Thema: Erdgas, Autogas oder Diesel

Diskutiere im Katzen Forum über Erdgas, Autogas oder Diesel im Bereich "Plauderecke". Über kurz oder lang werde ich mir ein neues Auto kaufen müssen. Aktuell fahre ich einen Benziner. Da ich habe jeden Tag etwa 120 km zur Arbeit fahre kommt das für mich absolut ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 11.01.2017, 11:05   #1
 
Avatar von Goldendust
 
 
Ort: immer on Tour
Alter: 24
 
Beiträge: 457
Tagebuch-Einträge: 1
 
Erdgas, Autogas oder Diesel

Über kurz oder lang werde ich mir ein neues Auto kaufen müssen. Aktuell fahre ich einen Benziner. Da ich habe jeden Tag etwa 120
km zur Arbeit fahre kommt das für mich absolut nicht mehr in frage!
Gegen Diesel habe ich eigentlich auch was und mein Freund sagt, das will die Regierung langsam aber sicher einstampfen???
Am liebsten wäre mir Erdgas, weil man damit weniger verbraucht als mit Autogas und das Umweltfreundlicher ist.
Hat da jemand Erfahrungen mit und kann mir was zu laufenden Kosten (Inspektion/Tanken/Steuern/etc.)
Ist schwierig, weil z.B. bei uns die Erdgastankstellen auch irgendwie immer weniger werden
Goldendust ist gerade online  
Alt 11.01.2017, 11:05
Anzeige
 
 
AW: Erdgas, Autogas oder Diesel

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 11.01.2017, 14:28   #2
 
Avatar von _hannibal_
 
 
Ort: Am A d W
 
Beiträge: 6.131
 
AW: Erdgas, Autogas oder Diesel

Ich hab nen Diesel und finde ihn super. Ich habe allerding einen ohne Partikelfilter, da mein Arbeitsweg nicht so arg lang ist.
Mein Mann ist KFZ-Meister, er hat einen Peugeot mit Gasanlage. Er findes es super, Gas ist extrem Günstig zum Tanken, Steuerlich meine ich, ist es auch günstiger (bin mir nicht sicher) aber soweit ich weit wird Gas ab 2018 ebenfalls versteuert.

Zu den Dieselfahrzeugen, da handelt es sich glaub aber nur um die neueren Modelle.
Also bei deiner Strecke täglich lohnt ein Diesel auf jeden Fall.

Ich würd mir zb kein Gasauto anschaffen, ich hasse Gas zu tanken.

Edit: Inspektion? Du meinst Tüv? Das ist nicht anders als sonst auch. Kosten zum Gas, hier sinds grad ca 50 cent pro Liter. Steuern ist wie sonst auch abhängig vom Auto.
_hannibal_ ist offline  
Alt 11.01.2017, 17:08   #3
 
Avatar von Goldendust
 
 
Ort: immer on Tour
Alter: 24
 
Beiträge: 457
Tagebuch-Einträge: 1
 
AW: Erdgas, Autogas oder Diesel

Ne ich meinte schon inspektion

Ich weiß auch nicht
Ich höre mir erstmal noch andere meinungen an

Liebe Grüße von Goldendust, Susi und Molly
Goldendust ist gerade online  
Alt 14.01.2017, 10:52   #4
 
Avatar von Simoli
 
 
Ort: Heidelberg
 
Beiträge: 12
 
AW: Erdgas, Autogas oder Diesel

Ja das stimmt,ich werde mir das wohl auch überlegen müssen.
Simoli ist offline  
Alt 14.01.2017, 20:34   #5
 
Avatar von Tschikitta
 
 
Alter: 63
 
Beiträge: 4.423
Tagebuch-Einträge: 20
 
AW: Erdgas, Autogas oder Diesel

Zitat:
Zitat von Goldendust Beitrag anzeigen
Gegen Diesel habe ich eigentlich auch was und mein Freund sagt, das will die Regierung langsam aber sicher einstampfen???
Am liebsten wäre mir Erdgas, weil man damit weniger verbraucht als mit Autogas und das Umweltfreundlicher ist.
Hat da jemand Erfahrungen mit und kann mir was zu laufenden Kosten (Inspektion/Tanken/Steuern/etc.)
Zunächst zum Diesel einstampfen: So schnell wird der Diesel nicht von der Bildfläche verschwinden, schon aus dem Grund das ein Diesel erheblich weniger CO2 ausstößt.
Beispiel: Ich selber fahre einen Diesel mit Euro5! Laut Datenblatt hat der Wagen 87mg/ CO2 Ausstoß bei 1,5 Ltr. Hubraum und 88 PS.
Ein Benziner mit 1,5 ltr. Hubraum stößt meistens über 120 gr. CO2 aus.
Hiervon ausgenommen sind natürlich die Stickoxydwerte, die aber mit der richtigen Technik auch herunter gedrückt werden können. Nur wird dann ein Diesel PKW etwas teurer.

