• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Nervös vor der Zahn OP

  • Ersteller des Themas Wiebke1702
  • Erstellungsdatum
Wiebke1702

Wiebke1702

79
0
Jetzt sind wir zu hause und er rennt ganz verruckt rum als ob er
etwas unsichtbares jagtm hatte ihm eine mini portion essen gegeben und da hat er sich draufgestürzt. Aber dann fing es an..stiess den wasser napf um und es ist als ob er nach was unsichtbarem jagt. Und lecken tut er sich...ist das normal?
 
Stulle

Stulle

49.476
247
Ja, manchmal sind sie nach einer Narkose schwer durch den Wind. Was bekam er denn für ein Mittel zur Einleitung, weißt du das? Ketamin vielleicht, oder eher Propofol?

Fakt ist, dass viele Katzen nach einer Narkose einfach unruhig sind.
 
Wiebke1702

Wiebke1702

79
0
hmm was er zum Einleiten der Narkose bekamt stand da nicht, ich meine aber die haben propofol erwähnt. Ich hab mich jetzt etwas zueruck gezogen und behalte im Auge, dass er nicht hochspringt. Ich hoffe er beruhigt sich und hört auf die unsichtbare Maus zu jagen. :(

Ahja und er leckt sich an der fote wo der IV dran war. Das Pflaster konnten wir direkt abmachen hat die Klinik gesagt. ...Allerdings ist da auch alles nass weil er den wassernapf umgeworfen hat und dann partout nicht aus der pfuetze wollte.
 
Wiebke1702

Wiebke1702

79
0
Jetzt kämpft er auch mit seinem Katzenstreu. Er ist ganz aufgedreht aber nicht wie beim spielen fröhlich...kann das möglicherweise auch von der aufwach medikation kommen? Oder er hat einen Bärenhunger und will mehr essen, soll ich ihm mehr geben? ich hab ihm nur einen teelöffel voll gegeben bis jetzt. Oder kann es sein, dass er schmerzen hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
Stulle

Stulle

49.476
247
Eigentlich nicht. Das klingt eher wie ein Trip :oops:

Wenn es zu arg wird, pack ihn lieber nochmal in den Kennel. Die Gefahr, dass er sich dabei selbst verletzt, ist durchaus gegeben.
 
Schokocookie

Schokocookie

3.004
13
Ja manchmal sind Katzen durch die Medikamente so drauf. Hat der Kater etwas gegen Übelkeit bekommen? Manche Medis wie Paspartin (Emeprid), können Halluziantionen auslösen. Das gleiche gilt für Ketamin (ganz schlimme Erfahrungen hier damit gemacht), wenn er damit sediert wurde.

Bei euch scheint anscheindend ja Propofol verwendet worden zu sein, das machte meiner Katze nichts.

Irgenwie klingt es nach Stressabbau, oder Schmerzen. Beobachte ihn mal.

Alles zur Beruhigung ist jetzt nützlich. Darf er schon fressen? Wenn er dadurch ruhiger wird und er es darf, dann würde ich ihm Futter hinstellen.
 
Wiebke1702

Wiebke1702

79
0
Ich beobachte nochmal und wenn es zu arg wird geb ich ihn nochmal in die Box. Ich muss mich auch korrigieren, er hat nicht psychotisch sein Katzenstreu attackiert, er war wirklich auf Klo. Gross und klein, das ist doch ein ganz gutes Zeichen oder?

Er sitzt wo sein futter napf ist und hat ab und an mal miaut..darf ich schon mehr geben?

Die Medikamente die ich sehe die er bekommen hat sind: NSAID (meloxicam) und buprenorphine.

Klettern versucht er auch schon wieder (das ist eine seiner lieblingsbeschäftigungen) und grade war ich nicht schnell genug da war er schon auf dem Kuechen tresen und dann nochmal auf einem stuhl. Runter hab ich ihn beide male gehoben...grade der Tresen ist recht hoch..so 1.20...
 
Schokocookie

Schokocookie

3.004
13
Also das Opiat wirkt ca 6 Stunden, dann lässt die Wirkung nach. Das bekam meine Katze auch, bei ihrer Pankreatitis. Hier wurde es gut vertragen. Metacam wird der Kater nicht gleichzeitg bekommen, sondern nur zur Nachversorgung.

Ich denke dein Kater ist mal mit der Gesamtsituation unzufrieden und lässt seinem Unmut aus. Wenns schlimmer wird, würde ich in der TK nachfragen. Ab wann darf er fressen? Wurde hierzu etwas gesagt?

Klettern versucht er auch schon wieder (das ist eine seiner lieblingsbeschäftigungen) und grade war ich nicht schnell genug da war er schon auf dem Kuechen tresen und dann nochmal auf einem stuhl. Runter hab ich ihn beide male gehoben...grade der Tresen ist recht hoch..so 1.20...
Bitte verhindere das Klettern, gerade nach einer Sedierung sind Katzen noch etwas unkoordiniert und durch die Betäubung mit den Opiaten etwas risikobereiter drauf, da sie keine oder kaum Schmerzen haben.
 
Patentante

Patentante

26.130
134
Auf keinen Fall Futter geben. Das ist viel zu früh!!

Zoe musste ich nach der letzten Narkose in die Box sperren (was ich bei Panikkatzen wirklich nur mache wenn sonst lebensgefahr besteht). Weil sie permanent volle Granate an die Wände gekracht ist. ging gar nicht.
Schau, dass er zur Ruhe kommt und irgendwann seinen Rausch ausschläft :wink:
 
Wiebke1702

Wiebke1702

79
0
Die in der Klinik haben gesagt er darf fressen sobald wir zuhause sind. Jetzt hab ich im grad nochmal drei -
vier Löffel (teelöffel) gegeben und er hat es verschlungen. Immerhin hat er Appetit. Er hat sich ein bisschen beruhigt meine ich aber immer noch sehr drauf.

Das mit dem klettern versuch ich zu verhindern aber ich will ihm auch raum geben, also nicht bedrängen daher war er ein par mal schneller. Zweimal ist er auch runtergesprungen (sah recht normal aus) aber die anderen Male war ich zum Glueck schneller das ich ihn immerhin runterheben konnte.

Wanken tut er weniger als vor einer Stunde, immerhin. Aber er schubert ueberall, das macht er normal auch aber sollte ich ihn abhalten?
 
T

tiha

Gast
Das mit dem Füttern ist schon ok. Schau jetzt einfach, dass er sich nicht verletzen kann. Solange er "nur" aufgedreht durch die Wohnung läuft, ist es ok, er sollte nur nicht - wenn die Koordination noch nicht ganz funktioniert - klettern oder springen. Mit ein bisschen Glück wird er sich bald von selbst hinlegen und schlafen.
 
Wiebke1702

Wiebke1702

79
0
Ich meinte schubbert, also wenn er mit dem Kopf an Sachen reibt: meinen beinen, an der Wand...ueberall. Das was Katzen zum markieren machen.

Ich weiss er soll nicht springen, tu auch mein bestes das zu unterbinden ohne ihn zu bedrängen. Es scheint fast als ob es ihm spass macht zu schauen wie oft er schneller sein kann als ich :S.
 
Wiebke1702

Wiebke1702

79
0
Unsere Wohnung ist so eingerichtet dass er ueberall kletter möglichkeiten hat weil er das so gerne mag und eine Wohnungskatze ist. Die groessten Sachen (kratzbaum) hab ich weggeräumt aber die die teile der einrichtung sind sind teilweise verbaut.

Ich freu mich wenn mein freund bald da ist, dann können wir zu zweit schauen.

Und hier schubbern: https://www.duden.de/suchen/dudenonline/schubbern

Wie nennt ihr das in Österreich zerschäbbään (das soll sich jetzt nach Wiener dialekt anhören :lol:)
 
Wiebke1702

Wiebke1702

79
0
Selbst im Badezimmer springt er auf das Waschbecken und balanciert da gerne. Und das ist noch wackliger als die Kueche. Immerhin springt er nicht direkt auf den Tresen sondern geht ueber stuhl und Tisch...
 

Ähnliche Themen