Thema: Ich musste sie gehen lassen

Diskutiere im Katzen Forum über Ich musste sie gehen lassen im Bereich "Regenbogenbrücke". Hallo ihr Lieben, Ich bin neu hier und muss aber meine Gefühle jemanden mitteilen.Wir mussten unsere geliebte Peppy nach 13 Jahren am 2.8. leider einschläfern lassen.Sie war nur noch Haut und Knochen und ...
Neues Thema erstellen  Antwort
Alt 05.08.2018, 19:51   #1
 
Beiträge: 6
 
Ich musste sie gehen lassen

Hallo ihr Lieben,
Ich bin neu hier und muss aber meine Gefühle jemanden mitteilen.Wir mussten unsere geliebte Peppy nach 13 Jahren am 2.8. leider einschläfern lassen.Sie war nur noch Haut und Knochen und wollte einfach nichts mehr fressen.Dafür hat sie viel getrunken.Wir sind davon ausgegangen,das sie vielleicht etwas mit den Zähnen hat,das sie nichts mehr isst.Sie wollte immer,aber es ist meistens wieder aus dem Mund gefallen.Ich hatte schon den
ganzen Tag so ein Gefühl,das sie es nicht schaffen wird.Hat sich die meiste Zeit nur noch verkrochen und kaum noch geschmust,obwohl sie jeden Abend eigentlich zu mir ins Bett kam.
Auf jeden Fall haben wir am Donnerstag beschlossen zum Tierarzt zu fahren,also habe ich sie von zu Hause geholt und sie kam gleich an und hat sich gefreut.Und das ist das was mir so zu schaffen macht.Sie freut sich auf uns und ich musste die schwerste Entscheidung meines Lebens treffen.Als der Tierarzt sie gesehen hat,hat er sofort gesagt,das sie fertig wäre.Die Nieren haben wohl nicht mehr gearbeitet und die Durchblutung war nicht mehr da.Ihre komplette Muskulatur war weg und das war der Grund,das sie nichts mehr gefressen hat.Er meinte es wäre das beste sie zu erlösen.Das kam aber für mich trotzdem so plötzlich,obwohl ich ja irgendwie damit gerechnet habe.Ich mache mir nur die ganze Zeit solche Vorwürfe,hätte man noch was machen können,wenn wir früher gegangen wären???? Laut Tierarzt nein es war nicht mehr reparierbar.Es tut aber noch so unendlich weh.Ich vermisse sie so.Ich hoffe so sehr,das sie mir nicht böse ist,das ich diese Entscheidung getroffen habe.Wir waren bis zu ihrem letzten Atemzug bei ihr und wir haben sie in unserem Garten begraben.Wird es irgendwann besser????
Saskia82 ist offline  
Alt 05.08.2018, 19:51
Anzeige
 
 
AW: Ich musste sie gehen lassen

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
Alt 05.08.2018, 19:56   #2
 
Avatar von Patentante
 
 
Beiträge: 23.303
 
AW: Ich musste sie gehen lassen

Hallo,

es tut mir sehr leid, dass Ihr Eure Kleine gehen lassen musstet. Es ist immer das Schlimmste wenn der Tag kommt. So plötzlich umso schwerer

Meine Süße musste ich vor 15 Tagen erlösen lassen. Und obwohl ich weiß, dass es die richtige Entscheidung war kämpfe ich gerade mit dem Gedanken, sie getötet zu haben sehr.
Ja, es wird leichter. Auch wenn der Schmerz nie wirklich vergehen wird.

Run free Peppy.
Patentante ist offline  
Alt 05.08.2018, 19:59   #3
Patin
 
Avatar von yodetta
 
Ort: NRW
 
Beiträge: 25.553
 
AW: Ich musste sie gehen lassen

Hallo und herzlich Willkommen!

Dein Verlust tut mir sehr leid.
Du hast das einzig Richtige getan und sie erlösen lassen.


Ja, irgendwann wird es wieder besser.....
Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit.


Run Free Peppy!

Liebe Grüße
Melanie
yodetta ist offline  
Alt 06.08.2018, 00:19   #4
Ehren-Mitglied
 
Avatar von mennemaus
 
 
Beiträge: 7.560
 
AW: Ich musste sie gehen lassen

Liebe Saskia!
Es tut mir sehr leid für dich, dass deine geliebte Peppy nicht mehr lebt.
Du hast das einzig Richtige gemacht, dass sie nicht mehr leiden musste.

Diese Entscheidung ist so schwer, das weiß jeder, der das schon einmal
entscheiden musste. Aber sie ist zum Glück möglich, um Leiden zu verhindern.

Ich wünsche dir viel Kraft, um mit deinem Verlust klar zu kommen.
Die Erinnerungen an deine Peppy bleiben dir für immer.

Kleine Peppy, komm gut an im Regenbogenland.
mennemaus ist offline  
Alt 06.08.2018, 05:33   #5
 
Avatar von Ilvy
 
 
Ort: Bayern
 
Beiträge: 5.275
 
AW: Ich musste sie gehen lassen

Auch von mir herzliches Beileid.
ich glaube, dass oft noch immer wieder der Selbstzweifel kommt. Aber nun hat Peppy es wieder leicht. Du hast es sicher richtig entschieden. Ich wünsch dir Kraft für die nächste Zeit.
LG
Ilvy ist offline  
Alt 06.08.2018, 09:27   #6
 
Beiträge: 6
 
AW: Ich musste sie gehen lassen

Ich danke euch allen für die tröstenden Worte.Es ist einfach nur so schwer zu begreifen nicht mehr ihr schnurren zu hören oder das auf mir schlafen oder einfach nur Kleinigkeiten,die mich an meine Maus erinnern.
Saskia82 ist offline  
Alt 06.08.2018, 11:48   #7
 
Avatar von Elvira B.
 
 
Ort: Gera
Alter: 68
 
Beiträge: 1.568
 
AW: Ich musste sie gehen lassen

Für Peppy
Elvira B. ist offline  
Alt 06.08.2018, 12:38   #8
 
 
Beiträge: 20
 
AW: Ich musste sie gehen lassen

Liebe Saskia,

es tut mir so leid für dich, dass du diese Entscheidung treffen mußtest und nun solche Schmerzen hast.

Jeder von uns hier im Forum weiß genau, wie du dich gerade fühlst und obwohl ich dein Schatzi nicht gekannt habe, habe ich nun auch Tränen in den Augen. Aber denk immer daran: Du hast ihr den größten Liebesbeweis erbracht, indem du sie von ihrem Leiden erlöst hast. Und nur weil du sie nicht mehr sehen kannst, heißt das nicht, dass sie nicht mehr da ist, denn in deinem Herzen hat sie für immer einen wunderbaren Platz und viel näher kann man einem anderen Wesen gar nicht sein als in seinem Herzen, oder?

Wenn der Schmerz leiser wird und du gelernt hast damit zu leben, wirst du an die schönen Momente denken, die ihr miteinander erlebt habt - glaub mir, der Tag wird irgendwann kommen.

Ich schick dir ganz viel Kraft für die bevorstehende Zeit.....

Ganz liebe Grüße sendet

KaterCarlosMama
KaterCarlosMama ist offline  
Alt 06.08.2018, 13:11   #9
 
Beiträge: 6
 
AW: Ich musste sie gehen lassen

Ich danke dir KaterCarlosMama.
Es ist nun 4 Tage her,das ich die Entscheidung treffen musste und ich denke immer noch das meine Peppy gleich kommt um mich zu begrüßen.Jeden Abend schaue ich in den Himmel und sage ihr gute Nacht.Vorgestern Nacht konnte ich mal gut einschlafen und hatte am morgen das Gefühl,das sie in der Nacht bei mir war.
Wie gern würde ich dich noch einmal knuddeln und dir sagen wie lieb ich dich hab.Und das es mir so unendlich leid tut,das ich nicht mehr für dich machen konnte.Bitte schick mir doch ein Zeichen,das es dir gut geht und du mir nicht böse bist.Ich vermisse doch so wahnsinnig und habe dich so lieb meine Maus.
Saskia82 ist offline  
Alt 06.08.2018, 19:37   #10
 
 
Beiträge: 26
 
AW: Ich musste sie gehen lassen

hallo ,saskia 82!
..auch wir mussten unsere 19 jahre alte katze im vorigen herbst einschläfern lassen!
obwohl sie die lebenskatze meiner freundin war, ich hatte nur zuneigungung von ihr als es für sie
futter gab.
war auch für mich als mann eine sehr harte partie, gebe zu, es sind etliche tränen geflossen,
.. hab ihr ein schönes grab im laubwald geschenkt, diesmal wieder vor einer woche einen neuen rosenstock gepflanzt.

.. bin nicht gerade der weiche, aber das einschläfern war ne knallharte seelenqual,
.. noch dazu hat sich das tier von uns merkbar verabschiedet!
.. aber da seh ich unsere neuen jungs, und wenn der eine kater in der nacht,
(aus dem schlafzimmer sind sie verbannt), sich anschleicht und sich rankuschelt wenn ich im wohnzimmer mal
übernachte.
.. wünsche dir viel kraft!
lg. manfred
..
Muddeldigger ist offline  
Neues Thema erstellen  Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:41 Uhr.