Thema: Evtl. einem Senior ein Zuhause geben?

Diskutiere im Katzen Forum über Evtl. einem Senior ein Zuhause geben? im Bereich "Senioren und Katzen mit Handicap". Ich bin da geistig mit was beschäftigt und hätte mal gerne die eine oder andere Meinung dazu. Wir haben ja zwei Mädels, mittlerweile 9 Monate alt, kastriert, Erna und Frollein Willi. Die Beiden ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 07.06.2011, 12:09   #1
 
Avatar von WhiskysMensch
 
 
Ort: nahe Helautown
Alter: 43
 
Beiträge: 12.814
Tagebuch-Einträge: 75
 
Evtl. einem Senior ein Zuhause geben?

Ich bin da geistig mit was beschäftigt und hätte mal gerne die eine oder andere Meinung dazu.

Wir haben ja zwei Mädels, mittlerweile 9 Monate alt, kastriert, Erna und Frollein Willi. Die Beiden haben sich seit 18. Januar prima bei uns eingelebt. Anfassen lassen sie sich zwar immer noch nicht, aber
das wird schon werden. Und die Beiden haben Riesenspaß miteinander.

Wir haben rein technisch gesehen ca. 90qm Wohnfläche incl. Dachschrägen und nen katzensicheren Balkon, 1538 Versteck- und Klettermöglichkeiten und zwei extrem entspannte menschliche Mitbewohner zu bieten.

Jetzt habe ich mich in das Bild einer alten Mieze verguckt. Klar, ich kenne das Tier noch nicht, es lebt seit drei Wochen im Tierheim, ist ein Senior.

Ich meine, die Frage ist nur hypothetisch, aber wenn, meint Ihr, es wäre eine Maßnahme, wenn wir uns kennenlernen und verlieben sollten, in Erwägung zu ziehen daß....?

Ich will ja erstmal hinfahren und fragen, ob er überhaupt noch da ist und schon operiert ist und jetzt fit ist. Und dann erstmal Kontakt aufnehmen. Ich könnte ja auch Patin werden... Aber ich kenne mich und dann verlieb ich mich....

Ist der Altersunterschied zu groß oder ist das o.k., weil die Kleinen ja einander haben?

Was meint denn Ihr?

Geändert von WhiskysMensch (07.06.2011 um 12:11 Uhr)
WhiskysMensch ist offline  
Alt 07.06.2011, 12:09
Anzeige
 
 
AW: Evtl. einem Senior ein Zuhause geben?

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 07.06.2011, 12:40   #2
Gelöscht
 
Beiträge: 12.407
 
AW: Evtl. einem Senior ein Zuhause geben?

Ich denke das es gutgehen könnte,wie Du schon sagst die zwei kleinen haben sich und so ein Senior kann ja auch ein Ruhepol sein.Ich hatte schon oft Senioren und muss sagen auch der Herbst hat noch schöne Tage was spielen und raufen bei den Katzen angeht.Und Du weisst doch kucken kost noch nix.Bin mal gespannt auf Deine Entscheidung.
tommy terror ist offline  
Alt 07.06.2011, 13:38   #3
 
Avatar von NFO Vanessa
 
 
Beiträge: 357
 
AW: Evtl. einem Senior ein Zuhause geben?

Ich sehe das auch so wie tommy terror Hat er denn im Tierheim einen Lieblingspartner? Evtl jemanden mit dem er viel und gern zusammen ist und schmust?
NFO Vanessa ist offline  
Alt 07.06.2011, 13:40   #4
 
Avatar von streunerhof
 
 
Ort: Pförring
 
Beiträge: 8.212
Tagebuch-Einträge: 1
 
AW: Evtl. einem Senior ein Zuhause geben?

Ich würde es davon abhängig machen, ob die Seniorenkatze andere Katzen gewohnt ist.
streunerhof ist offline  
Alt 07.06.2011, 13:57   #5
 
Avatar von NFO Vanessa
 
 
Beiträge: 357
 
AW: Evtl. einem Senior ein Zuhause geben?

Zitat:
Zitat von streunerhof Beitrag anzeigen
Ich würde es davon abhängig machen, ob die Seniorenkatze andere Katzen gewohnt ist.
jup denk ich auch..und wenn er einen Freund hat, dann würde ich es mit beiden versuchen :D
ob nun 3 oder 4 Katzen, das wäre dann auch egal. Meine Meinung :)
NFO Vanessa ist offline  
Alt 07.06.2011, 15:36   #6
Ehren-Mitglied
 
Avatar von russian
 
 
Ort: Dortmund
 
Beiträge: 14.547
 
AW: Evtl. einem Senior ein Zuhause geben?

Zitat:
Zitat von streunerhof Beitrag anzeigen
Ich würde es davon abhängig machen, ob die Seniorenkatze andere Katzen gewohnt ist.
ja, das wäre wichtig, ansonsten sind Senioren meist Katzen die mehr auf den Menschen bezogen sind, ihr Bedürfnis nach Ruhe und Schmusen ist deutlich höher als bei den Jüngeren.
Sie brauchen aber auch mehr Gesundheitsfürsorge, wenn eine erwachsene Katze mal einen Tag nicht frisst, kann man schauen ob sich das am nächsten Tag wieder gibt, bei einem Senior wäre besser sofort der TA Besuch fällig
russian ist offline  
Alt 07.06.2011, 15:45   #7
 
Avatar von cookmaster
 
 
Ort: Kassel
Alter: 28
 
Beiträge: 5.128
 
AW: Evtl. einem Senior ein Zuhause geben?

Oh, das ist ja schön! Du hast ja schon viele gute Antworten gegeben. Ich kann dir aus meiner Erfahrung mit meinen Seniors (Micky & Baby) berichten, dass auch die beiden noch gerne spielen.
Da bei dir die Kleinen sich auch gegenseitig zum Raufen haben, könnte das schon gutgehen, wenn der/die? "Große" bei euch lebt, wenn er(sie) nicht spielen will, wird er(sie) das hoffentlich mitteilen können - da würde ich einfach mal mit dem TH sprechen bzgl. Katzen(un)verträglichkeit.

Eigentlich wollte ich aber nur nach einem Bild bzw. einem Link fragen
cookmaster ist offline  
Alt 07.06.2011, 16:41   #8
 
Avatar von WhiskysMensch
 
 
Ort: nahe Helautown
Alter: 43
 
Beiträge: 12.814
Tagebuch-Einträge: 75
 
AW: Evtl. einem Senior ein Zuhause geben?

Danke schonmal für Eure Antworten.

russian, Du hast Recht. Unser erster Kater - Whisky - war ein Senior. Der ist meinem Mann zugelaufen und wurde da bereits auf 16/18 Jahre geschätzt. Wir hatten 9 wunderbare Jahre mit ihm. Klar, daß da besondere Fürsorge und Aufmerksamkeit angebracht ist.

Und das Tierchen, das ich morgen besuchen möchte, hat auch eine OP (hoffentlich schon) hinter sich, wie es auf der HP geschrieben steht. Er wird auf 12-15 Jahre geschätzt und wurde im Dorf gefunden, mit einem Geschwür im Gesicht.

Nun, wir haben etwas Erfahrung mit alten und kranken Katzen. Mit Joy haben wir auch 11 Monate leider vergebens gegen den Krebs gekämpft.

Ich werde morgen auf jeden Fall mal hinfahren. Wenn er dann noch da sein sollte und wir uns leiden können und er mit anderen Katzen klar kommt, geb´ ich mal nähere Informationen. Und dann müsste ich noch Männe überzeugen. Wobei - ich habe ihm gestern von dem Süßen erzählt und er hat gegrinst. Der kennt mich zu gut.

Ach, das ist so ein hübscher Kerl und hat ein ganz melancholisches Gesicht und das lässt mich einfach nicht los. Wie bei Joy. Bild gesehen, weggeschmolzen. Du glaubst, Du siehst direkt in die Seele....

Geändert von WhiskysMensch (07.06.2011 um 16:45 Uhr)
WhiskysMensch ist offline  
Alt 07.06.2011, 17:47   #9
 
Avatar von Karl-heinz
 
 
Ort: 49176 Hilter
 
Beiträge: 3.242
 
AW: Evtl. einem Senior ein Zuhause geben?

Und wenn Du Dich nicht verliebst oder er schon ein schönes Zuhause hat....

könntest Du ja vielleicht nen Blick auf Elly werfen

Elly, ca. 12 Jahre alt, hatte Krebs, 32051 Herford

Sie ist so eine tolle Katze.
Karl-heinz ist offline  
Alt 07.06.2011, 17:59   #10
Gelöscht
 
Beiträge: 1.406
 
AW: Evtl. einem Senior ein Zuhause geben?

Ich finde Deinen Gedanke, dem Senior ein zu Hause zu geben, einfach wunderbar!!

Wie es auch kommen wird,
ich wünsche Dir alles Gute dafür!
Zauselchen ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Evtl. einem Senior ein Zuhause geben?”
Missy sucht ein Zuhause in Wohnungshaltung
Notfallkatze Fabula sucht dringend Zuhause
DRINGEND: Mitzie sucht Zuhause für Lebensabend Raum KölnBonn
2 sealpoint Siamkater suchen gemeinsam ein neues Zuhause !!!
Ganz dringend ein neues Zuhause für Maja

Stichworte zum Thema Evtl. einem Senior ein Zuhause geben?

sd überfunktion bei katzen?

,

animonda schmeckt nicht

,

katze auf den arm nehmen beibringen

,

katzenausstellungen schleswig hollstein

,

katzenforum

, melosus 0 5 mg, katzen ein zuhause geben, leo katzen freiberg sachsen, seniorkatzen, katzen forum

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:40 Uhr.