Thema: Katzen aus Messiehaushalt

Diskutiere im Katzen Forum über Katzen aus Messiehaushalt im Bereich "Verhalten und Erziehung". Hallo Ihr lieben :) Ich habe mich gestern Abend dazu entschieden, 2 Katzen aus dem Tierheim zu holen, welche schrecklichen Hintergrund haben. Liebe auf den ersten Blick. Ich hatte früher eine Katze, aber ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 05.01.2017, 15:20   #1
 
Beiträge: 3
 
Katzen aus Messiehaushalt

Hallo Ihr lieben :)
Ich habe mich gestern Abend dazu entschieden, 2 Katzen aus dem Tierheim zu holen, welche schrecklichen Hintergrund haben. Liebe auf den ersten Blick.
Ich hatte früher eine Katze, aber bin sicherlich froh, um den einen oder anderen Spezialtipp, welchen die Eingewöhnung der 2 erleichtern könnte.
Die Katzen sind 2 und 7 Jahre alt und haben bis letzten Juli in einem Keller eines Messiehaushalts mit über 100 andern Katzen verbracht. Ohne Tageslicht, ohne Wasser und nur Mehlzeugs und Abfälle als Futter. Die Mägen sind ziemlich kaputt, so die Vermutung des Tierheims, sie essen aber normal, benützen die Toilette, aber übergeben sich ab und zu. Beide Katzen waren vorher getrennt voneinander
in Haushalten, was aber nicht funktionierte. Die eine Katze hörte auf zu fressen, die andere hat ins Bett geschissen etc., sodass beide Katzen wieder zurückkamen. Die 2 hätten eig. vor Weihnachten eingeschläfert werden sollen, aber mit etwas Glück wurde das hinausgezögert.
Auch habe ich mich dazu entschlossen beide zu nehmen, damit nicht alles wieder neu für die ist.

Wir wohnen auf Island - da sind einige Dinge anders.. - Die aktuelle Situation ist die, dass die 2 zusammen mit einer anderen Katze in einem beheitzen Schuppen wohnen. Die Katzen werden hier von der Organisation so etwas verteilt .. . Alles sauber und schön hergerichtet. Beide sind sehr schüchtern. Die eine lässt sich von der Betreuerin manchmal streicheln, die andere kann man nur mit Stick oder ähnlichem Streicheln aber (noch nicht) mit den Händen. Alles zusammen vielleicht 10 qm gross. Die Katzen haben die Möglichkeit durch ein Türchen hinauszugehen in ein Vorgehege, die eine Katze interessiert das aber gar nicht.

Nun. Ich habe mit der Betreuerin ausgemacht, dass ich heute eine benützte Decke von uns bringe, damit sie sich die kommenden 3-5 Tage an unseren Geruch gewöhnen. Zwischenzeitlich richten wir hier alles für sie ein. Ich werde denselben Sand, Katzenkiste und dasselbe Futter besorgen.

Wir wohnen in einer recht offenen 115 qm Wohnung, wovon bei geschlossenen Türen gut 80qm übrig bleiben.
Nun ist die Idee, dass wir den Waschraum (ca. 6qm) für die ersten 2-5 Tage für sie gemütlichst herrichten, damit sie sich nicht panisch hinter dem Couch verstecken müssen. Dort wird auch das Katzenklo sein. Wir können die Türe auch offen lassen und z.B. geringfügig unten zu machen, damit sie uns aus der Distanz beobachten können. Danach wird die Türe einfach ganz geöffnet und sie entscheiden selbst, wann sie raus möchten. Der kleinere Raum mit Anbindung an uns könnte Ihnen mehr Sicherheit bieten - so mein Gedanke.

Was fällt Euch noch ein, um ihnen den Umzug und Eingewöhnung so angenehm wie möglich zu gestalten?
Ich freue mich auf Eure Anregungen :)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg olikatze.jpg (144,8 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg poka.jpg (279,7 KB, 3x aufgerufen)
everest11 ist offline  
Alt 05.01.2017, 15:20
Anzeige
 
 
AW: Katzen aus Messiehaushalt

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 05.01.2017, 16:59   #2
 
Beiträge: 3
 
AW: Katzen aus Messiehaushalt

Das mit dem Sand etc finde ich eine gute überlegung, da sie diesen ja schon kennen (bis auf den Geruch). Ich persönlich finde aber, dass so ein kleiner Raum mit 2 Katzen nicht so schön ist, um sie einzugewöhnen. Wir haben es damals so gemacht (auch Katzen aus dem Tierheim) dass wir die eine Katze in die Küche gesetzt haben (alleine) um sich an die neuen Räumlichkeiten zu gewöhnen. Nach ein paar Stunden dann die Tür zum Wohnzimmer geöffnet, so konnten sie selbst entscheiden. Man weiß aber nicht, wie die kleinen in deinem Fall reagieren. Da hilft nur ausprobieren. Viel Glück
Denise1910 ist offline  
Alt 05.01.2017, 17:12   #3
 
Avatar von _hannibal_
 
 
Ort: Am A d W
 
Beiträge: 5.974
 
AW: Katzen aus Messiehaushalt

Hallo,

erstmal finde ich es schön, dass du den zwei ein neues Heim schenkst.

Gibt es bei euch Feliway? http://www.feliway.com/de/
Wenn ja, könntet ihr das eins zwei Tage vorher schonmal in eurer Wohnung in den Steckdosen verteilen.

Wir haben unsere zwei Kleinen vor zwei Jahren im Wohnzimmer einqartiert. Sie haben sich zwar auch unter der Couch versteckt, aber damit hatten wir kein Problem. Ich hatte eher das Gefühl dass es sinnvoll war, da sie so alle Geräusche mitbekommen, die bei uns so gängig sind. Nachts kamen sie dann raus zum fressen und toben und auch so hat man ab und zu mal einen gesehen. Futter und Klo war alles im Wohnzimmer in unterschiedlichen ecken.

Aber wenn ihr die Türe zur Waschküche immer offen lassen könnt, dann finde ich diese Lösung auch ok.

Hier hat es sich allerdings so eingestellt, dass das Wohnzimmer dann auch ihr sicherer Raum geworden ist. Haben sie angst, oder einer von beiden, flüchten sie ins Wohnzimmer. Das könnte euch dann mit der Waschküche passieren.

Gerade bei so vorbelasteten Katzen würde ich den Platz gut wählen.

Und ich würde in der ganzen Wohnung viele Versteckmöglichkeiten bieten. Da reichen Kartons mit Loch und Handtuch. Pro Raum ein oder zwei Kartons zb.
Auch hohe Plätze mögen Katzen gerne. Da fühlen sie sich sicher und sie können beobachten.
_hannibal_ ist gerade online  
Neues Thema erstellen  Antwort

Stichworte
katzen, messie

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Katzen aus Messiehaushalt”
'Diskussionen rund um das Thema Anschaffung, Haltung und (Katzen-)Gesellschaft
Barfers Inventur ^^
Warum lieben wir Katzen?
Laßt Ihr Eure Wohnungskatzen regelmäßig (jährlich) impfen?
Katzenfang


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:46 Uhr.