Regeln des Forums

  • Ersteller des Themas Motzkatze
  • Erstellungsdatum
Motzkatze

Motzkatze

6.556
38
Hallo,

ich weiß, dass das Forum Regeln braucht und das nicht bei jeder "Kleinigkeit" eine Grundsatzdiskussion durchgeführt werden kann.

Andererseits sind die bestehenden Regeln auch nicht vom Himmel gefallen, sondern von Menschen
gemacht und Menschen sind nicht perfekt, was auch sehr langweilig wäre.

Es kommt jedoch immer wieder vor, dass einige den Eindruck haben, dass die existierenden Regeln zu strikt sind oder das manchmal mit zweierlei Maß geurteilt wird.

Ist es möglich einen Thread zu erstellen, in dem man offen über den Sinn oder Unsinn von Regeln bzw. deren Auslegung und über eine eventuelle Änderung der Regeln diskutieren kann, ohne das einem selbige um die Ohren gehauen werden (z.B. Diskussion über ... nicht erlaubt)?

Was mich auch interessiert:
Ist eine Regeländerung überhaupt möglich und wer entscheidet darüber?
 
M4_Kitz

M4_Kitz

Moderator
9.590
91
Huhu! :f050:

Unser Regelwerk basiert auf jahrelanger Erfahrung,
diese den unterschiedlichsten Situation stand halten muss/musste.
Die Erfahrungen haben wir nicht nur in einem (unserem) Forum gesammelt.
Wie ihr wisst hat Sascha noch andere Foren. So konnten wir uns ein besseres,
größeres Bild davon machen wie gut das Regelwerk durchzusetzen ist bzw.
wie es umsetzbar es im Forenalltag ist.

In erster Linie ist uns ein guter Umgangston wichtig.
Wie im täglichen Leben, möchten wir auch im Forum nicht darauf verzichten.
Meistens klappt das bei uns sehr gut und unser ForenTeam muss kaum eingreifen.
Falls doch,... sind wir in euren Augen unfair.
Was dieses Thema angeht möchte ich euch noch einmal auf diesen Thread hinweisen:
https://www.katzen-forum.de/neuigkeiten/76465-kleiner-denkanstoss.html

Was die derzeitige Situation angeht. Ja,... die ist tatsächlich etwas unglücklich verlaufen.
Natürlich darf sich von Usern verabschiedet werden oder man aussprechen, dass man einen User vermisst.
Immerhin hatte man eine gute Zeit zusammen.
Ich z.B. vermisse sehnlichst unsere verstorbene Eva.

Das was in diesem Zusammenhang nicht erwünscht ist, ist wenn über gesperrte User und deren Sperrgründe diskutiert wird.
Oder auch, wenn über User die nicht mehr aktiv sind (oder ihr Profil haben löschen lassen) geredet wird und diese sich nicht mehr dazu äußern können.
Bei letzterem muss man aber auch etwas feinfühliger sein/werden.
Handelt es sich um liebe Worte die zum Ausdruck bringen wie sehr man den User missen wird/tut oder ob private Dinge veröffentlicht werden, ohne das der User was davon weiß bzw. sich dazu äußern kann.
Genau das spiegelt mein "ist unglücklich gelaufen" wieder.
Man hätte näher darauf eingehen können und nicht gleich die Verabschiedung verbieten dürfen.
Moderatoren sind aber auch nur Menschen und auch wir machen Fehler.

Gerne nehmen wir Vorschläge zu Regeländerungen an.
Ob diese dann durchsetzbar sind und dem Alltag stand halten müsste man sehen.
 
Patentante

Patentante

24.812
82
Man hätte näher darauf eingehen können und nicht gleich die Verabschiedung verbieten dürfen.
Moderatoren sind aber auch nur Menschen und auch wir machen Fehler.

Gerne nehmen wir Vorschläge zu Regeländerungen an.
Ob diese dann durchsetzbar sind und dem Alltag stand halten müsste man sehen.
Danke für Deine Worte :p
Auch wenn ich bewusst nichts dazu geschrieben hatte war auch ich etwas perplex über die Entscheidung, an deren Entstehung ich ja ungewollt Anteil hatte, indem ich eine Sorge zum Ausdruck gebracht habe.
Mit dem was Du oben geschrieben hast ist es für mich dann aber auch nachvollziehbar/o.k.
 
Isis Bastet

Isis Bastet

1.198
20
Zitat von Motzkatze:
Ist eine Regeländerung überhaupt möglich und wer entscheidet darüber?
Frei nach Henry Ford ("Sie können einen Ford in jeder Farbe haben – Hauptsache er ist schwarz") steht es dem privaten Forenbetreiber innerhalb des gesetzlich vorgegebenen Rahmens frei, seine ureigenen Regeln festzulegen. Frei steht es aber auch dem einzelnen Foristen, ob er in diesem Forum aktiv teilnimmt, ob er die Regeln einhält und das Risiko eingeht, beim Verstoß dagegen ausgeschlossen zu werden.

In einem Esoterik Forum, das mir gehörig auf den Zwirn ging, hatte ich bis zur Löschung meines Accounts genau 9 Minuten einen einzigen Beitrag stehen.

In einem anderen Forum ist der Moderator so freizügig, dass er praktisch nie eingegriffen hat. Hier entwickelten sich die besten, auch fachlich hervorragenden Dialoge, die aber in der Tat manchmal unter die Gürtellinie gingen. Aber hier das das Selbstregulativ aller Foristen gegriffen, die solche Mitglieder dann halt kaltgestellt haben.

Zitat von M4_Kitz:
Das was in diesem Zusammenhang nicht erwünscht ist, ist wenn über gesperrte User und deren Sperrgründe diskutiert wird.
Genau hier fängt die Intransparenz an. Es mus nicht diskutiert, aber zumindest begründet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Monterosa

Monterosa

3.962
207
Ich habe kurz überlegt, ob ich einen neuen Thread eröffnen soll, oder ob ich mich hier reinhänge, aber ich denke es passt ganz gut hier rein.

Was mich noch mehr interessiert als die Frage, warum man langjährige und wichtige User hier vertreibt, indem man ihnen den Mund verbietet oder wie das mit den "Sperren" hier gehandhabt wird, frage ich mich was eigentlich aus dem "Tierschutz" im Forum geworden ist.

Wir betonen doch immer wieder, dass wir in erster Linie ein "Tierschutzorientiertes Forum " sind, aber was tun wir noch dafür ?

Eigentlich gar nichts, außer den guten Ratschlägen.

Es gab vor längerer Zeit mal den Versuch, Spendenaufrufe neu zu regeln, es wurde sogar so eine Art Arbeitsgruppe (Gemeinschaft) gebildet um Vorschläge für eine Neuregelung zu machen.
Daran waren, wenn ich mich recht erinnere saurier, finny, ich und ein paar andere beteiligt.

Herausgekommen ist dabei nichts, sondern eher das Gegenteil.

Die Rubrik "Unterstützung" auf der Pinnwand ist quasi nicht mehr existent und auch die Rubrik "Flohmarkt", wo ja auch viel für den Tierschutz gesammelt wurde, besteht nur noch aus geschlossenen Threads.

Warum ist das so, bzw. ist das hier nicht mehr erwünscht ?

Edit: Noch eine Frage.

Warum gibt es hier einen User "@ Bebiekatze" der Zugang zum "Administrator-Kontrollzentrum" hat aber weder als Moderator noch als Administrator angeführt wird ?

Ist das ein Doppelaccount oder ein Geist ?
 
Zuletzt bearbeitet:
M4_Kitz

M4_Kitz

Moderator
9.590
91
Genau hier fängt die Intransparenz an. Es mus nicht diskutiert, aber zumindest begründet werden.
Wir sperren nicht willkürlich. Wenn mal eine Sperre ausgesprochen wird, ist diese schon begründet.

....

Was mich noch mehr interessiert als die Frage, warum man langjährige und wichtige User hier vertreibt, indem man ihnen den Mund verbietet oder wie das mit den "Sperren" hier gehandhabt wird, frage ich mich was eigentlich aus dem "Tierschutz" im Forum geworden ist.
Wir haben nicht die Absicht unsere User zu vergraulen.
So gut es geht versuchen wir auf die einzelnen Anliegen einzugehen.
Leider können wir es nicht allen recht machen bzw. es gibt immer den einen oder anderen User der sich ungerecht behandelt fühlt.
https://www.katzen-forum.de/neuigkeiten/76465-kleiner-denkanstoss.html

Wir betonen doch immer wieder, dass wir in erster Linie ein "Tierschutzorientiertes Forum " sind, aber was tun wir noch dafür ?

