Chaoskatzen hoch vier

  • Ersteller des Themas fridolinchen
  • Erstellungsdatum
fridolinchen

fridolinchen

12.095
64
Nachdem ich hier jetzt schon so oft gefragt wurde, ob ich nicht
mehr über meine Katzinger berichten könnte oder wollte, bekommen sie jetzt endlich ihren eigenen Faden! ;-)
Meine Miezen heißen, in der Reihenfolge ihres Auftretens in unserem Leben: Fridolin, Myra, Basti und Mona.
So sehen sie heute aus:
 

Anhänge

fridolinchen

fridolinchen

12.095
64
Jede meiner jetzigen Katzen hat eine ziemlich traurige Vorgeschichte und es brauchte manchmal viel Zeit, damit sie sicher sein konnten, dass es auch Menschen gibt, denen sie vertrauen können.
 
Sinchen10

Sinchen10

1.320
7
Es ist schon grausam wie manche Menschen mit Tieren umgehen. Da Frage ich mich wirklich wo haben die ihr Herz gelassen.

Wir unterstützen im TH explizit Tiere die durch Menschen gelitten haben wir können leider keinen der Tiere ein Zuhause geben aber wenigtens ein bisschen geld vielleicht wird es dann einfacher.
 
fridolinchen

fridolinchen

12.095
64
Das frage ich mich fast täglich! :evil:

Fridolin wird dieses Jahr acht Jahre alt. Ich habe ihn zu mir geholt als er ca. 8 Wochen alt war.
Es war im Spätherbst 2007 als ich nach einer Feier auf dem Weg nach Hause war. Es war bitterkalt und ziemlich nebelig und ich beeilte mich, ins Warme zu kommen.
Ich dachte zuerst, es läge am reichlich genossenem Alkohol, dass ich meinte, immer wieder ein klägliches Miauen zu hören. So etwas wie akustische Halluzinationen.
Außer Mülltonnen war nichts zu sehen. Das Geräusch kam aus einer von ihnen. Nachdem ich den Deckel hochgeklappt hatte und mit meinem Feuerzeug hineinschauen konnte, bemerkte ich eine Plastiktüte, die sich bewegte. Ich kletterte in die Mülltonne und mit der Tüte heraus.
Innendrin befand sich Abfall und ein klitzekleines schwarz-weißes Katzenbaby.
 
Sinchen10

Sinchen10

1.320
7
Sowas ist grausam. Mir laufen wirklich grad die Tränen wenn ich an so etwas denke.
 
Krabbentier

Krabbentier

28.623
97
Obwohl man so etwas schon öfter gehört oder gelesen hat, ist es immer wieder unglaublich. Und nie habe ich es von einem Menschen gehört, den ich persönlich kenne. Eben jetzt erst von Dir Klaudia. Ob er weiß, dass Du ihm sein Leben gerettet hast?
 
CarloRita

CarloRita

4.964
9
Habe dich gefunden, Abo ist angeklickt.

Schöne Fotos hast du gemacht.

Weiter so:-D.
 
fridolinchen

fridolinchen

12.095
64
Obwohl man so etwas schon öfter gehört oder gelesen hat, ist es immer wieder unglaublich. Und nie habe ich es von einem Menschen gehört, den ich persönlich kenne. Eben jetzt erst von Dir Klaudia. Ob er weiß, dass Du ihm sein Leben gerettet hast?

Ich weiß es nicht, glaube es aber manchmal, wenn er mich dann oft so anschaut.

Habe dich gefunden, Abo ist angeklickt.

Schöne Fotos hast du gemacht.

Weiter so:-D.
Danke! Ich bemühe mich. ;-)
 
Hildegunst

Hildegunst

3.340
7
Hallo fridolinchen!

Gratulation zum eigenen Fred.

Ich freu mich schon auf Deine Erzählungen. Dass es für die Katzen jeweils letztendlich gut ausgegangen ist, sieht man ja an diesem Fred.
Und dass man solche Geschichten als Tierfreund und Katzenliebhaber unfassbar findet, versteht sich von selbst.
Gut, dass es Menschen wie Dich gibt.
 
fridolinchen

fridolinchen

12.095
64
Dann erzähle ich Fridos mal ein wenig weiter:
Der kleine Katzenmann war schrecklich dünn, zitterte und fror. Ich habe ihn unter meine Jacke geschoben, wo er jämmerlich weinte, sich unter meine Achselhöhle verkroch und sich mit seinem kleinen zitternden Körper an mich schmiegte. :-(
GsD, bekamen wir ziemlich schnell ein Taxi, das uns zu einer Tierarztpraxis mit Notdienst brachte. Der diensthabende Tierarzt nahm sich des Kleinen an und machte mir nicht viel Hoffnung.
Doppelseitige Lungenentzündung, Dehydrierung, Unterernährung!
 
Krabbentier

Krabbentier

28.623
97
Jau:shock: und jetzt hört sie auf:evil:. Jetzt nicht schlafen kann.
Fridoliiiiiinchen, bitte die Geschichte zu Ende bringen.
 
fridolinchen

fridolinchen

12.095
64
Na gut!
Frido musste in der Praxis bleiben, wo versucht wurde, sein kleines Leben zu retten.
An Schlaf war bei mir in dieser Nacht nicht zu denken. Das Schicksal des Zwergleins ließ mich nicht los. Gleichzeitig baute sich in mir eine ungeheure Wut auf die Menschen auf, die diesem winzigen Wesen so etwas angetan hatten! :evil:
Der kleine Wurm passte problemlos in meine Hand.
In stündlichen Abständen rief ich in der Praxis an und fragte nach dem Kleinen. "Zustand instabil", "Fieber", "Bitte melden Sie sich doch mittags" waren die Antworten der wohl genervten Mitarbeiter.
An Arbeit war an diesem Tag nicht zu denken. Nachdem ich mir Urlaub genommen hatte, fuhr ich in die Praxis, wo ich, nach zunächst heftigen Widerstand, zur Intensivstation gebracht wurde.
Da lag der kleine Kerl, an Apparate angeschlossen, fürchterlich abgemagert und sichtlich geschwächt.
Was vorher schon flackerte, entwickelte sich jetzt zu einer Gefühlsexplosion: Es war um mich geschehen, das kleine hilflose Wesen hatte mein Herz im Sturm erobert und mir war klar: Um dieses Katerchen würde ich kämpfen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Emil

Emil

22.927
122
Obwohl man so etwas schon öfter gehört oder gelesen hat, ist es immer wieder unglaublich. Und nie habe ich es von einem Menschen gehört, den ich persönlich kenne. Eben jetzt erst von Dir Klaudia. Ob er weiß, dass Du ihm sein Leben gerettet hast?

habe es leider auch schon persönlich gehört. Zwei Katzen bei uns im Tierheim wurden durch Zufall aus einer
Mülltonne gerettet :-( Sie waren etwa im selben Alter wie Frido damals. Zwei ganz süße bildhübsche
Katzen. Ich glaube, die eine der Beiden wurde von einer Tierheimmitarbeiterin gefunden, als sie mit Freundinnen unterwegs war, um Streunerkatzen einzufangen.
Ich würde gerne mal jemand erwischen, der so etwas tut. :evil: Oder denjenigen, der kleine Katzen in Einkaufstüten beim Tierheim an den Zaun hängt oder 4 erwachsene Katzen in einem Katzenkäfig bei unserer
Tierärztin im tiefsten Winter nachts in den Carport vor die Praxis stellt :evil:
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen