Kastration zweier Katzen nacheinander oder zusammen

  • Ersteller des Themas walliworld
  • Erstellungsdatum
yodetta

yodetta

Moderator
26.181
375
Tierarztwechsel wegen zu später Kastrationsempfehlung erschließt sich mir aktuell noch
nicht
Wenn Du ansonsten zufrieden bist, würde ich persönlich auch nicht zu einem Wechsel raten.
Die eierlegende Wollmilchsau gibt es auch unter den Tierärzten nicht.

Am Ende entscheiden wir Besitzer doch eh was gemacht wird und was eben nicht. :)

Liebe Grüße
Melanie
 
walliworld

walliworld

52
18
Hallo zusammen,

ich habe mir jetzt für übernächste Woche einen Termin zur Kastration geben lassen. Mir wurde gesagt, dass es pro Katze 150 Euro kostet. Mir kommt der Preis etwas hoch vor. Ich dachte es liegt bei Katzen so um die 100 Euro, oder?

Gruß
Stefan
 
Sanne2018

Sanne2018

170
11
Hallo, nein es kommt ganz darauf an in welcher Stadt du wohnst, hier in München z.B. habe ich 160.- Euro bezahlt, vor 6 Jahren.
Erst hab ich mich über den hohen Preis gewundert, aber letztendlich war ich froh das alles gut überstanden war.
Lg
Ergänzung ()

Kater sind günstiger ca. 90,- / 100,- Euro.
Ergänzung ()

Bei Möhrchen mit Bauchhöhlen OP wegen verstecktem Hoden 120,-
 
yodetta

yodetta

Moderator
26.181
375
Hallo!

Um ehrlich zu sein, verstehe ich Deine Frage jetzt nicht.
Wir hatten doch neulich noch über die verschiedenen Narkosen gesprochen.
Natürlich wirst Du auch irgendwo einen Schnäppchenpreis bekommen, aber welche Art der Narkose wird dann durchgeführt, welche Medikamente benutzt, welches Nahtmaterial genutzt und und und.

Qualität, hat eben auch immer ihren Preis.

Liebe Grüße
Melanie
 
walliworld

walliworld

52
18
Hallo!

Um ehrlich zu sein, verstehe ich Deine Frage jetzt nicht.
Wir hatten doch neulich noch über die verschiedenen Narkosen gesprochen.
Natürlich wirst Du auch irgendwo einen Schnäppchenpreis bekommen, aber welche Art der Narkose wird dann durchgeführt, welche Medikamente benutzt, welches Nahtmaterial genutzt und und und.

Qualität, hat eben auch immer ihren Preis.

Liebe Grüße
Melanie
Die Frage ist doch relativ einfach. Ehrlich gesagt habe ich mittlerweile Angst hier etwas zu Fragen ohne gleich verurteilt zu werden. Warum muss denn immer nur das schlechte im Menschen gesehen werden? Sorry, aber von einem Moderator hätte ich da etwas mehr Objektivität erwartet. (das musste mal raus).

Mir geht es nur darum ein Gefühl dafür zu bekommen was eine Kastration bei einer Katze so kostet. Wenn es sein muss bezahle ich auch 300 Euro für eine gute Kastration (pro Katze). Ich hatte allerdings immer andere Preise im Kopf, deswegen hat es mich verwundert und ich dachte, dass hier im Forum sehr viel Erfahrung ist die ich mir gerne zu Nutzen machen möchte. Wenn Qualität seinen Preis hat dann ist das so. Ich habe kein Problem damit viel Geld für die Gesundheit unsere kleinen in die Hand zu nehmen, aber ich habe ein Problem damit irgendeine Leistung zu überhöhten Preisen zu erwerben, denn damit ist weder den Katzen noch mir selbst geholfen.
Ergänzung ()

Hallo, nein es kommt ganz darauf an in welcher Stadt du wohnst, hier in München z.B. habe ich 160.- Euro bezahlt, vor 6 Jahren.
Erst hab ich mich über den hohen Preis gewundert, aber letztendlich war ich froh das alles gut überstanden war.
Lg
Ergänzung ()

Kater sind günstiger ca. 90,- / 100,- Euro.
Ergänzung ()

Bei Möhrchen mit Bauchhöhlen OP wegen verstecktem Hoden 120,-
Vielen Dank für die Rückmeldung. Ich wohne zwar eher in ländlicher Region, die Praxis macht aber einen sehr guten Eindruck auf mich und ich wurde gut beraten und aufgeklärt.
 
yodetta

yodetta

Moderator
26.181
375
Wer hat Dich denn verurteilt?:oops:
Ich (in erster Linie Mensch ;), nebenbei noch Moderator und vieles Andere mehr) habe Deine Frage nicht verstanden und Du hättest auch einfach nur schreiben können, wie Du sie gemeint hast.

Aber gut, ich erkläre Dir jetzt, warum ich es nicht verstehe.
Du bist davon ausgegangen, bzw hattest gehört, dass eine Kastration um die 100 Euro kostet. Richtig?
Jetzt soll es bei Deinem TA 150 Euro kosten. Das sind 50 Euro mehr, als erwartet und das wundert Dich nun?
Ich bin davon ausgegangen, dass Du mit dem Tierarzt nun eine Inhalationsnarkose besprochen hast und allein dadurch wird es doch etwas teurer.

Ich weiß nicht was Du aus meinen Worten gelesen hast, womit ich Dich verurteilt habe und warum Du so scharf schießt, aber okay.:sneaky:

Machs gut und alles Gute für Deine Katzen

Liebe Grüße
Melanie
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

8.265
148
Nun, du hast Mädels..... da dort ein Bauchschnitt gemacht ist der Eingriff per se erst mal teurer. Also Katze kostet zwischen120— 150 Euro. Kater 90- 120..... ist der Preis mit Chip oder waren die Mäuse schon von den Züchtern gekennzeichnet worden.

Natürlich gibt es TÄ die günstiger kastrieren. Dann müsstes du jeden abklappern, aber du wirst merken, dass der Preis sehr einheitlich dann ist.

lg
Verena
 
walliworld

walliworld

52
18
Wer hat Dich denn verurteilt?
Ich (in erster Linie Mensch , nebenbei noch Moderator und vieles Andere mehr) habe Deine Frage nicht verstanden und Du hättest auch einfach nur schreiben können, wie Du sie gemeint hast.


Aber gut, ich erkläre Dir jetzt, warum ich es nicht verstehe.
Du bist davon ausgegangen, bzw hattest gehört, dass eine Kastration um die 100 Euro kostet. Richtig?
Jetzt soll es bei Deinem TA 150 Euro kosten. Das sind 50 Euro mehr, als erwartet und das wundert Dich nun?
Ich bin davon ausgegangen, dass Du mit dem Tierarzt nun eine Inhalationsnarkose besprochen hast und allein dadurch wird es doch etwas teurer.
Melanie
Ich möchte doch nur wissen, ob 150 Euro gerechtfertigt sind. Das war der Inhalt meiner ersten Frage. Ich möchte keine Dumping-Preis-Kastration, aber ich möchte auch nicht mehr für eine Leistung bezahlen, als die Leistung Wert ist. 50 Euro mehr sind ca. 33% mehr als ich erwartete. Da ich keine Referenz habe und die 100 Euro auch nur vom Hörensagen kommen, und ich auch nicht weiß auf welche Narkosemethode sich die 100 Euro beziehen, stelle ich die Frage hier im Forum. Wenn sich dabei herausstellt, dass es ein üblicher Preis ist, ist mir geholfen. Eigentlich ganz einfach.

Ich weiß nicht was Du aus meinen Worten gelesen hast, womit ich Dich verurteilt habe und warum Du so scharf schießt, aber okay.

Machs gut und alles Gute für Deine Katzen

Liebe Grüße
Melanie
Die Worte mögen scharf klingen, aber auch wenn du es nicht siehst, unterstellst du mir implizit, dass ich nach einer Dumping-Kastration suche. Das ist definitiv nicht meine Absicht.
Ergänzung ()

Nun, du hast Mädels..... da dort ein Bauchschnitt gemacht ist der Eingriff per se erst mal teurer. Also Katze kostet zwischen120— 150 Euro. Kater 90- 120..... ist der Preis mit Chip oder waren die Mäuse schon von den Züchtern gekennzeichnet worden.

Natürlich gibt es TÄ die günstiger kastrieren. Dann müsstes du jeden abklappern, aber du wirst merken, dass der Preis sehr einheitlich dann ist.

lg
Verena
Danke für die Antwort. Die kleinen haben wir bereits "gechippt" vom Züchter übernommen. Es sind also nur die Kastrationskosten. Dann bewege ich mich mit den 150 Euro ja anscheinend im Rahmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
yodetta

yodetta

Moderator
26.181
375
............unterstellst du mir implizit, dass ich nach einer Dumping-Kastration suche. Das ist definitiv nicht meine Absicht.

Meine Güte, meine Absicht war nicht, Dir etwas zu unterstellen nur weil ich Deine Frage nicht nachvollziehen konnte.

Noch was, wenn ich Dir hier antworte und Dir evtl einen Tipp gebe, mache ich das als Userin Melanie und nicht als Moderator!
Ich moderiere doch hier in diesem Thread nicht, wenn ich versuche zu helfen oder mich an Diskussionen beteilige.
Das musste auch noch raus.;)
 
Frigida

Frigida

29.759
313
Die Frage ist auch, wonach hast du beim Tierarzt gefragt?
Wie hier schon geschrieben wurde, ist die Kastration einer Katze immer teurer, da aufwändiger.
Und dann ist die Frage, welche Narkoseart wird verwendet. Bei einer Inhalationsnarkose für eine Katze wären 150 Euro schon wieder wenig. Bei meiner Tierärztin kostet allein die Inhalationsnarkose schon etwa 130 Euro. Dazu käme die Kastration an sich, Nahtmaterial, Medikamente.
Für eine Katerkastration mit Inhalationsnarkose könntest du wohl mit 150 Euro hinkommen. Da ist die Narkose aufwändiger als die Kastration an sich. Das ist ja nur Haare ab, Hodensack öffnen, Hoden herausdrücken, abbinden und abtrennen. Fertig. Nix nähen, nix kleben.
 
walliworld

walliworld

52
18
Die Frage ist auch, wonach hast du beim Tierarzt gefragt?
Wie hier schon geschrieben wurde, ist die Kastration einer Katze immer teurer, da aufwändiger.
Und dann ist die Frage, welche Narkoseart wird verwendet. Bei einer Inhalationsnarkose für eine Katze wären 150 Euro schon wieder wenig. Bei meiner Tierärztin kostet allein die Inhalationsnarkose schon etwa 130 Euro. Dazu käme die Kastration an sich, Nahtmaterial, Medikamente.
Für eine Katerkastration mit Inhalationsnarkose könntest du wohl mit 150 Euro hinkommen. Da ist die Narkose aufwändiger als die Kastration an sich. Das ist ja nur Haare ab, Hodensack öffnen, Hoden herausdrücken, abbinden und abtrennen. Fertig. Nix nähen, nix kleben.
Danke für die Antwort, ich werde mich da noch mal genauer mit beschäftigen müssen. Vielleicht nutze ich die Gelegenheit und frage noch mal unterschiedliche Tierärzte an und höre was die empfehlen. Da ich hier noch keine Erfahrung habe, fällt es mit sichtlich schwer einen guten von einem mittelmäßigen Tierarzt zu unterscheiden. Vielleicht helfen verschiedene Gespräche mit unterschiedlichen Ärzten mir weiter.
 
walliworld

walliworld

52
18
Ich habe auch ein paar Mal den Tierarzt gewechselt und bin nun bei einer Tierärztin, die mir von einer anderen Tierärztin empfohlen wurde.
Da fühle ich mich ganz gut aufgehoben und gurke extra durch die halbe Stadt.

Und hier gibt ein Tierarzt Tipps:
Guter Tierarzt, schlechter Tierarzt? - Ulm / Neu-Ulm - Kleintierpraxis Ralph Rückert
Ich muss ehrlich zugeben, dass unser aktueller Tierarzt der nächste zu unserem zu Hause ist. Ich habe mir jetzt noch mal 2-3 Tierärzte aus-geguckt, die ich mal "Interviewen" möchte, um mir ein besseres Bild zu machen. Danke für den Artikel, sehr interessant.
 
Frigida

Frigida

29.759
313
Das war bei meiner ersten Tierarztpraxis genauso. Die war ein ganzes Stück die Straße runter.
Aber dann gab es Impfung und Wurmtablette zusammen.
Metronidazol bei Weichpups mit seltsamer Diagnose statt vernünftigen Kottest.
Und die Kastration von Mili war auch irgendwie ziemlich übel. Mili hat lange gelitten.

Der zweite Tierarzt war vom Notdienst und hat bei Imi den Beinbruch nicht erkannt.
Nr. 3 war eigentlich nicht so übel, aber er hat bei Milis verdickten Lymphknoten auch nicht getestet, sondern einfach Hammer-AB verschrieben. Völlig sinnlos, denn wie sich bei Tierärztin Nr. 4 herausstellte waren es Mykoplasmen. Dagegen helfen eigentlich nur 1 - 2 AB. Durch die heftigen AB hatten wir dann wieder Trichomonaden im Haus, da die Darmflora platt war.
 
Patentante

Patentante

24.803
82
Zu Deiner ursprünglichen Frage kann ich nur eindeutig sagen: gleichzeitig kastrieren lassen. Habs heute hinter mir (allerdings Kater). Wenn ich mir vorstelle, ich hätte das Theater zweimal mitmachen müssen...:eek:. Aber vor allem müssten ja die Katzen auch alles zweimal durchmachen. Hungern müssen ja eh dann alle.
 
Simpat

Simpat

3.962
102
Also ich würde wenn es möglich ist immer zeitgleich kastrieren lassen, egal ob Kater oder Kätzin. Du hast nur einmal den Stress, die Sorgen die man sich ja macht, auch wenn es ein Routineeingriff ist, der Transport zum TA usw.

Die Katzen dürfen vorher nichts fressen, ist ja einfacher wenn alle nichts kriegen, vor allem ist ja das Einfangen und Katze in die Transportbox sperren, auch für die anderen Stress, wenn dann einer fehlt, so haben auch die Katzen nur einmal den Stress. Vor allem riechen dann hinterher beide nach Tierarzt und sind beide hinterher noch etwas schlapp und benommen von der Narkose, so kann nicht passieren, dass eine Katze angegriffen wird, weil sie fremd riecht und sich vor allem noch nicht so wehren kann oder einfach nur ihre Ruhe will und nicht mit der anderen Katze durch die Wohnung toben.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen