Meine alten und neuen Katzen

Emil

Emil

22.895
119
Ich möchte hier demnächst
meine Sternenkater und die neuen Mitbewohner vorstellen.

Und auch deren Geschichte.
 
Sixty

Sixty

74
0
Hi,

das ist ja nett . Bin schon gespannt und freu mich wie alle hier auf Fotos.
Das mit dem Sternenkater tut mir natürlich leid :cry: Er wird ein schönes Leben im Regenbogenland führen und wer weiß vielleicht zwinkert er dir manchmal am Abendhimmel als kleines Sternchen zu : ich denke an dich
 
Emil

Emil

22.895
119
Ich hoffe, dass ich es auch demnächst hinbekomme, Bilder einzustellen.

Als erstes Mal die Vorstellung meiner Sternenkater und der beiden neuen Mitbewohner.

Mein 1 Kater war der schwarze einäugige Kater Carlo. Er verstarb im Alter von 16 Jahren
im August 1994 an Nierenversagen.
Danach wollten wir eigentlich erst mal keine Katze mehr. Wir hielten es gerade mal 1 Woche
aus. Die Wohnung war viel zu leer und ruhig.
Ohne Tiere geht gar nicht !!!!!!!!!!!!!!

Also kam der ebenfalls pechschwarze Joschi ( ursprünglicher Name Precision von Blue Rose )
laut Züchterin angeblich ein Halbperser. Nachgelesen im Stammbaum stellte sich dann nur der Großvater väterlicherseits als Perser heraus.
Macht aber nichts, wir wollten ihn haben.
Schon auf der Rückfahrt im Auto stellten wir fest, die sogenannte Züchterin hatte uns ca. 500 Flöhe umsonst verkauft. Dabei hatten wir gar nicht so viele Haustiere verlangt.:razz:

Also führte der Weg nach Hause an unserem Tierheim vorbei zwecks Flohbehandlung, die
allerdings nichts genutzt hat. ( es war ein Wochenende )
Die Woche darauf lag der Kleine nur auf dem Fensterbrett und fühlte sich sehr heiß an,
also ab zu unserem Tierarzt. Joschi war fast am Kochen, so hohes Fieber hatte er.
Unser Arzt war stocksauer auf diese Züchterin, auch wegen des starken Flohbefalls.
Er hätte den Kater zurückgebracht. Um Gottes Willen, das arme Tier war hier bestimmt besser aufgehoben.

Mit den Flöhen hatten wir dann ungefähr 1/2 Jahr zu kämpfen. ( tgl. alles absaugen, waschen und das Tierchen mit dem Flohkamm quälen. Harte Medikamente wollte der Tierarzt bei einem Katzenwelpen nicht einsetzen, also war Geduld angesagt.
Danach hat er nie wieder Flöhe gehabt.

1998 zogen wir dann in eine größere Wohnung mit großem Garten.
Joschi hat der Umzug nicht wirklich gefallen und er verweigerte 3 Tage das Fressen.
Gerade als ich deswegen beim Tierarzt anrief, rannte mein schlaues Katerchen im Stechschritt zu seinem Napf und frass im Akkord. :p:p Der Tierarzt hat sich köstlich amüsiert.

Ein paar Monate später sollten wir für eine ehemalige Nachbarin eine Katze aus Boizenburg
abholen. Es war ein ziemlich heruntergekommener Bauernhof.
2 Katzen waren da und wurden vom Sohn des Bauern aus der Scheune geholt. Ein schneeweißer ( angeblich weiblich ) und ein grau-weißer. Wir fragten den Sohn, was mit der
2 Katze passieren würde. Antwort Original: die schmeißt mein Vater gegen die Wand.
Es dauerte keine 30 Sekunden und wir hatten beide im Auto .

Als erstes ging es zu unserer Nachbarin. Zu dem Zeitpunkt hatten wir uns schon für die weiße Katze entschieden. Sie erhielt den Namen Cassie. Die in der folgenden Woche
Vorstellung bei unserem Tierarzt war ein voller Lacherfolg. Wir mussten den Namen ändern.
Es war ein Kater. Neuer Name Jonas.
Der Name blieb auch nicht lange, da meine Mutter
ihn nach einem Besuch ( sie hatte den Schlüssel ) umtaufte. Alle, aber wirklich alle Blumentöpfe waren runtergerissen, Klobürste, Papierrolle lagen im Wohnzimmer usw.
Meine Mama durfte 1 Stunde aufräumen. ( Mein Mann und ich waren ja arbeiten )

Nach dem Aufräumen rief meine Mutter im Büro an und teilte mir den neuen und endgültigen
Namen des weißen Chaoten mit. Rambo :p:p
( weitere Geschichten folgen noch )
Rambo war übrigens stocktaub. vermutet hatte ich es, als er auf dem Staubsauger mitfuhr.

Nach 4 Tagen mit getrennter Haltung hatte sich auch Joschi an den Neuen gewöhnt und hat ihn ca. 6 Stunden am Tag gewaschen. Der arme Kerl wurde nie richtig trocken.
Erziehungsversuche seitens Joschi haben nicht so gut geklappt. Eines Tages rief ich in Panik mal wieder unseren Tierarzt an, da Joschi auf dem Weißen lag und immer sein Rückenfell nach oben zog. Ich dachte, er wollte ihn beißen. Der Tierarzt lachte und sagte , es wären die durchgekommenen Muttergefühle und er versuche nur, ihn zu tragen und zu erziehen.

Er hätte es vielleicht besser im Nackenfell versucht :lol:

Fortsetzung folgt.




Bea

Hallo Sixty,

die beiden sind ja zum Knuddeln.


Wie bekommt ihr es bloss alle mit den Fotos hin.
Mein Mann ist am Wochenende fällig. Er muss mir dann endlich beibringen, wie ich
die Fotos hier reinstelle.


Bea

meine beiden jetzigen muss ich ja auch noch vorstellen.

Rasmus braun weiß schwarz getigert geb. ca 6.1.12

Emil ( auch Emilio oder Milo ) schwarz-weiß geb. ca.6.1.12

Brüder gefunden im Alter von ca. 10 Tagen und mit der Flasche großgezogen von
unserer Tierheimleiterin und gleichzeitig Nachbarin.

Nach Rambo ( 4.1998 bis 23.12.2012 ) und Joschi ( 2.5.1994 bis 3.1.2013 )
wollten wir eigentlich erst mal keine Katzen, haben uns aber von der Lebensgefährtin meines Vaters überreden lassen, umgehend zwei aus dem Tierheim zu holen.

Das war auch gut so, ohne Leben im Haus wäre ich depri geworden.

Schon 2 Tage nach Joschis Tod zogen die beiden zu uns. Ich weiß, dass beide Sternenkater
damit einverstanden gewesen wären.

Leider hat sich herausgestellt, dass Rasmus den Calici-Virus hat und dadurch eine schlimme chronische Zahnfleischentzündung hatte. Durch den Stress des Umzugs ist diese dann wohl
richtig ausgebrochen. Emil wurde auch gleich getestet, ist aber zum Glück gesund.

Im April wurden dann 8 Backenzähne gezogen. Es wurde besser ( der Gestank aus dem Mäulchen war weg ) aber die Entzündung war trotzdem noch da.
6 Schneidezähne waren dann etwas später von alleine ausgefallen.
Diesen Monat haben wir uns dann nach Absprache mit Tierheimleiterin und Tierärztin entschlossen : alles muss raus.( ansonsten Cortison lebenslang ) Am 7.8.13 folgte dann die Radikal-OP .
Gestern kam unsere Nachbarin zur Zahnfleischkontrolle : alles rosa ju hu.
Er frisst auch ohne einen einzigen Zahn wie ein Scheunendrescher ( eher noch mehr als vorher ), ist richtig aufgedreht und verkloppt 3mal täglich seinen armen Bruder, der dann
wie am Spiess um Hilfe schreit, obwohl die Nackenbisse ja nun wirklich nicht weh tun können.
Vielleicht sollte Milchen mal zum Psychiater ???:razz:
 
Tinaho

Tinaho

10.763
85
Huhu,

vielen Dank für die wunderschönen Geschichten. Gibt es noch eine Fortsetzung?

LG
 
Emil

Emil

22.895
119
Es gibt noch reichlich Geschichten, besonders über Sternenkater Rambo.

Wieso hast du eigentlich den Zwillingsbruder von meinem Emil ?
Hilfe, wo ist Emil eigentlich :p:p:p Ach da ist er ja. Dann ist deiner wohl doch nur ein Verwandter von Emil .

Die Farben etwas anders verteilt, aber sehr sehr ähnlich.
Wenn ich endlich Bilder hier reinstellen kann, wirst du es sehen.



Bea
 
fridolinchen

fridolinchen

12.095
64
Oh, das ist ja super! Hier ist dein sehnlichst erwarteter eigener Thread! ;-)
Ich freue mich auf weitere Geschichten....:f050:
 
Sixty

Sixty

74
0
Hi Bea,
schöne und traurige Geschichte zugleich. Du das mit den Fotos hab ich auch mal austüffteln müssen :lol: Wenn du zbsp. auf auf den Button im Beitrag auf Antworten gehst und dann im Textfeld schreiben willst ist oben u.a. eine Klammer genau gesagt das 3 Symbol von links. Wenn du es anklickst geht ein Fenster auf wo du deine Fotos suchen kannst, bsp. auf deiner Festplatte. Ich bin auch noch nicht solange hier und bemühe mich alles richtig zu machen bzw. zu finden :mrgreen::mrgreen:
Danke das du meine Katzen zum Knuddeln findest. Wenn sie nur gerne knuddeln würden :cry:, ich richte es ihnen aber aus ;-)
LG Rosy
 
Emil

Emil

22.895
119
So, die nächste Horrorgeschichte vom Sternenkater Rambo:

Rambo war noch klein und schaffte es in der Küche noch nicht auf Regale oder Schränke,
Joschi leider ja. Auf einem Regal über der Spüle stand das Katzenfutter, auch eine kleine schon geöffnete Aluminiumdose Sheba.

Joschi war großzügig und hat diese zu seinem neuen Kumpel heruntergeworfen.
Rambo hat das leider absolut missverstanden. Er dachte, er sollte die Dose und nicht nur den Inhalt fressen. Ich fand nur noch ein paar Schnippsel vom Deckel.
Nächster Panikanruf beim Tierarzt. Der sagte, umgehend in die Praxis kommen und erst mal röntgen. Zum Glück war noch nichts im Darm angekommen, sonst hätte er sofort operiert werden müssen. Also eine Tablette zum Kotzen und ausstaffiert mit Papiertüchern zurück in den Korb . Im Wartezimmer wurde er dann mächtig bedauert, bis die ganze Ladung mitsamt
Dosenpuzzle herauskam.
Anschließend noch einmal röntgen und ab nach Hause.
Dosi hat natürlich gedacht, das passiert nie wieder und hat sämtliche Dosen in den Küchenschränken verstaut und leere Dosen vor dem Wegwerfen gründlich ausgespült,
leider ein paar Wochen später eine leere Dose in der Spüle vergessen.( blödes Telefon )
Den Rest könnt ihr euch denken :razz: Die gleiche Prozedur nochmal.

Dieser Kater fraß u.a. auch Plastiksets und Plastiktüten. Er war nicht nur taub, sondern hatte definitiv auch noch einen Schaden zwischen den Ohren :-D


Weitere Rambo geschichten folgen noch
Sagt Bescheid, wenn es zu viele werden.



Bea

Hallo,

es folgt noch eine Geschichte und wieder vom unheimlich verfressenen Rambo.
Die zeitliche Reihenfolge kann ich leider nicht mehr so genau benennen.
Meine Stieftochter Nadine war am Wochenende bei uns ( zu dem Zeitpunkt 13 Jahre alt )
Am Sonntagmorgen ertönte von unten lautes Rufen: Beate komm schnell runter.
Ich wie ein geölter Blitz aus dem Bett und die Treppen runter.
Unten im Flur teilten Nadine und der Kater sich ein Paket Feinbrot. Jeder hing an einer Seite.
Ich habe mich gebogen vor Lachen. Dini war völlig verzweifelt, weil Rambo nicht daran dachte, seine Beute freiwillig loszulassen.
Zu zweit haben wir es dann geschafft. Das Brot konnten wir allerdings entsorgen.

Oh ja, jetzt fällt mir gerade noch eine Geschichte ein:

Meine Mutter kam wie immer einmal die Woche nach ihrem Friseurbesuch zu uns um
auf meinen Vater zu warten. Sie brachte dann immer Brötchen mit, weil die beiden dann
anschließend zu Hause frühstücken wollten.
Die Brötchen befanden sich in einer Papiertüte, diese in einer Plastiktüte und darüber noch ein Stoffbeutel.
Da meine Mutter unseren Kater ja gut kannte, wurde der Beutel im Flur an die Garderobe gehängt ( ziemlich hoch )
Wir saßen in der Küche beim Kaffee und hörten auf einmal immer etwas rascheln.
Plötzlich sprang meine Mutter auf, rannte in den Flur und schrie nach Hilfe.
Ich hinterher und lag sofort vor Lachen fast auf dem Boden. Im Stoffbeutel hing der Kater mit den Zähnen freipfotig, am Kater hing meine Mutter und zog an ihm.
Ich konnte ihr nicht beistehen, weil ich Bauchschmerzen vom Lachen hatte.
Sie schaffte es dann alleine , den Beutel mitsamt Kater abzuhängen und in die Küche zu tragen. Beim Auspacken stellten wir dann fest, dass er durch alle Verpackungen hindurch genau das Roggenbrötchen für meinen Vater durchgebissen hatte.

Da kann man nur sagen : Pech gehabt:lol::lol:
 
Butzie

Butzie

11.096
33
Prima daß es geklappt hat mit Deinem Thread ! ...und bald ist Wochenende und Fotoeinstellservicetechniker kann kommen :mrgreen:

Deine Kater Joschi und Rambo waren wirklich herrlich, der Eine, wie der Andere ! Rambo wäre mir besonders sympathisch gewesen !:-D
Echt tolle Geschichten !

....weitermachen, büdde !!!!!!!! ;-)
 
Emil

Emil

22.895
119
Natürlich mache ich weiter, bin auch schon ständig mit dem Fotoapparat unterwegs,
um neue Bilder zu bekommen.

Jetzt ist erst mal Hausarbeit angesagt. Später mehr.





Bea
 
F

Fudifloraki

Gast
Liebe Bea, na bitte, der Thread steht.
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fsmilies-smilies.de%2Fsmilies%2Fverschiedenes_smilies%2Fapplaus1.gif&hash=77223cf5d4703b242b0d6d69a3a89c9e







Und das mit den Fotos ist kinderleicht.
Ich benutze stets [COLOR=Cyan]diesen tollen Link[/COLOR] zum hochladen.
Er erklärt sich von selbst. Du durchsuchst Deinen Rechner oder Deine Bilderordner
klickst nacheinander das Foto an, welches ins Forum soll , auf einem Ritt gehen
insgesamt 10 Bildis .
Dann klickts Du anschließend weiter unten auf dem gelben Upload starten.
Wartest bis es fertig ist und markierst und kopierst
die entstandenen Code und fügst sie
hier mitten in Deinen Text ein.
Kannst dann noch etwas dazu über oder unter jedes Bild schreiben und ferrrrdisch biste.
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fsmilies-smilies.de%2Fsmilies%2FschilderIII_smilies%2Ffotosbiddoe.png&hash=a56b3a5351e66bee241dd53445a8b428


Hier rechts über den Smilies kannst Du auf
switchmode.gif
klicken, dann springt es immer hin und her,
wie Du es gerne möchtest, wenn Du Texte zu Deinen Fotos schreiben möchtest,
ist es hilfreicher nur die Code zu haben, weil, z.B. wenn Du die Fotos scrollst, es aufwendiger ist.

Aber probier erst mal, wenn Du Fragen hast, immer her damit, stehe Dir gern
zur Verfügung, habe im Forum damals soviel gelernt und es macht Spaß, das
weiter zugeben.
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fsmilies-smilies.de%2Fsmilies%2FschilderII_smilies%2Fkuffl.gif&hash=199856bf21fd77521dd990284c651ec3
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Emil

Emil

22.895
119
So, ich habe jetzt erst mal die Betten neu bezogen,
da ich letzte Nacht irgendwie das Gefühl hatte, dass es sehr nach Katze roch.
In der Nacht lag Emil neben mir und fühlte sich etwas nass an.
Ich dachte, er hätte sich geputzt, aber vielleicht hat er sich doch etwas zu intensiv
auf dem Katzenklo aufgehalten oder zusammen mit Rasmus und Emil hat etwas abbekommen. :p

Ich erzähle hier die Katzengeschichten etwas durcheinander, aber so, wie sie mir gerade einfallen.

Heute Thema Kennenlernen von Rasmus und Emil im Tierheim :

Nach dem Tod von Joschi haben wir uns ja dann entschlossen, auf jeden Fall wieder 2 Katzen , die zusammen vermittelt werden sollten, aufzunehmen. Ich habe im örtlichen Tierheim angerufen und unsere Tierheimleiterin ( und Nachbarin ) sagte sofort : nehmt
Rasmus und Emil ( Rasmus habe ich die ganze Zeit im Hintergrund quasseln hören )

Am nächsten Tag haben wir uns dann verabredet.
Als wir ankamen, hielten sich schon mehrere Katzen in der Tierheimküche auf.
Emil hatte keine Zeit für uns, da er am Fenster Vögelchen gucken musste.
Rasmus war gerade dabei, den Kuchen auf dem Tisch näher zu untersuchen.
Mein Mann wurde aufgefordert, sich hinzusetzen und bekam Rasmus sofort auf den Arm gelegt. Sehr clever von unserer Nachbarin, da sie wusste, dass er eigentlich Katzenwelpen wollte und keine 1-jährigen. Rasmus hat 1/2 Stunde in seinem Arm verbracht, sich den Bauch
kraulen lassen und geschnurrt wie ein Presslufthammer.
Danach war die Entscheidung gefallen.
Ich hätte auch noch ältere Katzen genommen. ( z.B. Mia ( Schildplatt ) und Moritz ( bildhübscher grauer Karthäuser mit Löwenkopf ) 4 und 5 Jahre alt und noch in voller Trauer, da die beiden ganz plötzlich ihr geliebtes Frauchen verloren hatten.( die beiden haben aber 2 Tage später ein sehr schönes neues Zuhause bekommen.
Oder Friedrich ( getigert 3 Jahre ) und Marty ( 2-3Jahre )
Zu Marty folgt anschließend gleich noch eine Geschichte, endet aber leider traurig.

Zum Wochenende holten wir dann also unsere neuen Kinder ab.
Rasmus ging völlig problemlos in den Korb. Emil unter Zwang.
Wir also mit den Körben raus zum Auto und da sprang die Feuerwehrsirene namens Emil an.
Ich habe noch nie solche Töne von einer Katze gehört.

Alle Mitarbeiter des Tierheims kamen herausgerannt, um zu sehen, was los war.
Rasmus stimmte im Auto dann noch mit ein, allerdings leiser.
Wir waren kaum losgefahren, da strömte ein bestialischer Geruch durchs Auto, also Fenster
runtergekurbelt. Ich dachte, jetzt hat Emil in den Korb gesch........! Nein, er hatte gepupst.
Das haben beide zu Hause auch noch öfter gemacht, lag wohl am Futter. Mittlerweile ist das
Pupsen sehr selten geworden. ( kannte ich von meinen alten Katzen gar nicht )

Zu Hause angekommen, verkroch Rasmus sich im Teewagen und Emil zwängte sich sofort unter ein Schuhregal. ( nachts zog er dann für 2 Tage unter die Kellertreppe )
Rasmus kam noch am selben Abend zu uns auf das Sofa.

Am nächsten Tag habe ich Emil dann Futter und Wasser unter der Treppe serviert.( hat er auch angenommen ) wollte aber immer noch nicht die Gegend erkunden. Sein Bruder kannte bereits das ganze Haus. Bei Emil war alles Locken vergeblich.

Ich habe die ersten beiden Nächte im Wohnzimmer geschlafen und morgens saßen dann beide auf dem Fensterbrett. Ab da wurde dann auch Emil immer zutraulicher.

So, und nun zu Marty, der sich zum Zeitpunkt des Abholens von Emil und Rasmus in der Tierklinik zur Zahnentfernung befand.
Ich muss dazu bemerken, dass Marty und der dicke Friedrich die besten Kumpels unserer Kater waren.

Ein paar Tage nach Umzug unserer beiden , rief mich unsere Nachbarin an und meinte , wir
müssten unbedingt noch Marty und Rasmus bei uns aufnehmen, da die beiden das ganze Tierheim nach Rasmus absuchen würden, der Marty immer geputzt hat und mit Friedrich engumschlungen geschlafen.

Martys Beschreibung : ich habe noch nie so einen häßlichen und gleichzeitig niedlichen Kater gesehen. Bei unserem 1 Besuch im Tierheim bog ein Tier um die Ecke , dass ich nicht gleich als Katze erkannte: Beine wie Streichhölzer, klein, total dünn und struppig und ein merkwürdiger Gang. Der Kater hatte lt.Erklärung eine Zahnerkrankung, die äußerlich nicht zu erkennen war. ( ich vermute Forl)

Er hat sich nicht selbst geputzt. Das haben die anderen Katzen für ihn gemacht. Bürsten mochte er auch nicht und gefressen hat er schlecht , aber er hat auf sein wöchentliches Bad bestanden.
Deshalb hat sich das Tierheim dazu entschlossen, ihm alle Zähne entfernen zu lassen.

Wochen später hat man das Katerchen nicht wiedererkannt. Er hatte zugenommen, angefangen sich zu putzen und stand zusammen mit Friedrich zur Vermittlung frei.
Er machte einen kerngesunden Eindruck.
Dann kam der traurige Morgen, als unsere Tierheimleiterin mit ihrem Mann ins Tierheim kam,
lag Marty bewegungslos da und konnte auch durch die Tierklinik nicht mehr gerettet werden.
( die Nieren haben versagt ) Die Zahn-OP kam zu spät.
Auch deswegen haben wir uns bei Rasmus zur schnellen Entfernung aller Zähne entschlossen, bevor seine chronische Zahnfleischentzündung die inneren Organe angreift.
Wir haben es nicht bereut !!!!!!!!!! Er ist ohne Zähne richtig zum Kampfkater mutiert:p:p


Im Nachhinein war ich dann froh, dass mein Mann nicht mehr als 2 Katzen wollte.
Sonst hätten wir schon wieder ein Tier verloren.


Die nächste Geschichte wird dann wohl wieder vom weißen Rambo handeln .



Gruß


Bea

Hallo Fudifloraki,

danke für die Hilfe.
Deine beiden Katzen Ralfi und Kitty sehen ja aus wie mein Rasmus :razz::razz:

Es wird wirklich Zeit für Bilder meinerseits. Dann wirst du es sehen. Doppelgänger
von Emil habe ich ja auch schon gefunden.



Bea

Nächste Rambo-Geschichte namens HÄHNCHENGERIPPE KONTRA kATER

ihr ahnt sicherlich schon etwas :p:p:p

abends gab es Hähnchen. Gerippe wurde im verschlossenen Treteimer entsorgt.

Am nächsten Morgen lag ein völlig bewegungsloser Kater im Flur. Er sah aus , als ob
jemand ihn aufgepumpt hätte.
Im Wohnzimmer lag ein Miniknochen. Das war der ganze Rest v. Hahn.
Zumindest wusste ich dann gleich, was los war. Anruf damaliger Tierarzt, zum Glück
privat zu erreichen, da natürlich Wochenende.
Wir sollten den Kater beobachten, ob er in den nächsten 2 Stunden auf Klo geht.
Sonst umgehend in die Praxis kommen. Zum Glück kam tatsächlich ca. 1Std. später
auf natürlichem Weg alles heraus. Die Menge möchte ich lieber nicht genauer
beschreiben :razz: Der Kater war danach schlagartig wieder rank und schlank und
verlangte sofort nach Futter. Na ja, was ist schließlich auch ein Hähnchengerippe ?

Der Mülleimer wurde dann auch ab sofort unter Verschluss gehalten.



Bea
 
Emil

Emil

22.895
119
Bevor ich es ganz vergesse, möchte ich jetzt mal meinen ersten Kater Carlo erwähnen, der
1994 im Alter von 16 Jahren an Nierenversagen starb. ( damals war man ja leider auf Whiskas und Co. eingeschworen und er nahm auch nichts anderes ) Ich glaube immer noch, dass er mit gesünderer Ernährung noch älter geworden wäre.
Er kam damals aus Privathaushalt zu meinem damaligen Freund und mir.
Er war schwer zu vermitteln, da von Geburt an einäugig.
Ein großer hübscher pechschwarzer kräftiger Kater. ( der größte und schwerste von meinen Tieren.
Carlo war ein ganz lieber Kater, der in seinem Leben wenig Schäden angerichtet hat.
( außer zerkratzten Tapeten )
Als Carlo 10 Jahre alt war , lernte ich meinen Mann kennen und zog mit ihm zusammen.
Den Herrchenwechsel hat Carlo genossen. Die beiden waren ein Traumpaar, schliefen nachmittags nach der Frühschicht zusammen auf einem Sessel und wenn es abends zu Bett ging, musste mein Mann Gas geben, um sein Kopfkissen zu retten.:p

Carlos bester Freund war der Hund eines befreundeten Paares (Name Ginger: Golden-Retriever Cocker Mischling ) Dieser Hund war mit Katzen großgeworden und liebte sie über alles ) Er hat sich auch später noch mit unserem Joschi angefreundet und auch
Rambo hat er noch kennengelernt. Ginger ist ca. 16 oder 17 geworden.



Bea
 
Butzie

Butzie

11.096
33
Huhu !
Herrlich zu lesen !!
Mit dem Zahnziehen von Rasmus, das hast Du gut gemacht ! Wie auch schon erleben musstest, blüht er jetzt richtig auf :mrgreen: Das ist das beste Zeichen, daß es ihm jetzt super geht !

Bin schon gespannt auf weitere Geschichten !;-)
 
Emil

Emil

22.895
119
Rasmus blüht wirklich immer mehr auf.
Auch seine Augen scheinen besser zu werden. Sie sind nicht mehr so häufig verschmiert.
Wenn es tatsächlich von den Zahnnerven und nicht von einem verstopften Nasen-Tränen Kanal kommt, wäre es ja ein gutes Zeichen.

Wenn du dir übrigens die Katzen von Fudiforaki ( Ralfi und Kitti ) ansiehst,
kannst du dir Rasmus vorstellen. Einen Fast- Doppelgänger von Emil hatte ich auch schon entdeckt.



Bea

Rambo Geschichte die nächste : Vorsicht nicht für Minderjährige bestimmt :mrgreen:

Titel : Vergewaltigung eines weißen Katers durch weißen Pudel Robby
( diese Geschichte zu lesen, wäre unserer ehemaligen Vermieterin heute noch entsetzlich peinlich )
Unser Rambo durfte ab und zu unter Aufsicht früher mal nach draußen .
Unsere Vermieterin ( über 60 , nie verheiratet und wahrscheinlich noch nie liiert )
besaß als Kindersatz einen weißen Zwergpudel, der wahnsinnig in unseren weißen Kater verliebt war. Den Schwarzen hat er nicht mit dem A....! angeguckt. Muss wohl an der Farbe gelegen haben, da beide schwarzen Riesenschnauzer meines Vater sich dagegen nur für den schwarzen Joschi interessierten.

Rambo , also draußen gemütlich an der Hauswand entlangschleichend , der Pudel hinter ihm, bis diesen auf einmal merkwürdige Gelüste überkamen.
Ihr glaubt wohl nicht etwa, dass es unseren Rambo in irgendeiner Weise belastet hätte.
Er marschierte mit Pudel auf dem Rücken einfach weiter, als ob es völlig normal wäre.
Wir haben Tränen gelacht, während unsere Vermieterin mit hochrotem Kopf fast im
Erdboden versunken wäre.
Der arme Hund musste sich bestimmt später einen Vortrag über unanständiges Benehmen anhören :shock:



Bea
 
Emil

Emil

22.895
119
Hallo an Alle,

ich habe mich jetzt erst von der letzten Nacht erholt.
merkwürdige Alpträume ohne Ende( Emil hatte in meinem Traum Rasmus ein Stück aus dem Rücken gebissen ) danach hatte ich dann Herzrasen Übelkeit etc.
Als ich dann endlich einigermaßen schlafen konnte, kam Rasmus ( 5.20 Uhr )
und versuchte neben meinem Bett die Bilder abzuhängen. Um 5.40 Habe ich ihn dann aus dem Zimmer verbannt und konnte noch bis 9.00 schlafen.

Dafür hat Rasmus dann unten meinen Mann aus dem Schlaf gerissen , der merkwürdigerweise auch einen Katzen-Alptraum hatte ( Emil wäre aus dem 9 Stock bei meinem Vater im Seniorenzentrum vom Balkon gesprungen, um einen Hund zu jagen :razz::razz:)
Es hat dann auch bei ihm einige Zeit ( nach Entfernung von Rasmus aus dem Zimmer )
gedauert, bis er noch mal einschlafen konnte.
Rasmus hat nämlich noch im Flur auf den Fliesen mit einem Feuerzeug gespielt.

Seine Zahnentfernung hat ihn wirklich zum Raubtier mutieren lassen :razz::razz:

Ich hoffe, dass mein Mann heute nicht zu müde ist, um mir beim Einstellen der Fotos zu helfen. ( sonst hoffentlich morgen )



Bea
 
Emil

Emil

22.895
119
So, jetzt komme ich endlich dazu , mich wieder etwas hier aufzuhalten.
Mein Männe sitzt im Keller an seinem PC ( wie jeden Abend :p ) und wird nachher
erst mal Fotos sortieren und nachsehen, wie er sie hier reinstellen kann.
Dann kommt die schwierigste Arbeit : seiner Frau erklären, was sie machen muss :-D
Das könnte natürlich am längsten dauern.
Aber wozu hat man einen Computerexperten geheiratet ? Muss ja schließlich zu irgend etwas nütze sein :mrgreen:

Mir ist aufgefallen, dass ich den letzten Tagen wenig Fernsehen geguckt habe . Nur am Rande und kaum die Hälfte mitbekommen.
Das Forum macht süchtig. Hilfeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee!

Bea

So und nun noch eine Katzengeschichte :

Ich möchte alle darauf hinweisen , wenn ihr für eure Katzen Pflegepersonal für Urlaub etc.
engagiert, haltet alle Anweisungen am besten schriftlich fest, noch besser unter Anwesenheit eines Notars :-D

Urlaub 1992 Lanzarote 2 Wochen zur Zeit des ersten einäugigen Katers Carlo.
Pflegepersonal : meine Mutter und Peter ( Freund und damaliger Arbeitskollege meines Mannes )
Abgesprochen war folgendes : Peter kommt morgens vor der Frühschicht und versorgt den Kater . Meine Mutter nachmittags nach der Arbeit (auch beschäftigt in der selben Fa. wie mein Mann )

Als wir nach dem Urlaub zu Hause eintrafen, fanden wir einen ca.2 kg schwereren Kater vor.
und er war zu diesem Zeitpunkt sowieso noch von kräftiger Statur.
Erst dachte ich, man hätte ihn ausgetauscht, auch weil er uns mit Nichtachtung strafte.
Das lag aber nur daran , dass er noch beleidigt war wegen der langen Abwesenheit.

Als wir meine Mutter anriefen, druckste sie etwas verlegen herum.( die gleiche Reaktion wie später auch bei unserem Freund )
Es stellte sich heraus, dass beide morgens und beide auch nachmittags Carlo versorgt hatten, ohne sich bis fast zum Ende über den Weg zu laufen.
Unser Kater muss gedacht haben, er soll gemästet werden , fand es aber anscheinend ganz
angenehm.




2 Pflegegeschichte ca.1999 Joschi und Rambo

Pflegepersonal Ulli und Gabi ( ein sehr gut befreundetes Ehepaar )

Wir waren nur 2 Tage weg zum 70 Geburtstag meines Onkels.
Ich muss dazu sagen, Rambo war ein Dickerchen und fraß ohne Ende ( auch immer die Reste
von Joschi ) Wenn man ihn gelassen hätte, wie er wollte wäre er wahrscheinlich geplatzt .

Am nächsten Tag rief uns der liebe Ulli an und teilte uns lachend mit, dass er es geschafft hätte, Rambo satt zu kriegen.
Der Blödmann hatte ihm solange Futter nachgefüllt, bis der Kater wirklich nicht mehr wollte.
Ich war stocksauer und wäre am liebsten sofort abgereist.
Das arme Tier sah aus, als ob er einen Medizinball verschluckt hätte.
Ulli erhielt sofortiges Fütterverbot. Die Versorgung bei Abwesenheit hat dann immer seine Frau erledigt. Er war alleine bei uns, sonst hätte sie das auch verhindert.

Mittlerweile ist er aber bei seinen beiden Katzen sehr vorsichtig geworden. Sein erster Kater Paulchen ist nämlich leider nur 10 Jahre geworden ( Kampfgewicht 12 Kg )
Er war einwandfrei überfüttert worden und hatte zu wenig Bewegung ( Nieren und Leber waren kaputt ) Die beiden waren vorher nur Hundebesitzer ( Carlos bester Freund Ginger )
und hatten von Katzen noch nicht viel Ahnung.

Jetzt gibt es Yuma und Yashira , zwei bildschöne, normalgewichtige und kerngesunde Langhaarkatzen . ( ich komme jetzt leider nicht auf die Rasse )



Bea

Gute Nacht für heute,


ich muss mir für morgen noch ein paar Zigaretten fertig stopfen und vorher noch Rasmus
vom Regal über der Garderobe herunterheben.
Er springt vom Treppengeländer neuerdings andauernd da hoch ( Emil macht es schon länger, ist aber auch beim Zurückspringen auf das Geländer zum Glück sehr geschickt.)
Bei Rasmus habe ich mehr Angst, dass er womöglich dazwischen rutscht.



Bea
 
Emil

Emil

22.895
119
Ju hu , ich habe ein Profilbild. Mein Mann kommt also klar.
Morgen bekomme ich Bilder von seinem PC auf den Laptop.

Dann geht es weiter.



Bea
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen