Thema: Rohfleischfütterung wegen Zahnfleischentzündung

Diskutiere im Katzen Forum über Rohfleischfütterung wegen Zahnfleischentzündung im Bereich "Rohfleischfütterung". Hallo, Ich war mit meinen beiden beim Tierarzt. Eigentlich zur jährlichen Impfung. Beide sind jetzt etwas älter als ein Jahr. Leider wurde dabei bei beiden auch Zahnfleischentzündung/Zahnstein festgestellt. Jetzt bekommen sie dagegen täglich ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 13.05.2017, 07:08   #1
 
Avatar von Papapetz
 
 
Beiträge: 85
 
Rohfleischfütterung wegen Zahnfleischentzündung

Hallo,

Ich war mit meinen beiden beim Tierarzt. Eigentlich zur jährlichen Impfung. Beide sind jetzt etwas älter als ein Jahr.

Leider wurde dabei bei beiden auch Zahnfleischentzündung/Zahnstein festgestellt. Jetzt bekommen sie dagegen täglich ein Pulver über das Nassfutter gestreut. Das klappt auch.
Bisher hatten beide ohnehin ganz normal gefressen, keine Anzeichen für Probleme mit den Zähnen. Beide bekommen normalerweise Dosennassfutter und fressen täglich 200-300 g pro Katze.

Da ich hier gelesen hatte, dass Rohfleischfütterung zwischendurch der Zahnreinigung dient, habe ich es heute erstmals mit Hühnerherzen probiert. Bisher allerdings ohne Erfolg. Beide gehen nur immer mal wieder schnuppern und dran lecken, aber keiner beißt zu.

Meint Ihr, es bringt etwas, das einfach stehen zu lassen und zu hoffen, dass es der Hunger im Laufe des Tages reintreibt oder sollte ich es dann gleich mit anderem Fleisch probieren?

Wenn Ihr sonst noch Tipps bezüglich der Zahnpflege (bringen da auch bestimmte Leckerlies etwas?) und dem Umgang mit den Zahnproblemen hättet, wäre ich sehr dankbar.

Allen ein schönes Wochenende!

Geändert von Papapetz (13.05.2017 um 07:10 Uhr)
Papapetz ist offline  
Alt 13.05.2017, 07:08
Anzeige
 
 
AW: Rohfleischfütterung wegen Zahnfleischentzündung

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 13.05.2017, 08:02   #2
 
Avatar von Geek
 
 
Ort: FFM
 
Beiträge: 1.940
 
AW: Rohfleischfütterung wegen Zahnfleischentzündung

Hi,
mit Hühnerherzen hast du gleich eine erhöhte Schwierigkeit für den Anfang gewählt.
Die Dinger sind recht glitschig und daher etwas sehr Ungewohntes.

Ich würde es mit was anderem probieren, ein Stück Gulasch oder einen kompletten Hühnerflügel (roh sind die Knochen harmlos)
Geek ist offline  
Alt 13.05.2017, 08:09   #3
 
Avatar von Papapetz
 
 
Beiträge: 85
 
AW: Rohfleischfütterung wegen Zahnfleischentzündung

Danke Dir.

Die Hühnerflügel dann einfach so geben, wie sie aus der Packung kommen? Werden die dann abgeknabbert und die Knochen bleiben übrig oder muss ich aufpassen, dass sie sie nicht verschlucken?
Papapetz ist offline  
Alt 13.05.2017, 08:13   #4
 
Avatar von Geek
 
 
Ort: FFM
 
Beiträge: 1.940
 
AW: Rohfleischfütterung wegen Zahnfleischentzündung

Roh sind die Knochen kein Problem (Mäuse haben auch welche ), nur gekocht werden die gefährlich, weil sie splittern können.
Also einfach so aus der Packung geben. Wenn es als Essbar eingestuft wird, dann weiß Katzi schon von allein, was übrigbleiben muss.
Geek ist offline  
Alt 13.05.2017, 09:51   #5
 
Avatar von Patentante
 
 
Beiträge: 15.059
 
AW: Rohfleischfütterung wegen Zahnfleischentzündung

Ich würde erstmal die herzen klein schneiden.
Und dann mit was einfachem anfangen wie klein geschnittene Hühnerbrust.
Rind oder flügelchen ist nur was für fortgeschrittene rohfleischjunkies. Rind hat hier Jahre gedauert. Flügel nimmt Nichtmal Joschi.
Patentante ist offline  
Alt 13.05.2017, 11:21   #6
 
Avatar von Ilvy
 
 
Ort: Bayern
 
Beiträge: 1.090
 
AW: Rohfleischfütterung wegen Zahnfleischentzündung

Ilvy liebt z. b:Rindersteak ; Huhn, Pute, obwohl zarter, bleibt IMMER liegen...
Ilvy ist gerade online  
Alt 13.05.2017, 11:25   #7
 
Avatar von Papapetz
 
 
Beiträge: 85
 
AW: Rohfleischfütterung wegen Zahnfleischentzündung

Die Herzen habe ich klein geschnitten, aber sie versuchen es erst gar nicht. Sie springen wohl einfach nicht drauf an.