Eigentlich gar nichts, außer den guten Ratschlägen.
Was genau sollen wir denn tun, außer eine Plattform dafür zu bieten?

Es gab vor längerer Zeit mal den Versuch, Spendenaufrufe neu zu regeln, es wurde sogar so eine Art Arbeitsgruppe (Gemeinschaft) gebildet um Vorschläge für eine Neuregelung zu machen.
Daran waren, wenn ich mich recht erinnere saurier, finny, ich und ein paar andere beteiligt.

Herausgekommen ist dabei nichts, sondern eher das Gegenteil.
Das können wir gerne wieder in Angriff nehmen, wenn sich genug User dafür finden die sich dem Thema annehmen wollen.

Die Rubrik "Unterstützung" auf der Pinnwand ist quasi nicht mehr existent und auch die Rubrik "Flohmarkt", wo ja auch viel für den Tierschutz gesammelt wurde, besteht nur noch aus geschlossenen Threads.

Warum ist das so, bzw. ist das hier nicht mehr erwünscht ?
Das liegt aber nicht an uns. Wenn die Threads nicht gepflegt werden, schließen diese sich automatisch 4 Wochen nachdem der letzte Beitrag verfasst wurde.
Gern machen wir die Threads wieder auf. Nur weil sich dieser einmal geschlossen hat, heißt das nicht, dass das so bleiben muss.


Edit: Noch eine Frage.

Warum gibt es hier einen User "@ Bebiekatze" der Zugang zum "Administrator-Kontrollzentrum" hat aber weder als Moderator noch als Administrator angeführt wird ?

Ist das ein Doppelaccount oder ein Geist ?
Das ist die Frau von unserem Admin Sascha.
Sie kümmert sich im Hintergrund um das Forum.
Bearbeitet z.B. Löschanfragen.
 
Monterosa

Monterosa

3.962
207
M4_Kitz, Danke für Deine Antwort, ich will mich auch wirklich nicht streiten, aber ganz komme ich noch nicht mit.

Du kennst das Forum, aber ich kenne es auch und ich glaube Du weißt so gut wie ich wie wichtig @yodetta für dieses forum ist, es gibt kaum jemanden der mit so einer Empathie auf Neu-User zu geht und sie davon abhält, gleich wieder zu verschwinden.

Deshalb fände ich es es schön, wenn Du ihren geschlossenen Thread wieder öffnest und mehr sagst als nur "ist halt unglücklich gelaufen".

Zum Tierschutz, warum diese Threads nicht mehr gepflegt werden liegt doch offensichtlich an der mangelden Unterstützung, natürlich liegt das auch am Forum.

Vor einiger Zeit war der Flohmarkt noch sehr aktiv.
Warum gilt diese 4 Wochen Regelung nur für diesen Thread ?

Und zum Schluss, schön dass Saschas Frau hilft das Forum zu gestalten, aber wenn man die Regeln eines Forums genau auslegt, müsste sie doch auch im "Impressum" als Admin angeführt werden, wenn sie Adminrechte hat.
Oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Neryz

Neryz

Patin
17.742
193
Ich weiss nicht, ob es hier hingehört, denn es geht über das Thema «*Forenregeln*» hinaus - ich will dazu schon länger etwas schreiben.
Seit einiger Zeit habe ich das Gefühl, dass - wie Marc auch schreibt - die Diskussionen im Forum rar werden... noch vor 1-2 Jahren haben wir hier diskutiert und geschrieben wie verrückt. Das findet gar nicht mehr statt. Viele tolle, langjährige Mitglieder sind gegangen. Auch nervige Leute sind gegangen.
Aber... mein Eindruck ist, dass das Forum stirbt. Es schreibt kaum noch jemand. Warum? Will man nicht als 100% perfekter Katzenhalter auffallen? Hat man Angst «*eingenordet*» zu werden? Ist die im Forum «*herrschende Meinung*» zu stark und andere gehen unter?
Was denkt Ihr?
 
Krabbentier

Krabbentier

28.623
97
Ich weiß nicht, ob es bemerkt wurde. Aber auch ich habe mich ziemlich zurückgezogen. Aus dem gleichen Grund den Yodetta zum Anlass nahm jetzt zu gehen. Es ist schon einige Zeit her, aber auch mir und mit mir anderen Usern wurde damals der Mund verboten. Ich war hier mal mit einer gehörigen Portion Enthusiasmus tätig. Das hat sich gelegt. Ich könnte noch mehr dazu schreiben, aber das wird nichts bringen, da mir dann wieder der Mund verboten wird.
 
saurier

saurier

26.601
887
[...] Es gab vor längerer Zeit mal den Versuch, Spendenaufrufe neu zu regeln, es wurde sogar so eine Art Arbeitsgruppe (Gemeinschaft) gebildet um Vorschläge für eine Neuregelung zu machen.
Daran waren, wenn ich mich recht erinnere saurier, finny, ich und ein paar andere beteiligt. [...]
Nein, nicht, dass ich wüsste. Damit habe und hatte ich nie etwas zu tun.

Ansonsten habe ich wohl irgendetwas nicht mitbekommen, ich habe keinen Plan, wer wem wo was verboten haben soll oder warum sich plötzlich irgendwelche Leute abmelden (wollen?) :shock::shock::shock:.

Ich finde das sehr schade.

Jetzt muss ich erst mal suchen gehen, um auf dem Laufenden zu sein...

Ich denke, Vorschläge für Regeländerungen kann man jederzeit einbringen (ist ja auch schon öfter aufgegriffen worden), entscheiden tut aber - wie immer - der Besitzer des Forums.
 
Neryz

Neryz

Patin
17.742
193
Es ist nicht «*plötzlich*», dass sich die Leute abmelden. Es ist ein echter «*Schwund*», so empfinde ich es jedenfalls, und das ist seit ca einem Jahr. Oder auch bisschen länger. Liegt es an den Regeln? Keine Ahnung, vielleicht nicht. Aber ich würde gern eine Diskussion mit allen drüber anstoßen.
Denn da ist was im Gange, das Forum stirbt nach und nach weg, so scheint es mir.
 
Monterosa

Monterosa

3.962
207
Möglich Heike, dass ich mich da irre (obwohl ich ein sehr gutes Gedächnis habe), es ging damals nach einer langen Diskussion darum, wie man im Forum mit Spendenaufrufen umgehen sollte.

Umd daraus enstand dann eine "Gemeinschaft" in der das diskutiert wurde.
Habe gerade geschaut, aber die scheint bei den "Gemeinschaften" nicht mehr auf.

Also sorry wenn ich da was verwechselt haben sollte, aber darum ging es mir eingentlich auch nicht wirklich.
(ob Du dabei warst oder nicht).

Mir geht es darum, wie man dieses Forum wieder zu einer gut funktionierenden Gemeinschaft machen kann, in dem man die Abschiede (oder den Rückzug) von langjährigen Mitgliedern, die viel zum Funktionieren dieser Gemeinschaft beigetragen haben, nicht mit einem Achselzucken abtut sondern hinterfragt, und um den Aspekt wie sehr das Thema "Tierschutz" in diesem Forum noch seinen Platz hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Frigida

Frigida

29.761
315
Wer weiß, wenn ich nicht immer im Büro lesen und schreiben würde, sobald ich zuviel Luft habe, wäre ich auch nicht auf über 20.000 Beiträge gekommen und vielleicht auch nur noch sporadisch da.
Bei meinen eigenen Katzen gibt es nichts Neues und mit der Zeit ermüdet es auch, immer wieder das Gleiche schreiben zu müssen.
 
M4_Kitz

M4_Kitz

Moderator
9.590
91
Zum Tierschutz, warum diese Threads nicht mehr gepflegt werden liegt doch offensichtlich an der mangelden Unterstützung, natürlich liegt das auch am Forum.
Wie sollen wir unterstützen?
Für Vorschläge sind wir offen.

Vor einiger Zeit war der Flohmarkt noch sehr aktiv.
Warum gilt diese 4 Wochen Regelung nur für diesen Thread ?
Diese Regelung gab es schon vor meiner Zeit und ist im Flohmarkt auch nachzulesen.
Sie dient dazu nicht aktuelle Threads zu schließen.
Dies ist (wie bei anderen Kleinanzeigen Plattformen) so üblich, damit die Anzeigen aktuell gehalten werden.

Und zum Schluss, schön dass Saschas Frau hilft das Forum zu gestalten, aber wenn man die Regeln eines Forums genau auslegt, müsste sie doch auch im "Impressum" als Admin angeführt werden, wenn sie Adminrechte hat.
Oder ?
Sascha ist eingetragender Besitzer dieser Plattform.
Darum wird sie wohl nicht mit aufgelistet sein.

Als Forenmitarbeiter ist sie unter -Community- nicht zu finden, weil sie nicht aktiv im öffentlichen Forum mit arbeitet.

Ich weiss nicht, ob es hier hingehört, denn es geht über das Thema «*Forenregeln*» hinaus - ich will dazu schon länger etwas schreiben.
Seit einiger Zeit habe ich das Gefühl, dass - wie Marc auch schreibt - die Diskussionen im Forum rar werden... noch vor 1-2 Jahren haben wir hier diskutiert und geschrieben wie verrückt. Das findet gar nicht mehr statt. Viele tolle, langjährige Mitglieder sind gegangen. Auch nervige Leute sind gegangen.
Aber... mein Eindruck ist, dass das Forum stirbt. Es schreibt kaum noch jemand. Warum? Will man nicht als 100% perfekter Katzenhalter auffallen? Hat man Angst «*eingenordet*» zu werden? Ist die im Forum «*herrschende Meinung*» zu stark und andere gehen unter?
Was denkt Ihr?
So wie ich nachgelesen habe ist die Diskussion in den OffTopicThread rüber gewandert.
Um nicht an zwei Stellen zu schreiben antworte ich hier mal darauf.

Den User Schwund der letzten Jahre haben wir auch bemerkt.
Ich möchte euch an meiner persönlichen Sichtweise zu dem Thema teilhaben lassen (welches nicht nur unser Forum betrifft).

Als ich mit dem Forenleben angefangen habe,... habe ich Nächte hindurch vorm Monitor gesessen.
Es gab viel mehr Foren, viel mehr User und damit Unmengen an Gesprächsstoff.
In der Zeit habe ich Menschen kennengelernt, die heute noch einen Platz in meinem Leben haben.
Was sich für mich verändert hat?
Die Angebote an Plattformen sind stark gestiegen,... Plötzlich gab es Facebook, YouTube, Instragam und Co.
Für mich erst nicht sehr relevant. Ich mochte/mag das Forenleben.
Aber die Userzahlen sind damals schon rapide geschrumpft. Die lieb gewonnenen Gespräche wurden weniger,... und ich zog mich auch zurück,...

Diesem Forum hingegen bin ich immer treu geblieben.
Bin aber auch zugegeben kein User mehr der sich zu allen Threads äußert.
Liegt zum einen daran, dass ich nicht mehr viel persönliche Dinge öffentlich mache,...
... zum anderen,... Uns (den Mods) wurde/wird oftmals vorgeworfenen das wir voreingenommen handeln.
Dem möchte ich damit aus dem Weg gehen, indem ich mich etwas distanziere.

Auch wenn das manchmal in euren Augen nicht so rüber kommt,... Wir versuchen wirklich neutral zu sein,... machen keine Unterschiede,... und vor allem handeln/sperren nicht willkürlich.

Ein Beispiel dazu,... die letzte ausgesprochene Sperre ist Monate her.

Wahrscheinlich wird das dem einem oder anderem User jetzt immer noch zu viel/zu wenig ect. sein.
Denn ja,... wir können es leider nicht jedem von euch recht machen,... es wird immer einen User geben in deren Augen wir ungerecht/unzureichend/zu viel handeln.

Wir sind nur Menschen machen auch Fehler.
Und ja,... wir machen das in unserer Freizeit,... und das tun wir sehr gerne,... auch wenn es dafür auch gern negative Kommentare hagelt. Und ja,... abwertende Aussagen einzelner User dazu treffen uns auch zu tiefst,... Genau wie euch unsere Handlungen vielleicht manchmal verärgern.

Ich sehe in diesem Forum immer noch großes Miteinander, eine helfendem virtuelle Hand der Aufklärung.
Und NUR IHR macht das Möglich!
Dafür möchte ich mich bei jedem von euch bedanken!
Gerne nehmen wir eure Vorschläge für ein besseres Miteinander entgegen.

Ich möchte auf eure Kritik eingehen.
Damit entschuldige ich mich bei Yodetta.
Du bist ein sehr starkes Bindeglied in diesem Forum, es wäre sehr schade wenn du gehst.

Ein Vorschlag meinerseits-->
https://www.katzen-forum.de/neuigkeiten/75446-forenpatenschaften-fuer-newbies.html
Damals gab es die Anregung von unserer Seite ein Newbie Patenschaft einzurichten.
Leider ist dies im Sand verlaufen.
Ich halte das immer noch für eine gute Idee um zwischen Stammusern und den Newbies zu vermitteln.
Eine Basis zu schaffen,... zu vermitteln,... das Forum näher zu bringen,.. und im Zweifelsfall auch mal zu sagen "bitte leg das nicht auf die Goldwaage, wir wollen eine gemeinsame Lösung finden".
Denn das verhilft uns nicht nur zu Newbies die vielleicht auch mal Stammis werden,...sondern hilft vor allem den Fellnasen der Dosis die um Rat bitten.

Oh je... jetzt habe ich so viel viel geschrieben. Da ich immer vom OffTopic, nach hier, der Suche und zurück geklickt habe. Falls ich vergessen habe auf eine Frage einzugehen. Bitte nochmals Fragen.
 
Schneeleopard

Schneeleopard

13.777
123
Eine Idee zu den Regeln:
Wenn sich jemand neu vorstellt, sollte man dort nicht gleich anfangen zu diskutieren/ drauf zu hacken ect. Das kann man an andere Stelle gerne machen, also dann aufklären im vernünftigen Ton und Hilfe zu leisten.
Das der Vorstellungsfred dann wirklich NUR für die Begrüßung usw ist.
So würde man bestimmt den eine oder anderen eher halten und nur dann hat man die Chance zu helfen.


Frage an die Mods:
Kann man nicht Vermittlungsthreads automatisch verlinken ( Ebay z.b.) ?
ich hab das nu schön öfter privat erlebt, das ich ne Anzeige aufgebe in einem Protal und das dann automatisch auch in anderen gezeigt wird.
Ich verlink mal hierhin
An andere Stelle gehts wahrscheinlich unter ;-)
 
Motzkatze

Motzkatze

6.556
38
Wielange muss man den dann warten, bevor man "aufklärt"?
Das regelt dann noch mehr, als bisher geregelt wurde. Das finde ich nicht so gut.
 
Neryz

Neryz

Patin
17.742
193
Ich finde es toll, dass so viel hierzu gesagt wird.
Ich hänge sehr an diesem Forum und wäre sehr traurig, wenn es nicht mehr «*leben*» würde.
Allerdings sind wir es alle, die das Forum leben lassen. Deshalb können wir es nur alle gemeinsam erhalten und die vielen guten Infos und das Wissen aufrechterhalten, was es hier gibt.
 
yodetta

yodetta

Moderator
26.185
376
Damals gab es die Anregung von unserer Seite ein Newbie Patenschaft einzurichten.
Leider ist dies im Sand verlaufen.
Ich halte das immer noch für eine gute Idee um zwischen Stammusern und den Newbies zu vermitteln.
Eine Basis zu schaffen,... zu vermitteln,... das Forum näher zu bringen,.. und im Zweifelsfall auch mal zu sagen "bitte leg das nicht auf die Goldwaage, wir wollen eine gemeinsame Lösung finden".
Denn das verhilft uns nicht nur zu Newbies die vielleicht auch mal Stammis werden,...sondern hilft vor allem den Fellnasen der Dosis die um Rat bitten.
Ich halte das auch für eine gute Idee.
So eine Art Forenpolizei, Nanny oder was weiß ich, wie man einen Schlichter nennen könnte.:)

Schwierig ist nur, dass so jemand ja nicht jeden Tag online ist.
 
Patentante

Patentante

24.812
82
Die Idee gefällt mir auch immer noch.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen