BKH atmet hörbar - kennt das jemand?

W

wortgetreu

2
0
Hallo ihr lieben,

eine meiner Katzen - die 6 Monate junge BKH Dame Nala - atmet schon immer ab und an etwas hörbar. Manchmal ist es ein pfeifendes Geräusch und manchmal eins was dem des menschens gleichkommt, wenn er was in der Nase hat oder die Nase verstopft ist. Was sie allerdings nicht tut ist schnarchen. Manchmal höre ich sie auf nicht Atmen, aber die meiste Zeit hört man es schon, wenn es um einen herum ruhig ist.

Nun
war ich mit ihr beim Tierarzt - auch aufgrund der bevorstehenden Kastration - und der hat sich ihre Nase, Schleimhaut, Ohren, Augen, Lymphknoten und die Temperatur angeschaut. Nichts auffälliges, weitere Untersuchungen wie Röntgen wollte die jetzt erst mal nicht machen. Sie tippt darauf, dass es rassebedingt ist, da die BKHs ja auch eine verkürzte Nase haben.
Trotzdem habe ich Angst, dass es auch was ernsteres sein könnte, beispielsweise was mit der Lunge. Bevor wir sie kastrieren lassen wir sowieso einen Herzultraschall zur Kontrolle machen. Ob ich sie dann da auch gleich Röntgen lassen sollte?

Sie frisst, trinkt, schläft und spielt. Ihre fünf Minuten hat sie auch nicht zu knapp. Mindestens zwei mal am Tag spielt sie verrückt und powert sich aus. Sie geht auch ganz normal auf Klo.

Ich weiß nicht, ob es von Bedeutung ist, aber sie liegt ganz gerne so, dass sie sich ganz lang macht und ausstreckt. Und sie ist eine sehr viel miauende Katze. Meistens dann, wenn sie spielen will oder auf eine Kommode springt und nach oben guckt. Als würde sie immer klettern wollen. Sie hat 3 kratzbäume, von denen einer über 2 Meter groß ist. Trotzdem will sie immer weiter nach oben und alles erkunden und miaut dann gerne mal.

Ich wollte trotzdem einfach mal horchen, ob es hier jemanden gibt, bei dem es genau so ist und was bei der Person bzw. der Katze dabei herauskam.
 
Tinaho

Tinaho

10.763
85
Hallo,

Herzlich Willkommen im Forum, schön dass du dich angemeldet hast.

Leider kann ich dir bei deinem Problem nicht helfen, ich denke aber es werden sich bestimmt Foris melden, die sich damit auskennen.

Ansonsten wünsche ich dir noch viel Spaß beim Stöbern.
 
Simpat

Simpat

3.962
102
Hast du Bilder von Nala? Wie kurz ist ihre Nase? Wurden die Elterntiere auf Erbkrankheiten wie PKD und HCM untersucht? Hörbares Atmen kann auch mit dem Herzen zusammenhängen.

Ist sie beim Spielen recht kurzatmig, hechelt sie schnell?

Ich habe selbst 3 BKHs die hört man schon mal Atmen, aber nur so ein Schnaufer, wie wir auch manchmal machen, normalerweise hört man da nichts beim Atmen, aber beim Schlafen schnarchen sie auch manchmal, da muss man unterscheiden, ob es Atemgeräusche sind die von der Lunge und/oder dem Herzen kommt und darauf hindeuten, dass das Tier nicht genügend Luft bzw. Sauerstoff bekommt.

Wenn man es die meiste Zeit hört, dann würde ich es auf jeden Fall vor einer Narkose noch weiter abklären lassen und sie auch in einer TK kastrieren lassen, wo sie während der OP überwacht und ggf. künstlich beatmet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
saurier

saurier

26.597
887
Ich wollte gerade auf die anderen Postings hinweisen, habe aber gesehen, dass du sie schon gefunden hast Simpat :wink:.
 
W

wortgetreu

2
0
Hier mal ein aktuelles Bild von ihr.
proxy.php?image=https%3A%2F%2Fwww.bilder-upload.eu%2Fbild-da0c07-1539527671.jpeg.html&hash=29040a24c0b2051a9e7b2409e28c5715


Die Elterntiere wurden nicht untersucht. Ich verstehe aber schon selber, wieso das wichtig wäre.
Beim Spielen hechelt sie nicht. Sie hat nur mal gehechelt, als wir in der Wohnung 31 grad hatten. Ansonsten hechelt sie nicht. Schnarchen tut sie wie gesagt auch nicht. Ich höre eben nur manchmal das Atmen als leises Pfeifen und als schnaufen, wie bei einer verstopften Nase.

Ich habe nur Angst, dass ich erst in zwei Monaten oder so einen Termin bekomme, bis jetzt konnte ich den Kardiologen in Hannover nichtmal telefonisch erreichen. So lange möchte ich mit der kastration nicht warten. Möchte es nicht riskieren, dass die arme rollig wird.
 
abvz

abvz

Patin
3.263
112
Ein Herzschall gehört natürlich in fachkundige Hände. Aber auch ein guter Tierarzt kann schon beim Abhören gewisse Auffälligkeiten fest stellen, kann im Ultraschall Veränderungen am Herz oder Flüssigkeitsansammlungen sehen, usw.
Am besten Du bespricht das vorab ausführlich mit deinem Tierarzt, dann bekommst Du ein Gefühl dafür wie Er/Sie die Sache angeht. Da bemerkt man recht schnell ob es nur abgetan wird oder ob die Sorgen ernstgenommen werden und dem nachgegangen wird.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen