Thema: Katzenmobbing & Verzweiflung pur

Diskutiere im Katzen Forum über Katzenmobbing & Verzweiflung pur im Bereich "Verhalten und Erziehung". Hallo ihr Lieben, ich wende mich an euch, weil ich jetzt nach der Behandlung meines Neuzugangs (Calici, Mykoplasmen), auch noch eine richtig unrunde Katzengruppe zuhause habe. Zur Vorgeschichte: Zuerst hatte ich meine Holly, ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 08.07.2016, 17:24   #1
Ovi
 
Avatar von Ovi
 
 
Beiträge: 327
 
Katzenmobbing & Verzweiflung pur

Hallo ihr Lieben,

ich wende mich an euch, weil ich jetzt nach der Behandlung meines Neuzugangs (Calici, Mykoplasmen), auch noch eine richtig unrunde Katzengruppe zuhause habe.
Zur Vorgeschichte: Zuerst hatte ich meine Holly, dann kam Findus, damit sie nicht alleine ist (leider ein Kater aufgrund des Rats meiner damaligen Tierärztin) und nachdem zwischen den beiden immer wieder dicke Luft herrschte, kam Xaver dieses Jahr dazu, um Findus einen Raufkumpel zur Seite zu stellen.
Während Xaver sich gut in die
Gruppe integriert hat und mit allen auskommt, wird die Situation zwischen Holly und Findus immer schlimmer. Tagsüber sind eigentlich alle sehr ruhig, aber wehe, wenn es Abend wird… Findus stellt Holly nach, verfolgt und jagt sie durch die Wohnung. Am Anfang steht stets angespanntes Starren. Holly macht sich sofort klein, legt die Ohren an und knurrt wie ein Wildfang. Sobald sie sich einen Millimeter bewegt, stürzt sich Findus auf sie, beißt sie am Hals und in den Bauch und hält sie fest, sodass sie nicht weg kann. Natürlich "schreit" Holly fürchterlich und versucht sich zu befreien. Er scheucht sie dabei immer in eine Ecke, unters Bett oder unter die Couch.
Hier ein Video, das ich gestern Abend aufgenommen habe (das Knurren von Holly ist leider nicht zu hören und schlechte Qualität, weil Handy und dunkel):
https://www.youtube.com/watch?v=HtK-...ature=youtu.be
So fängt es eigentlich immer an.

Gerade war ich bei der Tierärztin und habe ein großes Blutbild von Holly machen lassen, da wir natürlich gesundheitliche Probleme ausschließen müssen, um mit der Therapie (Katzenpsychologin) beginnen zu können. Die Tierärztin meint, ich solle es versuchen, allerdings glaubt sie nicht, dass ich die Katzen wirklich glücklich machen werde, wenn ich die Situation "nur" soweit verbessere, dass sie sich nicht an die Gurgel gehen.

Was meint ihr? Gibt es eine Chance meine "alte" Katze, die mich angurrt und leidenschaftlich gerne spielt und schmust wieder zurückbekommen, ohne eine andere Katze abgeben zu müssen?
Ovi ist offline  
Alt 08.07.2016, 17:24
Anzeige
 
 
AW: Katzenmobbing & Verzweiflung pur

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 08.07.2016, 18:03   #2
 
Avatar von 36 Pfoten
 
 
Ort: bei den Miezen
Alter: 56
 
Beiträge: 24.257
 
AW: Katzenmobbing & Verzweiflung pur

oh je, das ist ja nicht schön für Holly. Es schaut so aus, als ob sie schreckliche Angst hat.

