Kater lehnt Katzenklappe ab

M

Mago85

5
0
Mein fünfjähriger Kater hat bisher immer an der Haustür gekratzt und miaut, wenn er raus
oder rein wollte. Seit vier Wochen versuche ich ihn an eine neue Katzenklappe in der Kellertür zu gewöhnen - vergeblich. Er will sie nicht benutzen, kratzt immer noch an der Haustür. Ich habe schon alles versucht. Habt jemand von euch einen guten Trick parat?
 
Ilvy

Ilvy

5.807
63
Hallo, herzlich willkommen,
Ist das eine chipgesteuerte Klappe?
Wir haben unsere Klappen erst hochgebunden, damit die Katzen so durchschlüpfen können, und dann später hat einer mit Leckerli auf der anderen Seite geklappert und einer hat es der Miez gezeigt, dass die Klappe aufgeht, wenn sie nah genug drankommt . Das hat bei allen Dreien super funktioniert. Sie wissen genau, wie es geht, kommen aber gerne trotzdem zur Terrassentür rein. Bei dem Wetter noch ok, aber später dann nicht mehr..LG, viel Erfolg
 
_hannibal_

_hannibal_

8.066
78
Hast du ihn mal ignoriert? Wenn ihm trotzdem immer wieder die Türe öffnest, wird er nie durch die Klappe gehen. Zeig ihm ein paar mal wie er durch kommt und dann sitz es aus. Hört sich fies an, aber Katzen sind ja nicht doof. Warum sollen sie etwas tun, wenn du es für sie machst ;-)
 
Ilvy

Ilvy

5.807
63
Hast du ihn mal ignoriert? Wenn ihm trotzdem immer wieder die Türe öffnest, wird er nie durch die Klappe gehen. Zeig ihm ein paar mal wie er durch kommt und dann sitz es aus. Hört sich fies an, aber Katzen sind ja nicht doof. Warum sollen sie etwas tun, wenn du es für sie machst ;-)
Hihi... genau.. Aber was tut man nicht alles für Miez..
 
M

Mago85

5
0
@Ilvy: danke für die freundliche Aufnahme :) Nein, es ist keine chipgesteuerte Klappe. Er muss sie nur aufdrücken. Ich habe ihn auch schon Mal durchgeschoben, also er weiß theoretisch wie es funktioniert.

@Hannibal: Ich habe ihn einen Tag lang komplett an der Haustür ignoriert. Ergebnis: Er ist gar nicht ins Haus gekommen und hat auch nichts gefressen. Würde mir schwer fallen das mehrere Tage durchzuhalten...
 
IsiBerlin

IsiBerlin

935
7
Hast Du schon mal probiert, was Ilvy Dir empfohlen hat: Klappe hochbinden und dann auf der anderen Seite der Klappe den Kater mit Leckerlies locken?! Wenn er dann durch die Öffnung geht, ist das der erste Schritt.
 
Fiesta

Fiesta

126
1
Das würde ich auch so empfehlen. Einfach mal ein paar Tage die Klappe hochbinden, dass er sich daran gewöhnt, dass da der Ausgang ist.
Als nächsten Schritt, wenn er vor der festen Klappe scheut, könntest Du ein Stück weiche Plastikfolie vor die Öffnung kleben (nur am oberen Rand), die er leicht beiseite streifen kann.
Wenn er das dann kann, sollte es mit der Klappe kein Problem mehr sein.
 
Patentante

Patentante

25.642
112
Konntet Ihr das Problem inzwischen lösen?
Ich verzweifel hier bald. Meine Kitten weigern sich standhaft das Prinzip zu verstehen. Der Kleine ist der festen Überzeugung, er könne diese schwere Tür nicht aufdrücken :rolleyes:. Also bleibt er drin. Kann ich noch mit leben. Der größere weiß schon lange wie er raus kommt. Aber nicht wie es wieder rein geht. Also hockt er den ganzen Tag draußen. Das find ich "mist". Hochbinden scheidet an der Stelle leider aus, sonst hab ich sämtliche Nachbarkatzen drin.
 

Ähnliche Themen