Geburt steht kurz bevor

M

Maleanja

13
0
Hallo ihr Lieben,

wie schön, dass ich bei euch sein darf :)

Ich lese schon seit ein paar Tagen fleißig mit und habe mich nun entschieden mich anzumelden und vorzustellen

Ich halte schon seit vielen Jahren Katzen. Derzeit leben bei uns, neben meinem Mann und unseren vier Kindern, drei Kastraten, zwei Hunde und einige Meerschweinchen. Alle unsere Tiere stammen stets aus dem Tierschutzt. Wir leben auf 300qm, abseits eines kleinen Dorfes, am Waldrand.

Wir haben sehr sehr viele Katzen in der gegend (durch die vielen Bauernhöfe leider auch jedes Jahr wieder eine
neue Kittenflut) und bekommen regelmäßig Besuch von fremden Katzen.

So auch im Dezember, als plötzlich eine schwarz-weiße Katze vor meinem Fenster stand.
Damals habe ich vergebens versucht herauszubekommen, woher bzw wohin sie gehört, jedoch hatte sich niemand gemeldet.
Ein paarmal kam sie dann, heimlich durch die Katzenklappe herein, war dann aber, so plötzlich wie sie aufgetaucht war, wieder verschwunden, nachdem einer meiner Herren sich mit ihr angelegt hatte. Hätte ich sie damals einfangen können, wäre ich mit ihr zum Tierarzt gegangen, leider ist sie danach nie wieder hier aufgetaucht.

Bis letzte Woche eine Dame aus dem Dorf vor meiner Tür stand und mir erzählte, dass eine schwarz-weiße Katze, die offenbar tragend ist, nachts durch die Katzenklappe kommt und ihrem (unkastrierten Freigänger :evil: ) das Futter wegfrisst. Da ich hier bekannt dafür bin, dass ich mit Tieren auskenne, hatte sie sie eingefangen und mir unter die Nase gehalten...

Ich bin dann direkt mit ihr zu mei er TÄ gefahren, natürlich ist sie weder gechipt noch tättowiert und hochträchtig.
Wie weit sie ist, darauf wollte sie sich nicht festlegen, aber lange kann es wohl nicht mehr dauern.

Wir haben sie also nun bei uns aufgenommen und sie darf jetzt (ohne von Kindern oder den anderen Tieren gestörtzu werden) erstmal in Ruhe werfen, danach wird sie kastriert und darf dann gerne bleiben, wenn sie mag...die Kitten auch, natürlich je nachdem wieviele es sind. TÄ denkt drei, evtl hat sich aber auch eins beim Schallen versteckt.

Wegen ihrer weißen Pfoten, haben wir sie nun "Frau Socke" genannt :lol:

Es ist zwar nicht meine erste Katzengeburt (ich hatte mal eine tragende Mami als Pflegestelle für den TS aufenommen) aber Leuteeee, ich werde langsam hibbelig!!
 
goya

goya

4.306
13
Ich hab leider keine Ahnung davon. Ich drück euch ganz fest die Daumen für eine problemlose Geburt und für gesunde und toll gedeihende Kitten.
 
Patentante

Patentante

25.642
112
Hallo und herzlich willkommen im Forum,

toll, dass Ihr der Maus einen sicheren Platz bietet :razz:
Dass Ihr sie trotzdem als "Fundsache" melden müsst weißt Du sicherlich.

Dass du am hibbeln bist glaub ich nur zu gerne. Da Du Erfahrung hast ist sicherlich alles parat? (Aufzuchtmilch etc.).

Wie benimmt sie sich denn? Akzeptiert sie das Eingesperrtsein? Die meisten gehen ja leider die Wände hoch.
Ein Foto der Süßen wär natürlich toll :oops: (so sie das nicht stresst natürlich nur).
 
Eni
29
0
Oh wie lieb dass ihr sie aufgenommen habt und ihr auch in Zukunft ein zu hause anbieten wollt. Ich habe weder Ahnung von Katzengeburten noch von Kittenaufzucht, möchte euch aber alles Liebe und Gute wünschen!
Liebe Grüße
 
M

Maleanja

13
0
Dass Ihr sie trotzdem als "Fundsache" melden müsst weißt Du sicherlich.

Na klar, schon geschehen!


Dass du am hibbeln bist glaub ich nur zu gerne. Da Du Erfahrung hast ist sicherlich alles parat? (Aufzuchtmilch etc.).

Jupp, es liegt aaaalles bereit. Ich bin auch tatsächlich beruflich in der Geburtshilfe tätig. Natürlich ist das bei Menschen schon was anderes, aber dennoch sind Geburten mein täglich Brot und ich bin sehr intensiv mit diesem Thema verbunden.

Wie benimmt sie sich denn? Akzeptiert sie das Eingesperrtsein? Die meisten gehen ja leider die Wände hoch.

Sie ist echt eine ganz liebe. Ja, sie sitzt viel am Fenster und will raus (das scheint sie als Ausgang zu kennen), aber da muss sie jetzt leider durch. Sie ist sehr verspielt (TA haz sie auf ein Jahr geschätzt) und ich kann sie dann immer ganz gut ablenken. Sie schläft viel, frisst noch recht normal und lässt sich auch immer mal wieder den Bauch kraulen. Allerdings macht sie auch recht deutlich, wenn es ihr dann reicht :grin:

Ein Foto der Süßen wär natürlich toll :oops: (so sie das nicht stresst natürlich nur).

Öhm, wie bekomme ich das hier rein??
 
Patentante

Patentante

25.642
112
Um auf die Wichtigste Frage einzugehen :)mrgreen:). Fotos kannst Du entweder extern hochladen (z.B. über picr.de) und dann den Link einstellen. Das kannst du allerdings später nicht mehr ändern oder löschen.
Oder Du gehst im Forum auf Antworten, Anhänge verwalten (unten). Dann kannst Du die Fotos später auch wieder löschen, falls Du uns nicht mehr magst :mrgreen:

Toll, dass sie so lieb ist.
 
goya

goya

4.306
13
Ist das eine süße Maus :d078:

Und das ist eine ganz schöne Kugel. Wisst ihr schon wieviele es werden?
 
M

Maleanja

13
0
Wisst ihr schon wieviele es werden?[/QUOTE]

Nicht genau, TA meinte drei bis fünf, ich bin gespannt...

Da denkt man ständig "oh sie maunzt, jetzt geht es los" und was ist? Sie spielt und und jagt einer Fliege hinterher wie eine Irre...ich hasse warten :roll:
 
goya

goya

4.306
13
Wir werden es bestimmt bald sehen wie viele es werden. ;-)

Mit den Leuten die mir bisher von Geburten berichtet haben erzählten alle von einer Unruhe der Katze. Bestimmt wirst du genau merken wann es los geht. Ich fände das Warten aber auch furtchbar, eine Mischung aus Vorfreude, Nervosität und Angst ob alles glatt geht. Grausig.

Habt ihr einen Ta in Bereitschaft?
 
M

Maleanja

13
0
Also ich tu mir grad echt schwer zu beurteilen, ob sich der Bauch nun schon gesenkt hat oder nicht. Gibt es irgendwo sowas wie Vorher- Nachherbilder?? Google hat mich nicht wirklich schlauer gemacht und die süße ist gerade auch nicht wirklich zu einem Fotoshooting bereit :cool:
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

1.864
100
Wie du schon sagst, senkt sich der Bauch kurz vor der Geburt.

Wenn du die Katze von oben betrachtest, siehst du rechts und links zwei relativ pralle "Beulen". Hat die Katze die ersten Senkwehen (die man so nicht mitbekommt), dann fällt sie rechts und links von der Wirbelsäule ein. Von oben betrachtet, wirkt die Katze auf einmal wieder schlanker.

Die meisten Katzen werfen nachts - wenn alles ruhig ist. Also falls möglich, solltest du die Nächte bei ihr verbringen.

Vermutlich weißt du, dass es ein weitverbreiteter Irrglaube ist, dass die Katze (resp. die Natur) das "schon alles macht". Gerade wenn die Katzen sehr jung sind und zum ersten Mal werfen, kann es sein, dass sie im ersten Moment nicht wissen, was sie mit dem Kitten anfangen sollen. Ich öffne die Fruchhüllen am Kopf meist direkt selbst und sehe zu, dass sie Luft bekommen. Spätestens, wenn sie anfangen zu Maunzen, zeigt die Mutter dann Interesse.

Falls du noch konkrete Frage hast, kannst du dich gerne melden.
Wenn du Aufzuchtmilch da hast, wäre es eine gute Idee, wenn du der Mama davon täglich ein Schälchen gibst.
Grüße,
Nic
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

8.388
171
Moin, und herzlich willkommen wenn du das alles hast:

Desinfektionsmittel (z. B. Sterilium) zum Desinfizieren der eigenen Hände

eine sterile Schere mit abgerundeten Spitzen zum eventuellen Abnabeln, nicht brennendes Jod
Küchenpapier
einige Frotteetücher zum Abrubbeln der Neugeborenen
Respirot- (Rescue-) Tropfen mit Wattestäbchen (zur Atemstimulans)
eine Küchenwaage mit möglichst feiner Einteilung
einen Schreibblock mit Stift (zum Protokollieren der Geburt) zähle die Mutterkuchen mit
eine Uhr
Öl (falls ein Baby steckt)
Telefonnummern vom Tierarzt und eventuellen Helfern (die man vorher informieren sollte)
einen Mülleimer mit Plastiktüte
extra Körbchen (oder Karton) mit Wärmflasche oder Heizkissen Stufe 1
evtl. eine Rotlichtlampe
Aufzuchtmilch, Fläschchen

Wenn das schon mal alles vorhanden ist bist du werkzeugtechnisch gut vorbereitet. Eventuell noch homöopathisches Wehenmittel.

Da die Maus sehr jung ist solltest du, wenn du bei der Geburt dabei bist drauf achten, dass die Mutterkatze nicht vor lauter Aufregung zu nah am Babybauch abnabelt. Ich halte immer die Nabelschnur zwischen Daumen un Zeigefinger um das zu verhindern... bitte nicht daran ziehen nur als Abstandhalter gedacht.

Was hat der TA gesagt wie zeitnah die Geburt erfolgt?

Drücke die Daumen für die Maus und hoffe eher 3 als 5... das alles gut geht. Du schaffst es.. du holst dir notwendige Informationen und bereitest dich vor.

lg
Verena
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

8.388
171
Und ..... wie sieht es aus? Sie die Kleinchen schon angekommen oder wird noch weiter gehibbelt.

lg
Verena
 
Oma_Tine

Oma_Tine

34
0
Bin auch neu. Grüsse dich. Meine Katze hat auch drei Babys bekommen am 6. Mai. Diese entwickeln sich sehr gut bis auf das Problem, dass wir mit dem Flohbefall hatten. Ich denke mal, dass die Streunerin auch nicht ganz ohne Mitbewohner(Flöhe) bei euch aufgenommen worden ist.

Die Kindsbewegungen sind etwa eine Woche vor der Geburt erst deutlich zu sehen. Daher kann man dann vielleicht abschätzen wie lange es noch dauert. Meine Kitten hatten bei einer sieben Pfund Mutter ein Gewicht zwischen 130gr und 140gr(gewogen 4-5,5 Stunden nach der Geburt). Der Vater hat acht Kilo (waren sehr verliebt). Hat gut gepasst und sie kamen auch in perfekten Abständen, halbe bis dreiviertel Stunde. Und wenn ich mal so sagen darf, sie war auch nicht übermässig rund vorher so wie deine etwa. Die Geburt lief bei drei Kitten schneller als bei einem(Vorjahr).

Viel Glück!
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

1.864
100
@ Oma_Tine ... sag mal, bist du Züchterin oder warum hat deine Katze bereits zweimal Babys bekommen?

Das Baby-Bewegungen einen Rückschluss auf das Stadium der Trächtigkeit erlauben ist Unsinn. Das hängt von ganz anderen Faktoren ab.
 
M

Maleanja

13
0
Ihr lieben,

wir warten immernoch...es geht der Mama super, die gleicht langsam einem Medizinball :lol: ich glaube dennoch weiterhin fest an nur drei Kitten...

Ich lass euch wissen, wenn sich tut, bin Tag und Nacht bei ihr...

LG
 
Finny

Finny

5.741
223
Hallo Maleanja,

ich wünsche euch alles Gute und hoffe, dass alles glatt geht.
Es freut mich für die Süße, dass sie jemanden gefunden hat, der sich unterstützt.


Meine ehemalige Pflegekatze Mäuschen kam drei Tage vor der Geburt hier an und wir alle haben auch mit mindestens 5-6 Kitten gerechnet. Sie war wirklich eine kleine Tonne :mrgreen:. Geworden sind es dann in der Tat Gott sei Dank nur drei Mini-Mäuse und unser Mäuschen blieb eine kleine, süße Tonne ;-).

Ich drücke also einfach mal die Daumen, dass es nicht all zu viele werden.
 

Ähnliche Themen