Der "Verschiedene Fragen"-Thread

  • Ersteller des Themas Traumkater
  • Erstellungsdatum
Emil

Emil

23.234
127
Nein, Weisheit bekommen sie keine :ROFLMAO:
Aber eben vier hintere Zähne mehr als im Milchgebiss. Aber egal welcher, im Gaumen sollten die wohl eher nicht wachsen? Natürlich nicht mittendrin, aber ich denk das waren schon so zwei Millimeter nach innen versetzt.
Konntest Du denn ganz sicher erkennen, dass es sich um einen Zahn handelt ? Nicht, dass der Bursche sich da irgendetwas in den Gaumen gerammt hat :eek: Ich würde auch vorsichtshalber mal den TA schauen lassen.
 
Patentante

Patentante

25.643
112
relativ sicher. Hab ja nen Tag Zeit rauszufinden ob ich Gespenster gesehen hab. Er hat vorhin nen Berg rohfleisch gekaut. Ein Notfall ist es nicht.
Ergänzung ()

konnte noch mal schauen. Glaub das ist ein klassisches doppelzähnchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Patentante

Patentante

25.643
112
Das musste ich jetzt erstmal googeln ;) Nein, wurde es nicht. Da das aber mit eindeutigen Symptomen einherginge kann ich das wohl ausschließen. Ich hab ja offiziell nix (außer Skoliose, Arthrose etc.). Und dieses nix darf laut Orthopäde nicht weh tun. Autoimmun wird zwar vermutet. Aber O-Ton Orthopäde: damit müssen sie unbehandelt leben bis mans nachweisen kann :rolleyes:
 
Tinaho

Tinaho

11.649
109
Hast du die Möglichkeit den Orthopäden zu wechseln?
Ich hatte 2011 auch so einen Herren, der nach dem Röntgen meinte mir dürfte nichts "weh tuen" und mich nur sehr ungern für 2 Tage krank geschrieben hat ("Sie wissen, dass ich damit praktisch mit einem Bein im Gefängnis stehe"). Er meinte ich sollte mich nicht so anstellen.
Sein Kollege hat mich mit Verdacht auf Bandscheibenvorfall direkt zum CT geschickt.
Diese Diagnose wurde dann auch bestätigt.
 
J

Julia01

1.555
39
Ich hatte das Problem auch bei einem alten Orthopäden, ich habe eine fokale Dystonie der rechten Hand. Die kann man auf Röntgenbildern o.ä. nicht diagnostizieren, sondern in erster Linie über die Symptome nach außen und die Patientenanamnese. Mein alter Arzt meine auch "nix zu sehen also ist da nix". Der andere Arzt hat sich dann die Symptome genau aufgeschrieben, Bewegungstests gemacht und auch einen KRafttest und hat sofort gesagt, dass sei eine fokale Dystonie. Und war richtig sauer auf seinen Kollegen der meinte "nix zu sehen also ist da nix" da die Symptome bei mir mehr als eindeutig wären vor allem bei meiner Anamnese....
 
Patentante

Patentante

25.643
112
Der erste Orthopäde hat eine gerissene Sehne als "da ist nix, sie bilden sich das ein" abgetan. Mein langjähriger macht nichtmal mehr eine Röntgenaufnahme oder sonstwas. Glaubt mir aber immerhin (nachdem ich jahrelang mit immer neuen Entzündungen aufgetaucht bin) die Schmerzen, sagt aber er darf mich nicht behandeln. Der dritte Orthopäde meinte eben "Arthrose ist nicht schmerzhaft" und "essen sie mehr, dann tuts nicht mehr weh" :eek::ROFLMAO:. Dann gab es noch den ein oder anderen Rheumatologen, die alle meinten mir gehts blendend. Tja, vielleicht sollte ich ja wirklich mal nen Psychiater fragen :rolleyes: (hab ich nebenbei in letzter Verzweiflung auch mal gemacht. O-Wunder, sie meinte mir fehlt nix :rolleyes:).
 
Tinaho

Tinaho

11.649
109
.....und da musste ich mir noch letztens von meinem Hausarzt anhören: Sei doch froh, wir haben das beste Gesundheitssystem der Welt.....
 
Patentante

Patentante

25.643
112
Ja, wir haben (hatten!?) theoretisch ein hervorragendes Gesundheitssystem. Wobei monatelanges warten auf lebenswichtige Facharzttermin nicht direkt dafür spricht. Wenn dann aber auch noch genau der Facharzttermin sowas von für die Tonne ist.... hilf Dir selbst...:rolleyes:
 
Isis Bastet

Isis Bastet

1.272
26
.....und da musste ich mir noch letztens von meinem Hausarzt anhören: Sei doch froh, wir haben das beste Gesundheitssystem der Welt.....
Ein Ignorant.
Hausärzte bekommen pro Kassenpatient/pro Quartal eine Pauschale von nur ca. 40 €, unabhängig von der Anzahl derBesuche in diesem Quartal. Also versucht der Arzt, nur zur Kostendeckung die Sprechzeit pro Besuch so kurz wie möglich zu halten – in Deutschland im Schnitt etwa 8 Minuten – und die Anzahl der Kassenpatienten zu optimieren.
Und derweil er selbständiger Unternehmer ist, muss er die Nebenkosten (Personalkosten Arzthelferinnen, Fortbildung, Miete usw.) selber tragen sowie Rücklagen für die Rente bilden. Manche Praxen wären bei einer angemessenen Sprechzeit von einigen 10 Minuten noch nicht mal in der Lage, ihren Laden kostendeckend mit Kassenpatienten zu fahren. Aber da gibt es noch das Zauberwort „privat“, und damit sowie mit einer genügend hohen Anzahl am „Kassenpatienten-Grundrauschen“ kann man sich den einen oder anderen Luxus schon erlauben.

An sich also nicht verwunderlich, dass Ärzte als Unternehmer den Patienten nicht so umfassend behandeln (können) wie sie es selber vermutlich wünschen. Trifft übrigens auch auf Privatpatienten zu, in manchen Krankenhäusern/Abteilungen spielt das bis auf die Abrechnung keine Rolle mehr (herrlich). Vom „besten Gesundheitssystem“ sind wir noch sowas von entfernt, das hat mich vor allem die letzte Zeit gelehrt. Aber trotzdem nicht SO schlecht, man kann damit gut leben, oder abhängig von der Qualiität des Arztes/Systems gut sterben.
 
Noira

Noira

662
19
@Tinaho lese gerade verwundert von drei Katern, dachte immer wegen der Threads, bei Dir leben nur die beiden roten Jungs
 
abvz

abvz

Patin
3.521
141
Ich könnte ja jetzt petzen aber wer würde mir dann in Zukunft noch Geheimnisse anvertrauen?:p

Als Justus einzog als "Kumpel für Sherlock" hatte ich aber auch schlimmes befürchtet von Rocky weil Tina so verschwiegen war.:LOL:
 

Stichworte

mottenfraß t shirt

,

warum vergraut buntwaesche wenn man sie mit vollwaschmittel waescht

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen