Sterilisation

  • Ersteller des Themas Martl
  • Erstellungsdatum
Martl

Martl

6
0
Habe seit 4 Wochen eine jezt 9 Monate alte Ocicat. Hatte vorher noch nie eine Rassekatze. Meine 2 Kater waren einfache Hauskatzen. Leider mußten wir unseren Fuxel krankheitsbedingt einschläfern lasse. Bei einer Rassekatzenschau sah ich Emma sie lag mit ihrer Mamma im Körbchen und sie schleckten sich gegenseitig ab. Es war liebe auf den ersten Blick.Am Abend brachte sie der Züchter vorbei. Sie war gechipt und geimpft. Sie wurde mir als Liebhaberkatze für 500 Euro verkauft. Mit der Auflage sie bis 1.November steriliesieren zu lassen.Sie hat sich mitlerweile gut eingelebt(hat fast 3 Wochen gedauert) ist lieb und verschmust. Etwas zu verfressen.Aber sie lässt sich nicht bedrängen oder hochheben,wie soll ich sie da zum Tierarzt bekommen,besser gesagt in eine Transportbox. Sie hat sich jetzt sogar an unsere 2 Hunde gewöhnt ist sehr neugierig und lieb. Möchte ihr vertrauen nicht verlieren wenn ich sie jezt in einen Transportkorb setzte, aber die Sterilisation ist auch wichtig. Bin für jeden Rat dankbar.Unser Schnurri 16 Jahre ist Freigänger kastriert beachtet die "Neue" gar nicht. LG Martl
 

Anhänge

_hannibal_

_hannibal_

7.792
54
Hi,

manchmal muss man sie einfach schnappen und in die Box stecken. Aber bitte lass sie kastrieren, nicht sterilisieren.
 
M

mice

1.681
16
Huhu,

vielleicht kannst du auf die "Verfressenheit" setzen und Leckerlies in die Box tun?

Hast du die Box immer stehen?
Wenn du sie zwischendurch wegtust, ist das Ding fremd und wird nur mit negativem (dem TA) verbunden.

Ich habe die Box z.B. immer auf dem Kleiderschrank stehen, sie schlafen auch gerne darin.

LG
 
Frigida

Frigida

29.311
283
Nach meiner Erfahrung mögen Katzen bequeme größere Transporttaschen lieber als die ollen Plastikboxen.
Und man muss sie tatsächlich stehen lassen. Deckchen rein. Ab und zu Leckerlis reinwerfen.

Vor dem Tierarzt-Termin alles weit im Voraus vorbereiten. Dann hinsetzen und entspannen. Dann macht Emma das auch, so dass du sie dann schnell hochnehmen und in die Tasche setzen kannst. Dann ist sie völlig überrumpelt.


Dir ist aber klar, dass Emma unbedingt noch eine Orientalin braucht, mit der sie kuscheln und putzen kann?
Wenn dein Kater das nicht leisten will. Deine Hunde können es nicht.
Mich wundert, dass die Züchterin dir Emma so allein überlassen hat.

Kastration statt Sterilisation wurde ja schon gesagt. Sollte auch schnell passieren. Mit 9 Monaten ist sie überreif.
 
Zuletzt bearbeitet:
Martl

Martl

6
0
Danke für dir Ratschläge werde es so machen mit der Box und sie in der Wohnung stehen lassen.Was ist der Unterschied von Sterilisation und Kastration.Dachte bei Kätzinnen heißt es Sterilisation und bei Katern Kastration und ist das gleiche. Habe schon wegen Termin mit Tierarzt gesprochen, aber er will sie vorher nochmal sehen.Er hat mich gefragt ob sie schon rollig war. Keine Ahnung woran merkt man das denn ? Hatte immer nur Kater und die wurden immer kastriert,:roll:

Ja eine Zweitkatze ist ne tolle Option aber da muss ich bei meinem Mann noch etwas Überzeugungsarbeit leisten. Er ist halt mehr der Hundemensch.:cry:
 
M

mice

1.681
16
Huhu,

der Unterschied zwischen Kastration und Sterilisation ist simpel erklärt der, dass bei der Sterilisation zwar die Fähigkeit, sich fortzupflanzen "ausgeschaltet" wird, nicht aber die Hormone - sprich: Deine Katze würde weiterhin rollig werden und das würde eine Menge Stress für sie bedeuten.
Bei der Sterilisation geschieht das in Form von durchtrennen der Eileiter, bei der Kastration werden die Eierstöcke / Hormondrüsen entfernt. Außerdem wird bei der Kastration das Risiko reduziert, dass die Katze an Gebärmuttererkrankungen und Gesäugetumoren erkrankt.
Also ist die Kastration die einzig richtige Entscheidung, um das beste für die Katze zu tun.

Dass es bei der Katze die Sterilisation ist und bei dem Kater die Kastration ist seit Jahren ein Irrglaube. Ein guter Tierarzt würde ausschließlich kastrieren.

Es ist auch egal, ob die Katze 4, 7 oder 9 Monate bei der Kastration ist oder ob sie schon rollig war.
Lass sie am besten jetzt kastrieren - wenn dein Tierarzt sie "noch mal vorher sehen will" wird er meiner Erfahrung nach der Meinung sein, dass sie erst rollig gewesen sein muss und ein bestimmtes Alter haben muss um kastriert zu werden.
Glaub mir, das ist Quatsch.

Meine Lana wurde mit 6 1/2, meine Nike mit 5 Monaten kastriert.
Falls dein Tierarzt dir wegen des Alters oder ausbleibender Rolligkeit eine Kastration absagen sollte, suche dir einen anderen.

Mit 9 Monaten ist die kleine Maus, wie Frigida schon schrieb, überreif für die Kastration.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Martl

Martl

6
0
Danke das war sehr hilfreich.Hab ich alles nicht gewusst. :idea:Muß sie ja eh bis zum 1.11. Kastriert haben sonst müsste ich 1000 Euro Strafe zahlen da kann ich drauf verzichten.;-)

LG Martl
 
Patentante

Patentante

24.047
80
Jede Katze ist anders. Ich erzähl trotzdem, wie ich es mit meinem halbwilden Kitten gut hinbekommen hab. Das erste mal musste er zum wiegen in die Box. Fand er nicht toll, war aber ja nur ganz kurz. Dann hab ich ihn in den nächsten 1,5 Wochen noch zweimal kurz in die Box gesetzt (die hier immer rumsteht, aber geschlossen), einmal auch etwas rumgetragen in der Box. Fand er alles überhaupt nicht toll, aber kein bleibender Vertrauensbruch. Insofern war einpacken zum TA kein Thema mehr. Leider hab ich dann nicht daran gedacht, die Box vorher mit Feliway zu besprühen bzw. die Decke. Das wäre eine gute Idee gewesen, damit er sich beim TA nicht so aufregt.
Wobei Eure Große ja TA bereits ausreichend kennen sollte.

Kann so bei einer anderen Katze genau falsch sein und nur die "hauruck-Methode" zum Ziel führen. Das könnt ihr sicher besser einschätzen. Für wann habt ihr denn Termin?
 
Frigida

Frigida

29.311
283
Ich nehme an, dass mice mit ihrer Einschätzung des Tierarztes recht hat.
Das er auch zu diesen uninformierten Tierärzten gehört, die meinen eine Katze müsse vor der Kastration einmal rollig gewesen sein.
Ich finde das immer bedenklich, denn wenn der Tierarzt da schon nicht auf dem neusten Stand ist, dann sicher auch nicht bzgl. wichtigeren neuen Entwicklungen in der Tiermedizin.

Ich schätze mal, dass sie auch schon still gerollt hat.
Die Orientalen sind eher frühreif.

Und eine zweite Orientalin ist schon ein Muss. Orientalen sind extrem gesellig.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen