunehmen? Es ist ja alles irgendwie Stress für sie. Gibt es dann Katzen, die sich einfach nicht verstehen, sodass man sie wieder trennen muss? Hat das Geschlecht der Katze einen großen Einfluss auf deren Verträglichkeit? Sollte ich nur weibchen, nur männchen oder gemischt haben?
Das ist jetzt erstmal ein Sack voller Fragen, ich hoffe, das ist okay...
MaunziKatzi ist offline  
Alt 17.02.2017, 09:57
Anzeige
 
 
AW: Katzenanschaffung - ein Problem!?

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 17.02.2017, 10:52   #2
 
Avatar von Schnoddel
 
 
Ort: Sachsen-Anhalt
 
Beiträge: 1.588
 
AW: Katzenanschaffung - ein Problem!?

Vielleicht kannst Du zwei Katzen nehmen, die sich bereits kennen und mögen.

Wenn ich Katzen anschaffen wollte, würde ich hier schauen Pflegis by Taskali
Schnoddel ist gerade online  
Alt 17.02.2017, 10:59   #3
 
Avatar von IsiBerlin
 
 
Beiträge: 549
 
AW: Katzenanschaffung - ein Problem!?

Schnoddels Vorschlag ist ein ausgezeichneter. Wenn es Dir nicht wichtig ist, junge Katzen aufzunehmen, würde ich Dir zu zwei älteren, bereits befreundeten Katzen raten. Wenn Du zwei junge Katzen nimmst, hast Du das Risiko, dass sie sich mit zunehmenden Erwachsenwerden auseinanderentwickeln und sich irgendwann nicht mehr vertragen, obwohl sie früher immer so schön zusammen gespielt haben. Ältere Katzen sind keineswegs langweilig und schließen sich genauso eng an ihre Menschen an wie jüngere. Da brauchst Du keine Sorge zu haben.

Und nein, Du kannst nicht sicher von der Rasse auf den Charakter schließen. Letzendlich kommt es immer auf das Individuum an.

Geändert von IsiBerlin (17.02.2017 um 11:01 Uhr)
IsiBerlin ist offline  
Alt 17.02.2017, 11:17   #4
 
Avatar von Puschel_92
 
 
Ort: Recklinghausen
Alter: 24
 
Beiträge: 2.642
 
AW: Katzenanschaffung - ein Problem!?

Hallo und Willkommen :)

Dich zerreißt hier eigentlich niemand weil du keinen Freigang bieten kannst. Ich kann auch keinen Freigang bieten, sondern nur einen gesicherten Balkon

Und je mehr Fragen geklärt werden können, desto besser ^^

Ich würde dir auch empfehlen 2 Katzen zu nehmen die sich schon kennen. hier im Vermittlungsbereich gibt es einige Katzen die ein zuhause suchen. Aber ich muss jetzt nochmal nachfragen: Du schreibst, dass du keine Katzen von irgendwelchen Züchtern oder Vermehrern haben möchtest, sprichst aber weiter unten dann davon, ob man den Charakter anhand einer Rasse erkennen kann. Das passt irgendwie nicht zusammen ^^

LG Pia
Puschel_92 ist offline  
Alt 17.02.2017, 11:28   #5
 
 
Beiträge: 94
 
AW: Katzenanschaffung - ein Problem!?

Hallo alle, danke für eure Antworten!
Ich hatte mich jetzt bei lokalen Katzenhilfen bemüht, allerdings scheint es ungefähr so schwer zu sein, eine Hauskatze zu bekommen, wie ein WG-Zimmer in München ;) Ist Taskalis Pflegis nicht ein wenig weit weg? Ich wohne in Süddeutschland und es soll ja auch nachkontrollen und sowas geben.
Junge Katzen sind mir nicht wichtig, ich will eigentlich einer Katze, die ihr Zuhause verloren hat, ein neues geben. Wegen den Rasse frage ich, weil öfters Katzen auch einfach mit ihrer Rasse angegeben werden: irgendwie Amerikanisch Kurzhaar, daher ruhig, oder Britisch Kurzhaar, daher nicht verspielt. Also jetzt keine super-edlen 1000€ Rassenkatzen mit Stammbaum XD
MaunziKatzi ist offline  
Alt 17.02.2017, 11:38   #6
 
Avatar von Puschel_92
 
 
Ort: Recklinghausen
Alter: 24
 
Beiträge: 2.642
 
AW: Katzenanschaffung - ein Problem!?

Zitat:
Zitat von MaunziKatzi Beitrag anzeigen
Wegen den Rasse frage ich, weil öfters Katzen auch einfach mit ihrer Rasse angegeben werden: irgendwie Amerikanisch Kurzhaar, daher ruhig, oder Britisch Kurzhaar, daher nicht verspielt. Also jetzt keine super-edlen 1000€ Rassenkatzen mit Stammbaum XD
Ahh okay ^^
Also suchst du eher Katzen aus dem Tierschutz? Warum ist es denn so schwer eine Hauskatze zu bekommen?
Puschel_92 ist offline  
Alt 17.02.2017, 11:39   #7
 
 
Beiträge: 94
 
AW: Katzenanschaffung - ein Problem!?

Das Tierheim gibt gar keine Katzen in Wohnungshaltung her - und daher wenden sich wohl viele Leute an die privaten Katzenhilfen. Die Schlange für Katzen, die in Wohnungshaltung gehen, ist wohl sehr lang, ich bekomme auf jeden Fall seit Wochen nur Absagen :/ Das ist etwas frustrierend, aber da muss ich wohl abwarten.
MaunziKatzi ist offline  
Alt 17.02.2017, 11:42   #8
 
 
Beiträge: 1.153
 
AW: Katzenanschaffung - ein Problem!?

Zitat:
Zitat von MaunziKatzi Beitrag anzeigen
Ist Taskalis Pflegis nicht ein wenig weit weg? Ich wohne in Süddeutschland und es soll ja auch nachkontrollen und sowas geben.
Taskali vermittelt ihre Katzen deutschlandweit, das ist kein Problem. Amy kam von Taskali zu uns in die Nähe von Stuttgart per Mitfahrgelegenheit

Zitat:
Zitat von MaunziKatzi Beitrag anzeigen
Wegen den Rasse frage ich, weil öfters Katzen auch einfach mit ihrer Rasse angegeben werden: irgendwie Amerikanisch Kurzhaar, daher ruhig, oder Britisch Kurzhaar, daher nicht verspielt.
Darauf würde ich mich nicht verlassen wollen - wenn Du wissen möchtest wie der Charakter einer Katze ist, bist Du gerade bei den Pflegestellen am besten aufgehoben, die kennen ihre Tiere meist viel besser als es z.B. im Tierheim der Fall ist, weil sie auf Pflegestellen meist ganz normal im Haushalt "mitlaufen" und sich auch normal verhalten (im Tierheim ist das anders).

Ich würde Dir auch empfehlen zwei etwas erwachsenere Katzen zu nehmen die schon befreundet sind - und dann entweder Kater+Kater oder Katze+Katze, warum kannst Du hier: http://haustierwir.blogspot.de/2011/...zen-kater.html sehr humorvoll beschrieben finden.

Dass sich zwei Katzen nicht verstehen kann leider schon passieren - drum eben der Rat zum "eingespielten Team". Das ist auch für Dich stressfreier, denn es erspart Dir die unter Umständen zähe und langwierige Zusammenführung.

P.S.: Bezüglich Vorkontrolle/Nachkontrolle: Da muss ja nicht z.B. Taskali selbst kommen, da wird dann eben jemand geschickt dem sie vertraut.

Zitat:
Zitat von MaunziKatzi Beitrag anzeigen
Das Tierheim gibt gar keine Katzen in Wohnungshaltung her - und daher wenden sich wohl viele Leute an die privaten Katzenhilfen. Die Schlange für Katzen, die in Wohnungshaltung gehen, ist wohl sehr lang, ich bekomme auf jeden Fall seit Wochen nur Absagen :/ Das ist etwas frustrierend, aber da muss ich wohl abwarten.
Lass dich nicht entmutigen - es ist manchmal wirklich schwer verständlich was die unterschiedlichen Tierheime da so für Maßstäbe anlegen. Manche Tierheime vermitteln nur in den Freigang, das ist genauso daneben (sofern sie nicht wirklich nur Freigänger haben).

Wir haben auch mehrere Absagen kassiert, trotz meiner Meinungen nach sehr guter Bedingungen. Mal war man nicht fähig den Stadtplan bzw. die Luftaufnahmen richtig zu interpretieren, mal sollten die Katzen nur in den gesicherten Freigang usw...
Setz Dich nicht unter Druck, irgendwo warten Deine Fellnasen schon auf Dich

Geändert von Louisella (17.02.2017 um 11:43 Uhr)
Louisella ist offline  
Alt 17.02.2017, 11:51   #9
 
Avatar von ch.harris
 
 
Beiträge: 341
 
AW: Katzenanschaffung - ein Problem!?

Wie gross ist denn deine Wohnung?
Hast du z.B. einen Balkon den du katzensicher machen könntest?
Wohnst du in Miete und hast die Erlaubnis des Vermieters für Katzenhaltung?
Bist du ganztägig ausser Haus oder nur zeitweise?
Das sind alles Fragen die sich direkt auf die Auswahl der Katzen auswirken.

Ansonsten würde ich dir als Anfänger auch unbedingt ein bereits eingespieltes Team empfehlen.
2 Katzen die sich kennen und mögen.
Eine Zusammenführung als absoluter Katzenneuling ist nicht einfach.
ch.harris ist offline  
Alt 17.02.2017, 12:03   #10
 
Avatar von IsiBerlin
 
 
Beiträge: 549
 
AW: Katzenanschaffung - ein Problem!?

Der Nachteil, die Katzen aus weiter Ferne zu beziehen, besteht für mich darin, dass man sie nicht persönlich kennenlernt, bevor man sich für sie entscheidet. Mit den Katzen, die man sich jetzt aussucht, teilt man die nächsten 15 bis 20 Jahre Bett und Wohnung, Lebensabschnittsbegleiter sozusagen. Das ist nichts, was ich mir aus dem Katalog oder aufgrund von Empfehlungen dritter aussuchen würde. Aber das ist eine persönliche Sache, die jeder anders sehen mag.
IsiBerlin ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Katzenanschaffung - ein Problem!?”
Problem mit meinem Kater
aus 1 Problem mach 2
Sitzsack.... und ein"kleines" problem
4 Katzen- 1 Problem...
Habe ein großes Problem!

Stichworte zum Thema Katzenanschaffung - ein Problem!?
katzenforum, immunhistologische fip

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:55 Uhr.