Thema: Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen

Diskutiere im Katzen Forum über Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen im Bereich "Orientalen". Hallo Saurier, wirklich sehr informativer Text!! Unhd da fällt mir doch gleich noch eine Frage ein - vielleicht hast du ja eine Antwort. Ich fand es schon immer entsetzlich, dass in den verschiedenen ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 13.04.2011, 16:54   #21
 
Avatar von Westpark-Nic
 
 
Ort: Bochum
 
Beiträge: 1.754
 
AW: Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen

Hallo Saurier,
wirklich sehr informativer Text!!
Unhd da fällt mir doch gleich noch eine Frage ein - vielleicht hast du ja eine
Antwort. Ich fand es schon immer entsetzlich, dass in den verschiedenen Rassen auch Farbbezeichnungen unterschiedlich sind.

Gerade die OHK sind da ja ein tolles Beispiel: was in allen anderen Rassen black ist - ist hier ebony. Was woanders chocolate ist, heißt hier havanna ... ABER warum heißt es trotzdem "chocolate-tabby" (und eben nicht "havanna-tabby") ???

Grüße,
Nic,
die für eine einheitliche Farbbezeichnung ist
Westpark-Nic ist offline  
Alt 13.04.2011, 16:54
Anzeige
 
 
AW: AW: Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 13.04.2011, 17:26   #22
 
Avatar von saurier
 
 
Ort: zu Hause :o)
 
Beiträge: 23.517
 
AW: Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen

Tja, das ist wohl z.T. 'historisch' gewachsen... Es gab ja mal die Havana Brown, daher wohl die Bezeichnung havana - warum das in Verbindung mit Tabby plötzlich zu chocolate wird - keinen Plan.

Ist ja bei 'schwarz' ganz merkwürdig: Eine Siamkatze wird als seal-point bezeichnet, die 'rein-schwarze' OKH ist ebony, die 'mit Steifen' sind dann balck-tabby.

Bei 'braun' hat man, wie du schon schriebst, chocolate und havana, verdünnt haben wir auch noch eine Merkwürdigkeit: Die OKHs bezeichnet man als 'lavender', die Siamkatzen derselben Farbe aber als 'lilac-point' .

Auch ich fände einheitlichere Bezeichnungen sinnvoll, auch, weil ich z.B. mit mitted, mink o.ä. noch nichts anfangen kann (aber ich arbeite dran ).

Grüße, sauri
saurier ist offline  
Alt 13.04.2011, 17:38   #23
 
Avatar von Westpark-Nic
 
 
Ort: Bochum
 
Beiträge: 1.754
 
AW: Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen

Zitat:
Zitat von saurier Beitrag anzeigen
Auch ich fände einheitlichere Bezeichnungen sinnvoll, auch, weil ich z.B. mit mitted, mink o.ä. noch nichts anfangen kann (aber ich arbeite dran ).
Mitted wird doch - soweit ich weiß - immer mit einem bestimmten Weißanteil in Verbindung gebracht (kenne ich jetzt auch von Ragdolls). Und Mink ist eine Farbbezeichnung bei den Tonkanesen (ich glaube, dass ist da die Choco-Variante).

Grüße,
Nic
Westpark-Nic ist offline  
Alt 13.04.2011, 17:46   #24
 
Avatar von saurier
 
 
Ort: zu Hause :o)
 
Beiträge: 23.517
 
AW: Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen

Zitat:
Zitat von Westpark-Nic Beitrag anzeigen
Mitted wird doch - soweit ich weiß - immer mit einem bestimmten Weißanteil in Verbindung gebracht (kenne ich jetzt auch von Ragdolls). Und Mink ist eine Farbbezeichnung bei den Tonkanesen (ich glaube, dass ist da die Choco-Variante).

Grüße,
Nic
Ja, das weiß ich , aber auch das sind eben solche Spezialbegriffe der einzelnen Rasse, die ich auch vereinheitlichen würde .
saurier ist offline  
Alt 25.07.2011, 15:43   #25
 
Avatar von saurier
 
 
Ort: zu Hause :o)
 
Beiträge: 23.517
 
AW: Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen

Am kommenden Sonntag (30.7.2011) geht es um

Zitat:
Freigänger oder Wohnungskatze?
Hauskatzen gehören ins Haus und haben eine engere Bindung zu ihrem Menschen...oder etwa nicht? hundkatzemaus-Reporterin Diana Eichhorn geht dieser Frage zusammen mit der Buchautorin Isabella Lauer und der Balinesenzüchterin Birgit Kellermann nach. Die Expertinnen kennen die jeweiligen Probleme von reiner Wohnungshaltung und Freigängern und erklären u.a., wie man einen Garten oder auch einen Balkon katzensicher macht.
Quelle: http://www.vox.de/cms/sendungen/hund.../vorschau.html

Dabei sind die Balinesen einer Bekannten (http://www.jademond.com) zu sehen, also auch für alle Orientalenliebhaber interessant .
saurier ist offline  
Alt 30.07.2011, 14:20   #26
 
Avatar von saurier
 
 
Ort: zu Hause :o)
 
Beiträge: 23.517
 
AW: Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen

Ähm, sorry, ich meine SAMSTAG - also HEUTE um 18 Uhr
saurier ist offline  
Alt 30.07.2011, 20:11   #27
 
Avatar von cookmaster
 
 
Ort: Kassel
Alter: 28
 
Beiträge: 5.097
 
AW: Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen

Ich habs gesehen, war ein bisschen kurz der Beitrag leider. Aber das ist halt so bei hkm. Supersüß fand ich die Balinesen, vor allem die mit dem Höschen
cookmaster ist offline  
Alt 30.07.2011, 20:21   #28
Gelöscht
 
Beiträge: 17.340
 
AW: Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen

Toll wir hatten Kindergeburtstag und ich hab`s mal wieder verpasst *mitdemFußaufstampft*!!!
Kommt nicht morgen die Wh, ich schau mal.
Danke liebe Heike!
Und liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Ines
Indy-2011 ist offline  
Alt 04.08.2011, 14:38   #29
 
Avatar von Josie
 
 
Ort: bei meinen Katzen
Alter: 37
 
Beiträge: 14.587
Tagebuch-Einträge: 2
 
AW: Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen

Zitat:
"Die Seychellois sieht aus wie eine Siam [...] mit Bicolor-Fell - und das ist sie im Grunde auch. Bei CFA und TICA wird sie als Orientalisch Kurzhaar [...] und Orientalisch Langhaar [...] eingruppiert, nicht jedoch in Europa.
In den 1980er-Jahren machte sich die englische Genetikerin Patricia Turner" [Anm.: nach der auch meines Wissens das Turner-Blau der siamesischen Augen benannt ist] "zusammen mit der Züchterin Julie Smith daran, Katzen vom orientalischen Typ mit weißem Fell, Farbflecken und einem einfarbigen Schwanz zu züchten. 1988 stellten sie zwei Katzen mit Namen 'Victoria' und 'Félicité' aus.
Oft ist es schwieriger, die Anerkennung für einen neuen Farbschlag innerhalb einer vorhandenen Rasse zu erlangen, als eine neue Rasse registrieren zu lassen. Dass diese Katzen nicht als Siam durchgehen würde, war klar: Siamzüchter hatten Jahrzehnte gebraucht, um das Gen für Spottes auszumerzen. Eine Anerkennung als Orientalisch Kurzhaar war auch ausgeschlossen, denn die GCCF tolerierte nicht einmal Bicolor-Orientalen. Die FIFe gab diesen Katzen schließlich den Namen Seychellois und bezog sich damit auf die Katzen von den Seychellen, die angeblich zu dieser Rasse anregten, folgte aber auch der Tradition, Abkömmlinge der Siam nach Inseln zu benennen, wie etwa die Balinese und Javanese [...]. In England hingegen hat die GCCF das Anerkennungsverfahren für Orientalisch Kurzhaar Bicolor aufgenommen und schließt Farbschläge mit Points ein. [...]"

Interessanterweise steht aber eine Seite weiter: "[...] Wegbegleiterin: Der Name Seychellois wurde für die Orientalisch Kurzhaar Bicolor vorgeschlagen, bevor sie den vorläufigen Status der GCCF erhielt. [...]"

Quelle: Frith-Macdonald, C.: Die Katze.Ein unverzichtbarer Ratgeber für jeden Katzenfreund, Parragon Books Ltd, Realisation der deutschen Ausgabe: trans texas publishing, Köln, o.J., S. 230/231
Aaaalso, ich bin mal wieder ein bißchen am stöbern und wieder einmal etwas verwirrt
In dem oberen Text steht jetzt, das Bicolor weder bei Siam- noch bei OKH Züchtern erlaubt/gewollt waren. Du zeigst aber Fotos von OKH in Bicolor. Heißt das, das man das geändert hat und es mittlerweile erlaubt ist?

Und Seal-Point: seal bezeichnet die Pointfarbe? Und steht in dem Fall für schwarz?

Zitat:
und bei demBild steh OKH Black-tabby/white...........jetzt hab ich mich die ganze Zeit an dem umrandeten Nasenspiegel festgehalten beim Erkennen....da is aber keiner!

Geändert von Josie (04.08.2011 um 14:42 Uhr)
Josie ist offline  
Alt 04.08.2011, 16:23   #30
 
Avatar von saurier
 
 
Ort: zu Hause :o)
 
Beiträge: 23.517
 
AW: Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen

Zitat:
Zitat von Josie Beitrag anzeigen
Aaaalso, ich bin mal wieder ein bißchen am stöbern und wieder einmal etwas verwirrt
In dem oberen Text steht jetzt, das Bicolor weder bei Siam- noch bei OKH Züchtern erlaubt/gewollt waren. Du zeigst aber Fotos von OKH in Bicolor. Heißt das, das man das geändert hat und es mittlerweile erlaubt ist?
Teils - teils. Es gibt Verbände/Vereine, die es anerkennen, andere nicht.

Zitat:
Zitat von Josie Beitrag anzeigen
Und Seal-Point: seal bezeichnet die Pointfarbe? Und steht in dem Fall für schwarz?
Ja - schau hier (unter 'schwarz' bei den Farben): Genetisches Grundwissen - Farben

Ich gebe zu, das ist ein bisschen verwirrend: So heißt es bei den Siamesen seal-point, einen schwarzen OKH nennt man ebony und wenn er schwarz/weiß ist, nennt sich das black/white - warum? Keine Ahnung, ich weiß nur, dass 'seal' nicht ganz schwarz ist, sondern einen leicht bräunlichen Stich hat.

Zitat:
Zitat von Josie Beitrag anzeigen
und bei demBild steh OKH Black-tabby/white...........jetzt hab ich mich die ganze Zeit an dem umrandeten Nasenspiegel festgehalten beim Erkennen....da is aber keiner!
Ich gebe zu, das ist schwer zu erkennen und hat - meine ich - etwas mit dem Weiß um die Nase zu tun. Aber wenn du ganz genau hinschaust (bitte klicke das Bild an), siehst du doch ein bisschen was:



Nic? Kannst du dazu was sagen?
saurier ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen”
Katzen in fremden Ländern
Katzen denken mit Vorderbeinen
HELLSICHTIGES HAUSTIER - Kater ahnt Tod von Heimpatienten vo
Verschwundene Katzen - Stellungnahme vom DTB
Katzenfang

Stichworte zum Thema Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen

orientalische katzenrassen

,

orientalische katzen

, okh, okh katze, okh havanna, orientalische gewänder, orientalische katze, okh grüne augen, orientalen katzen, havana katzen

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:03 Uhr.