Thema: Unendlich traurig, unsere Katze musste von uns gehen.

Diskutiere im Katzen Forum über Unendlich traurig, unsere Katze musste von uns gehen. im Bereich "Regenbogenbrücke". Unendlich traurig, unsere Katze musste von uns gehen. Unser 1.Haustier noch nicht mal 2 Jahre alt, wir hatten sie leider nur 9 Monate und vermissen sie so sehr. Wir sind fix und fertig. ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 13.05.2018, 09:05   #1
 
Beiträge: 3
 
Unendlich traurig, unsere Katze musste von uns gehen.

Unendlich traurig, unsere Katze musste von uns gehen.
Unser 1.Haustier noch nicht mal 2 Jahre alt, wir hatten sie leider nur 9 Monate und vermissen sie so sehr.

Wir sind fix und fertig. Unsere Katze Luna wurde vor 3 Tagen vor den Augen unserer 8-jährigen Tochter angefahren. Auto fuhr flüchtig weiter. Die Verletzungen waren so groß
das wir sie einschläfern lassen mussten. Wir sind alle fix und fertig und unsere Tochter kommt nicht drüber hinweg. Sie hat sie über alles geliebt und sich sehr gekümmert. Denke schon das wir uns wieder eine Katze holen werden, sonst wird sie nie drüber hinwegkommen. Noch sagt sie will Luna das überhaupt das wir uns eine neue Katze kaufen, sonst denkt sie vielleicht wir haben sie nicht mehr lieb. Wir lassen jetzt aber erstmal etwas Zeit vergehen, da wir im Juli in Urlaub fahren wird davor erstmal nichts passieren. Katze bekommen, smehr lieb haben. Wir haben nur so große Angst das es mit einer neuen Freigängerkatze wieder so kommen könnte. Oder dann Hauskatze? Vor unserem Haus ist eine 30-er Zone und Umgebung auch viele Schrittgeschwind.straßen. Das Problem war das Luna vor nichts Angst hatte und sich öfters auf Straße legte und die Autos eher von ihr ausweichen mussten
..das hupen machte ihr nichts aus. Was würdet ihr in Zukunft an unserer Stelle machen? Danke
Basketball580 ist offline  
Alt 13.05.2018, 09:05
Anzeige
 
 
AW: Unendlich traurig, unsere Katze musste von uns gehen.

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 13.05.2018, 09:19   #2
 
 
Alter: 54
 
Beiträge: 3.844
 
AW: Unendlich traurig, unsere Katze musste von uns gehen.

Hallo herzlich willkommen hier im Forum

Welch trauriger Anlass für die Anmeldung hier, tut mir sehr leid für euren Verlust.

Die Entscheidung ob zukünftig Wohnungskatzen oder wieder Freigänger, kann euch keiner abnehmen. Ich bin froh, dass mir die Entscheidung abgenommen wurde, ich wohne jetzt mitten in der Stadt, da ist kein Freigang möglich. Vor über 30 Jahren hatte ich zwei Freigängerkatzen, der eine Kater ist auf Nimmerwiedersehen verschwunden, der andere Kater wurde überfahren und dass ganz am Rande einer Kleinstadt mit lauter Wiesen und Äckern und keiner größeren Straße in der Nähe.

Aber falls ihr euch für die Wohnungshaltung entscheidet, dann sollten es 2 Katzen sein.
Simpat ist gerade online  
Alt 13.05.2018, 09:27   #3
 
Avatar von WinstonvonWensin
 
 
Ort: Wensin
 
Beiträge: 7.691
 
AW: Unendlich traurig, unsere Katze musste von uns gehen.

Leider ist das die größte Gefahr der ein Freigänger ausgesetzt ist. Ich habe es selbst erfahren und weiß wie schrecklich man sich fühlt. Man will das Beste und dann passiert sowas. Auch für eure Tochter ist es ein einschneidendes Erlebnis und lasst sie erst mal trauern. Sie wird auf euch zu kommen wenn sie bereit ist.

Seit Winston Unfall haben wir ein Gehege, geschlossen mit Baum, Busch und Mausbestand. Keiner meiner Tiere hat seit mein Herzbube verunfallt ist ungesicherten Freigang.

Wie ihr euch entscheidet, kann euch keiner abnehmen. Aber wenn ihr euch gegen einen Freigang entscheidet.... informiert euch gut.

Trotz der traurigen Situation herzlich willkommen hier.

lg
Verena
WinstonvonWensin ist gerade online  
Alt 14.05.2018, 14:14   #4
 
 
Ort: Löhne
 
Beiträge: 277
Tagebuch-Einträge: 1
 
AW: Unendlich traurig, unsere Katze musste von uns gehen.

Hallo,

erst einmal tut es mir unendlich leid für euren Verlust.
Ich weiß, was das für ein Schmerz ist.

Mir sind auch schon 2 Kater überfahren worden und das in einem Gebiet, wo wenig Verkehr ist und sehr viel Wiesen und Feld Drumherum. Doch leider beobachten wir immer wieder das unsere Kater(damals) und auch die Katzen der Nachbarn (heute) sehr viel auf der Straße sind, dort entlanggehen oder sich dort sogar hinlegen.
Meine beiden Katzen sind in unmittelbarer Nähe zu unserem Haus überfahren worden, so dass wir sie wenigstens gefunden haben und somit wussten was los ist. Leider waren beide schon tot.

Wir haben auch mit uns gerungen und uns dann jetzt für Wohnungshaltung (Haus 144 m2) entschieden, weil wir nicht ohne Katzen sein wollen. Das ist wahrscheinlich ein wenig egoistisch, aber wir haben uns immer für Katzen entschieden (aus dem Tierheim), die Wohnungshaltung gewohnt sind. Mittlerweile haben wir 3. Da ist keiner alleine und es ist immer was los.

Ich wünsche euch noch viel Kraft für die nächste Zeit.

LG
Garfield1712 ist offline  
Alt 14.05.2018, 14:27   #5
 
Beiträge: 3
 
AW: Unendlich traurig, unsere Katze musste von uns gehen.

Danke....für die Antworten...

....ja ich bin auch schon still am überlegen lieber eine Wohnungskatze zu halten. Müsste ich in Ruhe mal mit meinem Mann besprechen, der immer sagte das Katzen Freigänger sind und er keine Wohnungskatze will, ich habe vor diesem Unfall genauso gedacht. Aber jetzt habe ich mich auch mal über Hauskatzen schlau gemacht und es ist ja gar keine Tierquälerei, wenn man gewisse Sachen beachtet, wie z.b. das die Katze genug Ausweichzimmer hat....und man mit ihr regelmässig spielt u.s.w. das würde bei uns alles gehen, haben auch ein Haus. Und Spielgefährten hätte sie ganz viel bei uns. Es war natürlich auch schön anzusehen, wie toll es unserer Katze im Garten gefiel, oder auch sonst draussen. Nur den Garten absichern ist bei uns sehr schwierig. Mal schaun zu welchem Ergebnis wir kommen.
Basketball580 ist offline  
Alt 14.05.2018, 14:51   #6
 
Avatar von Frigida
 
 
Ort: Fischkopphochburg
 
Beiträge: 27.561
 
AW: Unendlich traurig, unsere Katze musste von uns gehen.

Herzliches Beileid zum Verlust eurer kleinen Maus.

Das ist der Horror jedes Besitzers einer Freigängerkatze.

Wenn ihr über eine Wohnungskatze nachdenkt, dann lieber gleich über 2 Katzen. Wohnungskatzen brauchen Gesellschaft, sonst wird es ihnen auch zu langweilig.
Sie brauchen jemanden zum Spielen, Schmusen und Putzen.

Die meisten Gärten kann man zumindest mit einer Art Weidezaun sichern. Das ist ein Netz, auf dem leichter Strom liegt. Nach der ersten Berührung halten die Katzen meist Abstand.
Damit könnten ihr z.B. auch ein Teil des Gartens einzäunen.
Frigida ist offline  
Alt 14.05.2018, 15:14   #7
 
Avatar von Motzkatze
 
 
Beiträge: 6.218
 
AW: Unendlich traurig, unsere Katze musste von uns gehen.

Am bestern wären dann zwei Katzen oder zwei Kater, da Katze und Kater unterschiedlich spielen.
Motzkatze ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Unendlich traurig, unsere Katze musste von uns gehen.”
Unendlich traurig, unsere Katze musste von uns gehen.
Erfahrungen mit TS-Vereinen
Katze bereitet uns Sorgen
Wie kann ich "meiner" Katze helfen?
Japankatze :-)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:07 Uhr.