Vielen Dank für die Anregungen. Ich werde das alles mal probieren und hoffe, dass ich irgendwo Akzeptanz finde.

Meint Ihr, diese angeblich speziellen Leckerlies zur Zahnpflege bringen irgendwas oder ist das nur Geldschneiderei?
Papapetz ist offline  
Alt 13.05.2017, 13:34   #8
 
Avatar von Nonsequitur
 
 
Ort: bei Heidelberg
Alter: 41
 
Beiträge: 2.837
 
AW: Rohfleischfütterung wegen Zahnfleischentzündung

Hallo,

Hühnerflügel sind meiner Meinung nach auch was für Fortgeschrittene - die würd ich nur Katzen anbieten, die Rohfleisch schon kennen und mögen, und die auch schon mal größere Gulaschstücke kleingerissen oder -gegnatscht haben. Hier wurden die anfangs nur gefressen, wenn ich sie vorher angeschnitten und ein bisschen vom Fleisch freigelegt habe, damit die Miezen wussten, was da drin ist und wo sie mit dem Zerlegen anfangen können. Und meine Miezen sind sogar Mäusefresser. (Grisu mampft Mäuse allerdings im Ganzen und hält sich nicht mit Zerlegearbeit auf ;) )
Für den Anfang würd ich Rindergulasch nehmen oder Hühner-/Putenbrust in gulaschgroßen Stücken.

Grisu hat früher übrigens auch mit entzündetem Zahnfleisch gekämpft, mit der Rohfleischfütterung haben wir die Entzündung aber gut im Griff.

Was für spezielle Zahnpflege-Leckerlis meinst du?
Nonsequitur ist offline  
Alt 13.05.2017, 14:32   #9
 
Avatar von Papapetz
 
 
Beiträge: 85
 
AW: Rohfleischfütterung wegen Zahnfleischentzündung

Zitat:
Zitat von Nonsequitur Beitrag anzeigen
Hallo,

Hühnerflügel sind meiner Meinung nach auch was für Fortgeschrittene - die würd ich nur Katzen anbieten, die Rohfleisch schon kennen und mögen, und die auch schon mal größere Gulaschstücke kleingerissen oder -gegnatscht haben. Hier wurden die anfangs nur gefressen, wenn ich sie vorher angeschnitten und ein bisschen vom Fleisch freigelegt habe, damit die Miezen wussten, was da drin ist und wo sie mit dem Zerlegen anfangen können. Und meine Miezen sind sogar Mäusefresser. (Grisu mampft Mäuse allerdings im Ganzen und hält sich nicht mit Zerlegearbeit auf ;) )
Für den Anfang würd ich Rindergulasch nehmen oder Hühner-/Putenbrust in gulaschgroßen Stücken.

Grisu hat früher übrigens auch mit entzündetem Zahnfleisch gekämpft, mit der Rohfleischfütterung haben wir die Entzündung aber gut im Griff.

Was für spezielle Zahnpflege-Leckerlis meinst du?
Zum Beispiel solche "Zahnies":

http://www.zooplus.de/shop/katzen/ka..._snacks/530149

Ich hoffe auch, dass ich das mit dem Rohfleisch in den Griff kriege. Macht mir Hoffnung, was Du sagst.

Ich kann auch berichten, dass zumindest Sie sich jetzt an die Herzen gewagt hat - und nach gutem Kaukampf auch 5 Stücke runterbekommen hat. Sie scheint Geschmack daran zu finden.

Aber er hat ihr nur verständnislos zugeschaut und ist, obwohl sie ihm sogar ein angekautes Stück überlassen hat, nicht dran gegangen.

Barfst Du oder gibst Du das Fleisch auch nur gelegentlich?
Papapetz ist offline  
Alt 13.05.2017, 14:38   #10
 
Avatar von Patentante
 
 
Beiträge: 15.059
 
AW: Rohfleischfütterung wegen Zahnfleischentzündung

Super.

5 reichen für den Anfang. Die machen glaub df.
Patentante ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Rohfleischfütterung wegen Zahnfleischentzündung”
Rohfleischfütterung bei Pankreatits/IBD
Toxoplasmose durch Rohfleischfütterung
Vorteile und Nachteile von Rohfleischfütterung
Welche Fleischteile für Rohfleischfütterung??
Pro / Contra Rohfleischfütterung

Stichworte zum Thema Rohfleischfütterung wegen Zahnfleischentzündung
katzenforum, cassia-gum, kondensmilch katzenbabys

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:39 Uhr.