Wie sieht denn Deine "kätzische" Wohnungseinrichtung aus? Mein erster Gedanke nach dem Anschauen des Videos wäre, für Holly erhöhte "Fluchtplätzchen" zu schaffen und einen Catwalk zu bauen.
36 Pfoten ist gerade online  
Alt 08.07.2016, 18:51   #3
 
Avatar von Geek
 
 
Ort: FFM
 
Beiträge: 1.946
 
AW: Katzenmobbing & Verzweiflung pur

Hi,
wenn ich nur das Video betrachte, finde ich das gar nicht so schlimm.
Findus ist nicht bösartig aggressiv, das ist eher ein wenig ärgern und warten auf eine Raufpartie.
Das Knurren von Holly nimmt er nicht ernst.
Keine Ahnung warum Holly so reagiert, ich kenne ja die anderen Situationen nicht, deshalb halte ich Hollys Verhalten in dem Video eigentlich für zu heftig.

Ich vermute, dass Findus problemlos mit anderen Katzen auskommt, wenn diese auch mal körperlich Kontra geben, aber bei Weichei-Katzis mit dem Ärgern nicht von selbst aufhört.

Ich würde an zwei Dingen arbeiten.
Findus sehr deutlich die Meinung geigen, wenn er wieder Holly nachstiefelt. Der muss merken, dass das nicht gewünscht ist. Dazwischen gehen und ihn sehr bestimmt aus dem Raum weisen, dies solange bis er aufgibt.
Hollys Selbstvertrauen stärken durch Clickertraining und spezielle Leckerlies/Schmuseeinheiten nur für sie.
Geek ist offline  
Alt 08.07.2016, 19:17   #4
 
Avatar von 36 Pfoten
 
 
Ort: bei den Miezen
Alter: 56
 
Beiträge: 24.257
 
AW: Katzenmobbing & Verzweiflung pur

Zitat:
Zitat von Geek Beitrag anzeigen
deshalb halte ich Hollys Verhalten in dem Video eigentlich für zu heftig.
Ja Du. Aber was sagt Holly dazu? Sie hat doch eindeutig Angst.

Ich bleibe dabei, sie sollte mehr Möglichkeiten "zur Flucht" bekommen. Sie liegt da so in der Ecke und kann nicht weg.
Einen hohen Kratzbaum an dieser Stelle würde sie wahrscheinlich sofort annehmen und dort drauf rennen...

Und "von oben" würde sie wahrscheinlich auch selbstbewusster und könnte sich besser verteidigen.
36 Pfoten ist gerade online  
Alt 08.07.2016, 19:18   #5
 
Avatar von Patentante
 
 
Beiträge: 15.107
 
AW: Katzenmobbing & Verzweiflung pur

So ähnlich schaut das hier auch oft aus. Nur erheblich aggressiver. Ich seh es auch so, Findus agiert ja nicht aggressiv, schaut scheinbar "gelangweilt" in der Gegend rum.

Hier ist es das Selbe: selbst wenn die Kater gerade mal nix böses im Schilde führen ist Zoe ein Angsthaufen (eben weil sie weiß, wie schnell es kippt). Wenn auch viel schneller aus der Situation verschwunden (also sie würde nicht so kauern).

Ich halte es ähnlich wie Geek beschreibt: ich geh dazwischen in jedweder Ausprägung (also je nach Situation sehr heftig oder eben nur beiläufig ein "lass das" murmelnd, ablenken o.ä.). An der Grundsituation ändert es nichts, hat die Sache aber doch schon deutlich entschärft.

Hohe Fluchtpunkte wären super, falls sie das annähme.
Patentante ist offline  
Alt 08.07.2016, 19:27   #6
 
Avatar von 36 Pfoten
 
 
Ort: bei den Miezen
Alter: 56
 
Beiträge: 24.257
 
AW: Katzenmobbing & Verzweiflung pur

Zitat:
Zitat von Patentante Beitrag anzeigen
Findus agiert ja nicht aggressiv, schaut scheinbar "gelangweilt" in der Gegend rum.
Übersetzt in Katzensprache: er "starrt" sie an! Das ist Mobbing vom Feinsten.
Und Holly hat Höllenangst und in der Ecke keine Möglichkeit zur Flucht.

Geändert von 36 Pfoten (08.07.2016 um 19:29 Uhr)
36 Pfoten ist gerade online  
Alt 08.07.2016, 19:35   #7
 
Avatar von Patentante
 
 
Beiträge: 15.107
 
AW: Katzenmobbing & Verzweiflung pur

Hast Du schonmal wirklich aggressives "anstarren" gesehen? Das schaut mal noch ganz anders aus. Da stellst mir jedesmal die Nackenhaare

Und klar mobbt er sie. Das ist ja eh liegt ja auf der Hand. Aber zwischen mobben und töten wollen ist nochmal ein Unterschied.
Patentante ist offline  
Alt 08.07.2016, 19:46   #8
 
Avatar von 36 Pfoten
 
 
Ort: bei den Miezen
Alter: 56
 
Beiträge: 24.257
 
AW: Katzenmobbing & Verzweiflung pur

Zitat:
Zitat von Patentante Beitrag anzeigen
Hast Du schonmal wirklich aggressives "anstarren" gesehen? Das schaut mal noch ganz anders aus. Da stellst mir jedesmal die Nackenhaare
Ich habe sogar schonmal leider ein in sich verbissenes Fellknäuel gesehen, welches aus Möhrchen und Merlin bestand.
Aber das würde jetzt zu weit führen und die Geschichte kennt hier glaube ich so langsam jeder...

Ja, Holly wird eindeutig gemobbt. Und sie hat Angst.
Von daher würde ich an erster Stelle an der "Baustelle" Holly arbeiten und ihr Selbstbewusstsein stärken.
Erhöhte Plätzchen tragen auf jeden Fall dazu bei.

Oder einfach mal Spielspray versprühen. Das wirkt oft auch manchmal Wunder und trägt zur Entspannung bei. Habe ich hier auch öfter eingesetzt, wenn mal wieder Gekreische in der Truppe angesagt war

http://www.zooplus.de/esearch.htm#q=spielspray
36 Pfoten ist gerade online  
Alt 08.07.2016, 20:15   #9
 
Avatar von WinstonvonWensin
 
 
Ort: Wensin
 
Beiträge: 6.906
 
AW: Katzenmobbing & Verzweiflung pur

Also ich empfinde die Katze ist tierisch genervt. Da die Filmqualität nicht wirklich optimal... aber auch auf mich wirkt sie nicht ängstlich sondern aggressiv. Im Grunde möchte sie ihn zerfleischen, macht es nicht weil es nicht ihrem naturell entspricht. Der Kater erkennt keine Grenze.. denn Sie zieht sich ja zurück und doch reicht ihm es nicht sie nur in die Enge zu treiben.

Sie ist in einer ziemlichen Zwickmühle. Daher finde ich die Möglichkeit mit einer Therapie als einen guten Lösungsansatz. Wie alt ist Findus ?


lg
Verena
WinstonvonWensin ist offline  
Alt 08.07.2016, 20:32   #10
 
Avatar von 36 Pfoten
 
 
Ort: bei den Miezen
Alter: 56
 
Beiträge: 24.257
 
AW: Katzenmobbing & Verzweiflung pur

Zitat:
Zitat von WinstonvonWensin Beitrag anzeigen
aber auch auf mich wirkt sie nicht ängstlich sondern aggressiv.
Eine hingekauerte Katze, die keinerlei Fluchtmöglichkeit hat und "angestarrt" wird, wirkt auf Dich aggressiv?

Was soll sie denn in dieser Situation anderes machen als fauchen, um den "Feind" auf Distanz zu halten? Sie kann ja nirgends hin.

Für mich hat sie Höllenangst.

Geändert von 36 Pfoten (08.07.2016 um 20:38 Uhr)
36 Pfoten ist gerade online  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Katzenmobbing & Verzweiflung pur”
Verzweiflung pur? Katze 2 verjagt Katze 1
AMORA Fleisch pur
Felini Nature Huhn pur / Rind pur
Nächtliches Kratzen :( Verzweiflung pur...
Trockenfutter pur

Stichworte zum Thema Katzenmobbing & Verzweiflung pur

katzenforum

,

katzenmobbing was tun

, katzenmobbing forum

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:54 Uhr.