unsere Rosi ist trächtig :)

  • Ersteller des Themas Any Sophie
  • Erstellungsdatum
Finny

Finny

5.741
223
Hallo Any Sophie,

herzlich Willkommen bei uns im Forum.

Deinen bisherigen Posts heute entnehme ich, dass es bisher noch nicht losgegangen ist. Oder verheimlichst du uns etwas ;-)?
Das deckt sich mit meinen Erfahrungen, dass man sich die Temperaturmessung als Laie getrost sparen kann, weil man sich zu leicht vermisst.
Es sollte jetzt einfach immer jemand Zuhause bleiben und dann wird euch Rosi schon zeigen, wenn es losgeht.
Wie ist denn ihr Verhältnis zu dir? Sie ist ja erst seit kurzer Zeit da. Vertraut sie dir schon richtig? Dann hast du gute Chancen, dass sie dir "Bescheid sagt", wenn es losgeht.

Zu den Impfungen:
Wenn
du schon neue Dosis für die Kleinen hast, dann ist das doch kein Problem. Für die Kitten ist es auf jeden Fall mega wichtig, dass sie bis mindestens zur 12. Woche bei Mama bleiben dürfen und die Grundimmunisierung im gewohnten Umfeld ist schon sinnvoll. Einfach deine Bekannten bitten, dass sie die Kosten für die Grundimmunisierung übernehmen (was sie ja auch getan hätten, wenn sie sie selbst gemacht hätten), diese aber durchführen lassen, solange die Kleinen noch bei dir wohnen. Eine dritte Impfung nach der 20. Lebenswoche, um ganz sicher zu sein, dass keine mütterlichen Antikörper mehr vorhanden sind, kann dann auch von den Neu-Dosis übernommen werden.

Zum Verrückt machen:
Es hat sicher keinen Sinn sich jetzt verrückt zu machen. Das hilft weder der Katze noch dem Mensch. Wichtig ist jetzt, dass jemand die Katze im Auge hat und für den Fall, dass doch Komplikationen eintreten, die Nummer vom TA bereit liegt und dieser im Fall der Fälle dann gerufen wird.
Aufzuchtmilch ist ja jetzt da (die kannst du übrigens auch gerne der Mama geben, wenn du sie nicht für die Kitten brauchst).

Ich denke, man sollte wissen, dass es nicht immer gut geht und es eventuell zu Komplikationen bei der Geburt oder zu Handaufzuchten kommen kann und sich da vorher schon mal ein bisschen schlau machen und vorbereiten (z.B. mit der Aufzuchtmilch, der Notfallnummer des TA in Reichweite und dem Wissen, wie man Kitten richtig per Hand füttert), aber man darf trotzdem guter Dinge an die Sache rangehen und davon ausgehen, dass alles problemlos klappt. Diese eigene Ruhe ist auch besser für die Katze, die einen ständig um sie rumhibbelnden Menschen in dieser Situation nun gar nicht brauchen kann.

Hast du denn schon eine Waage, damit du die Minis dann täglich wiegen kannst?

Alles Gute für Rosi und die Minis.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Any Sophie

72
0
huhu erstmal danke für die Menge an Informationen.

die katze hat eine sehr große Bindung zu meinem Freund und mir wahrscheinlich auch weil sie ja Tagelang ausgesetzt war ( wir wissen nicht wie viele Tage oder wochen :( ) also ich hoffe das sie uns bescheid gibt.
Ich denke man kann auch nicht auf alles vorbereitet sein da es immer anders kommt wie man es sich wünscht oder denkt. Aber ich habe mich wie gesagt Tagelang über alle Geburtstabläufe, Komplikationen, Handaufzucht und allgemein die ganze Geburt belesen. wir haben das Futter von Royal Canin gekauft da uns das sehr empfohlen wurde und auch sonst geht es den ganzen bestens selbst wenn es bei uns mal nicht läuft geht das wohl der Tiere immer vor.

und wegen der Impfung nocheinmal wir werden die Kitten Impfen aber müssen selbst erst gucken wie wir das finanziel lösen nicht weil wir kein Geld dafür haben sondern weil wir diesen Monat von einer Schlüsseldienstfirma abgezockt wurden ( den betrag möchte ich hier nicht nennen aber es handelt sich um mehrere hunderte euro) und ich will aufjedenfall das es den Kitten gut geht aber ich muss den monat auch noch was Essen was wiederrum nicht heißt das es uns egal ist ich denke wir werden eine lösung zum wojl der Tiere finden. wegen der Waage wir haben eine Waage da aber hätte da noch die frage was so eine kleine Kitte durchschnittlich wiegen sollte? lg Any :)

ich muss noch dazu sagen das ich selber ein sehr ängstlicher Typ bin und immer von schlimmsten ausgehe und schon aus diesem Grund habe ich mich wirklich über alle Komplikationen sehr ausreichend belesen und die Tierärztin hat mit uns auch nochmal ein Info gespräch geführt wo sie uns über mögliche komplikationen aufgeklärt hat.
 
Finny

Finny

5.741
223
wir haben das Futter von Royal Canin gekauft da uns das sehr empfohlen wurde [...]
Schau mal *hier*, da kannst du dich noch ein bisschen über gutes Nassfutter einlesen. RC ist zwar endlos teuer, aber enthält viele Zutaten, die eigentlich nicht (oder nicht in den Mengen) in die Katze gehören.
Was füttert ihr denn? Trocken- oder Nassfutter. Wenn Rosi gut Nassfutter frisst, dann sollte sie dies jetzt ausschließlich bekommen, sie braucht die Flüssigkeit.

[...] wegen der Waage wir haben eine Waage da aber hätte da noch die frage was so eine kleine Kitte durchschnittlich wiegen sollte? lg Any :) [...]
Wenn die Kitten auf die Welt kommen, dann wiegen sie so um die 100g, +/- natürlich.
In der ersten Woche sollten sie ihr Gewicht ungefähr verdoppeln und dann immer so 100g pro Woche zunehmen.
Wichtig ist, dass sie stätig zunehmen. Um dies zu kontrollieren, die Kitten immer täglich um die gleiche Zeit wiegen (am Anfang kannst du das auch zwei Mal täglich machen, aber nur einmal protokollieren) und eine Gewichtstabelle führen. Das Gewicht kann mal stagnieren, aber die Kleinen dürfen auf keinen Fall abnehmen. Dann ist sofort erhöhte Alarmbereitschaft angesagt.
An dem Gewicht merkt man als aller erstes, wenn etwas nicht stimmt. Deshalb ist das Wiegen so wichtig.
 
A

Any Sophie

72
0
komisch also die TA hatte uns das RC futter empfohlen und rosi frist es auch sehr gerne. momentan bekommt sie 2x tägl. Nassfutter und eine Schüssel trockenfutter von RC steht ihr immer zu verfügung ich habe ihr auch zusätzlich ab und zu etwas Vitamincreme gegeben da diese viele Omega3 fettsäuren enthält was in der Schwangerschaft auch gut sein soll.
aber uns ist aufgefallen das sie nicht mehr soooo viel frisst wie am anfang auf leckerlies reagiert sie zwar immer als wäre sie am verhungern aber sonst frisst sie eher weniger als sonst.

PS. habe gerade zum ersten mal gesehen wie es sich in ihrem Bauch bewegt hat aber nicht nur ein bisschen da schein was los zu sein :)
mir kamen gleich freudestränene weil wie du vlt. gelesen hast dachten wir ja zwischenzeitlich schonmal die Kitten wären tot da sich auf dem ultraschall nichts getan hat. Ich habe die kleinen zwar gespührt aber noch nie gesehen das sie sich bewegen :)

ich bin so aufgeregt!!!
 
snuffles

snuffles

1.473
47
Die Tierärztin hat dir sicher nicht absichtlich schlechtes Futter empfohlen :) aber Trockenfutter generell ist einfach schlecht für Katzen. Ich würde die Packung die ihr jetzt habt in kleinen Mengen zufüttern und dann nicht mehr nachkaufen. Lieber in (gerne auch billigeres) gutes Nassfutter investieren (min 60% Fleisch und hochwertige Innereien, kein Zucker, keine "pflanzlichen Nebenerzeugnisse") Animonda Carny ist da ein ganz guter Einstieg, oder Macs, Real Nature, Grau,.... :)
Sobald die Kitten groß genug sind, ist es auch für die sehr wichtig, gut und vielseitig ernährt zu werden.
Wie schon jemand geschrieben hat, die gekaufte Aufzuchtsmilch kann auch die Mama bekommen zusätzlich zum Futter. Stillen und Babys großziehen braucht schließlich viele Kalorien ;)

Dass deine Bekannten den ersten Impfschutz zahlen während die Kitten noch bei dir wohnen, ist ein perfekter Kompromiss. Denn ungeimpft umziehen sollten sie wirklich nicht!


Ich fiebere auf jeden Fall mit euch mit, und freue mich auf die ersten Fotos der Kleinen!
Und ein Foto der Mama wäre auch super :)
 
Finny

Finny

5.741
223
komisch also die TA hatte uns das RC futter empfohlen und rosi frist es auch sehr gerne. momentan bekommt sie 2x tägl. Nassfutter und eine Schüssel trockenfutter von RC steht ihr immer zu verfügung ich habe ihr auch zusätzlich ab und zu etwas Vitamincreme gegeben da diese viele Omega3 fettsäuren enthält was in der Schwangerschaft auch gut sein soll.
aber uns ist aufgefallen das sie nicht mehr soooo viel frisst wie am anfang auf leckerlies reagiert sie zwar immer als wäre sie am verhungern aber sonst frisst sie eher weniger als sonst. [...]
Du musst bedenken, dass Tierärzte nun einmal Ärzte sind und keine Ernährungsberater. Sie haben schon genug damit zu tun in ihrem Studium alles über die Krankheiten bei den vielen, vielen Tierarten zu lernen. Das ist schon wesentlich mehr, als ein Menschenarzt lernen muss, der nur eine "Tierart" zu versorgen hat. Da bleibt nicht viel Zeit für die Ernährung und auch dies bezieht sich dann auf alle Tiere.
Royal Canin bietet Schulungen für Tierärzte an und schließen Verträge mit ihnen. Logisch, dass die TÄ dann genau das auch empfehlen.
Es gibt sicher einige Sorten, die bei speziellen Erkrankungen unterstützend nicht schlecht sind. Ist die Katze aber gesund, dann ist hochwertiges Nassfutter (siehe obrigen Link) sicherlich sinnvoller und auch günstiger ;-).

Das Trockenfutter würde ich wegstellen. Gib ihr einfach so viel Nassfutter, wie sie fressen mag.

[...] PS. habe gerade zum ersten mal gesehen wie es sich in ihrem Bauch bewegt hat aber nicht nur ein bisschen da schein was los zu sein :)
mir kamen gleich freudestränene weil wie du vlt. gelesen hast dachten wir ja zwischenzeitlich schonmal die Kitten wären tot da sich auf dem ultraschall nichts getan hat. Ich habe die kleinen zwar gespührt aber noch nie gesehen das sie sich bewegen :)

ich bin so aufgeregt!!!
Glaub ich dir, dass du aufgeregt bist :). Das ist auch wirklich spannend, wenn man das Leben im Bauch schon sehen kann.
 
A

Any Sophie

72
0
ja hört sich logisch an naja jetzt haben wir noch einen angefangen 600g beutel den werden wir lehr machen und Nassfutter von Kitekat :)

ich werde jetzt mal ein paar bilder von der süßen Maus hochladen :)
 
A

Any Sophie

72
0
aber in wirklichkeit sieht es irgendwie noch dicker aus :D
was schätzt ihr so wie viele da drinn wohl sind?:)
 
X

x.cat.x

913
3
Vor allem für die Milchbildung braucht die Mami jetzt viel Flüssigkeit und da ist Trockenfutter nicht gerade empfehlenswert. Ich würde aber den Beutel jetzt auch nicht wegwerfen, zumal Royal Canin wirklich "schweineteuer" ist. Du kannst es als Leckerli geben oder in kleinen Mengen zufüttern.
Die Hauptnahrung sollte aber aus hochwertigem Nassfutter bestehen, wobei ich da jetzt nicht unbedingt auf Kitekat zurückgreifen würde. Ich füttere gerne Animonda Carny, das ist recht gut von der Qualität her und auch nicht soo teuer. Den Geldbeutel schonen kannst du auch mit den 200g Dosen von Aldi, ich glaube in Deutschland heißen sie "Cachet select" (korrigiert mich, wenn ich als Österreicherin falsch liege), diese haben eine Fleischanteil von 60% und enthalten, soweit ich weiß, auch keinen Zucker o. ä.
LG

Wow, Rosi ist ja bildhübsch! :-D
Zur Anzahl der Kitten kann ich leider gar nichts sagen, das lässt sich schwer einschätzen.
 
A

Any Sophie

72
0
ok dann werde ich mir nochmal etwas qulitativeres futter kaufen.

ja sie ist wirklich ne sehr hübsche und wie man so ein Tier einfach auf die straße setzten kann ist mir unerklärlich :(
ich habe sie ab dem ersten treffen sofort ins Herz geschlossen aber meine Inge liebe ich natürlich auch sehr sehr doll.
 
Frigida

Frigida

30.244
365
Das ist wirklich eine sehr hübsche Maus und der Name passt prima. Sie sieht wirklich irgendwie rosig aus. :mrgreen:

Den Futterempfehlungen hier schließe ich mich an. Bitte kein der Werbemarken wie Felix, Sheba, Kittekat usw. aus dem Supermarkt füttern, hier ist die Qualität einfach nicht gut genug.
Gute günstige Marken wurden dir hier schon empfohlen. Falls du in Norddeutschland wohnst, heißt die Aldi-Marke, die man kaufen kann, Lux. Aber nur die 200 g Dosen! Die Knabberröllchen sind auch immer sehr beliebt.
Bei einigen Budnikowsky bzw. DM gibt es auch gutes Futter wie Christopherus oder Best Nature von Dehner.

Über die Kittenzahl kann man nur spekulieren. Von 1 bis 9 Kitten ist alles drin. 9 wären allerdings schon sehr ungewöhnlich. Die goldene Mitte ist wohl wahrscheinlicher. :mrgreen:
 
Finny

Finny

5.741
223
Oh, eine rote Maus, wie bildschön.

Kittenanzahl raten funktioniert nicht. Als meine Pflegekatze zu mir kam war sie schon hochträchtig und MÄCHTIG dick. Wir alle (ich und die Verantwortlichen vom Verein) waren ganz sicher, dass das mindestens 6 Kitten werden und dann kamen 3 kleine süße Katerchen und Mama Mäuschen ist eben eine kleine Tonne geblieben :).
Halbwegs sicher kannst du nur sein, wenn du die Katze röntgen lässt. Hat der TA denn anhand des Ultraschalls eine Einschätzung treffen können?
Das in meinen Augen beste Vorgehen ist, den TA zu dir kommen zu lassen, wenn du der Meinung bist, dass die Geburt zu Ende ist und ihn mal einen Blick auf die Mutter und die Kitten werfen zu lassen. Er kann dann auch die Mutter abtasten und beurteilen, ob alle Kitten draußen sind.
 
Stulle

Stulle

49.476
247
Übrigens heißt das futter von Aldi Nord weder LUX, noch sind es 200 Gramm Dosen. Es heißt neuerdings Topic und ist in 400 Gramm Dosen.
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

1.864
101
Auch wenn man hier merkt, dass du auf Kritik nicht gut reagierst, mache ich ein paar Anmerkungen.

Was jetzt mehrfach gesagt wurde - nämlich Trofu weg - und bitte hochwertiges Nassfutter (Kitekat ist im Grunde Müll pur) ist absolut wichtig!

Das TroFu kann dazu führen, dass die Katze nicht ausreichend Milch bildet und wenn man Müll verfüttert, muss man sich hinterher nicht wundern, wenn die Babys Defizite haben.

Warum ein TA Royal Canin empfiehlt wurde ja auch bereits erklärt. Und ein TA und angeblich ehemaliger ZÜchter, der sagt "die Natur macht das schon" - hat entweder nicht alle Latten auf´m Zaun oder sein Hauptintention lag darin, dich nicht zu beunruhigen.

Ich züchter seit über 10 Jahren und hatte inzwischen 18 Würfe - ich habe schon alles erlebt: von toten Babys über Missbildunge bis hin zu vier Kaiserschnitten (die nebenbei mehr kosten, als eine Abzocke vom Schlüsseldienst).

Ich habe mitbekommen, dass du unverschuldet in diese Situation geraten bist ... aber wenn ich höre, dass es bereits an den Kosten für die Impfung scheitert, frage ich mich ernsthaft, warum die Katze nicht in kompetente Hände gegeben wurde. Du hast vermutlich keine Vorstellung davon, was ein Wurf Kitten von der 6. bis zur 13. Lebenswoche an Futter vertilgt.

Und auch das wurde bereits erwähnt, aber ich kann es auch nur noch mal unterschreiben. Die Grundimmunisierung (mindestens 2 x Schnupfen und Seuche) im Alter von ca. 8 und 12 Wochen ist elementar wichtig. Auch bei reinen Wohnungskatzen !! Die Viren für beide Erkrankungen schleppen wir an Schuhen und Kleidung mit rein. In den ersten Lebenswochen sind die Kitten durch die Antikörper der Mutter geschützt - aber dieser Schutz baut sich rapide ab der 6. Woche ab. Beide Erkrankungen können für die Kitten tödlich sein.

Es ist außerdem nicht so unüblich, dass Katzen die Wurfkiste vor der Geburt meiden. Ich empfehle auch immer, nicht zu viele Alternativen anzubieten (also eine Wurfkiste reicht) - die in einem Zimmer, wo es keine anderen attraktiven Möglichkeiten für die Katze gibt (also keine Kratzbaum- oder Kuschelhöhlen, keine offenen Schränke und Schubladen. Tagsüber hat man die Katze im Auge, nachts sollte sie mit ins Schlafzimmer und die Tür sollte verschlossen sein. Wenn man einen sehr leichten Schlaf hat, wird man möglicherweise wach, wenn es losgeht - andernfalls sollte man sich im Abstand von 2 Stunden den Wecker stellen und nach der Katze sehen.

Grüße,
Nic
 
Frigida

Frigida

30.244
365
Hmmm... sowas. Muss ich ja direkt mal gucken. Als Barferin kaufe ich - wenn es Nassfutter sein soll - lieber hochwertiger.
 
A

Any Sophie

72
0
also ich habe mir jetzt gerade das futter von animonda gekauft und entschuldige das ich davon noch keine ahnung hatte.
zu deinem Text nici sag ich nichts.
und danke an alle anderen :)
 

Stichworte

content

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen