Kater hat Entzündung im Mund

  • Ersteller des Themas GinaSturmtochter
  • Erstellungsdatum
GinaSturmtochter

GinaSturmtochter

7
0
Hallöchen ihr Lieben,

ich melde mich wegen unseres kleinen Schatzes Pringles.

Er hat seit geraumer Zeit einen Hang zum Mundgeruch. Nach Absprache mit unserem TA haben wir uns dann auf die Suche nach entsprechenden Snacks in der richtigen Größe zum Kauen gemacht.
Da Pringles nämlich ein sehr großes Examplar eines Britisch Kurzhaar Kater ist, schlingt er durch
den großen Kiefer einfach alles herunter.
Wir verwenden nun die ''Bogadent'' Katzensnack, da Pringles diese auch mal kaut.
Einige Versuche später hat er nun ein halbes Kilo Übergewicht, aber eine Lösung für das Mundgeruch Problem gab es nach wie vor nicht.

Nun hat unser TA gesagt, dass es vielleicht am Rind liegen könnte. Da Pringles ein rothaariger Kater ist, sagter der TA, dass er genauso empfindlich auf viele Dinge reagiert, wie rothaarige oder sehr blonde Menschen.

Momentan verfüttern wir:
morgens: 30-33g Trockenfutter Royal Canin für Britisch Kurzhaar

abends:eine Tüte Royal Canin Instinctive oder Beauty oder Britisch Kurzhaar (85g)

Auf Nachfrage bei Royal Canin haben sie mir versichert, dass in keiner der vorher genannten Sorten Rind vorhanden wäre.

Pringles hat weder Zahnstein, noch irgendwelche anderen Anzeichen, nur eine Entzündung an einer Seite innerhalb seines Mundes und keiner scheint zu wissen woher das kommt und warum es sich so wacker hält.


Nun seid ihr gefragt!
Hat jemand von euch damit Erfahrung?
Ich bin offen für jeden Vorschlag und froh über alle Ideen.

Liebe Grüße,
Gina
 
abvz

abvz

Patin
3.118
94
Wo ist denn die Entzündung und wie sieht das aus (offen, dick, schwammig, o.Ä.)?

Mundgeruch kann auch vom Pankreas kommen (das würde man über eine Kotprobe schnell raus bekommen).
 
Geek

Geek

2.318
33
Hi,
wenn du Klarheit haben willst, dann solltest du eine TK/Zahnspezialisten aufsuchen und ein Detalröntgen durchführen lassen.
Eine Zahnfleischentzündung sollte behandelt werden und nur mir Röntgen kann z.B. FORL ausgeschlossen werden.
 
GinaSturmtochter

GinaSturmtochter

7
0
Danke euch für die schnellen Antworten.

Dann machen wir wohl noch einen Termin beim TA & lassen das checken.
 
goya

goya

4.281
13
Wenn der Ta nach gründlichem Check nichts gefunden hat, was ich für euch hoffe, kannst du es mit getrockneten Fleischstreifen versuchen. Meine Katzen lieben sie, müssen aber ordentlich kauen um sie klein zu bekommen.
 
abvz

abvz

Patin
3.118
94
Nur kurz als Anmerkung.

Bei Verdacht auf eine erkrankung "im" Zahn ist ein Dentalröntgen sinnvoll, das bringt nix nur eine grobe Röntgenaufnahme zu machen. Fürs Dentalröntgen was sehr genaue Detailbilder aufnimmt ist normal eine Narkose erforderlich. ;-)

Ein Blutbild würde ich dann mitmachen und das inkl. Pakreaswerten (fLp).
 
Paule

Paule

3.909
47
Zahntierarzt, Dentalröntgen ist hier das einzige was sinnvoll ist, dazu nen Blutbild.

Und dann solltest Du dich mal im Futterbereich einlesen ;-) Bei dem was Du fütterst kräuseln sich hier bei allen Beteiligten die Zehnägel hoch .
Wenn er eh in Narkose liegt, würde ich auch ne Urinprobe ziehen lassen denn bei dem Getreideanteil im Futter kann das mal ganz schnell zu Struvitsteinen führen und dann hast Du die nächste Baustelle....
 
Frigida

Frigida

29.351
284
Das Futter kann durchaus auch ein Grund für den Mundgeruch sein.
Trockenfutter enthält sehr viele Kohlenhydrate und bei Royal Canin sogar viel Getreide.
Das ist für Katzen wie Kekse futtern. Gar nicht gut für die Zähne (und vieles mehr). Aus den Kohlenhydraten bildet sich Zahnbelag, der den idealen Nährboden für Bakterien bildet und so zu Mundgeruch führen kann. Den Zahnbelag sieht man aber nicht, erst wenn daraus Zahnstein wird.
Also bitte auf gutes Nassfutter ohne Getreide wechseln.
Außerdem sollte man bei Mundgeruch, wie hier schon gesagt wurde, ein Dentalröntgen durchführen, um zu kontrollieren, ob es vielleicht tieferliegende Probleme gibt. FORL ist häufig mit bloßem Auge nicht zu sehen.
Die Entzündung im Mund deutet auch darauf hin, dass irgendwo etwas im Argen liegt.
 
_hannibal_

_hannibal_

7.815
55
Er hat seit geraumer Zeit einen Hang zum Mundgeruch. Nach Absprache mit unserem TA haben wir uns dann auf die Suche nach entsprechenden Snacks in der richtigen Größe zum Kauen gemacht.
Da Pringles nämlich ein sehr großes Examplar eines Britisch Kurzhaar Kater ist, schlingt er durch den großen Kiefer einfach alles herunter.
Wir verwenden nun die ''Bogadent'' Katzensnack, da Pringles diese auch mal kaut.
Einige Versuche später hat er nun ein halbes Kilo Übergewicht, aber eine Lösung für das Mundgeruch Problem gab es nach wie vor nicht.
Snacks sind nie gut um Zähne zu reinigen. Die werden meistens geknackt und das wars. Gekaut wird hier nicht wirklich und gesund sind sie meistens auch nicht.
bogadent Plaque-Stop Chips oder bogadent DENTAL ENZYME - wenn ich hier schon lese dass Fruchtzucker enthalten ist, kann ich nur den Kopf schütteln, wie man sowas als "gut für die Zähne" überhaupt deklarieren kann. Und dann braucht man sich nicht wundern, dass Katze dick wird.

Das einzigste was gut für die Zähne ist, ist Rohfleisch.

Nun hat unser TA gesagt, dass es vielleicht am Rind liegen könnte. Da Pringles ein rothaariger Kater ist, sagter der TA, dass er genauso empfindlich auf viele Dinge reagiert, wie rothaarige oder sehr blonde Menschen.
Das hab ich auch noch nie gehört, dass Rind schlecht für Zähne, Zahnfleisch etc sein sollte und was das mit der Fellfarbe zu tun haben soll, kann ich mir auch nicht so recht erklären (aber da hab ich keine Ahnung, ich lass mich gerne belehren, falls es da doch einen Zusammenhang geben sollte)

Momentan verfüttern wir:
morgens: 30-33g Trockenfutter Royal Canin für Britisch Kurzhaar

abends:eine Tüte Royal Canin Instinctive oder Beauty oder Britisch Kurzhaar (85g)
Ohweh. Das ist leider extrem schlechtes Futter. Und Trockenfutter ist, wie schon erwähnt, wie Kekse essen. Auch das hier wird geschluckt, oder höchstens geknackt.


Pringles hat weder Zahnstein, noch irgendwelche anderen Anzeichen, nur eine Entzündung an einer Seite innerhalb seines Mundes und keiner scheint zu wissen woher das kommt und warum es sich so wacker hält.
Auch ich würde ein Dentalröntgen empfehlen und vielleicht sollte man auch mal einen Abstrich machen. Es könnte evtl auch ein Mundhölenpilz sein.


Nun seid ihr gefragt!
Hat jemand von euch damit Erfahrung?
Ich bin offen für jeden Vorschlag und froh über alle Ideen.

Liebe Grüße,
Gina
Ich würde dir folgendes raten

-Dentalröntgen
-Abstrich
-Snacks und Futter entsorgen
-Rohfleisch und/oder Trockenfleisch als Leckerlis füttern
-ordentliches Katzennassfutter besorgen
-Tierarzt wechseln

Ich drück die Daumen, dass man euch helfen kann
 
Ilvy

Ilvy

5.414
39
Hey, ich bin mal wieder echt angetan von den vielen Tipps.
Dieses Forum ist so klasse.
Das Futter R.C.ist allerdings leider" Mist", wie ich mittlerweile auch weiß.
Da geht bestimmt noch was anderes bei euch.
Unsere mampfen mittlerweile alle Rohfleisch.
Und rothaarige Katzen/ Kater sind anfälliger ??? :shock:Huch??
LG, Maja mit Bande