Inspektionskosten: Solange wie keine Arbeiten an der Gasanlage gemacht werden müssen, bleiben die Inspektionskosten dem Benziner ähnlich. Nur sind Pflege arbeiten an der Gasanlage bei einer Inspektion durch zu führen, wird es teurer.
Auch musst Du bei einem mit Gas betriebenen Fahrzeug bedenken, das viele Parkhausbetreiber Gasfahrzeuge nicht in ihre Garagen lassen. Es gibt zwar kein generelles Verbot für Gasfahrzeuge, aber das was der Betreiber der Parkanlage auf Hinweisschildern vorschreibt, musst Du beachten.

Siehe auch hier: http://www.gasauto.info/index.php/pa...nd-tiefgaragen

Frage und Antworten zu Gasanlage beim PKW: http://www.gaas-rheinland.de/LPG_Fragen_und_Antworten#

120km zur Arbeit? Ist das ein Weg oder die Hin und Rückfahrt? Bin etwas neugierig weil meine Tochter auch soviel Km für einen Weg zur Arbeit hat. (Arbeiten in Aschaffenburg, wohnen in der Nähe von Würzburg)

Gruß Helmut
Tschikitta ist offline  
Alt 15.01.2017, 09:27   #6
 
Avatar von Isis Bastet
 
 
Beiträge: 420
 
AW: Erdgas, Autogas oder Diesel

Zitat:
Zunächst zum Diesel einstampfen: So schnell wird der Diesel nicht von der Bildfläche verschwinden
Abhängig von der Konstellation der politischen Dullis geht das ruckzuck, hätt ich nicht für möglich gehalten. Mein Volvo 850 TDI war zwar betagt, aber dank guter Pflege absolut und in jeder Hinsicht top („Ein Volvo fährt ewig und drei Tage, ein Volkswagen fährt drei Tage und steht ewig in der Werkstatt“), nur leider mit roten Plakette. Partikelfilter gab es für dieses Modell nicht, also wurde er quasi zwangsenteignet. Ich hätte dieses unkaputtbare, mobile Wohnzimmer ansonsten vermutlich bis an mein selig Ende gefahren oder zumindest in die Garage gestellt.

Würde mir unter dem Aspekt bei geplanter längerer Nutzungsdauer keinen Diesel mehr anschaffen, reinen Benziner auch nicht, sondern Gas. Vorzugsweise aber Hybrid, kostet nur reichlich. Reines E-Auto z.Zt. wegen der geringen Reichweite nicht, es sei denn einen Tesla.


Dazu: „Die vier Metropolen Athen, Madrid, Mexico-Stadt und Paris wollen schon 2025 sämtliche Diesel aussperren. In Deutschland gibt es Pläne für ein Verbot von Benzin- und Dieselautos bis 2030.“ [http://www.autozeitung.de/auto-news/...50?panorama=1]
Diesel UND Benziner!! Und 2030 ist so weit auch nicht mehr.
Isis Bastet ist offline  
Alt 15.01.2017, 09:52   #7
 
Avatar von Tigerstern
 
 
Beiträge: 198
 
AW: Erdgas, Autogas oder Diesel

Mit dem Diesel wäre es mir zu unsicher.
Und auf die Herstellerangaben kann man sich keinesfalls verlassen.

Von Diesel würde ich auch schon aus Umweltgründen Abstand nehmen.
Tigerstern ist offline  
Alt 15.01.2017, 10:01   #8
 
Avatar von Isis Bastet
 
 
Beiträge: 420
 
AW: Erdgas, Autogas oder Diesel

Herstellerangaben? Die waren auch vor dem VW-Skandal ein Märchen.

Beim nächsten Neuwagenkauf werde ich den Kaufvertrag entsprechend anpassen.
Isis Bastet ist offline  
Alt 15.01.2017, 10:45   #9
 
Avatar von Goldendust
 
 
Ort: immer on Tour
Alter: 24
 
Beiträge: 457
Tagebuch-Einträge: 1
 
AW: Erdgas, Autogas oder Diesel

120km hin und rückweg. Also 60km pro weg. Schlussendlich ist bei mir ein benziner eh ausgeschlossen. Ich schwanke halt zwischen diesel und erdgas.
Diesel wüsste ich jetzt halt nicht, wegen umwelt und enstampfung und bei erdgas sind die anschaffungskosten etwas höher (außer vw caddy) und viele andere sachen sind ungewiss

Liebe Grüße von Goldendust, Susi und Molly
Goldendust ist gerade online  
Alt 15.01.2017, 19:43   #10
 
Avatar von _hannibal_
 
 
Ort: Am A d W
 
Beiträge: 6.131
 
AW: Erdgas, Autogas oder Diesel

Also es werden nicht alle Diesel und Benziner eingestampft. Es werden lediglich keine Neufahrzeuge mehr zugelassen.

Erdgas und Autogas ist momentan noch Steuerbefreit, was sich voraussichtlich 2018 ändern wird.

Bei den Meisten Gasautos brauchst trotzdem Sprit zum starten, das nur mal zur Info. Sobald das Auto warm genug ist, wird auf Gas umgeschaltet.

Also wenn du dir jetzt einen Diesel kaufst, kommt 2030 nicht die Presse und tötet ihn.
_hannibal_ ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Erdgas, Autogas oder Diesel”
Diesel


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:00 Uhr.