Rohes Fleisch füttern

  • Ersteller des Themas Tiane
  • Erstellungsdatum
T

Tiane

108
0
Ich verstehe immer noch nicht, ob es ein Risiko ist, wenn ich meinen Süßen rohes Fleisch vom Metzger füttere. Gulasch und Pute lieben meine 2. Teuer
ja, aber Sheba und Co. sind mittlerweile fast genau so teuer und schlecht.
Wenn nicht gerade Putenpest oder sonst was in den Medien kursiert, gibt es da trotzdem Risiken, dass was am Fleisch klebt was die Katzen krank machen kann? Ich wasche das Fleisch ausgiebig und es gibt nur Frisches.

Ich hoffe, dass sich wer auskennt. Und mich interessiert auch, ob ihnen dann was fehlt. Trockenfutter bekommen Sie immer "als Beilage". Nein Messer und Gabel haben sie nicht ;)
 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

5.310
19
Du machst das schon richtig. Katzen fressen ja auch keine gekochten Mäuse.
Ich würde nur bei Schweinefleisch vorsichtig sein und wenn du hauptsächlich Rohes füttern willst, solltest Du Dich bei BARF einlesen, weil eine Maus besteht eben auch aus Herz, Lunge, Leber usw.
 
Ilvy

Ilvy

5.414
39
Hallo, klasse, dass du dich informieren magst.
wenn du mehr als kleine Portionen in der Woche roh fütterst und überwiegend bzw. ganz roh füttern willst, musst du unbedingt das Fleisch supplementieren ( Siehe Barf- Thread). Sonst kann es massiven Mangel geben. da müsstest du dich einlesen. Das ist ein komplexes Thema.
Ansonsten sind Zwischendurchmahlzeiten roh mit Pute, Hähnchen, Rind kein Thema.
Wohl aber kombiniert mit Trockenfutter.Das gibt Verdauungsprobleme. Das lass sowieso mal lieber ganz weg.
LG
 
T

Tiane

108
0
Ich habe wegen barfen schon geschaut und finde es als ganze Futterumstellung zu kompliziert., Außerdem mögen meine 2 gesundes Futter so gar nicht-nur Fleischbrocken ;)

Ich würde gerne immer schön abwechselnd mal Tunfisch (der von sheba ist sogar gut) und dann mal ungesunde Fertigdosen (ja die schmecken auch toll so wie uns mal der Leberkäse) und dann eben das Fleisch vom Metzer mit Fertigdosen mixen. Das scheint mir auch eine gute Lösung. Ich will auch, dass sie wechseln.

Ich habe einfach immer nur Angst, dass im Fleisch was Giftiges sein könnte. Schwein gibts nicht. Davon wusste ich.

Hallo, klasse, dass du dich informieren magst.
wenn du mehr als kleine Portionen in der Woche roh fütterst und überwiegend bzw. ganz roh füttern willst, musst du unbedingt das Fleisch supplementieren ( Siehe Barf- Thread). Sonst kann es massiven Mangel geben. da müsstest du dich einlesen. Das ist ein komplexes Thema.
Ansonsten sind Zwischendurchmahlzeiten roh mit Pute, Hähnchen, Rind kein Thema.
Wohl aber kombiniert mit Trockenfutter.Das gibt Verdauungsprobleme. Das lass sowieso mal lieber ganz weg.
LG
Perfekt , Danke. Hätte ich Euch doch schon früher gefragt. Dann hätten meine 2 öfter schon Fleisch im Napf :-D
 
Patentante

Patentante

24.072
80
Dass Schweinefleisch roh gefährlich ist wurde ja schon geschrieben. Auch dass reine Rohfütterung nicht geht. Also nicht ohne Innereien etc. etc. Davon abgesehen kann Rohfleisch natürlich Salmonellen oder sonstwas enthalten. Solange meine Katzen aber nicht bereit sind ihre Mäuse vorher ordentlich abzukochen bekommen sie es trotzdem einmal die Woche :mrgreen:
Die Magensäure einer gesunden Katze ist deutlich "schärfer" als die des Menschen (klar, wir futtern ja auch nicht so oft Knochen und Fell), so dass eventuelle Erreger ansich zuverlässig abgetötet werden.
Ich hab hier mindestens einen Toxoplasmose-Kater. Ansonsten hatte noch nie jemand ein Problem mit rohem Fleisch.

Das klingt leider eher nach einer ungesunden Fütterung, so wie Du es bis jetzt beschreibst. Wie gesagt rohes Fleisch sollte man nicht mit anderem Futter mischen und maximal zwei Mahlzeiten (nicht Tage!) füttern. Thunfisch ist extrem belastet, gibt es hier gar nicht (gut, wird auch nicht gemocht). Welches Futter fütterst Du denn? Ansich ist hochwertiges Dosenfutter das beste, was man einer Katze geben kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ilvy

Ilvy

5.414
39
Ich füttere übrigens ab und zu auch Schwein roh vom Metzger meines Vertrauens; die Katzingers stehen darauf wie sonstewas.( ist ja kein Wildschwein) Da gehen die Meinungen halt auseinander.
 
saurier

saurier

26.523
880
Man kann Schwein sehr gut füttern, wenn man weiß, woher es ist. Soweit ich mich erinnere, ist es nicht nur sehr schmackhaft, sondern auch sehr gut bekömmlich :wink:.
 
GigaSet

GigaSet

1.449
15
Meine Zwei sind ganz erfreut wenns 1x die Woche Rohrind und 1x Seefisch gibt,ebenso ein bißchen Joghurt. Am WE hat einer etwas Abschnitt von der Entenbrust genascht und auch ein Schnips Wurst ist mal drin.
 
IsiBerlin

IsiBerlin

912
6
Du kannst Deinen Katze gelegentlich unsupplementiertes Rohfleisch geben, wobei "gelegentlich" heißt: nicht mehr als 20% der Futtermenge pro Woche. Ob man das dauerhaft und regelmäßig so machen kann, ist sehr unstritten. Es besteht die Möglichkeit, dass man damit auf Dauer die Nieren schädigt, weil das Ca/P-Verhältnis bei unsupplementiertem Fleisch nicht OK ist.

Ansonsten gilt, was Patentante schon schrieb: Man sollte rohes Fleisch und Dosenfutter nicht mischen, weil das zu Verdauungsproblemen und kätzischen Bauchschmerzen führen kann. Das hängt mit der unterschiedlichen Verweildauer von Rohem und Gekochtem in Darm zusammen.

Wenn Du den BARF-Aufwand nicht möchtest, solltest Du auch kein Rohfleisch füttern. Ausser vielleicht sporadisch mal ein Leckerli-Stückchen. Mit allem anderen tust Du Deiner Katze keinen Gefallen. Du schadest mehr, als Du ihrer Gesundheit nutzt. Mit hochwertigem Dosenfutter (kein Sheba, kein Thunfisch) tust Du etwas Besseres für sie.

Ich füttere übrigens ab und zu auch Schwein roh vom Metzger meines Vertrauens; die Katzingers stehen darauf wie sonstewas.( ist ja kein Wildschwein) Da gehen die Meinungen halt auseinander.
Mit Wildschwein hat das nichts zu tun. Jedes Schwein kann das Virus tragen. Menschen tut es nichts, für Katzen ist es absolut tödlich. Nur noch einmal zur Klarstellung.
 
Patentante

Patentante

24.072
80
Heike, der Artikel bestärkt doch aber nur, dass Schweinefleisch immer ein Risiko ist? Auch wenn sie schreiben, kann man schon irgendwie vielleicht füttern, wenn man akzeptiert dass die Katze halt stirbt... das Risiko ist es mir nicht wert, obwohl meine sich glaub freuen würden "wie Schnitzel" :mrgreen:
 
saurier

saurier

26.523
880
Das sehe ich nicht ganz so.
Wenn es danach geht, darfst du sowieso vieles nicht füttern, es "könnte" immer irgendwas sein (Salmonellen z.B. beim Geflügel). Wenn man weiß, woher man das Tier bezieht, das schrieb ich ja, ist es durchaus eine gute Alternative. Niemand ist gezwungen, Schwein zu füttern, ich finde aber, man sollte sagen, dass es durchaus eine Alternative sein kann.
 
Patentante

Patentante

24.072
80
Naja, sicher kann das jeder selbst entscheiden. Aber offensichtlich ist es bei Hausschweinen so wenig nachweisbar wie bei Wildschweinen. Darauf bezog sich Dein Link ja? Zumindest ist das "virusfrei" immer in Anführungszeichen gesetzt. Lediglich beim Bauern nebenan scheint (wieso auch immer?) eine gewisse Sicherheit zu bestehen. Aber wer hat einen Schweinestall in der Nachbarschaft? :shock:
 
saurier

saurier

26.523
880
Ich sehe und lese das teilweise etwas anders, ich wollte auch nur sagen, man KANN es durchaus verfüttern und sollte es nicht von vorne herein ausschließen :wink:.
 
Ilvy

Ilvy

5.414
39
Mit Wildschwein hat das nichts zu tun. Jedes Schwein kann das Virus tragen. Menschen tut es nichts, für Katzen ist es absolut tödlich. Nur noch einmal zur Klarstellung.
Aber klar doch hat es mit Wildschwein zu tun.
Siehe auch sauriers link.
Ich beziehe- wenn ich Schwein füttere- es von meinem "Metzger des Vertrauens" aus der bayrischen Nachbarschaft.
Und ich schrieb ja schon; es ist eine Einstellungssache.
Ich füttere Schwein ab und zu; sie vertragen es super und fressen es total gerne; auch die Mäkelkatze.
LG

Wir reißen uns die Beine aus für unsere Miezen, dass es ihnen gut geht.
Und ich habe kein schlechteres Gefühl bei Schwein vom Hausmetzger, als bei Hähnchen oder Pute von der Fleischtheke im Supermarkt..
 
IsiBerlin

IsiBerlin

912
6
Wenn es danach geht, darfst du sowieso vieles nicht füttern, es "könnte" immer irgendwas sein (Salmonellen z.B. beim Geflügel).
Naja, zwischen dem A-Virus und Samonellen besteht ein gewisser Unterschied: A-Virus ist mit Sicherheit tödlich für die Katze. Ich persönlich kenne keinen weiteren Erreger im Rohfleisch, der eine Katze so zuverlässig umbringt. Samonellen dagegen schaden der gesunden Katze nicht. Bei einer kranken Katze kann das Immunsystem mit Samonellen überfordert sein. Dann muss man abwägen, ob der Nutzen von rohem Geflügel das Risiko überwiegt.

Ilvy, Dein Post las sich (zumindest in meinen Augen) so, als sei es ein Problem, das nur bei Wildschweinen auftritt. Das wollte ich richtigstellen. Nicht, dass hier ein argloser Mensch die falschen Schlussfolgerungen zieht.
 
T

Tiane

108
0
Ach schade. Gesundes Naßfutter essen die 2 nicht zB Mac.
Da habe ich alles durchgetestet. Deshalb vermute ich auch schon, dass barfen nicht schmeckt.

Sheba und Felix essen sie gerne. Also gibts ab und an öaar Fleischstücke ode? 1x die Woche?
 
IsiBerlin

IsiBerlin

912
6
Wie schnell hast Du Deinen Katzen denn ihr geliebtes Futter wieder hingestellt? Und hast Du es mal mit schrittweiser Umstellung versucht? Also erst einmal ein Teelöffel gutes Futter unter Sheba & Co zu mischen und diese Menge dann langsam zu erhöhen?
 
T

Tiane

108
0
Habe ich versucht mit dem Mischen, aber half nicht. War man dann auch zu teuer, weil alles im Müll landete. Bei Trockenfutter ist es genau anders rum. Da fressen sie nur die guten Sorten. ;(

Oder gibt es ein beliebtes gutes Naßfutter? Vielleicht kenne ich es noch nicht...
 
Dagny

Dagny

350
32
Zur Umstellung auf BARF kannst Du Fleisch auch vorbereiten (wolfen), und dann portionsweise einfrieren. Wenn du zum Einstieg nur einen halben TL untermischst stehen die Chancen gut, daß sie es essen. Bis 20% Fleischbeimengung brauchst Du auch noch nicht auf Zusätze zu achten.
Ansonsten gilt: Der Hunger treibt's rein.
Das Hauptproblem bei schnückschen Katzen sind ja meistens eher wir und unsere Inkonsequenz / Ungeduld. Wenn sie natürlich noch Trockenfutter und beim kleinsten Naserümpfen eine Alternative angeboten bekommen wird das generell schwierig mit Umstellung.
 

Ähnliche Themen