Finchen und Fipsi sind da :)

  • Ersteller des Themas Julia01
  • Erstellungsdatum
J

Julia01

1.626
45
Ja, die Bällchen hat meine Mutter schon abgeschnitten. Aber spielen damit, dürfen sie trotzdem: Sie hat die Bänder komplett abgemacht, weil die Bälle wohl knistern und die zwei ja zwischendurch gerne mal mit Knistersachen toben. Sie bekommen die Bälle also als normale Spielzeuge zum Rollen.

Etwas Vorsicht finde ich auch gut, vor allem, wenn man solche Spezis hat, die alles Futtern und Schlucken
was sie finden. Ich habe aber meine beiden schon häufig mal gesehen, wenn die mit solchem "Fisselkram" (kleine Plastik-/Papierstreifen, kleine Federn, etc.). Sie spielen damit und finden es eigentlich jedes mal megadoof, wenn sie an etwas schlabbern und schlecken und sich Federn z.B. daran festpappen und ins Maul gelangen und versuchen sofort, das Zeug wieder los zu werden. Bei Federn haben wir das sehr oft, da die zwei ja totale Federangel-Fans sind und die ja leider schnell abgehen.

Ich halte aber nichts davon wegen einem Mal jetzt meine Wohnung in eine Festung zu verbannen und in ständiger Angst zu leben, nach dem Motto "OHGOTT, ich habe ein Paket ausgepackt/ich habe mit Tesafilm gearbeitet, jetzt muss ich sofort die ganze Wohnung mit Lupe nach möglichen Plastikteilchen absuchen!". Ich achte darauf, das nirgends loses Tesa oder Plastik oder Folie etc. herumfliegt. Aber solange die zwei nicht anfangen, gezielt sich auf jedes Fitzelchen Plastik zu stürzen, fange ich jetzt auch nicht an, jeden Fitzel Tesa von jedem Paket oder Verpackung erzählt, solange es noch so fest am Paket klebt, dass die Katzen quasi mit Messer ran müssten, um es zu entfernen...
 
Emil

Emil

23.494
134
Die Bälle habe ich auch nach dem Abschneiden weiter verwendet. Ich glaube, die fliegen hier immer noch irgendwo im Wohnzimmer rum :giggle:
 
Miezenvogel

Miezenvogel

2.470
22
Liebe Julia!
Du mußt nicht übertreiben und dich auch nicht angegriffen fühlen.
Niemand meint, daß du deine Wohnung in eine Festung verwandeln sollst!

Bea und ich und sicher auch die anderen wollten nur dein Bewußtsein schärfen, was die Gefahr durch einen Fremdkörper anbelangt. Sicher, wenn’s blöd läuft, kann man nicht alles verhindern, aber bei bestimmten Sachen sollte man halt sehr vorsichtig sein.

@ Bea
Bea, da habt ihr wirklich bisher unheimlich viel Glück gehabt, daß nichts Schlimmeres passiert ist. Aber ich weiß es schon noch, wie Emil? vor einigen Monaten die Beilagscheiben oder sowas intus hatte. Da hatte er echt einige Schutzengel! Und dann glückliche Dosis!

L.G. Gabi??
 
Emil

Emil

23.494
134
Das war Rasmus, der Chaot ;) Ja, da hatte er verdammt Glück, dass er um eine OP herum gekommen ist und die Dinger brav von alleine durch den Darm gewandert sind. Und der TÄ in der Klinik bin ich dankbar, dass sie eine Röntgenaufnahme machen wollte, obwohl die eigentliche Erst-Diagnose eine Bronchitis mit Fieber war. Die Scheiben waren dann eher ein überraschender Zufallsbefund, die ihm zur Sicherheit 2 Nächte in der Klinik eingebracht haben. Und was macht der blöde Kerl, als er wieder zu Hause war ? Er hat gleich am nächsten Tag die Ecke neben dem Sideboard abgesucht, wo er die Metallteile anscheinend gefunden hatte :unsure: Da geht er heute noch andauernd hin o_O
 
Miezenvogel

Miezenvogel

2.470
22
Tja, so sind sie, die Schatzis, halt auch etwas blöd!
Wenn die wüßten, was sie sich selbst und Ihren Dosis damit antun können!:eek:

Bei unserer Feli war es so, daß sie im Garten gerne an den Baumzweigen nagte und in sämtliche Kanten an Kartons oder ähnlichem biß. Womöglich hat sie da ein Holzspänchen oder ähnliches verschluckt.
Mit einigem Schaudern beobachte ich Tobi, der das selbe macht. Er nagt an sämtlichen Holzkanten, am Kratzbaum, an der Holzbank, überall haut er seine Beißer rein. Ich schimpfe zwar, aber verhindern kann ich es nicht.
Bea, wir können nur hoffen, daß es immer wieder gut geht!????
LG. Gabi??
 
