Thema: Perserkatze tragend!

Diskutiere im Katzen Forum über Perserkatze tragend! im Bereich "Trächtige Katzen". Hallo, ich habe vor etwa drei Wochen eine Perserkatze von Privatpersonen übernommen. Diese war bei Kleinanzeigen inseriert. Mal ein paar Infos zur Katze, laut Vorbesitzer soll sie etwa 1 1/2 Jahre alt sein ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 24.03.2015, 14:27   #1
 
 
Alter: 37
 
Beiträge: 19
 
Perserkatze tragend!

Hallo, ich habe vor etwa drei Wochen eine Perserkatze von Privatpersonen übernommen. Diese war bei Kleinanzeigen inseriert. Mal ein paar Infos zur Katze, laut Vorbesitzer soll sie etwa 1 1/2 Jahre alt sein und auch kastriert sein. Geimpft auch leider aber ohne Impfbuch. Also ich werde kurz mitteilen wie ich zu der Katze kam. Habe mich auf die Anzeige gemeldet die ich durch Zufall entdeckt habe. Keine 5Minuten nach der Email habe ich eine Antwort bekommen das ich die Katze sofort abholen könnte. Was ich schon komisch fand. Eines der Kinder hätte einen Allergieschock wegen der Katze gehabt sie soll so schnell wie möglich weg. Also habe ich mich mit einer Freundinauf den Weg gemacht. Bei Ankunft traute ich meinen Augen kaum, ein Getto . Häuser mit mindestens 12Etagen und alles sehr verkommen. Nun gut dachte ich kann ja die Katze nix für. Geklingelt und wir wurden von einer sehr ungepflegten Frau und drei oder vier Kindern begrüßt.
Ein wirklich ekeliger Geruch begleitete die Leute. Urin, Kot und Zigarettenqualm. Dann ging alles recht schnell, die Frau nahm die Perserkatze auf den Arm und fragte wollen sie oder nicht. Ich war etwas überforder aber das kleine Vieh hatte mein Herz erobert. Schnell sollte ich eine Transportbox öffnen , die Katze wehrte sich immer mehr. Katze verstaut, erstmal Luft holen. Meine Freundin guckte sich schon etwas länger um und schnell merkten wir das in dem Zimmer mindestens 10-15 weitere Katzen umher sprangen. Kleine ,Große alle Rasse. Ich wollte nur noch weg. Bevor ich alle eingesammelt hätte. Dann wollte ich den Impfpass haben, sie meinte sie würde nicht wissen wo er ist aber hat mir versichert das die Katze geimpft ,entwurmt und natürlich kastriert ist. Die Katze wurde immer unruhiger. Dann sagte dir Frau also für die Katze wollte sie kein Geld aber für die Transportbox ,denn jetzt die Katze nochmal in meine Transportbox umsetzen das würde ja nicht gehen. 30€ und dann wurden wir mehr oder weniger zum Gehen aufgefordert. Also raus da. Endlich aus dem Haus raus musste ich mich erstmal sammeln. So klare Gedanken , zum Tierarzt auf direktem Weg. Meine Freundin von unterwegs den Tierschutzverein informiert weil wir uns einig waren das da mal jemand nach gucken muss. So beim Tierarzt angekommen. Katze hat Flöhe und Würmer zu dem total verfiltz und ungeflegt aber sonst erstmal in Ordnung. So mit Katze nach Hause erstmal was gegen Flöhe gegeben und in einem Zimmer habe ich ihr alles zurecht gemacht. Nach zwei Tagen durfte sie die ganze Wohnung erkunden. Weitere acht Tage später habe ich sie und auch meinen Kater Entwurmt. So ab da war erstmal alles gut , sie hat sich sofort mit meinem Kater verstanden (10Jahre natürlich kastriert ) und hat auch sehr schnell uns Menschen vertraut. Jeden Tag konnte ich ihr etwas Filz entfernen und sie wurde immer anhänglicher. Unterm Bauch angekommen bemerkte ich ihre knallroten Zitzen. Konnte es nicht glauben, schnell war mir klar die Maus ist tragend. Das war vor etwa einer Woche. Mitlerweile ist sie schon etwas rund und man kann die Kitten im Bauch spüren. Bin auch bei meinem Tierarzt gewesen, erstmal ohne Katze. Er meinte nach meiner Schilderung müsste es etwa die 7Woche sein. Und sah es so wie ich, das man es der Katze nicht unbedingt schon wieder zumuten sollte sie in eine Box zu packen ,es sei denn ich wollte sie jetzt sofort Kastrieren lassen und dadurch die Schwangerschaft natürlich abbrechen. Das will ich nicht. Ich weiss es gibt genug Katzen aber ich habe mich jetzt so entschieden. Meine Frage ist nun eigentlich wie lange es noch dauern könnte. Sie schläft viel, kuschelt sehr viel und frisst auch sehr gut. Die Kitten spürt man und den Bauch sieht man auch etwas. Vielleicht kann mir jemand ein paar Tips geben. Vielen Dank auch im Namen der Perserin Lilli
xnubix ist offline  
Alt 24.03.2015, 14:27
Anzeige
 
 
AW: Perserkatze tragend!

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 24.03.2015, 14:39   #2
 
Avatar von Canix
 
 
Beiträge: 5.559
 
AW: Perserkatze tragend!

Hi,

wie lange es dauert bis die Kitten kommen? Das kann dir doch der TA áuch beantworten.

Ich hab damit noch nie zu tun gehabt und kann da leider nicht weiter helfen.

lg Juli
Canix ist offline  
Alt 24.03.2015, 14:43   #3
 
 
Alter: 37
 
Beiträge: 19
 
AW: Perserkatze tragend!

Hi Canix, klar kann der TA das, er meinte ja etwa 7Woche. Aber da man ja nicht den genauen Tag der Deckung weiss hoffe ich das mir jemand auch so sagen kann woran ich erkennen kann wann es los geht bzw. Was Anzeichen sind das es zum Ende der Tragzeit geht.
xnubix ist offline  
Alt 24.03.2015, 15:04   #4
 
Avatar von Canix
 
 
Beiträge: 5.559
 
AW: Perserkatze tragend!

Hallo,

ich weiß schon was du meinst. Ich wundere mich ja auch deswegen, dein TA schätzt in welcher Woche sie ist, gibt dir aber ansonsten keine weiteren Infos? Denn woran man sieht das es los geht, auch das müsste er ja wissen.

Abgesehen davon das du in dem Zeitraum am besten einen TA zur Hand hast, den du auch nachts erreichen könntest, im Falle etwas schief geht.

lg Juli
Canix ist offline  
Alt 24.03.2015, 15:08   #5
 
Avatar von Andrea64
 
 
Ort: Berlin
Alter: 52
 
Beiträge: 7.696
 
AW: Perserkatze tragend!

Ich fürchte auch, entweder du bringst die Miez noch einmal zum TA, oder er kommt zu euch nach Hause.
Lies dich am besten mal ein was Geburt, Aufzucht etc. betrifft, auch solltest du möglichst wissen, wie viele Kitten zu erwarten sind. Stimmt denn wenigstens das Alter mit dem überein, was dir gesagt wurde?
Andrea64 ist offline  
Alt 24.03.2015, 15:20   #6
 
 
Alter: 37
 
Beiträge: 19
 
AW: Perserkatze tragend!

Also mein Tierarzt ist Tag und Nacht für mich zu erreichen (Handy) und er wohnt direkt an der Praxis 5Minuten mit Auto. Er hat mich mehr oder weniger auf das Internet verwiesen, nicht aus Unfreundlichkeit sondern viel mehr aus dem Grund weil er natürlich in der Theorie die Ahnung hat, aber selbst kaum praktische Erfahrung hat was eine natürliche Geburt betrifft, meist ist er nur gefragt wenn es Komplikationen gibt. Klingt für mich nicht so unlogisch. Da es der Lilli ja sonst gut geht bin ich auch der Meinung das ich ihr den Stress mit dem Tierarzt erstmal ersparen möchte. Ich bin so froh das sie mir vertraut.

Achso das Alter von Lilli passt etwa, der Tierarzt mein laut Zähne etwa zwei Jahre.
xnubix ist offline  
Alt 24.03.2015, 15:49   #7
 
Avatar von Glasi
 
 
Ort: Koblenz
 
Beiträge: 2.620
 
AW: Perserkatze tragend!

Erstmal: Uff, was für eine Geschichte! Ich kann dich verstehen, dass du die kleine Maus da rausholen wolltest und ich hoffe, der Tierschutzverein erreicht dort etwas für die vielen anderen Katzen :( Nicht, dass Lilli nur für noch mehr Katzenelend Platz gemacht hat :(

Was den Tierarztbesuch angeht: Den wirst du deiner Kleinen nicht ersparen können. Erstens musst du (oder besser der Tierarzt, der kann das ) per Ultraschall herausfinden, wie viele Kitten es sind, damit du weißt, wie viele sie bekommt und keine Komplikationen durch Kitten, die in ihr verbleiben, entstehen können. Zweitens ist bei Persern die Blutgruppe B einigermaßen häufig, und wenn eine Katze mit Blutgruppe B einen Wurf mit Kitten der Blutgruppe A bekommt, dann sterben die Kitten in den ersten Tagen nach der Geburt an der Muttermilch der Mutterkatze. Um zu wissen, ob bei diesem Wurf das Risiko besteht, musst du eben die Blutgruppe der Mama bestimmen (die Blutgruppe des Vaters herauszubekommen, ist ja unmöglich), und im Fall der Fälle die ersten Tage händisch füttern. Aber da kann dir hoffentlich dein Tierarzt mehr erzählen.

Ansonsten hast du fast das Wichtigste ja schon an der Hand, einen engagierten Tierarzt den du Tag und Nacht erreichen kannst. Macht er auch Hausbesuche? Das ist im Fall der Fälle wesentlich besser für die Minis als sie zum Tierarzt zu schleppen.

Ich würde mich auch mit Tierschutzvereinen in der Nähe in Verbindung setzen, ob es vielleicht eine erfahrene Pflegestelle in der Nähe gibt, die Erfahrung mit der Handaufzucht von Kitten hat. Es kann dir immer passieren, dass du entweder zufüttern oder ganz händisch füttern musst, weil irgendetwas mit der Mama nicht stimmt, und dann jemanden zu haben, der dir die richtige Flaschenfütterung zeigen kann, ist extrem wichtig.

Hier im Forum gibt es noch den Bereich zur Zucht, Trächtigkeit und Aufzucht, da sollten sich auch wichtige Informationen finden, und sehr viele erfahrene User, die entweder als Züchter oder als Pflegestelle schon Kitten aufgezogen haben. Aber jemand Erfahrenen im Notfall im Real Life zur Hand zu haben, ist natürlich viel besser, als übers Internet fragen zu müssen :)

Und du kannst auch in anderen Threads zum Thema stöbern, da gibt es auch ganz oft viele hilfreiche Tipps, an die man eigentlich gar nicht gedacht hat. Sieben Wochen sind ja mehr als genug Zeit, um alles für die werdende Mama vorzubereiten, damit für sie und die Kleinen alles so glatt und sicher wie möglich geht. Viel Glück für Lilli und ihre Kleinen!
Glasi ist offline  
Alt 24.03.2015, 15:56   #8
 
 
Alter: 37
 
Beiträge: 19
 
AW: Perserkatze tragend!

Öhm Glasi also die Mama Lilli ist in der siebten Woche, geschätzt vielleicht auch schon die achte Woche. Also ist es nicht mehr viel Zeit. Drei Wurfkisten habe ich schon aufgestellt und in einer sitzt/liegt sie auch jetzt schon sehr viel drin.
xnubix ist offline  
Alt 24.03.2015, 16:06   #9
 
Avatar von Glasi
 
 
Ort: Koblenz
 
Beiträge: 2.620
 
AW: Perserkatze tragend!

Ach sooo Richtig lesen hilft manchmal, ich dachte, es wären noch sieben Wochen hin, bis die Kleinen kommen... dann ist natürlich wesentlich weniger Zeit, also schnell zum Tierarzt.

Was mir noch eingefallen ist: Sind die Wurfkisten in Zimmern, aus denen du deinen Kater wochenlang aussperren kannst? Sobald die Kleinen da sind, darf der nämlich nicht in die Nähe, egal, wie gut sie sich jetzt verstehen. Sicher ist sicher.

Und: Kannst du dir im Notfall Urlaub nehmen? Handaufzucht mit Flasche geben alle 2 Stunden ist ein echter Vollzeitjob, und das für mehrere Wochen :(

Guck mal hier, die Userin hat schon vor ein paar Wochen "Unfallskitten" bekommen und da gibts auch gute Tipps für die ersten Tage.
Glasi ist offline  
Alt 24.03.2015, 16:30   #10
 
 
Alter: 37
 
Beiträge: 19
 
AW: Perserkatze tragend!

Ich bin zum Glück zur Zeit den ganzen Tag zuhause. Das passt also ganz gut und ich hab vor Jahren auch schon mal zwei Kitten per Hand aufgezogen weil die Mutter verstorben war. Lilli bekommt ein eigenes Zimmer wenn die Kitten da sind. Und unser Kater hat den Rest des Hauses, er hat in seinem Alter einfach Hausrecht. Mir ist halt einfach im Moment am wichtigsten das ich etwas abschätzen kann wann es soweit ist. Vielleicht werden es ja Osterkätzchen. Mit unserem Tierarzt habe ich gerade telefoniert. Er würde auch zu mir kommen wenn etwas ist aber er rät mir auch nicht in Panik zu geraten und alles über zu bewerten. Wieviel es werden ist auch nicht wichtig. Er meint wenn die ersten drei da sind ohne Komplikationen dann soll ich mich melden und dann kommt er um zumindest entscheiden zu können ob schon alle da sind und natürlich auch zu gucken ob es allen gut geht.
xnubix ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Perserkatze tragend!”
Katze tragend...und trotzdem rollig????
Katzenzugang evtl tragend
meine fina ist jetzt den 64 tag tragend
Ich suche für meine Frau eine Perserkatze
Perserkatze und halb Perserkatze suchen neues Heim....


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:17 Uhr.