Paten für das Forum

  • Ersteller des Themas M4_Kitz
  • Erstellungsdatum

Paten für das Forum...

  • ... ja!

    Stimmen: 19 63,3%
  • ... nein!

    Stimmen: 11 36,7%

  • Teilnehmer
    30
  • Umfrage geschlossen .
M4_Kitz

M4_Kitz

Moderator
9.542
91
Leider war abvz schneller,...
... darum gibt es jetzt noch einen Thread zu dem Thema.

Grundsätzlich würde ich gerne erstmal wissen ob das von User Seiten erwünscht ist, bevor wir Freiwillige suchen.
Immerhin gab es nicht nur Zuspruch,... ^^

Darum nun zu meiner Frage:

Wollt ihr Paten in unserem Forum, diese ein Auge auf unsere Newbies haben?

Grundlegend würde es darum gehen ein wenig zu vermitteln zwischen den StammUser und den NeuUsern.

Wie des öfteren von eurer Seite schon angesprochen wurde, seid ihr mit dem Umgangston einiger
User den Neuen gegenüber nicht zufrieden,... was dazu führen kann, dass User die um Hilfe in diesem Forum suchen,... gern mal auf stur schalten,... das kann dazu führen das der Thread völlig ausartet oder die User sich verabschieden.
Das ist sehr schade, denn so ist weder den Dosis noch den Katzen geholfen.

Jeder hat mal klein angefangen,... jeder hat mal Fehler gemacht und jeder hatte anfänglich mal nicht das Wissen, welches er heute über seine Fellnasen besitzt.

Natürlich sollte man sich VOR dem Kauf informieren und der Verantwortung bewusst sein.

Falls das im Vorfeld nicht passiert ist, ist es doch schön, dass sich die Dosis JETZT Gedanken machen und um Rat fragen. Denn auch das erfordert Mut.

Einige Stammis möchten Fragen nicht zum 10ten mal beantworten,... sind genervt von der Unwissenheit und teilweise von der Uneinsichtigkeit.

Genau da kommen die Paten in's Spiel.
Sie sollen quasi eine Brücke zwischen den Usern sein und helfen das eine kommunikative Verbindung entsteht.

Auf keinen Fall sollte es so sein, dass die Paten auf jeden neuen User stürmen und Ihnen den Weg durch das Forum zeigen. Sie sollen nicht bedrängen,... einfach nur da sein.

Klar könnten wir Moderatoren das auch machen,... aber wenn wir in solche brisanten Threads einschreiten kommt das meist nicht so gut an,... wir moderieren dann entweder zu viel oder schlagen uns auf eine falsche Seite.

Ich bin überzeugt von der Idee und glaube das dies gut umsetzbar wäre.

Nun bin ich aber erstmal gespannt auf die Abstimmung.
 
Ilvy

Ilvy

5.414
39
Ich bin dafür. der Gedanke ist wirklich gut, Deeskalation ist da sicher beim Neustart öfter nötig, ein Runterkommen auf die " Sach-bzw. Themenebene" und so könnte es ggf. verhindert werden, dass Neulinge gleich wieder gehen oder es Streit ohne Ende gibt. Nie wäre den Katzen damit geholfen.
Mal sehen, wie es sich bewährt. Lieben Gruß
 
Neryz

Neryz

Patin
17.738
193
Ich kann mich noch an ein paar Fälle von Kindern erinnern, die hier im Forum Hilfe für ihr Tier suchten - und niedergemacht worden sind, weil sie nicht alles geregelt hatten (was die Eltern verboten hatten). Da hatte ich mich schon gefragt, was das für Menschen sind, die hier sowas schreiben... in dem Fall wäre ein Pate sehr gut gewesen. Auch weil es doch ein bisschen «*offiziell*» ist.
 
Tinaho

Tinaho

10.084
72
Hallo,

ich möchte mich Ilvy und Neryz anschließen.
Beide haben die Angelegenheit gut auf den Punkt gebracht.
Ein Versuch kann ja nicht schaden.

LG
Tina
 
IsiBerlin

IsiBerlin

912
6
Grundsätzlich finde ich die Idee gut, bin aber sehr gespannt auf die praktische Umsetzung. Stellt Euch folgende Szene vor - ich übertreibe jetzt mal bewusst, zwecks Verdeutlichung:

Neu-User:
"Ich habe hier zwei süße kleine neue Maine Coons. Sie sind noch nicht geimpft. Das möchte ich jetzt in Angriff nehmen. Welche Impfungen würdet Ihr empfehlen?"

Alt-User:
"Wie, die sind abgegeben worden und noch nicht geimpft? Die kannst Du doch nur von einem Vermehrer haben! Die haben auch garantiert keinen Stammbaum. Also sind es auch keine Maine Coons. Kauf vom Vermehrer ist ganz schlecht, das hast Du ganz falsch gemacht."

Pate:
"Alt-User, nach meinem Kenntnisstand sind Impfempfehlungen unabhängig davon, ob eine Katze Papiere hat oder nicht. Deswegen sollten wir das Thema ruhen lassen. Neu-User, sind die beiden Freigänger?"

Was dann wohl passieren mag???
 
Tinaho

Tinaho

10.084
72
Grundsätzlich finde ich die Idee gut, bin aber sehr gespannt auf die praktische Umsetzung. Stellt Euch folgende Szene vor - ich übertreibe jetzt mal bewusst, zwecks Verdeutlichung:

Neu-User:
"Ich habe hier zwei süße kleine neue Maine Coons. Sie sind noch nicht geimpft. Das möchte ich jetzt in Angriff nehmen. Welche Impfungen würdet Ihr empfehlen?"

Alt-User:
"Wie, die sind abgegeben worden und noch nicht geimpft? Die kannst Du doch nur von einem Vermehrer haben! Die haben auch garantiert keinen Stammbaum. Also sind es auch keine Maine Coons. Kauf vom Vermehrer ist ganz schlecht, das hast Du ganz falsch gemacht."

Pate:
"Alt-User, nach meinem Kenntnisstand sind Impfempfehlungen unabhängig davon, ob eine Katze Papiere hat oder nicht. Deswegen sollten wir das Thema ruhen lassen. Neu-User, sind die beiden Freigänger?"

Was dann wohl passieren mag???
Vor solchen Sachen graut es mir auch, deshalb hatte ich auch Bauchschmerzen als man mich fragte ob ich Pate werden möchte. Ich denke das wird die Praxis zeigen.

LG
 
saurier

saurier

26.523
880
Grundsätzlich finde ich die Idee gut, bin aber sehr gespannt auf die praktische Umsetzung. Stellt Euch folgende Szene vor - ich übertreibe jetzt mal bewusst, zwecks Verdeutlichung:

Neu-User:
"Ich habe hier zwei süße kleine neue Maine Coons. Sie sind noch nicht geimpft. Das möchte ich jetzt in Angriff nehmen. Welche Impfungen würdet Ihr empfehlen?"

Alt-User:
"Wie, die sind abgegeben worden und noch nicht geimpft? Die kannst Du doch nur von einem Vermehrer haben! Die haben auch garantiert keinen Stammbaum. Also sind es auch keine Maine Coons. Kauf vom Vermehrer ist ganz schlecht, das hast Du ganz falsch gemacht."

Pate:
"Alt-User, nach meinem Kenntnisstand sind Impfempfehlungen unabhängig davon, ob eine Katze Papiere hat oder nicht. Deswegen sollten wir das Thema ruhen lassen. Neu-User, sind die beiden Freigänger?"

Was dann wohl passieren mag???
Wie wäre es, wenn der Pate so etwas in der Art sagt: "Das, was der Alt-User geschrieben hat, ist vollkommen richtig und auch ein wichtiger Aspekt. Er gibt dir dazu sicher noch weitere Informationen und erklärt dir noch etwas ausführlicher, warum das so ist und er das geschrieben hat.
Da dir das momentan aber erst einmal nicht weiterhilft, möchte ich zu deiner eigentlichen Frage sagen ... ." ;-)
 
IsiBerlin

IsiBerlin

912
6
Wie wäre es, wenn der Pate so etwas in der Art sagt: "Das, was der Alt-User geschrieben hat, ist vollkommen richtig und auch ein wichtiger Aspekt. Er gibt dir dazu sicher noch weitere Informationen und erklärt dir noch etwas ausführlicher, warum das so ist und er das geschrieben hat.
Da dir das momentan aber erst einmal nicht weiterhilft, möchte ich zu deiner eigentlichen Frage sagen ... ." ;-)
Auch eine Variante ;-) Obwohl - hier sagt der Pate sinngemäß: "Ich finde auch, dass Du das falsch gemacht hast und verantwortungslos warst, aber ich will das jetzt mal vertagen." Ob das bei Neu-User auf Begeisterung stößt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ilvy

Ilvy

5.414
39
Aber irgendwann muss man sie/ihn doch auch drauf bringen, dass es einfach nicht gut WAR bzw. nicht gut IST? Sonst laufen da doch Parallelwelten ..?Und wem nützt das dann? grübel...
 
IsiBerlin

IsiBerlin

912
6
Wenn man jemanden erklärt, dass das was er gemacht hat, falsch ist, wird man selten auf Begeisterung stossen.
Klar. Aber der Pate soll zwischen den Parteien vermitteln, nicht werten. Eine ganz neutrale Antwort könnte sein:

"Viele im Forum vertreten den Standpunkt, dass man nur Kätzchen mit Papieren kaufen sollte. Mit Alt-User hast Du gerade einen Vertreter dieser Fraktion kennengelernt. Über die Argumente, die dafür sprechen, kannst Du Dich hier informieren: <passender Link>. Und zur Impffrage möchte ich sagen ..."
 
saurier

saurier

26.523
880
Auch eine Variante ;-) Obwohl - hier sagt der Pate sinngemäß: "Ich finde auch, dass Du das falsch gemacht hast und verantwortungslos warst, aber ich will das jetzt mal vertagen." Ob das bei Neu-User auf Begeisterung stößt?
Darf man jetzt nur noch Dinge schreiben, die bei anderen Begeisterung auslösen? Es war doch die Rede davon, es etwas langsamer angehen zu lassen, wieder daran zu denken, ausführlicher das "warum" zu erklären, damit sich der User nicht komplett überfahren fühlt, deshalb muss ich ihn aber doch nicht anlügen...

Klar. Aber der Pate soll zwischen den Parteien vermitteln, nicht werten. Eine ganz neutrale Antwort könnte sein:

"Viele im Forum vertreten den Standpunkt, dass man nur Kätzchen mit Papieren kaufen sollte. Mit Alt-User hast Du gerade einen Vertreter dieser Fraktion kennengelernt. Über die Argumente, die dafür sprechen, kannst Du Dich hier informieren: <passender Link>. Und zur Impffrage möchte ich sagen ..."
Sorry, aber was ist denn an dem ersten vermeintlich zitierten Satz 'neutral'? Ich halte den für (mit Verlaub) komplett falsch, um nicht zu sagen: unsinnig. Niemand vertritt hier diese Meinung, schon gar nicht sehe ich, dass es VIELE wären :shock:.

Und wenn ein Pate nicht mehr seine Meinung und Überzeugung darlegen darf, dann bin ich raus.
 
Zuletzt bearbeitet:
IsiBerlin

IsiBerlin

912
6
Sorry, aber was ist denn an dem ersten vermeintlich zitierten Satz 'neutral'? Ich halte den für (mit Verlaub) komplett falsch, um nicht zu sagen: unsinnig. Niemand vertritt hier diese Meinung, schon gar nicht sehe ich, dass es VIELE wären :shock:.
sauri, ich wollte mit diesem Satz sagen: "nicht vom Vermehrer kaufen". Ich denke, auf diese Formulierung können wir uns einigen, oder?
 
saurier

saurier

26.523
880
sauri, ich wollte mit diesem Satz sagen: "nicht vom Vermehrer kaufen". [...]
Hast du aber nicht, genau deshalb muss man schon genau schauen, was man schreibt, finde ich, gerad, wenn es um so sensible Themen geht ;-).

[...] Ich denke, auf diese Formulierung können wir uns einigen, oder?
Ja, das ist in Ordnung, aber alleine daran siehst du schon, dass man einfach etwas aufpassen muss, was man schreibt, damit das eben nicht in die falsche Richtung läuft und unnötige Diskussionen auslöst, finde ich zumindest.

P.S.: Mir fehlt bei der Umfrage: Ist mir egal :mrgreen:.
 
IsiBerlin

IsiBerlin

912
6
Hast du aber nicht, genau deshalb muss man schon genau schauen, was man schreibt, finde ich, gerad, wenn es um so sensible Themen geht ;-).

Ja, das ist in Ordnung, aber alleine daran siehst du schon, dass man einfach etwas aufpassen muss, was man schreibt, damit das eben nicht in die falsche Richtung läuft und unnötige Diskussionen auslöst, finde ich zumindest.
Ich sehe schon, mit den Patenschaften kommt viel Spaß auf uns zu ...
 
saurier

saurier

26.523
880
Ich sehe schon, mit den Patenschaften kommt viel Spaß auf uns zu ...
Einfach nur wieder etwas mehr Aufmerksamkeit auf das, was man schreibt und wie man es schreibt, das ist (auch mir) mitunter etwas verloren gegangen, man 'rotzt' die Antwort einfach hin oder ist in Zeitdruck und macht es in Kurzform - das sollte eben (zumindest am Anfang) nicht sein, damit man Leuten möglichst nicht vor den Kopf stößt. Das bedeutet aber nicht, dass man nicht schreiben darf, was man für richtig und wichtig ansieht. Es geht nicht darum, Maulkörbe zu verteilen, sondern uns einfach daran zu erinnern, etwas ausführlicher, erklärender und langsamer im Tempo in einem Thread aufzuschlagen :wink:.

So habe ich es zumindest verstanden.
 
Zuletzt bearbeitet:
yodetta

yodetta

Moderator
25.968
370
Auch eine Variante ;-) Obwohl - hier sagt der Pate sinngemäß: "Ich finde auch, dass Du das falsch gemacht hast und verantwortungslos warst, aber ich will das jetzt mal vertagen." Ob das bei Neu-User auf Begeisterung stößt?
Da sprichst Du etwas wichtiges an.

Es muss dem Paten gestattet sein, sein eigenes Anliegen bzw das wozu er steht (ich finde gerade nicht die richtigen Worte), zu äußern. Anders geht es nicht.
Wir können nicht um die Problematik drumherum reden und sie noch weniger verschweigen.
Und der Pate muss auch noch er selbst bleiben dürfen, mit Allem was zu ihm gehört, wozu er steht, was seine Meinung, Erfahrung und Anliegen ist.

Deshalb schließe ich mich saurier an und wäre, so wie ich das schon in dem Paten-Thread von abvz geschrieben habe, ansonsten raus.

Wir müssen weiterhin das Richtige vermitteln.
Ich finde auch die mögliche Antwort, die saurier beschrieben hat sehr gut. So kann es funktionieren und so klappt es auch jetzt schon manchmal.:)

Liebe Grüße
Melli
 
NinK

NinK

2.086
45
Es ist doch die Art und Weise, wie es gesagt wird. Man erreicht eben keine Veränderung wenn man wie auf der Kirmes mit einem Knüppel dem Maulwurf auf den Kopp haut sobald er sich heraustraut! Niemand verlangt, dass man seine Meinung nicht darlegen darf aber bitteschön nicht sofort als erstes vor dem netten Hallo und bitteschön auf die Wortwahl achten. Ging es nicht darum bei dieser ganzen Sache? Wenn die Paten jetzt auch gleich anfangen mit „eine Katze alleine zu halten ist wirklich nicht gut, da hat xy aber recht- wenigstens habe ich es dir freundlich gesagt!“ können wir es gleich sein lassen.

Wie gesagt: offen und ehrliche Meinung ja! Aber zum richtigen Zeitpunkt und nicht mit dem Holzhammer.
 
NinK

NinK

2.086
45
Naja nachdem die Person sich ein bisschen im Forum umsehen konnte und vor allem erst nachdem sie ein nettes Hallo bekommen hat. Gutes Beispiel ist die aktuelle Frage wegen der Katze mit dem dreckigen Poloch. Die Person ist verzweifelt, will sich Hilfe suchen, hat selbst schon einiges versucht und war bei mehreren Ärzten. Super, dass die Person nicht aufgibt und auf das Schwarmwissen hofft- und gleich die zweite oder dritte Antwort ist „warum ist die Katze auch so fett? Deine Schuld, schäme dich“ (vom Inhalt her). Das hilft dem Tier jetzt auch nicht weiter, oder? Schlimmstenfalls zieht der Fragesteller sich dann zurück und dem Tier wird nie geholfen.
 

Ähnliche Themen