Emil

Emil

23.494
134
Es klingt vielleicht etwas gemein, aber ich bin tatsächlich froh, dass Rasmus keine Zähne mehr hat:giggle:
Die Möbel bearbeitet er allerdings mit den Krallen :mad: Zum Glück bisher nur die Ecken am Sideboard, wo etwas vor steht. Aber unser schönes weißes Sofa sieht verheerend aus :eek: Das nächste wird definitiv mit Mikrofaserbezug sein. ( falls ich es noch erlebe )
 
Miezenvogel

Miezenvogel

2.470
22
Siehste, alles für etwas gut!
Wenn er nuuur die Krallen hat, um zu „bearbeiten“ , kann er wenigstens nichts versehentlich verschlucken!
Tobis Zähnen tuts anscheinend gut!:ROFLMAO:
LG. Gabi??
 
S

sparkie

84
0
Ich war heute auch sofort alarmiert, als Tequila plötzlich mit etwas weißen das am Boden lag, anfing zu spielen und es ins Maul nahm.
Ich habe es ihm abgenommen und es entpuppte sich als ein eingepacktes Heftpflaster!!
Einen Karton hat er auch schonmal geknackt, überwiegend mit den Krallen bearbeitet und die Pappfetzen ausgespuckt.

Außerdem nähe ich gerne und habe für Fäden einen leeren Joghurteimer neben der Nähmaschine stehen, wo sämtliche lose Fäden rein wandern, anschließend wird er geleert.
Ich mache das, seit ich hier mehrfach gelesen habe,wie verhängnisvoll verschluckte Fäden für Katzen sein können.
Und eine Nachbarin hat mir erzählt, wie eine ihre Katzen qualvoll an einem verschlcukten Faden gestorben ist- der hatte sich unter der Zunge fest gehakt und wurde erst nach Wochen entdeckt!
Es folge sogar noch eine OP,die sie überstanden hat aber die Folgen waren zu viel für die Kleine.......

Es wurde ja schon gesagt, Julia - keiner will dich hier kritisieren oder bevormunden, aber nur davor warnen was alles passieren kann.....zu 100Prozent sicher ist keine Wohnung oder kein Haushalt und Möglichkeiten Blödsinn zu machen, finden unsere Felllpopos immer^^
 
J

Julia01

1.626
45
Was soll mir folgende Situation wohl sagen: Wegen den Kötzeleien direkt nachm Futtern schneide ich das Fleisch fürs Barf im Moment immer relativ klein, weil ich nicht wusste, ob das Kötzeln vielleicht durch zu große Brocken verursacht wird. Beim Schneiden gerade sitzt Fine neben mir und ich will ihr was gutes tun und biete ihr ein paar der kleinen Fleischstücke an. Nööööö will sie nicht. Dann lass ich kurz einen großen Brocken Fleisch liegen den ich als nächstes klein schneiden will... ZACK Fine schnappt sich ihn und futtert ihn unter großem Kauen und zufriedenen Glucksen^^
 
rina2102

rina2102

1.722
28
Da wirst du die Stücke wohl größer lassen müssen. Hat dann ja auch den Vorteil der zahnreinigung da sie kauen müssen.
Meine Loona möchte ihr Fleisch auch größer geschnitten, kleine Stücke werden verschäht
 
rina2102

rina2102

1.722
28
So hundert prozentig kann ich dir das nicht sagen aber wahrscheinlich werden die Brocken dann auch liegen gelassen. Die richtige Größe der brocken hast du doch gesehen als das Stück gemopst wurde:)
 
J

Julia01

1.626
45
Ja aber der Brocken war 20g schwer und riesig ist das nicht doch etwas gross:eek:
Ergänzung ()

das war nicht viel kleiner als der :oops:
 
rina2102

rina2102

1.722
28
Wenn Finchen genüsslich dran rumkaut würde ich nicht sagen wollen das das zu groß ist. Wenn es dir so schwer fällt einfach einmal durch schneiden und beobachten wie Finchen reagiert.
Ergänzung ()

Bei der größe hat meine Loona richtig spaß, sie kaut da gut eine viertel stunde dran. Beim ersten Stück was ungefähr so groß war, wollte ich es ihr wieder wegnehmen und durch schneiden. Keine chance, die süsse hat das stück verteidigt
 
J

Julia01

1.626
45
Jaaa als ich bei Fipsi die Größe ausprobiert habe wurde auch geknurrt^^

Ich beuge mich dann mal dem Willen der Katzengötter nach Riesenbrocken Fleisch^^
 
rina2102

rina2102

1.722
28
Nicht umsonst heißt es
Hunde haben Herrchen,
Katzen Personal.
Unsere Lieblinge haben uns schon gut erzogen
 
J

Julia01

1.626
45
stimmt auch wieder^^

und vielleicht schlingen die jetzt auch nicht mehr so viel wenn die tüchtig kauen müssen :p
 
Frigida

Frigida

30.244
365
Am Anfang macht man die Fitzel ja eher klein, weil das Kauen auf die Kaumuskulatur geht und tatsächlich zu Muskelkater führen kann.
Aber dann kannst du sie ruhig größer machen...
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen