Ernährung

  • Ersteller des Themas Lisa2112
  • Erstellungsdatum
L

Lisa2112

17
0
Hallo
Nachdem ich die Ratschläge im letzten Jahr, „Kitten bis zu einem Jahr dürfen fressen soviel wollen“, befolgt habe, ist genau das passiert was ich befürchtet habe.
Mein BKH Kater ist deutlich zu dick. Er hat auch weiterhin immer Hunger, läuft in die Küche sobald ich reingehe. Es hat sich halt nicht von selbst eingependelt. Im Nachhinein frag ich mich auch wie das gehen soll. In freier Natur bekommen kitten auch nicht soviel sie wollen. Er frisst halt leider auch immer noch den Napf seines Kumpels leer, wenn ich nicht schnell genug wegräume. Und dieser ist sehr mäckelig und lässt immer was übrig
 
Patentante

Patentante

25.642
112
Naja, das war dann einfach Pech. Doch, natürlich bekommen Kitten "in freier Natur" soviel sie wollen und brauchen solange die Mutter gesund ist. Und sein Kumpel hat es ja auch gelernt. Wie alt ist er jetzt? (ausgewachsen sind Katzen frühestens mit 1,5 Jahren).
Bist du sicher, dass er zu dick ist? BKH sind ja nunmal sehr rundlich von der Statur her.
Kannst Du ein Foto von oben machen?
Was fütterst Du? Also welche Sorten, wie oft, wie viel? ;-)
 
L

Lisa2112

17
0
Denke nicht das es daran liegt, das der andere was gelernt hat. Der hat schon als Baby ganz wenig gefressen und ich habe alles an Futter durchprobiert. Auch Frischfleisch, das hat er erst gefressen und dann gar nicht mehr. Katzenkinder in der Natur werden erst gesäugt, dann bekommen sie was die Mutter mitbringt und müssen mit den anderen teilen, da gibt es kein unbegrenztes Nahrungsangebot und Sie können auch nicht fressen soviel sie wollen. Sie sind beide 15 Monate alt.
 

Anhänge

Andrea64

Andrea64

Moderator
9.749
100
Bitte schreibe doch einmal genau auf, welches Futter du den Süßen gibst (Marke reicht) und ob Trockenfutter dabei ist.
 
GigaSet

GigaSet

2.040
33
BKHs sind pummelig und ich finde nicht,dass deine Mietze zu dick ist. Wieviel bekommt sie denn in 24 Stunden?
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

8.388
171
Was wiegt der Kater? Wenn er natürlich ein Resteschweinchen ist, solltest du ein bisschen drauf achten.

Vom Bild aus sieht er nicht übermäßig dick aus... normalerweise geht die
Gewichtsspanne von 4-7 Kilo bei der Rasse. Aber liegend kann man das auch nicht sehen und du darfst die Beiden nicht miteinander vergleichen.... zwei unterschiedliche körperliche Veranlagungen.

lg
Verena
 
L

Lisa2112

17
0
Also derzeit füttere ich ca 2-3 x 100 g Tütchen Marke wechsle ich weil der andere eben sehr mäckelig ist. Hochwertige Marken wurden jedoch leider von beider verschmäht und ich habe davon sehr viel in den Müll geworfen, ebenso Frischfleisch. Jetzt bin ich grad bei Goumet und whiskas. Ja ich höre jetzt schon den einen oder anderen aufschreien. Ich weiß das das nicht besonders hochwertig ist. Aber es wird von beiden gefressenen wobei der rote Kater auch viel cosma Thunfisch Döschen bekommt. Die sind aber halt kein Alleinfutter, aber das ist auch etwas was mein BKH mopsi nicht mag und nicht wegfrisst. Er wiegt gut 6 kg.
Ach ja wir hatten immer Katzen und es sind auch schon früEr Generationen Katzen mit Whiskas und Kitekat groß und alt geworden. So schlimm find ich das nicht. Finde ehernes viel zu viel Hype gemacht wird um das Futter. Davon gibts inzwischen hunderte Sorten, das es schon dekadent ist, braucht man das wirklich?
 
Patentante

Patentante

25.642
112
Natürlich überleben Katzen diese Futtersorten eine Weile. Meine erste Katze hat auch nur Whiskas bekommen (damals gab es noch nichts anderes). Sie ist halt blind geworden. Wenn man das in Kauf nimmt kann mans ruhig füttern.

Wobei es halt nicht nur krank, sondern vor allem dick macht. Wobei ich hoffe, dass JEDE Katze 300 Gramm täglich bekommt? Denn ansonsten wäre klar, warum er immer Hunger hat. Selbst 300 Gramm minderwertiges Futter wäre für einen großen Kater noch wenig. Vermutlich hat sein Körper einfach auf Sparflamme umgeschaltet weil er nie genug bekommt?

Ich finde es schwierig, wenn Du einerseits nach Ratschlägen fragst und zeitgleich sagst wir haben ja eh alle keine Ahnung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tinaho

Tinaho

11.645
109
...also ich finde auch nicht dass Dein BKH Kater zu dick aussieht.
Vielleicht könntest Du ein Foto von oben machen (Bei Gelegenheit).

Er hat natürlich das Pech mit einem schlanken Roten zusammen zu leben. Da schneidet er im Vergleich natürlich immer schlecht ab.:mrgreen:

Die Futtermenge hört sich auch nicht übermässig an.
Gibst Du zusätzlich noch Leckerlis und Trockenfutter?

LG
Tina

PS: Ich bin natürlich auch davon ausgegangen, dass die Angabe pro Katze war. Ansonsten stimme ich nämlich Patentante zu. Für Beide ist es nämlich zu wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lisa2112

17
0
Hallo war gestern unterwegs deshalb meld ich mich erst jetzt zurück. Ja natürlich 300 g pro Katze. Wobei der Rote halt immer etwas drin lässt,sowieso nur bestimmte Sachen frisst und auch die nie ganz. Und der andere das dann auch noch frisst. Und etwas Trockenfutter gibts auch wenn ich in der Arbeit bin. Lecherlipaste oder anderes am Abend, aber nicht täglich.
Habe gestern gewogen und er wiegt 6;5 kg. Na geht doch noch. Ist gar nicht so viel wie ich dachte. Aber er wirkt halt sehr träge und spielt nur wenig. Wenn ich den Roten nicht hätten, der ihn immer mal auf Trapp bringt, würd er nur rumhängen. Ist das normal? Ich hatte bisher nur Hauskatzen und die waren irgendwie anders.
 
GigaSet

GigaSet

2.040
33
BKHs sind so,hatte auch mal eine und bis auf die wilden 5 Minuten am Tag oder auch mal in der Nacht sind die sehr gemütlich. Bei derart schwülwarmen Wetter wie jetzt sowieso.
 
L

Lisa2112

17
0
Natürlich überleben Katzen diese Futtersorten eine Weile. Meine erste Katze hat auch nur Whiskas bekommen (damals gab es noch nichts anderes). Sie ist halt blind geworden. Wenn man das in Kauf nimmt kann mans ruhig füttern.

Wobei es halt nicht nur krank, sondern vor allem dick macht. Wobei ich hoffe, dass JEDE Katze 300 Gramm täglich bekommt? Denn ansonsten wäre klar, warum er immer Hunger hat. Selbst 300 Gramm minderwertiges Futter wäre für einen großen Kater noch wenig. Vermutlich hat sein Körper einfach auf Sparflamme umgeschaltet weil er nie genug bekommt?

Ich finde es schwierig, wenn Du einerseits nach Ratschlägen fragst und zeitgleich sagst wir haben ja eh alle keine Ahnung.

Ich sage nicht, das hier niemand eine Ahnung hat. Ich frage ja weil ich andere Meinungen hören möchte und Erfahrungen austauschen. Allerdings lese ich hier ja auch quer mit und mir fällt halt auf, das man fast gesteinigt wird, wenn man sagt man füttert Felix, Whiskas oder Futter von Lidl, Aldi und Co. das find ich halt übertrieben. Meine letzten katzen wurden 16 und 17 Jahre alt und haben nur billiges Futter bekommen.. waren weder blind noch dick, außer zum Impfen und am Schluss, nie beim Tierarzt. Frühere Katze wurde 20 mit kitekat. Katzen im Bekanntenkreis werden mit solchen Futter ernährt und sind nicht blind. Natürlich wäre es besser und gesünder frisches Fleisch zu füttern. Aber es wird halt nich immer akzeptiert und ist ja auch etwas aufwendiger und teuer, ebenso wie die angeblich hochwertige Dosennahrung. Nicht alle können sich das leisten, sollen die dann kein Tier halten? Ich möchte eigentlich nur eine Lanze brechen, für Leute hier die eben nicht auf dem Hype der hochwertigen Katzenernährung mitreiten. Und ehrlich gesagt find ich es schon ein bisschen pervers wie man sich von der Tiernahrungsindustrie über den Tisch ziehen lässt. Es wird dort überall nur ein Abfallprodukt mit eben mehr oder weniger Zusätzen vermarktet und teilweise zu unverschämt hohen Preisen verkauft. 50g Döschen teuerer als Babynahrung. Regaleweise Katzen- und Hundenahrung nebenan stehen die Leute in der Schlange bei der Tafel an! Sorry, Find ich halt alles übertrieben. Was nicht heißt das ich meine Katzen nicht gut ernähren will, sonst hätte ich nicht schon alles, eben auch sehr teueres, Futter ausprobiert.
 
gwend0line

gwend0line

4.086
14
Guten Morgen! :)

Also ich würde erstmal das Trockenfutter weglassen. Die Beiden verhungern nicht, wenn sie mal ein paar Stunden ohne Futter verbringen müssen. :cool:

Und zu den Kosten: Uns kosten unsere Katzen an Futter 40€ im Monat. Und ich füttere ausschließlich hochwertig mit CFF, Granatapet als Hauptsorten.
Katzenhaltung ist nun mal ein Hobby und ich empfinde es als Privileg und nicht als Recht. Wenn es schon an den Futterkosten scheitert, dann erst recht am Tierarzt. Einer unserer Kater ist letztens zusammen mit dem Wäscheständer umgekippt, es kann also auch was mit der Wohnungskatze passieren.

Ich habe auch einen sehr schlanken und einen kleinen Mopskater. Der schlanke Kater frisst auch weniger als der etwas dickere. Mäkelig sind zum Glück beide nicht. :mrgreen:
 
Puschel_92

Puschel_92

3.283
25
Hallo,

Also ich finde den Kater auf dem Foto jetzt auch nicht übermäßig dick. Mit deinem roten kannst du ihn auch nicht vergleichen. BKHs sind halt etwas runder und das Gewicht ist so erst mal OK. Mit einem Bild von oben kann man das ganze aber besser betrachten.

Und bei dem Futter. Natürlich bleibt es jedem selber überlassen was er füttert, aber es ist nun mal so, dass in billigem Futter meist viele Füllstoffe drin sind und die machen nicht lange satt. Dazu kommt, dass bei solchen Marken meist Zucker mit drin ist, genauso wie im Trockenfutter und das macht dann halt dick. Wobei es auch hier auf die einzelne Katze ankommt. Es gibt Katzen die haben einen besseren Stoffwechsel und vertragen das besser. Und dann gibt es andere, die legen dann halt zu.


LG Pia
 
L

Lisa2112

17
0
Ja klar kann auch Wohnungskazen was passieren. Versuche ja eben auch die zwei gesünder zu ernähren als ich das früher gemacht habe. Möchte ja nur mal klarstellen das es nicht der Untergang ist wenn es eben nicht klappt.. der Kater meiner Tierärztin frisst z..B. NUR Kitekat und sie hat weiß Gott alles ausprobiert und es mittlerweile aufgegeben.
Ja Trockenfutter könnt ich noch weglassen, aber ich werfe halt immer eine Hand voll in die Zimmer bevor ich geh, damit sind sie noch ein bisschen beschäftigt
. Aber wenn ihr sagt das BKH sowie eher Phlegma sind, dann bin ich beruhigt
 
GigaSet

GigaSet

2.040
33
Jeder wie er es mag....mir ist eine ruhige/gemütliche Katze einfach lieber. Eine Bekannte hat sich vor Monaten einen Bengal zugelegt.Au weia, der ist nun im Rüpelalter und stellt regelmäßig die Wohnung auf den Kopf. Und deren Nerven liegen inzwischen ziemlich blank.
 
Patentante

Patentante

25.642
112
Das ist nur sehr teilweise richtig was Du sagst. Natürlich gibt es viel "Hype", das ist ja unbestritten.

Du wirfst aber Dinge in einen Topf, die da nix verloren haben. Felix und Co besteht zum überwiegenden Teil aus Getreide, das von Katzen so gut wie nicht verstoffwechselt werden kann. Macht also dick, aber nicht satt. Und ist völlig überteuert.

Bei Aldi z.B. gibt es (Süd) die 200 Gramm-Dosen Cachet (bei Nord sind es die 400-Gramm-Dosen) für 35 Cent. Da ist weder Getreide noch Zucker drin. Das enthaltene Fleisch ist natürlich sehr minderwertig, aber immerhin ist es Fleisch (im weitesten Sinne). Lediglich der Taurin-Gehalt ist immer noch viel zu niedrig (aber es ist wenigstens welches drin).
Eine Katze Taurinfrei ernähren ist, ganz grob verglichen wie ein Kind Vitamin-C-frei zu ernähren. Kann mit wahnsinnig viel Glück gut gehen. Ist aber nicht sehr wahrscheinlich.
Meine erste Katze war Freigängerin, sie konnte sehr viel mit selbst gefangenem ausgleichen, so dass sie dann zum Glück "erst" mit 16 erblindet ist (Taurin ist unverzichtbar für Augen und Herz).

Und bei dem von Dir als Augenwischerei bezeichneten teuren Futter würdest Du an Deklaration wie auch an Aussehen und Geruch schnell merken, dass dort das drin ist was eine Katze eigentlich braucht. Nämlich Fleisch, Innereien und ein Minianteil Ballaststoffe.
 
L

Lisa2112

17
0
Na klar gibt es Unterschiede. Und glaub mir ich habe alle teureren hochwertigen Futter durch. Inwieweit das Fleisch darin hochwertiger sein soll als in den billigen Marken sei dahingestellt. Im Zeitalter der Massentierhaltung und Billigstfleischproduktion, wirst du sicherlich in Tiernahrung kein hochwertiges Fleisch finden, glaub mir das einfach. Und wenn deine Katze mit 16 erblindet würde ich dies nicht mit Ernährung in Zusammenhang bringen. Es gibt auch Alterserscheinungen/ Cataract/Glaukome usw. bei Tieren
 
Paule

Paule

3.985
56
gerade bei katern wäre ich mit getreidehaltigem futter verdammt vorsichtig. kann (muss nicht) schnell zu struvitsteinen führen, begünstigt durch getreide.
hat meinem kater fast das leben und mich 1500 euro gekostet. , ja es ist schwierig auf gutes futter umzustellen. ja es braucht zeit aber es kann das leben deiner katzen verlängern.
das topic vom aldi hat 3 gelee sorten (400 gr 49 cent) und ist zucker und getreide frei. ist nicht wirklich hochwertig aber zumindest ohne den füllmüll. von premiere gibt es tütchen die getreide frei und mit sauce sind. https://www.fressnapf.de/p/premiere-deluxe-ragout-adult-22x85g#reich-an-lachs auch icht das hochwertigste aber immer noch besser (und nicht teurer) als das aus dem supermarkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen