Thema: Brauche Rat bei Zusammenführung von Kater und Kitten

Diskutiere im Katzen Forum über Brauche Rat bei Zusammenführung von Kater und Kitten im Bereich "Neuankömmlinge". Hallo ihr Lieben :) ich schreibe nun in dieses Katzen Forum, da ich vorher bereits in ein anderes geschrieben habe und da leider nicht den Zuspruch gefunden habe, den ich suche. Ich habe ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 09.03.2018, 20:31   #1
 
Beiträge: 9
 
Brauche Rat bei Zusammenführung von Kater und Kitten

Hallo ihr Lieben :)
ich schreibe nun in dieses Katzen Forum, da ich vorher bereits in ein anderes geschrieben habe und da leider nicht den Zuspruch gefunden habe, den ich suche.
Ich habe einen 8 Monate alten Kater namens Willi und seit gestern ein 12 Wochen altes Kitten (weiblich). Bei der Zusammenführung hat der Kater natürlich ganz viel gefaucht und geknurrt. Ich
war natürlich sehr traurig, weil ich natürlich die Wunschvorstellung hatte, sie würden sich sofort gut verstehen. Er ist kastriert und eigentlich auch ein ganz ruhiger und überhaupt kein Rüpel, auch wenn er manchmal seine 5 Minuten hat und mit uns spielerisch kämpfen will. Aber er hat uns noch nie blutig gekratzt oder sonst was. Heute hat er ihr ein paar verpasst, aber nicht feste und sie faucht dann auch zurück. Beide sind übrigens BKH. Auf jeden Fall war ich etwas überfordert und habe in ein Forum gefragt, ob auch wer Erfahrungen mit der Konstellation hat und mich ermutigen könnte. Leider fielen fast ausschließlich Kommentare wie "gib das Mädchen wieder ab und hol einen Jungen" oder "diese Konstellation kann nicht gut enden" und nun bin ich wirklich verzweifelt. Für mich haben die beiden sogar seit gestern einen Fortschritt gemacht, da Willi gestern fast nur gefaucht und geknurrt hat und heute ihr sogar hinterherrennt und kurz vor ihr stoppt und wegrennt. Hat vielleicht von euch jemand Erfahrungen mit der Konstellation und könnte mir etwas Mut zusprechen? Danke schon mal für jeden Kommentar ! :)
ellima97 ist offline  
Alt 09.03.2018, 20:31
Anzeige
 
 
AW: Brauche Rat bei Zusammenführung von Kater und Kitten

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 09.03.2018, 20:45   #2
 
Avatar von Momodu
 
 
Beiträge: 323
 
AW: Brauche Rat bei Zusammenführung von Kater und Kitten

Wir hatten die Kombi auch schonmal. 10 Wochen alte Katze aus dem Tierschutz zu 6 Monate altem Birmakater. Nach ein paar Tagen waren die dei besten Kumpel. Die kleine Maus hat mit ihm zusammen in der Schlafhöhle gelegen. Als sie erwachsen war, hatte sie übrigens die Hosen an
Auch 14 Wochen alter Kater zu 6jähriger Katze hat gut geklappt.
Lass dich nicht entmutigen, auch wenn immer gesagt wird, gleich zu gleich und am besten gleichalt.

Ausserdem hört sich das doch schon ganz gut an am 2.Tag.
Momodu ist offline  
Alt 09.03.2018, 20:48   #3
 
Avatar von Tinaho
 
 
Ort: Duisburg
Alter: 52
 
Beiträge: 7.636
Tagebuch-Einträge: 6
 
AW: Brauche Rat bei Zusammenführung von Kater und Kitten

Hallo ellima97,

Herzlich Willkommen im Forum, schön dass Du Dich angemeldet hast. Ich bin jetzt leider nicht der Experte, was das Thema Zusammenführung angeht. Aber ich gebe mir alle Mühe Dir zu helfen.

Du schreibst, dass Du seit gestern ein Kitten (12 Wochen) mit Deinem Kater (8 Monate) zusammen geführt hast und ehrlich gesagt verstehe ich Dein Problem nicht ganz. Zusammenführungen brauchen Zeit und viel Geduld. Du schreibst, dass er ihr heute eine "verpasst" hat. Aber es ist kein Blut geflossen. Also Alles völlig normal und im grünen Bereich. Kein Grund jetzt schon zu verzweifeln. Dein Kater möchte evtl. mit der Kleinen spielen und rennt ihr deswegen hinterher, aber Deine Katze ist noch ein Baby und ihm in keinster Weise gewachsen.

