HILFE!!!

  • Ersteller des Themas Sami Sam
  • Erstellungsdatum
S

Sami Sam

4
0
Hallo zusammen,

ich bin total verzweifelt und hoffe hier Hilfe von euch zu bekommen.
Ich habe mir vor 4 Wochen eine jetzt fast 12 Wochen alte Siamkatze geholt, sein Name ist Sam. "Leider" wusste ich nicht, dass es eine Siamkatze ist, er wurde mir als Hauskatze verkauft. Ich bin unerfahren und wollte eigentlich "nur" eine gewöhnliche Hauskatze. Ich wusste das Siamkatze sehr viel Aufmerksamkeit brauchen, sehr anhänglich sind, viel erzählen und bei allem dabei sein wollen. Hätte ich es gewusst, dann hätte ich sie mir gar nicht geholt, weil ich genau weiß, dass ich diesem Kater einfach nicht gerecht werden kann. Ich bin viel arbeiten und auch so öfter viel unterwegs und der Kleine kommt einfach viel zu kurz!

Mir bricht es das Herz und ich könnte nur noch weinen, aber wenn ich so nachdenke und ehrlich bin, dann hätte er es sicherlich in einem anderen zu Hause tausend mal besser als bei mir. Und das ist das was mir am wichtigsten ist, ihm soll es an nichts fehlen.

Ich möchte ihn aber nicht einfach so schnell abgeben oder ins Tierheim bringen, dass kann und will ich nicht! Jetzt meine Frage an euch, kennt ihr vielleicht ein schönes zu Hause für meine Liebsten? Am besten wie so ein Katzenhotel, wo er raus kann und jemand den ganzen Tag für ihn da sein kann und er auch vielleicht weitere Katzen um sich hat?

Danke schon mal...
 
S

Sami Sam

4
0
Hallo zusammen,
ich bin völlig verzweifelt und so unfassbar traurig.

Könnt ihr mir vielleicht weiter helfen?

Ich habe mir vor 4 Wochen einen jetzt 12 Wochen alten Kater, in dem glauben, es sei eine gewöhnliche Hauskatze, gekauft. Doch nach der Zeit bekam mein kleiner Sam immer mehr Ähnlichkeit mit einer Siamkatze! Nicht das ich keine Siamkatzen mag oder anderes...

Ich bin leider nur beruflich viel unterwegs und merke einfach, dass ich ihm überhaupt nicht gerecht werden! Er brauch so viel Aufmerksamkeit und Action, die kann ich ihm zeitlich einfach nicht bieten.

Eigentlich möchte ich ihn wirklich NICHT abgeben, denn allein bei dem Gedanken fange ich an zu heulen wir ein kleines Kind! Aber wenn man mal ehrlich ist und an das Wohl des Tieres denkt bin ich der Meinung das es ihm wo anders besser gehen würde.

Ihn einfach so an den nächst besten ab zu geben oder ins Tierheim zu geben kommt für mich NICHT in Frage!!! Wenn, dann soll er zu jemanden der am besten den ganzen Tag für ihn Zeit hat. Der bereits weitere Katzen besitzt, wo er raus kann und es einfach tausend mal besser hat als bei mir.

Wie seht ihr das? :-(
 
Motzkatze

Motzkatze

6.533
36
Warum holst du dir nicht einfach noch einen gleichaltrigen Kater dazu? Dann hat dein Kater einen Spielgefährten mit dem er rumtoben kann.
 
S

Sami Sam

4
0
Mit dem Gedanken habe ich auch schon gespielt!
Allerdings hätte ich dann für beide wenig Zeit und auch einfach nicht wirklich ausreichend Platz. Und ehrlich gesagt würde meine Vermieterin dann einen Anfall bekommen, die hat bei Sam schon einen riesen Aufstand gemacht. Habe nicht mehr daran gedacht das in meinem Mietvertrag drin steht, dass ich keine Katzen halten darf. Bin davon ausgegangen, das der Vermieter so etwas nicht verbieten darf...
 
Zuletzt bearbeitet:
Kiaralilly

Kiaralilly

21
0
Hallo, ich würde auch sagen, dass ein zweiter Spielgefährte ganz wichtig wäre. Meine zwei mussten damals auch den Tag über alleine sein in dem Alter. Aber das hat wunderbar funktioniert, den Tag über haben die beiden gespielt und gekuschelt und am Abend haben wir uns mit ihnen beschäftigt.

Aber wenn du das nicht möchtest oder aus irgendwelchen Gründen nicht kannst, solltest du ihn besser abgeben. Am besten gibst du ihn jemanden, der schon einen Kater in diesem Alter hat. Frag doch mal in Deinem Bekanntenkreis, ob es nicht jemanden gibt, der einen kleinen Kater sucht. Aber auf jeden Fall mit Spielkameraden.

LG

Da war ich zu langsam mit meiner Antwort. https://www.katzen-forum.de/images/smilies/icon_lol.gif

Soweit ich weiß, ist ein generelles Tierhaltungsverbot in Mietverträgen inzwischen unzulässig.

https://www.immonet.de/umzug/wissenswertes-rechtliches-mietvertrag-wohnung-hund.html

Lies dir das mal durch, da steht das genauer drinnen.

Aber es ist schwierig, man will ja keinen Stress mit dem Vermieter. Was genau sagt die Vermieterin denn gegen die Katzenhaltung in der Wohnung?
 
Motzkatze

Motzkatze

6.533
36
Sprich zuerst mit deiner Vermieterin, ob sie einen zweiten Kater erlaubt.

Erlaubt sie ihn nicht, gib den Kater bitte ab. Erlaubt sie es, hol einen zweiten Kater dazu.

Und bitte, hol dann wirklich einen Kater und keine Katze. Das Spielverhalten von Katzen und Katern ist anders. Kater raufen, während Katzen meist Fangspiele machen.
 
Strexe

Strexe

7.118
38
Sprich zuerst mit deiner Vermieterin, ob sie einen zweiten Kater erlaubt.

Erlaubt sie ihn nicht, gib den Kater bitte ab. Erlaubt sie es, hol einen zweiten Kater dazu.

Und bitte, hol dann wirklich einen Kater und keine Katze. Das Spielverhalten von Katzen und Katern ist anders. Kater raufen, während Katzen meist Fangspiele machen.
Hallo und willkommen im Forum.

Ich bin da ganz bei Motzkatze. Und noch etwas: Man sagt immer gleiches Geschlecht und etwa gleiches Alter. Und die zweite Katze sollte besser aus einer seriösen Quelle stammen, denn ...

Ich habe mir vor 4 Wochen einen jetzt 12 Wochen alten Kater, in dem glauben, es sei eine gewöhnliche Hauskatze, gekauft. (
... dein Sam wurde viel zu früh von seiner Mama und seinen Geschwistern getrennt. Er ist unzureichend sozialisiert. Damit die Zusammenführung gut klappt, sollte der zweite Kater gut sozialisiert sein. Ich weiß ja nicht, wo du Sam gekauft hast, aber es liest sich so, als stamme er aus einer dubiosen Quelle. Solltest du ihn aus privater Hand haben, so muß ich sagen, dass du dich wohl leider nicht genügend vor der Anschaffung eines Lebewesens informiert hast. Um es für die Zukunft besser zu machen, sollte der Neue aus dem Tierschutz stammen, am besten aus einer Pflegestelle, die sich bestens um die kleinen Zwerge gekümmert hat.
 
Frigida

Frigida

29.290
283
Und bei der Vermieterin nicht einfach mit der Tür ins Haus platzen.
Sie darf es ja nur ablehnen, wenn es gewichtige Gründe dagegen gibt.
Aber am besten geht man ihr ein wenig um den Bart.
Ansonsten bin ich bei Strexe.
 
E

Emy28

Gast
Ich verstehe nicht ganz. Du wolltest eine normale Hauskatze kaufen und hast eine Siamkatze verkauft bekommen?
Du dachtest wenn es eine Hauskatze ist, kann das Kitten den ganzen Tag alleine bleiben? Und die Siam kann das nicht?
Auch wenn du eine normale Hauskatze gekauft hättest, könnte die nicht alleine so lange zu Hause bleiben.

Nun willst du die Siam weggeben.
Gebe sie doch dem Verkäufer zurück.
Du hast doch sicher einen Vertrag unterschrieben und der Verkäufer hat das Rückkaufsrecht.
 
Andrea64

Andrea64

Moderator
9.507
92
Hallo und Willkommen!

Gelesen habe ich deinen Beitrag schon heute morgen. Da noch niemand geantwortet hat, nehme ich mir mal die Zeit und versuche es. Ich will mal versuchen, deine Situation zu analysieren und einzuschätzen.

Du hast dir ein 8 Wochen altes Kätzchen geholt. Vermutlich wusstest du leider nicht, dass man Katzenkinder mindestens bis zur 12. Woche bei der Mutter und den Geschwistern lassen sollte, damit sie die Katzensprache ausreichend lernen können und auch schon mal lernen, mit einer frustrierenden Situation richtig umzugehen.
Genau so wenig hast du leider gewusst, dass es immens wichtig ist, dass man Katzenkinder nicht alleine halten soll. Warum, das hat dir dein Schätzchen vermutlich schon überdeutlich gezeigt. Alleine langweilt er sich, ist nicht ausgelastet und kommt auf lauter dumme Ideen.
Dazu kommt noch, dass er ein orientalisches Temperament haben könnte. Aber täusche dich nicht. Auch Wald- und Wiesenkatzen haben mitunter ein großes Mitteilungsbedürfnis und schier unerschöpfliche Power.

Eine Rassekatze ist er übrigens nicht, denn egal wie hübsch und rasseähnlich er aussehen mag, ohne Stammbaum ist er höchstens ein Lookalike. Das soll nicht schmälern, dass er vermutlich nicht ein ganz bezauberndes Katerchen ist. Das ist aber nun einmal eine Tatsache.

Wie genau stellst du dir alles Weitere vor?
Wenn du so viel Zeit in der Arbeit bist und auch noch viel Reisen musst, dann, so leid es mir tut, ist die Katzenhaltung zum jetzigen Zeitpunkt leider keine gute Idee für dich.
Ich kann sehr gut verstehen, dass du dir eine Katze gewünscht hast, aber wie du ja gerade siehst - es sind Lebewesen mit deutlichen Bedürfnissen.

Wenn du daran arbeiten willst, ihn zu behalten und artgerecht zu halten, dann wäre das dazusetzen eines gleichaltrigen Kumpels vom gleichen Kaliber die erste und wichtigste Aktion.

Aber, ich bitte dich, deinen Wunsch noch einmal genau zu prüfen und zu überlegen, ob Katzen unter deinen momentanen Voraussetzungen wirklich zu deinem Leben passen. Diese Entscheidung kann sehr schwer sein, aber aus Liebe zu Sam solltest du es dir gründlich überlegen.

Wenn du Abgabehilfe brauchen solltest, frage doch mal an einer Pflegestelle in deiner Nähe an. Das ist dann kein Tierheim, sondern eine Familie, in der er mitlaufen kann, bis ein optimales Zuhause gefunden wird.

Ein Katzenhotel halte ich für überhaupt keine Option. Was soll er da? Katzen kann man nicht einfach so wie Kinder in einen Kindergarten schicken, sie sind reviertreue Tiere. Eine ständige Ortsveränderung würde vielleicht dann für ihn halbwegs erträglich sein, wenn DU als sein Fixpunkt immer dabei wärest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schischa

Schischa

5.051
67
Zuletzt bearbeitet:
saurier

saurier

26.509
877
Ich denke, du hast auf fb die entsprechenden Aufklärungen und Tipps bekommen.

Alles Gute für das Kleinteil.
 
yodetta

yodetta

Moderator
25.934
368
Ich denke, du hast auf fb die entsprechenden Aufklärungen und Tipps bekommen.

Alles Gute für das Kleinteil.
Das verstehe ich gerade nicht.
Was genau bedeutet das?

Soll das heißen, dass man dann in einem Katzenforum gar nicht mehr fragen muss, wenn man bei FB schon nachgefragt hat?
Hier sind doch andere User unterwegs als bei FB, mit anderen Ideen.:???:

Zum Thema kann ich nichts mehr beitragen.
Ich wünsche auch Alles Gute!

Liebe Grüße
Melanie
 
saurier

saurier

26.509
877
Das verstehe ich gerade nicht.
Was genau bedeutet das?

Soll das heißen, dass man dann in einem Katzenforum gar nicht mehr fragen muss, wenn man bei FB schon nachgefragt hat?
Hier sind doch andere User unterwegs als bei FB, mit anderen Ideen.:???:

Zum Thema kann ich nichts mehr beitragen.
Ich wünsche auch Alles Gute!

Liebe Grüße
Melanie
Nein, das sollte erklären, wieso ich z.B. zu dem Thema nichts mehr schreibe, denn der TE wurde SEHR ausführlich an anderer Stelle geholfen. Sie hat recht zeitgleich gefragt, hat an anderer Stelle aber viel mehr Rückmeldungen bekommen :wink:.
 
yodetta

yodetta

Moderator
25.934
368
Ah okay.
Das war so aus Deinem Beitrag nicht zu verstehen (für mich).
Ich habe mich echt gewundert.
 
pruppi

pruppi

59
0
Was ich nicht so ganz verstehen kann.....
Warum fällt dir nach dem Kauf des Katers ein, dass du eigentlich gar keine Zeit für den Kleinen hast und der Arme den ganzen Tag alleine wäre? Unabhängig von Siam oder nicht. Das wusstest du doch vorher.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen