Verschiedene Spielzeugartikel zum Auspowern gesucht

  • Ersteller des Themas Julia01
  • Erstellungsdatum
J

Julia01

1.334
31
Huhu,

da ich aktuell ein kleiiiiiines Ruheproblem mit den Zwei F's habe, brauche ich dringend neue Ideen zum Auspowern. Mir wurde schon empfohlen manche Spielzeuge nur alle paar Tage anzubieten, damit sie interessanter sind. Jetzt suche ich Spielzeuge wo die Katzen sich auspowern können (außer Bällchen werfen und Angeln).

Folgendes haben die beiden täglich zur Verfügung:
Softbälle (schön geräuschlos
und kann man notfalls auch nach 22 Uhr mit spielen)
Sternchen (Wurfspielzeuge, die kommen wenn sie zu wild damit sind aber ab 22 Uhr weg)
2 Baldriankraken (kamen erst vor ein paar Tagen an und kommen heute wieder weg für einige Zeit)
Angel spielen (ist aber irgendwie nicht so der Hit, da ich ziemlich langsam bin und die Angel sofort gefangen und dann stundenlang zerkaut wird)
Klickern 5-10 Minuten täglich

Das gibts immer mal wieder alle paar Tage und bleibt dann tagsüber stehen bzw. liegen und kommt abends wieder weg.
Rascheltunnel
Kugelbahn
drei verschiedene Intelligenzspielzeuge

Habt ihr vielleicht noch Ideen für "besonderes Spielzeug", dass ich nur alle paar Tage anbieten kann? Klingelbällchen haben die irgendwie alle verloren gebracht, die muss ich nochmal nachbestellen.
Und ist für Katzen das Spielzeug an sich interessant oder die Art es zu bespielen? Also könnte es Sinn machen z.B. verschiedene Angeln oder Bällchen zu haben aber täglich andere anzubieten? denn eigentlich wird bei beidem ja "nur" hinterhergejagt. Oder bei Intelligenzspielzeugen: Macht die Art und Weise wie sie das Futter herausangeln müssen einen Unterschied?
 
Ovi
607
2
Hallo Julia,

es gibt Millionen von Möglichkeiten, was du deinen Katzen anbieten kannst- das Meiste kostet wenig bis nichts.
Erstmal kannst du, solltest du eine Spielangel haben, wo man den Anhänger entfernen kann, einfach eigene Anhänger basteln. Federn, lange Bänder (aus Baumwolle zb), Kabelbinder, Raschelpapier... alles, was du magst und was hält.
Zum Herumwerfen und Pföteln: Papierbällchen, Alukugeln, rohe Nudeln, Murmeln, Knöpfe, Flaschenverschlüsse, Haargummis, aus nassen Klopapierrollen geformte Kugeln, Filzbällchen (am besten mit milder Seife selbst gefilzt) und und und.. Mein Kater steht auf Perlen, aber das würde ich bei den Kleinen nicht wagen.
Alternative zu Federangel: Reitgerte. Am besten eine lange Gerte "mit Schlag". Die ist nicht nur einfach so der Hit, sondern am besten unter einer Decke, wenn man sie ruckartig wie eine Maus bewegt.
Bei uns ein Erlebnis: Einen Karton schnappen, nach draußen gehen und "die Natur" einfüllen- Blätter, Gräser, Zweige usw. Jetzt im Herbst findet man ja so Einiges.
Sollte die Federangel mal öde werden, kann sie interessant werden, wenn du die Spielumgebung veränderst. Nimm einen Stuhl, wirf eine Decke drüber und tadaaa eine Höhle. Wenn die Angel hinter der Decke verschwindet oder man sie hinter dem Stuhl erahnen kann, macht das Lauern gleich viel mehr Spaß. Dasselbe funktioniert mit großen, kleinen, mittleren Boxen/Kartons etc., Decken auf dem Boden...
Ich habe mal eine Art Sack als Verpackung für ein Geschenk bekommen, das ist so ein Material wie diese Schmucksäckchen, nur in riesig. DAS Katzenspielzeug.
Intelligenzspielzeug kannst du auch selber machen, so kannst du den Schwierigkeitsgrad selbst bestimmen. Eine Art Platte- ob aus Holz oder Pappe ist egal- und dann alles draufkleben, was man bepföteln könnte. Klopapierrollen, kleine Schälchen, Flaschendeckel oder auch die Nespressokapseln (ohne Kaffee natürlich und gut gereinigt). Oder auch ein Gefäß mit Wasser befüllen, VIELE Handtücher drum rum und Leckerli-Schiffchen bauen- irgendwas plastikschalenartiges, das schwimmt und ein Leckerli trägt.

Du siehst, wenn du täglich was Neues ausprobierst, wirst du automatisch viel Abwechslung ins Spiel bekommen.
Außerdem wirst du sehen, was deinen Katzen gefällt- ich habe drei völlig unterschiedliche und jeder von ihnen hat ein absolutes Lieblingsspielzeug, das selbst dann geht, wenn alles andere wieder langweilig wird.

Viel Spaß ;-)
 
J

Julia01

1.334
31
Hallo Julia,

es gibt Millionen von Möglichkeiten, was du deinen Katzen anbieten kannst- das Meiste kostet wenig bis nichts.
Erstmal kannst du, solltest du eine Spielangel haben, wo man den Anhänger entfernen kann, einfach eigene Anhänger basteln. Federn, lange Bänder (aus Baumwolle zb), Kabelbinder, Raschelpapier... alles, was du magst und was hält.
So eine Angel habe ich, aber ich dahcte bisher Angel ist Angel, egal was dran ist. Aktuell sind hier zwei Angeln ein Gebrauch, eine mit einem Anhänger dran, der hat so Bast- und Stoffbänder dran. Die andere Angel hat keinen Anhänger sondern so ein Plüschband. Hab jetzt noch zwei Angeln mehr bestellt mit Federn und Lederbändern. Selbst basteln ist nicht so meins, gebe ich offen zu.

Zum Herumwerfen und Pföteln: Papierbällchen, Alukugeln, rohe Nudeln, Murmeln, Knöpfe, Flaschenverschlüsse, Haargummis, aus nassen Klopapierrollen geformte Kugeln, Filzbällchen (am besten mit milder Seife selbst gefilzt) und und und.. Mein Kater steht auf Perlen, aber das würde ich bei den Kleinen nicht wagen.
Ja klar so Kleinkram klauen die sich immer wieder gerne, ich hab nur immer Angst die verschlucken was gefährliches. Darum hab ich dafür hier vor allem Bällchen und Mäuse. aber macht es da wirklich nen Unterschied obs ein klingelnder Plastikball oder ihre geliebten Softbälle sind? Dachte bisher eben Ball ist Ball, aber dann werd ich mal ein bisschen mehr Ball- und Mäuseauswahl anbieten^^

Alternative zu Federangel: Reitgerte. Am besten eine lange Gerte "mit Schlag". Die ist nicht nur einfach so der Hit, sondern am besten unter einer Decke, wenn man sie ruckartig wie eine Maus bewegt.
Mist und ich hab meine Reitgerte beim letztem Umzug weggeschmissen...


Bei uns ein Erlebnis: Einen Karton schnappen, nach draußen gehen und "die Natur" einfüllen- Blätter, Gräser, Zweige usw. Jetzt im Herbst findet man ja so Einiges.
Sollte die Federangel mal öde werden, kann sie interessant werden, wenn du die Spielumgebung veränderst. Nimm einen Stuhl, wirf eine Decke drüber und tadaaa eine Höhle. Wenn die Angel hinter der Decke verschwindet oder man sie hinter dem Stuhl erahnen kann, macht das Lauern gleich viel mehr Spaß. Dasselbe funktioniert mit großen, kleinen, mittleren Boxen/Kartons etc., Decken auf dem Boden...
Aber powert nur Lauern auch aus? Ich versuche meistens die zwei möglichst viel rennen zu lassen damit sie sich bewegen und auspowern. Lauern und Springen machen sie ja gerne, nur hinterherlaufen wollen sie mir immer nur langsam... :oops:


Intelligenzspielzeug kannst du auch selber machen, so kannst du den Schwierigkeitsgrad selbst bestimmen. Eine Art Platte- ob aus Holz oder Pappe ist egal- und dann alles draufkleben, was man bepföteln könnte. Klopapierrollen, kleine Schälchen, Flaschendeckel oder auch die Nespressokapseln (ohne Kaffee natürlich und gut gereinigt).
Also wie gesagt selbst basteln ist nicht so meins (bin extreme Grobmotorikerin, ich hab schon Probleme Kartons grob klein zu schneiden, daher geht mir Basteln einfach gegen den Strich), aber dann bestell ich noch ein paar Intelligenzspielzeuge mit anderen Aufgaben.

Ich seh schon ich hab falsch gedacht ich dachte ok pföteln ist pföteln, Angel ist Angel, egal ob mit Ball oder Maus gepfötelt wird oder ob Federn oder Bänder dran hängen...
 
Ovi
607
2
So eine Angel habe ich, aber ich dahcte bisher Angel ist Angel, egal was dran ist. Aktuell sind hier zwei Angeln ein Gebrauch, eine mit einem Anhänger dran, der hat so Bast- und Stoffbänder dran. Die andere Angel hat keinen Anhänger sondern so ein Plüschband. Hab jetzt noch zwei Angeln mehr bestellt mit Federn und Lederbändern. Selbst basteln ist nicht so meins, gebe ich offen zu.
Nö, Angel ist nicht gleich Angel. "Basteln" ist eigentlich zu viel gesagt- du nimmst den Anhänger ab und hängst stattdessen zb einen Kabelbinder dran. Das ist einfache Montage :mrgreen:
Das Gekaufte mögen meine halt gar nicht. Das einzig Gekaufte, das eine zeitlang gut war, war der DaBird.


Ja klar so Kleinkram klauen die sich immer wieder gerne, ich hab nur immer Angst die verschlucken was gefährliches. Darum hab ich dafür hier vor allem Bällchen und Mäuse. aber macht es da wirklich nen Unterschied obs ein klingelnder Plastikball oder ihre geliebten Softbälle sind? Dachte bisher eben Ball ist Ball, aber dann werd ich mal ein bisschen mehr Ball- und Mäuseauswahl anbieten^^
Du bist ja dabei. Ich biete was an, lass sie rumpföteln und werfe- die Nudel zb- den Gang entlang, wenn es langweilig wird. Wenn kein Interesse mehr da ist, wird alles weggeräumt. Alleine spielt hier sowieso niemand.


Aber powert nur Lauern auch aus? Ich versuche meistens die zwei möglichst viel rennen zu lassen damit sie sich bewegen und auspowern. Lauern und Springen machen sie ja gerne, nur hinterherlaufen wollen sie mir immer nur langsam... :oops:
Definitiv. Sieh's mal so- die Katze ist ein Lauerjäger, kein Hetzjäger. Die geballte Energie staut sich beim Lauern in allen Muskeln auf, alle Sinne sind geschärft und zack- wird zugepackt. Laufen ist kein Muss.


Ich seh schon ich hab falsch gedacht ich dachte ok pföteln ist pföteln, Angel ist Angel, egal ob mit Ball oder Maus gepfötelt wird oder ob Federn oder Bänder dran hängen...
Wenn ich das so lese- kennst du das Buch "Spielstrategien für Stubentiger" von Christine Hauschild? Wenn nicht, kauf es. Das Buch erklärt ganz genau das natürliche Jagdverhalten der Katze und wie man dieses Wissen nutzen kann, um artgerechte Alternativen anzubieten. :)
 
Patentante

Patentante

24.812
82
Sorry, falls es schon geschrieben wurde.

Deine könnten am Hexbug ne riesen Freude haben (batteriebetriebener Minikrabbler). Sogar meine spielfaulen Kater konnten sich ganz kurz dafür begeistern.
 
J

Julia01

1.334
31
Nö, Angel ist nicht gleich Angel. "Basteln" ist eigentlich zu viel gesagt- du nimmst den Anhänger ab und hängst stattdessen zb einen Kabelbinder dran. Das ist einfache Montage :mrgreen:
Das Gekaufte mögen meine halt gar nicht. Das einzig Gekaufte, das eine zeitlang gut war, war der DaBird.
Och gekauftes kommt hier eigentlich gut an, aber halt nur eine gewisse Zeit. Wenns dann ne Zeit weg ist wirds auch wieder interessant.


Du bist ja dabei. Ich biete was an, lass sie rumpföteln und werfe- die Nudel zb- den Gang entlang, wenn es langweilig wird. Wenn kein Interesse mehr da ist, wird alles weggeräumt. Alleine spielt hier sowieso niemand.
Ich glaub mir ist da zu riskant, gerade wenn ichs werfe, bis ich dann da bin ists im Ernstfall schon runtergeschluckt. Wenn die ihre Federwedel zerlegen werden die rausgerupften Federn auch immer sofort weggenommen.




Definitiv. Sieh's mal so- die Katze ist ein Lauerjäger, kein Hetzjäger. Die geballte Energie staut sich beim Lauern in allen Muskeln auf, alle Sinne sind geschärft und zack- wird zugepackt. Laufen ist kein Muss.
Oki also mehr Lauerspiele. Viellicht hören sie dann ja auch mal auf meine Füße unter der Decke zu tackern...




Wenn ich das so lese- kennst du das Buch "Spielstrategien für Stubentiger" von Christine Hauschild? Wenn nicht, kauf es. Das Buch erklärt ganz genau das natürliche Jagdverhalten der Katze und wie man dieses Wissen nutzen kann, um artgerechte Alternativen anzubieten. :)
Nein aber das kommt dann auf die Wunschliste wenn ich irgendwann mal wieder Bafög bekomme^^

Sorry, falls es schon geschrieben wurde.

Deine könnten am Hexbug ne riesen Freude haben (batteriebetriebener Minikrabbler). Sogar meine spielfaulen Kater konnten sich ganz kurz dafür begeistern.
Jaa die hatte ich auch schon mal ins Auge gefasst, aber mir wurde mal gesagt die seien gefährlich falls die irgendwie an die Batterien rankommen, was leider oft vorkäme. Bei Zooplus (da gibts immer meine Spielzeuge her) gibts ja unendlich viele Batteriebetriebene Sachen.
 
Patentante

Patentante

24.812
82
Unbeaufsichtigt soll man ja eh keinerlei Spielzeug lassen. Aber das Batteriefach vom Hexbug ist mit einer kleinen Schraube verschlossen! :shock:
Wobei ich meinem Minikitten auf der Terrasse eine wirklich robuste Sisalmaus gekauft hatte und dachte, die sei "sicher". Er hat glaub fünf Minuten gebraucht, dann hing sie in Fetzen. Und normale Mäuse werden früher oder später komplett zerbissen, so dass sie die Rassel verschlucken können. Batterie verschlucken wäre natürlich schlimm. Aber wie gesagt eher unwahrscheinlich. Ich hab den kleinen hier: https://www.ebay.de/itm/Spas-Nano-H...ier-spielt-Roboterinsekt-Kinder-/273330438101

Die besten Spielzeuge sind eigentlich eh sowas wie ne Maus an Schnur binden und sich zum Affen machen indem man das Ding durch die Wohnung schleift. Oder Papierknäuel werfen...
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Julia01

1.334
31
Also bei Zooplus hab ich keinen HExbug gefunden, der kommt dann aber auch auf die Wunschliste :)
 
Patentante

Patentante

24.812
82
Ist ja auch ein Kinder- und kein Katzenspielzeug ;-)
Ich kannte das Ding nicht, bis Frau Hauschild ihn mir empfohlen hat.
 
J

Julia01

1.334
31
Die besten Spielzeuge sind eigentlich eh sowas wie ne Maus an Schnur binden und sich zum Affen machen indem man das Ding durch die Wohnung schleift. Oder Papierknäuel werfen...
Jaaa dachte ich auch...Pustekuchen wenn ich mir was hinterherschleife wird langsam hinterhergetrottet oder eine fängt den Anhänger oder was auch immer innerhalb von Sekunden und gibts dann nicht mehr her...und Katze Nummer zwei sitzt traurig daneben und kommt gar nicht zum Zug :cry:

Statt Papierknäulen werden hier Softbällchen geworfen, die werden mir dann auch nachts und früh morgens ans Bett gebracht zum Werfen :D Aber da selbes Problem wie bei der Angel: Finchen bringt mir die Bälle zum Spielen und Fipsi setzt sich in den Flur, fängt die Bälle und Finchen sitzt traurig in der Tür und rennt gar nicht erst hinterher weil sie die Bälle eh nicht bekommt :(
 
Patentante

Patentante

24.812
82
Das mit dem Maus ziehen will geübt sein. Wichtig ist, immer wieder Pausen zu machen etc.
Und vorsicht vorm Vermenschlichen. Einfach nur zuschauen ist für Katzen teilweise genauso spannend wie selbst flitzen.
 
J

Julia01

1.334
31
Ne sie schaut nicht zu. Sie rennt 3 Schritte in den Flur, sieht das Fipsi den ball schon hat und kommt maunzend zu mir zurückgeschlichen und will einen neuen Ball.

Das sie den neuen Ball will zeigt sie, indem sie versucht sich einen aus dem Bällchen kontakt zu angeln, der mir dann wieder hingelegt wird und auffordernd geguckt wird.

Wenn sie doch mal als erste da ist wird der Ball voll Begeisterung sofort ins Mäulchen genommen und in meinen Schuh oder den Wassernapf geschmissen und dann sofort zu mir zurück gebracht damit ich nochmal werfe.
 
J

Julia01

1.334
31
Dann rennen beide demselben ball hinterher und Finchen kommt zurück (wenn sie einen Ball fängt mit Ball) und Fipsi bleibt im Flur sitzen sodass sie für den nächsten Ball nicht weit laufen muss.

Einzige Möglichkeit wäre, in zwei verschiedene Richtungen zu werfen, aber da ist dann wenig Platz zum Rennen, die einzig gute Strecke zum richtig rennen lassen ist der Flur, alles andere sind die in 2 Sekunden da, was auch immer schade ist. Und auch dann wollen immer beide denselben Ball hinterher, das ist zum Haare raufen -.-

Vor allem spielt Fipsi ja noch nicht mal mit den Bällen sondern ängt sie und dann liegen die vor ihren Pfoten und werden ignoriert...
 
goya

goya

4.282
13
Zur Zeit liegt doch das Katzenspielzeug auf der Straße rum. Eichen und zerknülltes Packpapier ist hier der Hit. Wenn man die Eicheln, zur Not gehen auch Haselnüsse oder Maronen, unter das Papier schießt, macht es doppelt Freude es zu erhaschen. Außerdem kann man in dem Papier auch Leckerli verstecken.
 
J

Julia01

1.334
31
Zerknüllt mögen die das Papier hier nicht so. Sie haben aber auch Papier das bei einem Paket dabei lag, das wird regelmäßig durch die ganze Wohnung geschleppt :D

Also am liebsten wird hier wirklich mit Bällchen und Co. gespielt, die beiden haben einen RIEEEESENKARTON mit zerknülltem Papier und zerknülltem Küchenpapier....Ignoranz pur...

Was dafür beliebt ist sind Essensverpackungen, z.B. von Chips oder Kinderpinguin. Aber das verbiete ich denen natürlich sind ja noch Reste dran....

Achja: Absoluter Hit bei Finchen sind "ihre" Sternchen :D also Wurfspielzeuge mit denen sie auch Werfen und so kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
goya

goya

4.282
13
Naja, wenn das Papier auch nur so rum liegt ist es auch langweilig. ;-)
Sachen darunter erhaschen ist viel lustiger.

An warmen Tagen geht auch eine Wasserschüssel gut, bei der Spielzeuge raus oder Leckerli von Plattformen runter geangelt werden müssen.

Haargummi, natürlich ohne Metall können auch gut geworfen werden
 
J

Julia01

1.334
31
Wir haben einen Katzenpool auf dem Balkon, Leckerchen hab ich noch nicht VErsuch aber die Ansätze das SPielzeug rauszufischen endet immer mit entsetzten Pfoten spielen :D

Aktuell sitzen die zwei ausnahmsweise mal sogar tagsüber im Wohnzimmer und spielen mit Spielschiene und Rascheltunnel^^

Ich glaube es liegt wirklich daran das ich denen immer nur dieselben Spielzeuge anbiete :/
 
claudiskatzis

claudiskatzis

5.161
83
Wolldecken mit Spielzeug drunter- das wird immer gern gemacht.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen