Thema: Total verzweifelt!

Diskutiere im Katzen Forum über Total verzweifelt! im Bereich "Trächtige Katzen". Hallo, Erstmal freu ich mich dieses Forum gefunden zu haben! Auch wenn ich gleich mit einem riesigen Problem rein Platze. Und zwar haben wir am 1. August eine kleine Perser Dame bei uns ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 14.09.2015, 14:55   #1
 
Beiträge: 3
 
Total verzweifelt!

Hallo,

Erstmal freu ich mich dieses Forum gefunden zu haben!
Auch wenn ich gleich mit einem riesigen Problem rein Platze.

Und zwar haben wir am 1. August eine kleine Perser Dame bei uns aufgenommen, 3 Jahre ist sie alt.

Am 7. August waren wir mit ihr beim Tierarzt, einmal rund um Check, da meinte der Tierarzt, dass ihm die Zitzen auffällig vorkommen und machte einen Ultraschall, Ergebnis waren 4-5 kitten.
Natürlich war es erstmal ein riesiger Schock! Aber gut, wir haben uns für die Maus entschieden, also wollten wir das durchziehen, so ganz unerfahren sind wir auch nicht.

Ich setzte mich dann mit dem Vorbesitzer in Verbindung und auf Drängen meinte er dann, dass sie evtl am 13. Juli gedeckt wurden sei!

So vergingen die Tage, ihr ging es prächtig und ich machte
mich bestmöglich schlau.
Als sie so in der 6. Woche war, fand ich es seltsam, dass sie nicht weiter zunahm, schließlich sollten es ja 4-5 junge werden!
Auch Bewegungen konnte ich nie spüren, gelegentlich Vl ein blubbern, aber das hätte auch der Darm sein können.

Nun sollte es ja dieses Wochenende soweit sein. Ich hab alles bilderbuchmäßig vorbereitet, war seit Mittwoch Zuhause. Lilly liegt seit Freitag oft in ihrer wurfkiste, ihr geht es gut.

Samstag Abend waren wir kurz bei meinen Eltern, wohnen um die Ecke zum Abendbrot. Als wir heim kamen, war alles unverändert. Ich schlief seit Samstag im Wohnzimmer bei ihr.
Sonntag früh bemerkte ich einen kleinen Rosa Fleck auf der Unterlage in der wurfbox und dachte, dass es bald los geht, ist ja der 63. Tag gewesen.
Aber nichts, sie schlief, fraß und rannte mir hinterher, wenn ich den Raum verlassen hab. Ihre milchleiste war stark geschwollen, ich wollte aber nicht zu sehr dran rum drücken um zu schauen, ob Milch kommt.

Als dann diese Nacht auch ohne Anzeichen vorrüber war, rief ich frühs gleich meine Tierärztin an, sie gab mir einen Termin für halb 12 zum Ultraschall.

Dort wurde erstmal Fieber gemessen, 37,2 was ja eig auch für eine anstehende Geburt spricht. Dann wurde Ultraschall gemacht, aber man fand nichts (ist ein altes Gerät)! Also gab es noch ein Röntgenbild.

Es sind keine kitten mehr im Bauch!!!! Aber die Gebärmutter ist noch etwas leicht vergrößert, was dafür spricht, dass sie schon geworfen haben muss! Auch Milch kam aus ihren Zitzen!

Ich weiß gar nicht wo mir der Kopf steht! Eig ist es unmöglich, dass sie irgendwo unbemerkt geworfen hat!

Wir sind natürlich gleich nach Hause und haben alles abgesucht, aber nichts!

Eine gebärmutterentzündung schließt die Ärztin eig aus, weil sie ja Fieber haben müsste und sie sonst nicht so fitt wär (kenne das von meiner verstorbenen Hündin)

Hätte sie aber vorher eine Fehlgeburt gehabt, hätten wir das doch bemerkt, bzw wieso hat sie dann jetzt genau zum Termin Milch und diesen minimalen rosa Ausfluss?
Und wenn sie wirklich ihre Babys unbemerkt bekommen haben soll, würde sie doch jetzt leichter sein, oder? Aber sie wiegt noch exakt genau so viel wie vor ein paar Tagen?

Ich bin total verzweifelt, die Ärztin weiß auch nicht wirklich weiter! Und Lilly liegt seelenruhig in ihrer wurfbox und schläft!

Hatte jemand schon mal so einen Fall?

Vielen Dank schon mal!
Prinzessin-Lilly ist offline  
Alt 14.09.2015, 14:55
Anzeige
 
 
AW: Total verzweifelt!

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 14.09.2015, 15:09   #2
 
Avatar von Geek
 
 
Ort: FFM
 
Beiträge: 1.737
 
AW: Total verzweifelt!

Ich würde mal auf Scheinträchtigkeit tippen.
Der US Termin war recht früh, ein erfahrener TA kann da schon was erkenne, aber sicher nicht 100%.
Lass sie bald kastrieren und gut ist, wobei du in diesem Fall auch aus gesundheitlichen Gründen eine komplette Gebärmutterentfernung mit deinem TA besprechen solltest.
Geek ist offline  
Alt 14.09.2015, 15:40   #3
 
Beiträge: 3
 
AW: Total verzweifelt!

Naja, der Ultraschall war damals so deutlich, dass selbst ich die Babys gesehen hab. Wir haben auch das Ultraschall Bild mit bekommen, wo man zwei Föten sehr genau sieht.

Kastriert wird sie auf jeden Fall. Wir sollten jetzt nur zuhause vorsichtshalber nochmal alles absuchen, damit wir 100% ausschließen können, dass sie nicht doch irgendwo geworfen hat
Prinzessin-Lilly ist offline  
Alt 14.09.2015, 15:45   #4
 
Avatar von Kevy
 
 
Ort: Graz
Alter: 29
 
Beiträge: 5.042
Tagebuch-Einträge: 1
 
AW: Total verzweifelt!

Hello!

Es gibt Katzen die fressen ihre Kitten sofort nach der Geburt wenn mit ihnen etwas nicht stimmt (sie zB Fehlbildungen haben). Ob sie das auch bei einer Frühgeburt machen würden - da bin ich überfragt, aber es würde erklären warum ihr keinerlei Spuren gefunden habt.
Kevy ist gerade online  
Alt 14.09.2015, 15:53   #5
 
Beiträge: 3
 
AW: Total verzweifelt!

Daran hab ich auch schon gedacht, wär ja an sich die einzigste Erklärung.

Variante 1:

Sie hat am Samstag, als wir die Stunde weg waren, ihre Babys bekommen und sie vermutlich aufgefressen. Würde erklären, warum die Gebärmutter leicht vergrößert ist und sie Milch hat und diesen Ausfluss, der nach einer Geburt dann auch so sein sollte.
Aber dazu passt nicht, dass sie nicht ein Gramm abgenommen hat! Wenn die Babys raus sind, müsste sie ja logischerweise weniger wiegen

Variante 2:

Sie hat die Babys kurz nach dem 1. Ultraschall verlohren und evtl auch gefressen. Und ist die restliche Zeit über Scheinschwanger, hat deswegen Milch. Würde auch erklären, warum ich nie kittenbewegungen gespürt hab und sie ab der 6. Woche nicht mehr wirklich zugenommen hat.
Aber der Ta meint, dass dann die Gebärmutter nicht vergrößert wär und wir schon längst irgendwas bemerkt hätten. Weil gebärmutterentzündung hätte sie dann schon eher bekommen und nicht jetzt erst. Wobei sie ja auch eine Entzündung ausschließt, da die Temperatur ja so niedrig ist und sie keinerlei Anzeichen für eine Entzündung hat.

Sinkt die Temperatur eig auch bei Scheinschwangeren Katzen?

Warum muss das bei uns immer so kompliziert sein :(

Geändert von Prinzessin-Lilly (14.09.2015 um 15:55 Uhr)
Prinzessin-Lilly ist offline  
Alt 14.09.2015, 16:22   #6
 
Avatar von Kevy
 
 
Ort: Graz
Alter: 29
 
Beiträge: 5.042
Tagebuch-Einträge: 1
 
AW: Total verzweifelt!

Zitat:
Zitat von Prinzessin-Lilly Beitrag anzeigen

Sinkt die Temperatur eig auch bei Scheinschwangeren Katzen?
Dazu kann ich leider nix sagen.

Zitat:
Zitat von Prinzessin-Lilly Beitrag anzeigen
Warum muss das bei uns immer so kompliziert sein :(
Nimm es mir bitte nicht übel, aber ihr habt euch eine 3 jährige Katze geholt die in dem Alter noch immer nicht kastriert und trächtig war. Das sagt mir das ihr sie definitiv nicht von einem seriösen Züchter habt und auch nicht von einem Menschen, der sich mit Katzen auskennt - sonst wäre die Katze kastriert gewesen! Oder züchtet ihr selbst?

Wusste denn irgendjemand welcher Kater da drüber gestiegen ist? Gerade bei den Persern ist doch bekannt das es da zu Problemen kommen kann -

Persönlich hätte ich die Schwangerschaft sofort mit einer Kastra abgebrochen und der Katze und euch das Leid erspart.
Kevy ist gerade online  
Alt 14.09.2015, 17:20   #7
 
Avatar von Lottabine
 
 
Ort: 00... Miezhausen
 
Beiträge: 2.787
 
AW: Total verzweifelt!

Zitat:
Zitat von Prinzessin-Lilly Beitrag anzeigen
Daran hab ich auch schon gedacht, wär ja an sich die einzigste Erklärung.

Variante 1:

Sie hat am Samstag, als wir die Stunde weg waren, ihre Babys bekommen und sie vermutlich aufgefressen. Würde erklären, warum die Gebärmutter leicht vergrößert ist und sie Milch hat und diesen Ausfluss, der nach einer Geburt dann auch so sein sollte.
Aber dazu passt nicht, dass sie nicht ein Gramm abgenommen hat! Wenn die Babys raus sind, müsste sie ja logischerweise weniger wiegen
...
:(
Wenn sie die Kitten gefressen hat und noch vor dem "Klogang" gewogen wurde,
könnte das Gewicht nahezu gleich geblieben sein?
Lottabine ist offline  
Alt 15.09.2015, 18:03   #8
 
Avatar von Westpark-Nic
 
 
Ort: Bochum
 
Beiträge: 1.713
 
AW: Total verzweifelt!

Es gibt eine weitere Möglichkeit.

Das die Katze die Babys bekommen hat, schließe ich mal ziemlich sicher aus. Wenn ihr nur für eine Stunde weg wart, ist das quasi unmöglich. Eine Katze kann zwar innerhalb dieser Zeit vier Babys bekommen - aber mit Vorwehen und der Zeit bis das erste da ist usw. wird das mehr als eng - erst recht wäre die Katze nach so einem Marathon nicht wieder in Null Komma Nichts sauber ....

Eine Frühgeburt ist zwar möglich, aber dabei ist es eher ungewöhnlich, dass die Katze die Föten auffrisst.

Für viel wahrscheinlicher halte ich es, dass diese Katze bereits zuvor (und vermutlich nicht nur einmal) Babys hatte. Katzen sind in Lage, die Föten zu absorbieren - also ohne Fehlgeburt. Und zwar dann, wenn der Körper merkt, dass er mit einer weitere Trächtigkeit jetzt völlig überfordert wäre.

Und der TA, der so darauf beharrt, dass die vergrößerte Gebärmutter auf eine unmittelbar passierte Geburt hindeutet, würde ich mal als eher wenig kompetent betrachten.

Grüße,
Nic
Westpark-Nic ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Total verzweifelt!”
Total verzweifelt!
Bin total verzweifelt
Hilfe, Kater spielt verrückt! Sind total verzweifelt.
Verzweifelt
hilfe, kater total verfilzt!

Stichworte zum Thema Total verzweifelt!

kann man katzen zähne putzen

,

katzenforum


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:03 Uhr.