Ich weiß nicht genau, welche Wunschvorstellung Du hattest. Wenn Du magst kannst Du gerne schreiben, wie Du Dich auf den Einzug der zweiten Katze vorbereitet hast und welche Erwartungen Du hattest.

Was die Antworten aus dem anderen Foren angeht möchte ich mich nur in so fern äußern: Man sagt dass man am Besten eine Zweitkatze dazuholt, die das gleiche Geschlecht, das gleiche Alter und einen ähnlichen Charakter hat.

Wenn Du magst, kannst Du auch gerne Fotos von den Beiden hier hochladen. Ich würde mich freuen.

LG
Tina
Tinaho ist offline  
Alt 09.03.2018, 20:50   #4
 
 
Ort: bei Memmingen
 
Beiträge: 1.212
 
AW: Brauche Rat bei Zusammenführung von Kater und Kitten

Hallo,
lass dich nicht entmutigen. Ein zweiter Kater wäre zwar besser, aber auch ein Pärchen kann sich vertragen.
Hier leben 2 Katzen und ein Kater und die Katzen können gar nicht miteinander und der Kater verträgt sich mit beiden, wobei er mit der einen 6 Monate gezankt hat und nu sind sie wie ein altes Ehepaar.
Bleib einfach ruhig und lass die beiden machen. Sorge dafür, das die Kleine Rückzugsmöglichkeiten hat, wo er nicht mehr rein passt und warte ab, wie sich alles entwickelt. Noch sind sie ja ganz frisch zusammen
suba ist offline  
Alt 09.03.2018, 20:53   #5
 
Avatar von saurier
 
 
Ort: zu Hause :o)
 
Beiträge: 25.955
 
AW: Brauche Rat bei Zusammenführung von Kater und Kitten

Hallo und willkommen,
leider muss ich auch sagen, dass das - zumindest statistisch gesehen - grundsätzlich eine nicht so ideale Kombination ist - zu einem kleinen Kater in dem Alter sollte man vielleicht auch besser einen Kater hinzunehmen.

Es ist schade, dass dich da auch die abgebenden Stellen so schlecht beraten haben - die erste, dass man dir den Jungen alleine vermittelt und die zweite, dass man dir ein so junges Mädchen zum Jungspund gegeben hat.

Aber trotzdem finde ich, dass du nach einem Tag die Flinte nicht direkt ins Korn werfen solltest. Die zwei werden sich sicher zusammenraufen. Die Frage ist aber, ob es auf Dauer wirklich passt - im schlimmsten Fall muss ggf. für den Buben ein weiterer Raufpartner einziehen, aber das wird die Zeit zeigen.

Wenn er heute schon nicht mehr so stark faucht und sie auch nicht angreift, wird das sicher werden, gib den beiden mal etwas Zeit.

Man hat dir wahrscheinlich schon gesagt, warum man vermutet, dass die Konstellation ungünstig ist, aber sie ist nun auch nicht völlig unmöglich und kann schon funktionieren (wenn du Glück hast).

Was wäre denn die Alternative auf - Abwarten und Tee trinken? Könntest du die Kleine denn wirklich zurückgeben? Stammt sie aus einer Vereinszucht, würde der Züchter sie denn zurücknehmen und hat er dir aktiv zu der Konstellation geraten (also hast du ihn informiert, was du zu Hause sitzen hast)?

Ich denke, es ist nicht ideal, aber es muss auch nicht zwingend schief gehen .
saurier ist offline  
Alt 09.03.2018, 20:59   #6
 
Beiträge: 9
 
AW: Brauche Rat bei Zusammenführung von Kater und Kitten

Zitat:
Zitat von Tinaho Beitrag anzeigen
Hallo ellima97,

Herzlich Willkommen im Forum, schön dass Du Dich angemeldet hast. Ich bin jetzt leider nicht der Experte, was das Thema Zusammenführung angeht. Aber ich gebe mir alle Mühe Dir zu helfen.

Du schreibst, dass Du seit gestern ein Kitten (12 Wochen) mit Deinem Kater (8 Monate) zusammen geführt hast und ehrlich gesagt verstehe ich Dein Problem nicht ganz. Zusammenführungen brauchen Zeit und viel Geduld. Du schreibst, dass er ihr heute eine "verpasst" hat. Aber es ist kein Blut geflossen. Also Alles völlig normal und im grünen Bereich. Kein Grund jetzt schon zu verzweifeln. Dein Kater möchte evtl. mit der Kleinen spielen und rennt ihr deswegen hinterher, aber Deine Katze ist noch ein Baby und ihm in keinster Weise gewachsen.

Ich weiß nicht genau, welche Wunschvorstellung Du hattest. Wenn Du magst kannst Du gerne schreiben, wie Du Dich auf den Einzug der zweiten Katze vorbereitet hast und welche Erwartungen Du hattest.

Was die Antworten aus dem anderen Foren angeht möchte ich mich nur in so fern äußern: Man sagt dass man am Besten eine Zweitkatze dazuholt, die das gleiche Geschlecht, das gleiche Alter und einen ähnlichen Charakter hat.

Wenn Du magst, kannst Du auch gerne Fotos von den Beiden hier hochladen. Ich würde mich freuen.

LG
Tina

Danke für deine liebe Antwort Tina! :)
Ja ich verstehe meine Verzweiflung auch nicht wirklich. Eigentlich habe ich nur wen gesucht, der die gleiche Konstellation mal hatte oder auch so, sich mit Katzen auskennt und mich wieder bisschen aufmuntern kann. Ich bin leider ein sehr emotionaler Mensch und wenn ich sehe, wie die kleine sich verkriecht oder auch ein bisschen Angst hat, wenn er sie verfolgt, dann könnte ich gleich losflennen. Ich weiß, total übertrieben :D Ja leider ist sie noch zu klein um mit ihm zu spielen, das habe ich nun auch verstanden. Gleiches Geschlecht und gleiches Alter wäre wirklich besser gewesen aber es ist jetzt eben wie es ist und muss das beste daraus machen :) Ich war nur etwas enttäuscht, dass mir in einem Forum geraten wurde, sofort die Kleine wieder abzugeben, da das eine reine Katastrophe werden würde. Wenn ich es schaffe, dann lade ich gleich ein
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 28869998_1805867922796735_2053173772566921216_o.jpg (356,0 KB, 9x aufgerufen)
ellima97 ist offline  
Alt 09.03.2018, 21:13   #7
 
Beiträge: 9
 
AW: Brauche Rat bei Zusammenführung von Kater und Kitten

Zitat:
Zitat von saurier Beitrag anzeigen
Hallo und willkommen,
leider muss ich auch sagen, dass das - zumindest statistisch gesehen - grundsätzlich eine nicht so ideale Kombination ist - zu einem kleinen Kater in dem Alter sollte man vielleicht auch besser einen Kater hinzunehmen.

Es ist schade, dass dich da auch die abgebenden Stellen so schlecht beraten haben - die erste, dass man dir den Jungen alleine vermittelt und die zweite, dass man dir ein so junges Mädchen zum Jungspund gegeben hat.

Aber trotzdem finde ich, dass du nach einem Tag die Flinte nicht direkt ins Korn werfen solltest. Die zwei werden sich sicher zusammenraufen. Die Frage ist aber, ob es auf Dauer wirklich passt - im schlimmsten Fall muss ggf. für den Buben ein weiterer Raufpartner einziehen, aber das wird die Zeit zeigen.

Wenn er heute schon nicht mehr so stark faucht und sie auch nicht angreift, wird das sicher werden, gib den beiden mal etwas Zeit.

Man hat dir wahrscheinlich schon gesagt, warum man vermutet, dass die Konstellation ungünstig ist, aber sie ist nun auch nicht völlig unmöglich und kann schon funktionieren (wenn du Glück hast).

Was wäre denn die Alternative auf - Abwarten und Tee trinken? Könntest du die Kleine denn wirklich zurückgeben? Stammt sie aus einer Vereinszucht, würde der Züchter sie denn zurücknehmen und hat er dir aktiv zu der Konstellation geraten (also hast du ihn informiert, was du zu Hause sitzen hast)?

Ich denke, es ist nicht ideal, aber es muss auch nicht zwingend schief gehen .


Hallo und danke für deine Antwort :)
Also die kleine ist von keinem Zuchtverein aber die Züchterin züchtet schon seit 10 Jahren und ist auch wirklich eine nette Frau. Sie hat sich schon viel über mich informiert, auch dass die Kleine nicht in Einzelhaltung kommt etc. Die Züchterin hatte früher genau die selbe Konstellation wie ich und meinte, dass es bei ihr zwar etwas gedauert hat, aber die beiden sich nach einiger Zeit sehr gut verstanden haben. Mit denen hat sie dann glaube ich auch angefangen zu züchten. Ich schreibe auch sehr viel mit ihr und sie gibt mir auch viele Tipps im Bezug auf den Umgang mit den beiden. Ich muss aber auch sagen, dass die Kleine sehr willensstark ist und sich nichts gefallen lässt. Zumindest ist Willi immer der, der dann weggeht.
Also ich habe die Hoffnung auch noch nicht aufgegeben :) Ich überlege sogar, da ich in ca. einem Dreivierteljahr umziehe, mir vielleicht noch einen Kater zu holen, der dann eher Willis Alter entspricht ::)
ellima97 ist offline  
Alt 09.03.2018, 21:15   #8
 
Avatar von Tinaho
 
 
Ort: Duisburg
Alter: 52
 
Beiträge: 7.636
Tagebuch-Einträge: 6
 
AW: Brauche Rat bei Zusammenführung von Kater und Kitten

Huhu,

ein schönes Foto von zwei hübschen Katzen

Wer ist denn wer? Bzw. wie heißen Deine Katzen überhaupt.
Ich weiß dass Fotos nur eine Momentaufnahme sind, aber es sieht schon mal Alles recht friedlich aus.

LG
Tina
Tinaho ist offline  
Alt 09.03.2018, 21:16   #9
 
Avatar von Puschel_92
 
 
Ort: Recklinghausen
Alter: 25
 
Beiträge: 3.015
 
AW: Brauche Rat bei Zusammenführung von Kater und Kitten

Also wenn die beiden schon fast nebeneinander schlafen können, dann läuft es doch gut

Erst mal hallo und willkommen


Gib den beiden erst mal ein wenig zeit. Die Kombination könnte Probleme hervorrufen, ja. Aber man muss nicht direkt vom schlimmsten ausgehen. Man sagt immer gleiches Geschlecht und gleiches Alter.. aber ich kenne einige die auch damit Probleme haben. Im Endeffekt kommt es auf die einzelnen Tiere an.

Wer ist denn wer? Sie sehen beide so groß aus

Lg Pia

Edit: ich kenne auch durchaus Züchter die Katze und Kater gemeinsam abgeben. Also kann das ja auch nicht grundlegend schlecht sein.

Geändert von Puschel_92 (09.03.2018 um 21:19 Uhr)
Puschel_92 ist offline  
Alt 09.03.2018, 21:27   #10
 
Beiträge: 9
 
AW: Brauche Rat bei Zusammenführung von Kater und Kitten

Also der dunkle ist der Willi. Also der 8 Monate alte Kater. Und da oben liegt die Bella. Das ist eigentlich Willis Lieblingsplatz und als er das gesehen hat, hat er sie auch ein bisschen angeknurrt aber interessierte sie nicht die Bohne und dann ist er eben auf den kleinen gegangen. Jetzt schlafen sie schon seit einer halben Stunde so. Wenn beide später wieder wach werden, gibts bestimmt das ein oder andere Geknurre/Gefauche, aber sie sind schon interessiert aneinander, also bleibe ich optimistisch!

Wenn ihr wollt kann ich gerne ab und zu mal ein Update geben, wie sich mein kleines aber feines Chaos hier so macht :D
ellima97 ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Stichworte
bkh, kater, kitten, zusammenführung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Brauche Rat bei Zusammenführung von Kater und Kitten”
Zusammenführung zweier leider nicht so gut sozialisierter Kitten
Ich brauche einen Rat!
Kater mobbt Kitten
Katzen zusammenführung ich brauche eure Hilfe


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:14 Uhr.