Thema: Gefühle

Diskutiere im Katzen Forum über Gefühle im Bereich "Katzen". Ich habe seit kurzem drei kleine Kater bzw. Katze zuhause. Zwei sind aus dem Tierheim, eine ist uns halb verhungert auf dem Feld entgegengekommen. Nun sind einige Monate vergangen und die Drei harmonieren ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 11.01.2017, 14:50   #1
Gast
 
Beiträge: n/a
 
Gefühle

Ich habe seit kurzem drei kleine Kater bzw. Katze zuhause. Zwei sind aus dem Tierheim, eine ist uns halb verhungert auf dem Feld entgegengekommen.
Nun sind einige Monate vergangen und die Drei harmonieren wie ein Dreamteam zusammen. Mein kleinster, Schröder,
ist zwar immer noch was uns Dosenöffner betrifft, ein wenig ängstlich, aber so langsam wird es. Er hat sich sogar schon zweimal auf meinen Schoß getraut, um sich streicheln zulassen. Nun ja, er braucht halt einfach seine Zeit.
Er wurde in einem Karton auf der Strasse ausgesetzt
und vom Tierheim mit 10 Wochen eingesammelt. Da hat er nicht so viel menschlichen Kontakt gehabt.
Aber nichts destro trotz bin ich sehr glücklich, alle bei mir zu Hause zu haben. Sie geben einem so viel und jede Katze oder Kater ist für sich einzigartig. Paula, mein Findelkind übernimmt die Mutterfunktion, Ricky, der erste aus dem Tierheim, entwickelt sich zu meinem Herzenskater. Er folgt mir wie eine Klette überall hin, erzählt viel und ist einfach nur allerliebst. Egal in welchen Raum ich gehe, er wartet vor der Tür, bis ich wieder rauskomme. Ich könnte ihn ständig nur knuddeln
Und Schröder ist unser kleiner Rüpel. Von jedem etwas dabei.
Sie kommen auch nachts in unser Bett und kuscheln sich an uns, auch Schröder. Ich kann und will mir gar nicht vorstellen, jemals wieder ohne Tiere leben zu müssen. Das wird es nicht geben bei mir. Sie zaubern uns so viele Lächeln ins Gesicht und machen das ganze Leben einfach vieeeeelll lebenswerter. Bei Ricky merkt man, dass er sein neues Leben wirkich genießt, auch mein Ehemann ist mit der ganzen Entwicklung der Drei super zufrieden. Er genießt es auch, wenn einer der Drei zu ihm kuscheln und schnurren kommt, oder wenn alle Drei wie auf Kommando hinter einem herlaufen.
Ach, ich wollte einfach nur mal so zum Ausdruck bringen, wie schön es ist, mit Tieren zu leben und wie glücklich ich bin.
Und da freut man sich nach Hause zu kommen und wird dann herzlich von allen begrüßt: Ehemann, Hund, drei Katzen, was will man mehr
Euch allen einen schönen Tag
 
Alt 11.01.2017, 14:50
Anzeige
 
 
AW: Gefühle

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen?
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 11.01.2017, 15:40   #2
 
Avatar von LieslundLoisl
 
 
Beiträge: 92
 
AW: Gefühle

Wie schön :). Das freut mich für dich (und euch).
LieslundLoisl ist offline  
Alt 11.01.2017, 18:08   #3
 
Avatar von Krabbentier
 
 
Ort: Dortmund
 
Beiträge: 27.464
Tagebuch-Einträge: 2
 
AW: Gefühle

Eine sehr schöne Beschreibung von glücklichen Menschen und Tieren 💞
Krabbentier ist offline  
Alt 11.01.2017, 21:06   #4
 
Avatar von _hannibal_
 
 
Ort: Am A d W
 
Beiträge: 6.362
 
AW: Gefühle

Oh wie schön

Also ich kann dich voll verstehen. Und musste schmunzeln. Wir (mein Mann und ich) haben auch drei Katzen

Ich habe auch eine riesen große Liebe zu meinen Tieren. Wir haben Fuzzi und Loui, beide gute zwei Jahre alt und Hannibal fast 5 Jahre alt. Ich liebe natürlich alle aber mein Hannibal ist mein absoluter Prinz, Schatz, Liebling, König und und und. Er hat so in mein Herz gefressen, dass ich es manchmal schon seltsam finde.

Aber ich muss auch sagen, das so riesen große Liebe zu seinen Tieren, auch extrem viel schmerz und angst bringt. Damit muss man auch umgehen können.

Und viel liebe führt auch zu extremen verhätscheln. Das merk ich an Hannibal auch. Er darf hier alles und führt sich auf wie King Rotz. Das ist manchmal auch sehr anstrengend.
_hannibal_ ist gerade online  
Alt 11.01.2017, 21:10   #5
 
Avatar von Krabbentier
 
 
Ort: Dortmund
 
Beiträge: 27.464
Tagebuch-Einträge: 2
 
AW: Gefühle

Zitat:
Zitat von _hannibal_ Beitrag anzeigen
Er hat so in mein Herz gefressen, dass ich es manchmal schon seltsam finde.

Aber ich muss auch sagen, das so riesen große Liebe zu seinen Tieren, auch extrem viel schmerz und angst bringt. Damit muss man auch umgehen können.
Oh ja, das kann ich nur bestätigen. Ich habe hier ja auch meine riesengroße Liebe. Nicht auszudenken, wenn ihm mal etwas passiert.
Krabbentier ist offline  
Alt 11.01.2017, 22:26   #6
 
Avatar von Lillifee15042015
 
 
Ort: Hessen
Alter: 51
 
Beiträge: 6.253
 
AW: Gefühle

Ich schließe mich Euch an und finde es auch schön, jeden Tag zu meinen Miezen nach Hause zu kommen und sie wohlbehalten vorzufinden. Ja, das mit dem Schmerz stimmt und es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an meine beiden Sternenkatzen denken muss. Sie haben aber auch bei mir einen besonderen Ort, so sind sie trotzdem bei mir. Das war/ist mir sehr wichtig.
Lillifee15042015 ist offline  
Alt 12.01.2017, 10:35   #7
Gast
 
Beiträge: n/a
 
AW: Gefühle

Da gebe ich euch uneingeschränkt recht. Ich habe ja erst im Oktober letzten Jahres meine geliebten aus Belarus mitgebrachten Kater verloren... für mich war es aber relativ schnell klar, dass es ohne nicht geht und mir die neuen wieder Kraft und auch Ablenkung geben. Ich wäre sonst richtig kauptt gegangen. Verhätscheln tue ich sie auch keinen Fall. Ich finde es schön, so wie es ist.
Mein Pascha (aus Belarus) und seine Bruder Mori wurden nur 5 Jahre alt. Ich war der Meinung, dass sie Freigänger sein sollten.
Das hat ihnen nach 1,5 Jahren hier in Slowenien das Leben gekostet. Für uns war dann auch klar, dass wir nur noch Stubentiger haben werden. Diese Sorgen und Ängste möchte ich nicht nochmals erleben. Für mich war das ein immenser Verlust, Pascha war mein absoluter Herzenskater. Er hat sich von niemandem anfassen lassen, nur von mir. Ich durfte ihn auch bürsten (war ein Langhaar-Sibirian). Ich habe 2 Wochen lang nur geheult und konnte nichts essen, mir was alles egal... und daher war mein Mann auch glücklich und damit einverstanden, dass wieder neue "Kinderleins" ins Haus kommen. Ich habe ja schon in einem anderen Thread geschrieben, dass ich auf der einen Seite immernoch trauere, und da auf der anderen Seite die Kleinen sind, an denen ich mich jetzt erfreuen kann. Das brauch eben alles seine Zeit. Vergessen werde und kann ich meine zwei Belarussen NIEMALS!
Aber ich denke, dass ist etwas ganz normales...

Eure Anette
mit Paula, Ricky und Schröder
 
Alt 12.01.2017, 16:06   #8
 
Avatar von Lillifee15042015
 
 
Ort: Hessen
Alter: 51
 
Beiträge: 6.253
 
AW: Gefühle

Ich finde, beide Gefühle, Trauer und Freude, können nebeneinander gut existieren. Nachdem mein Herzenskater Musch im März 2016 über die Regenbrücke gegangen ist, zog Lotte schon Ende April, also sehr rasch, ein. Ich war auch zwiegespalten, für Emmi war es aber klasse. Mittlerweile bin ich in Gedenken an meinen Kater selbst im Katzentierschutz aktiv. Das hilft mir sehr, auch wenn es mir meinen geliebten Kater nicht zurückbringt. Aber Menschen wie "ich" haben es überhaupt ermöglicht, dass mein Kater Musch zu mir kommen durfte. Von diesem Glück gebe ich gern etwas zurück.
Lillifee15042015 ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Gefühle”
männer....
Kastriert aber Gefühle
Katzen und deren Gefühle??
Haben Tiere Gefühle, haben sie eine Seele??
Katzen haben Gefühle


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:52 Uhr.