• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Hilfe Blutbild

  • Ersteller des Themas kamue
  • Erstellungsdatum
kamue

kamue

52
1
Hallo,
Ich möchte gerne ganz unvoreingenommen Meinungen zu dem
Blutbild meiner Katze. Ich hoffe jemand kann mir etwas dazu sagen.
Die Katze ist 8 Jahre alt und zeigte sich auffällig, weil sie nicht mehr frisst.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
15.01.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Stulle

Stulle

49.476
247
Man erkennt nicht allzuviel auf dem Handy, weil es recht verwackelt ist. Was ich erkenne, sieht nicht so prall aus.

Wenn du eine fundierte Zweitmeinung haben möchtest, kann dir nur ein anderer Tierarzt helfen. Wir sind hier Laien, keine Ärzte.
 
kamue

kamue

52
1
Ich weiß, dass ihr hier keine Ärzte seid. Aber ich weiß, dass hier viele kompetente Menschen unterwegs sind.
Ich würde nur gerne einige Meinungen/Erfahrungen hören.
Die Benhandlung/ Krankheitsfindung läuft noch, von daher werde ich erstmal keinen zweiten Tierarzt aufsuchen.
 
abvz

abvz

Patin
3.687
156
Du musst garnicht mit Katze zu einem anderen TA, es würde schon reichen, wenn Du selbst mit Ergebnissen dort eine Beratung hast (finanziell ist das auch nicht der große Posten). ;-)

Da in dem BB ja fast nichts normal ist, würde ich das definitiv machen, denn es sieht schon sehr dramatisch aus!
 
R

romulus

893
3
Das BB ist ja von einem TA veranlasst worden und er ist verpflichtet, die Resultate mit Dir zu besprechen, auch wenn noch weitere Untersuchungen ausstehen.
Was sagt er denn dazu, er ist doch am nähesten dran am Geschehen?
 
Lucy.

Lucy.

825
5
Hm, die Hämatologie ist, wenn ich das richtig erkenne, unterirdisch, kann ein Abnahmefehler ausgeschlossen werden?

Die anderen Werte scheinen noch im Soll zu liegen.
 
E

Emy28

Gast
Ist doch einfach zu vergleichen. Man sieht die Werte die zu hoch oder zu niedrig sind. Der Rest erklärt der TA.
Die Blutwerte auf den Bildern sind so gut wie nicht zu erkennen, trotz meinem Retina Display. :mrgreen:
 
kamue

kamue

52
1
Es gung mir hier eigentlich darum, Hilfe bei der Ursachenforschung zu finden.
Die Katze ist in Benhandlung und es wird Ursachenforschung betrieben. Bisher leider ohne großen Erfolg.
Ich hatte mir erhofft, dass es hier Leute gibt, die evtl. Erfahrungen haben und Vermutungen äußern könnten, was noch gestestet werden könnte.
Ich bin wirklich verzweifelt, da die Werte wirklich kritisch sind. Daher habe ich vielleicht ein Foto verwackelt, das tut mir Leid.
 
Sonia

Sonia

1.133
1
Es gung mir hier eigentlich darum, Hilfe bei der Ursachenforschung zu finden.
Die Katze ist in Benhandlung und es wird Ursachenforschung betrieben. Bisher leider ohne großen Erfolg.
Ich hatte mir erhofft, dass es hier Leute gibt, die evtl. Erfahrungen haben und Vermutungen äußern könnten, was noch gestestet werden könnte.
Ich bin wirklich verzweifelt, da die Werte wirklich kritisch sind. Daher habe ich vielleicht ein Foto verwackelt, das tut mir Leid.
Magst Du evtl. noch ergänzend berichten welche weiteren Untersuchungen bei Deiner Katze schon durchgeführt wurden?

Ich kann Dir leider fachlich nichts sinnvolles, was Du nicht schon von den anderen gelesen hast, zu den Laborwerten beitragen, außer natürlich dass ich Deiner Katze alle Daumen drücke.
 
kamue

kamue

52
1
Getestet wurde bisher auf Fiv, Fip und Leukose - alles negativ
Danach wurde auf Mykoplasmen/Hämobartonellen getestet - ebenfalls negativ
Zusätzlich wurde ein Ultraschall vom Bauchraum gemacht, da der Verdacht auf einen blutenden Tumor im Bauchraum bestand - auch ihne Befund.
Momentan bekommt sie Antibiotika und Cortison. Morgen wird erneut ein Blutbild gemacht. Ich hoffe stark auf bessere Werte.
Ihr geht es eigentlich ganz ok. Sie frisst wieder gut und kommt mir auch etwas wacher vor.
 
Stulle

Stulle

49.476
247
Wie sehen denn die aktuellen Blutwerte aus, habt ihr über eine Bluttransufion nachgedacht?
 
Stulle

Stulle

49.476
247
Schwere Virusinfektionen können zu Anämien führen und würden auch zu dem ersten Blutbild passen. Wird Lucy behandelt? Wenn ja, womit?
 
kamue

kamue

52
1
Ja der Verdacht einer Virusinfektion steht nach wie vor im Raum, oder halt eine Autoimmunreaktion.
Im Moment bekommt sie noch Antibiotika und Kortison, was aber nun beides abgesetzt wird.
Nach dem Absetzten sollen wir dann nochmal zur Blutkontrolle kommen.
 
Stulle

Stulle

49.476
247
Was denn für eine Autoimmunreaktion? Die Eosinophilen waren doch in der Norm, oder?

Edit: ein bisl zu niedrig, das spricht für Stress und akute Virusinfektionen und die eos sind auch bei Cortisonbehandlungen etwas verringert.
 
Zuletzt bearbeitet:
kamue

kamue

52
1
Der Tierarzt meint, dass er auch eine immunbedingte hämolytische Anämie noch nicht ausschließen kann. Er geht aber auch eher von einer Infektion aus, würde aber gerne nach absetzten des Kortisons nochmal die Blutwerte kontrollieren.
 
Stulle

Stulle

49.476
247
Dsa macht auch durchaus Sinn.

Sucht Lucy besonders warme oder besonders kalte Plätze auf?