Chip, Tatoowierung oder nichts?!

Wie ist/sind eure Katze/n registriert?


  • Teilnehmer
    150
sabs1808

sabs1808

472
0
Wollte mal fragen, ob eure Katzen gechipt oder tatoowiert sind?
Iteressiert mich grad vor allem bei den Wohnungstigern, habe
nämlich vor meine demnächst chipen zu lassen (aber erst mal Kotprobe + Antibiogramm machen lassen gg. die colis *armer Geldbeutel*).

Es kann ja auch bei einer reinen Wohnungkatze mal sein, dass sie ausbüchst. Ist euch vllt. sogar schon mal eine Wohnungskatze ausgebüchst?
Oder haltet ihr das für unnötig oder übertrieben bei einer Wohnungskatze?
 
Gilai

Gilai

2.492
4
Ich denke, jedes Haustier sollte registriert werden.
Meiner is freigänger, wenn er (was hoffentlich NIE passiert) verletzt wird und von jmd aufgefunden wird und zum TA oder TH bringt, wird dort sofort nach Chip geschaut und ich krieg ganz schnell Nachricht.

Bei Wohnungskatzen besteht die von dir angesprochene Ausbüchs-gefahr. deswegen sollten auch wohnungskatzen registriert sein.

Von Tattoos halte ich ncihts. Das Tierchen muss dazu in narkose, die Zahlen verblassen, etc pp.
Der Chips is einmal ne eklige große Spritze und dann isses gut...
 
sabs1808

sabs1808

472
0
Von meinem Hund kenn ich das Chipen ja, habe ich damals sofort machen lassen (bei Hunden ist das sowieso recht gängig mit der Registrierung). Nur unser altes Katerchen war ja nie gechipt (auch Wohnungskater).
Aber bei meinen beiden Mäuschen möchte ich auch lieber auf der sicheren Seite sein. Von Tatoowierungen halte ich auch nicht so viel (man sollte ein Tier auch nicht unnötig in Narkose legen, da eine Narkose ja auch Risiken mit sich bringt).
 
C

Crazy-Diablo

562
0
Also ich hab meine beiden chipen lassen =) Weil eben doch diese "Ausbüchsgefahr" besteht.

Zudem hab ich jetzt ja an dem Beispiel meiner "Fundkatze" gesehen, dass es wirklich ratsam wäre, denn sie hat weder Chip noch Totoowierung. Was natürlich die Suche nach den Besitzern sehr erschwert.
 
Hummelchen81

Hummelchen81

370
0
Ich habe meine beiden auch chipen und registrieren lassen. Falls doch mal einer ausbüchst.
 
M4_Kitz

M4_Kitz

Moderator
9.590
91
[COLOR="Silver"]Ich sehe das auch wie Gilai!

Tattoo's sind absoluter Mist. Vor allem weil die Tiere dafür in Narkose gelegt werden und zudem wird das Tattoo mit der Zeit extrem unleserlich.

Dann doch lieber ein kleiner Pieks und fertig! ;-)

Meine Stubentiger tragen alle einen Chip unter der Haut. Finde das auch sehr wichtig, da immer mal was passieren.
[/COLOR]
 
Armitage

Armitage

Ehren-Mitglied
3.864
4
AW: Chip, Tättowierung oder nichts?!

Hallo! :)

Ah, ich bin ja so doof.
Unserer hat nen Chip, aber ich hab mit Tättowierung geantwortet. :oops:

Ich kann mich Gilai ebenfalls nur anschließen:
Auch wenn unser Racker "nur" ein Hauskaterle ist und bleibt, kann es doch mal passieren, dass er irgendwann entwischt und dann sollte es schon die Möglichkeit geben, wenn er gefunden wird, dass er wieder zu uns zurück kommt.

Mit Tättowierungen gibt es zudem das Problem, dass diese mit den Jahren verblassen. Da erschien mir der Chip sicherer (und v.a. unauffälliger), nicht zu vergessen die angesprochene Narkose (wobei das wieder zu vernachlässigen wäre, verbände man das mit einer Kastration). ;-)
 
A

.Anni-Katz.

598
0
Also ich hab Titus heute chippen lassen :) Das gibt mir mehr Sicherheit da hab ich etwas größere Chancen ihn zu finden wenn er ihn hat .

LG
 
J3nny84

J3nny84

17
0
Unser wird auch gechipt. Das machen wir direkt mit der Kastration zusammen, dann merkt er nicht mal was davon.

Uns ist Miro noch nicht ausgebüchst (was aber in knapp 2,5 Wochen wohl noch keine Leistung ist *g), aber bei meinen Eltern haben schon mal beide Katzen einen Ausgang gefunden. Da hab ich noch dort gewohnt. Zweimal war's ein offenes Fenster, wo wir uns heute noch fragen, warum wir das nicht bemerkt haben o_O Und die anderen zwei Male war's ne gerissene Leine.

Meine Eltern haben Haus mit Garten. Katerli kommt immer an der Leine mit raus und ist damit an dem Gartentisch festgebunden. Und im Garten muss ein sehr interessanter Vogel unterwegs gewesen sein, da ist er wohl losgewetzt und die Kraft hat die Leine nicht vertragen -> gerissen. Wir kamen dann wieder auf die Terrasse und fanden die Leine ohne Katze vor...blödes Gefühl. Die Erfahrungen reichen mir, um zu wissen, dass ich und unser Fellknäuel mit dem Chip wenigstens eine Chance haben sollen, um im Fall der Fälle wieder zueinander zu kommen.
 
Cooniemama

Cooniemama

122
3
Auch meine Coonies sind alle gechipt, allein wegen der Ausstellungen musste ich es machen, aber auch so ist mir wichtig, dass meine Katzies alle gekennzeichnet sind. Auch wenn sie reine Wohnungskatzen sind, halte ich es dennoch für wichtig eben wegen der schon erwähnten Ausbüchsgefahr.

Laut der Aussage meiner Tierärztin tättowiert auch eigentlich keiner mehr, zum einen weil es für die Katzen gefährlicher ist (Narkose) zum anderen weil diese verblassen und auch weil es einfach wesentlich teurer ist und noch dazu länger dauert =)
 
sonji2610

sonji2610

933
0
Meine zwei haben beides. Sind zwar beides reine Stubentiger, aber da ich schon mal ne Mieze verloren habe bin ich diesbezüglich etwas hysterisch. Gechipt wurde mit der Impfung und Tätowiert mit der Kastra.
LG Sonja
 
Teufelchensmama

Teufelchensmama

2.098
2
Tommy und Teufelchen sind Freigänger und sowohl tätowiert als auch gechipt.
Die Tätowierung wurde bei beiden auch mit der Kastration verbunden,da sie dafür eh in Narkose mußten.Eine extra Narkose nur für's tätowieren hätte ich auch nicht gemacht.
 
Ilarya

Ilarya

190
0
Bei mir sind zur zeit Pinky und Yuma gechipt, Chicco werde ich noch machen, warscheinlich erst im Juni.
Pinky ist unsere einzige Freigängerin, Chicco und Yuma dagegen sind nur im Garten und machen es unsicher.
 
D

Dj-Di

Gast
Meine Katzen sind gechipt. Hab ich aber nicht selbst in Auftrag gegeben, sondern das haben die von der Tierhilfe gemacht. Ist bei denen Standardprogramm bei allen Katzen. Werde sie, trotz reiner Wohnungshaltung, dann auch bei Tasso registrieren lassen. Man weiß ja nie was so alles passiert im Leben.
 
Stulle

Stulle

49.476
247
merlin ist tätowiert (sinnvoll bei einer schwarzen katze im schwarzen ohr mit dunkler farbe...)


ansonsten werden alle 3 noch gechipt und bei tasso angemeldet.
 
Nina88

Nina88

315
0
Unsere Luna ist gechipt, war sie aber schon als sie zu uns gekommen ist, Puba wird bei der nächsten Impfung gechipt.
Es sind zwar beides Wohnungskatzen, aber man weis ja nie...
 
Chatweazle

Chatweazle

146
0
Pollux hat einen Chip, und Noala bekommt ihn im Juni bei der dann fälligen Impfung. Dann darf sie auch hinaus, wenn sie möchte :)

Registrierung ist selbstverständlich, sonst wäre das ganze ja "für die Katz".
 
P

Paula2809

Gast
Bei uns ist nur unsere Kleine gechipt und registriert.Bei Oma machen wir das nicht mehr-sie nutzt genauso wie Paula recht selten mal unseren grossen Balkon und ist durch ihre Arthrose auch kein "Flitzer"mehr.
Bei Paula war es uns wichtig weil man im Schnitt einfach keine 15 Jahre aufmerksam ist.
 
Juneau

Juneau

136
0
Meine beiden sind gechipt und registriert bei ANIS. (das schweizer Pendant zu Tasso)
Tätowieren lassen wollte ich sie nicht. Diese Tätos in den Ohren - also ich weiss nicht. Finde das bei den Kühen genauso schlimm. Nein, bei denen find ich es eigentlich noch schlimmer. Die sehen schon zu Lebzeiten aus als hätten sie ein Preisschild an den Ohren....

die Sache mit dem Chip hat noch einen weiteren Vorteil, wir überlegen derzeit ob wir uns eine Katzentür einbauen. Besagte Tür könnte auf die Chips der Miezen programmiert werden, so dass auch nur unsere Zwei rein und rauskommen. Bei der Masse von Katzen hier auf dem Land finde ich das überlegenswert....
 
Dolcissima2802

Dolcissima2802

49
0
Wir werden Sam, wenn er kastriert wird, einen Chip verpassen lassen. Dann geht alles auf einmal ;-) , er soll ja mal ein Freigänger werden (wenn er mal nicht mehr so ein Hänfling ist :-D )

LG Biggi
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen