Auch ein schwerer Fall?

  • Ersteller des Themas Codi
  • Erstellungsdatum
Codi

Codi

19
1
Guten Tag allerseits,
bin noch neu im Forum,hab aber ne Menge zu erzählen, dass teile ich aber in der nächsten Zeit in die richtigen Kategorien.
Mein wichtigstes Thema ist jedoch die Situation von unseren Kleinen, die ich mal schnell erzähle.
Zuerst hatten wir Flappy [Kater, sehr dominant, lernfähiger als mancher Hund, von Privat]
Dann kam Maja [Katze, zierlich, verschmust, verspielt, aus Katzenschutz]
Ich fasse mich kurz,denn die Zusammenführung ist bald ein dreiviertel Jahr her....

Da Maja am Tag der Zf schon 12 std im Auto war, haben wir den start mit geschlossener Tür im extra Raum angefangen.
So positiv sich das angefühlt hatte konnten wir am 2. Tag direkt mit Katzengitter weiter machen.
Zur Sicherheit haben wir noch einen 3.Tag mit Trennung durch Netz dazu genommen, wo am Abend dann aber beim durchgehen, Flappy es geschafft hatte mit durch zu "flutschen" (zu dem Moment
war Maja gerade auf dem Schrank).
Hab gedacht da oben ist sie ja sicher und hab Flappy das Zimmer dann mal abschnuppern lassen. Und wer springt da vom Schrank?...Maja
Schnell Handy geholt und alles gefilmt das war sehr harmonisch.

Soooo dann fing es aber die folgenden Tage an: Flappy hat Maja regelrecht gestalkt, gebissen, nicht auf die Klos gelassen, nicht zum Fressen gelassen.....
Sie hat geknurrt, gefaucht sich unterworfen in allen Maßen....
die freien Tage waren dann auch vorbei und wir mussten, weil ja jeder irgendwann mal das Haus verlässt, die beiden mit dem Netz immer trennen.
*AUCH NACHTS*
Wir haben den Tierschutz, wo Maja herkam die Situation erklärt und uns wurde immer gesagt wir müssen Geduld haben. Die haben wir ja, sagte ja auch schon, es ist fast 9 Monate her jetzt :/

Natürlich haben wir in der Zeit nicht Nichts erreicht.

Wir sind umgezogen, dachten das würde vielleicht auch etwas ändern....
Es sieht jetzt so aus:
-beide benutzen nur ein Klo warum auch immer :)
-beide fressen zusammen
-wir können zu Dritt spielen
-Es ist sogar mal ein oder zwei Zungenküsschen aufs Ohr drin (bevor die Kralle kommt) von beiden Seiten aus

Jetzt kommen die Dinge die wir unnormal finden und einfach nicht aufhören:

Flappy greift Maja sehr oft im Schlaf an, dabei tut die Tageszeit nichts zu Sache, auch Nachts. Dann jagt er Sie irgendwo hin wo Maja dann wieder einschläft und Flappy davor liegen bleibt. Das können wir leider nie unterbinden, weil wir ja schlafen oder es wie aus dem nichts passiert.

Dann starrt Flappy Maja seeehr penetrant an, da reicht aber ein lautes lass das, oder Finger schnipsen. (wenn wir es sehen)

Wenn wir zu Dritt spielen und ich aufhöre, dann geht Flappy sehr agressiv auf Maja los, dass kann ich mir nie erklären.
Diese Agressivität äussert sich auch immer noch zwischendurch dann geht er mir Kampfansage (die kann man schlecht beschreiben, man kann einfach sehen das er kein Spass machen will)auf Maja los, treibt Sie in Ecken oder Höhlen.

Auf 90 m2, mit Katzenbalkon, 6 Kratzbäume sind die beiden sich eigentlich auch nicht zu dicht auf der Pelle

Wir Haben auch schon über ein neues Mitglied in der Familie gesprochen, wäre kein Problem. Aber da soll nix schief laufen, weil Flappy wirklich sehr dominant ist.Das äussert sich übrigens auch dadurch das er Nachts aufm Boden schläft (Sagt zumindest unser Tierarzt)

Also unterm Strich, haben wir was falsch gemacht oder vergessen?
Wir wollen einfach das letzte nervige Negativchen aus Flappy bekommen...diese Agressivität gegenüber Maja.

Beide bekommen Streicheleinheiten und Spieleinheiten.....

Hat wer ne Idee oder liegts einfach an Flappys Charakter?
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

8.388
171
Liegt daran, dass er ein Kater ist und dem entsprechend rabiat das Kräfte messen und auch spielen ist. Man sagt nicht umsonst, gleichgeschlechtliche Haltung ist sinnvoll. Maja ist nicht nur genervt sie kann dem nichts entgegen setzen. Ich finde er mobbt Maja gewaltig... denn er überfällt sie ja auch im Schlaf- u Dösemodus. Wenn nur ein Kater, der besser sozialisiert ist als Flappy und der sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt.

Gehe davon aus, dass beide Tiere kastriert sind.

lg
Verena
 
Tinaho

Tinaho

11.649
109
Huhu, Herzlich Willkommen im Forum, schön dass du dich angemeldet hast.

Eines muss ich euch lassen, ihr habt wirklich sehr viel Geduld.
9 Monate ist wirklich schon eine sehr lange Zeit.
Ist es denn wirklich sicher das Flappy aggressiv gegenübe Maja ist?
Kater raufen nämlich sehr gerne und spielen wesentlich "rabiater" als Katzen.

Ich habe gerade selber eine VG fast hinter mir, wir sind allerdings erst bei 9 Wochen.
Wir hatten auch das Problem, dass ein Kater den anderen regelrecht gestalkt hat.
Dabei hat mich @Geek sehr gut beraten.
Vielleicht kann er euch ja auch helfen.

Wenn du magst kannst du dir meinen Thread einmal ansehen:
Sherlock und Paul, zwei rote Tiger treffen aufeinander

LG
Tina
Ergänzung ()

PS: Ich finde wenn ihr alle zusammen spielen könnt, bzw. die Katzen sich die Öhrchen auslecken besteht Hoffnung.
 
Codi

Codi

19
1
Danke für die Antworten :)
Ja sind beide Kastriert bzw sterilisiert und wir suchen auch genau so einen Kater, der raufen will und gut sozialisiert ist :)
@Tinaho ich hab mir Deinen Thread durchgelesen, fand das echt niedlich und interessant.
Wir haben aber auch schon viele Tips aus diversen Foren versucht, leider mit eher geringen Erfolg. Naja der Erfolg ist ja, dass wir zumindest zur Arbeit können ohne Angst haben zu müssen :)

Es liegt warscheinlich wirklich daran, dass wir für Flappy einen Raufkumpel brauchen. Der sollte aber zu 100% passen, wenns dann soweit ist.
 
yodetta

yodetta

Moderator
26.690
413
Hallo und Herzlich Willkommen!:)

Der sollte aber zu 100% passen, wenns dann soweit ist.
Das wird das A und O sein.
Ich würde Dir empfehlen, Dich dann an eine seriöse Pflegestelle zu wenden,da die Leute ihre Tiere ganz genau kennen und Dich dahingehend bestens beraten können.
Mit dem richtigen Raufkumpel sehe ich auch gute Chancen, dass es sich bei Dir Zuhause entspannt.(y)

Liebe Grüße
Melanie
 
claudiskatzis

claudiskatzis

6.175
141
Hallo und herzlich willkommen Codi,
Ich finde es prima das ihr noch einen Raufkumpan dazu nehmen wollt. Das kann eure Situation durchaus entspannen.
Eine gute PS findest du auch hier:
Taskali, anjuli oder auch WalkwithCats
sie kennen sich aus und können ihre Katzen auch gut einschätzen.
🍀
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

8.388
171
Ja sind beide Kastriert bzw sterilisiert und wir suchen auch genau so einen Kater, der raufen will und gut sozialisiert ist
Dann hoffe ich das deine Katze kastriert ist und nicht wie du schreibst sterilisiert ist. Denn dann müsste sie ja auch andauernd rollig sein! Gehe davon aus das du kastriert meinst.

Gute Pflegestelle und privater Tierschutz, der auch mal ein Blick vor Ort nachkommt um den Charakter von Flappy kennenzulernen um dann das passende Tier zuordnen zu können.

lg
Verena
 
Codi

Codi

19
1
@claudiskatzis Danke schon mal für die Info, hatte auch in der Vermittlungsecke gelesen, wenn jemand neu im Forum ist, keine Katzen vermittelt bekommt. Oder hab ich das nur beim überfliegen falsch gelesen :)
Würde jetzt momentan hier gar nicht so ernsthaft suchen, weil wenns irgendwo passt, wäre der "Passende" dann später vielleicht weg....
Trotzdem muss ich ja noch los werden, dass es ja die letzte Option war (die nun mal eingetreten ist), einen Kater dazu zu nehmen, weil es ja nicht heisst das es auch klappt....
Ergänzung ()

@WinstonvonWensin Ja Maja ist halt eine Katze, dachte da sagt man sterilisiert, hehe.... ok sind Beide kastriert.

Und wenn sich Jemand persönlich ein Bild von Flappy machen möchte, wäre auch kein Problem. Nur Maja versteckt sich bei Fremden :(
 
Geek

Geek

2.369
46
Hi,
klingt wirklich wie das typische Kater/Katzen Problem:
Kater will Kräfte messen und raufen, Katze findet das megaschlimm.
... und die typische Lösung dafür ist: Ein zweiter Kater, mit dem sich Flappy prügeln kann und Maya somit viel mehr Ruhe bekommt, da sie längst nicht mehr so interessant ist.

Flappy wird ja schon von euch ausgebremst, wenn er auf Maya losgeht.
Ich würde das auf jeden Fall weitermachen. Wenn ihr ihn noch nicht in "schweren" Fällen aus dem Raum schickt (oder sogar separiert bis er sich abgekühlt hat), hier die Vorgehensweise, die gut funktioniert:
Haus-Tier-Wir: 3-Punkte-Regel

Und ihr solltet natürlich auch versuchen Flappy so gut wie möglich auszupowern.
Such mal nach Raufspielzeug (KONG Kickeroo, Aumüller Frettchen), mit etwas Glück reicht ihm das schon um seine Rauflust auszuleben und bringt Besserung.
 
Emil

Emil

23.234
127
Ich musste diesen Thread auch mal schnell abonnieren. Habe mich beim Foto des Tages in Flappy verliebt :love: Viel Glück und Geduld bei der weiteren Zusammenführung.
Du kommst aus Hamburg ? ( bin dort geboren und aufgewachsen )

LG

Bea
 
Codi

Codi

19
1
@Geek Danke für die Tips, die 3 Punkte Regel befolgen wir auch schon, nur manchmal muss man halt auch schon den 2. Punkt überspringen weils alles so schnell geht.
Auspowern versuchen wir auch schon so gut es geht, ich bau auch gerade an nem Katzenlaufrad, das ersetzt aber nicht genau das was er braucht. Nämlich einen der Ihm mal eins auf die Nase gibt. Wir können das natürlich nicht und Maja traut sich das (noch) nicht. Viel gutes zureden nach einer Verteidigung, gibt Ihr aber Woche für Woche mehr Mut :)
Ach ja zudem schneiden wir Flappy die vorderen Krallen, damit er sie damit nicht zu sehr verletzen kann.

Ich hab auch ein bisschen Angst, dass bei einem 2. Kater die Situation auch falsch entwickelt, zB:

-das Flappy auf einmal Wände oder Möbel kaputt macht
-das beide auf Maja gehen
-das der neue Flappy machen lässt damit er Ruhe hat
-das Futterneid oder Eifersucht entsteht (das kann man natürlich gut und rechtzeitig behandeln)
-das der neue sich die "Unarten" von Flappy abguckt
-und/oder das vielleicht am Ende Flappy sich von allen abwendet (auch uns)

Sorry für so viel Unmut, aber nach so langer Zeit kommen halt so einige Gedanken :p

Ich kann auch nachdem Maja kam einiges zur beidseitigen Entwicklung beobachten, deswegen male ich mir sowas aus, wie zB.

-Flappy hat nie Angst vorm Staubsauger gehabt, Maja hatte Angst wie verrückt. Aber sie hat bei Flappy gesehen das sie es nicht braucht...
-Maja wollte nie auf Tische, das hat sie sich bei Flappy abgeschaut -.-
-morgens Fuss angreifen, hat sie von Flappy
-Kratzmatten benutzen hat Flappy von Maja usw...

da könnt ich ewig weiter machen, deswegen bei einer dritten Katze, würde sich alles wieder neue hinordnen, oder sehe ich das falsch? :)
 
Codi

Codi

19
1
Hallo Leute :)
Ich wollt grad nochmal was updaten...
Also erstmal hab ich vor kurzem angefangen Maja immer gut zu zusprechen und zu ermutigen, wenn sie mal den Spieß umdreht und Flappy jagt.
Das klappt dann immer ganz gut aber hält nicht lange, weil er irgendwann dann wieder "Rache" will. Sollte ich damit weiter machen? oder stachel ich dann eher Flappys "Rachelust" an?
Und dann hoffe ich das mir jemand etwas erklären kann oder ein Tip hat. Maja ist wirklich eine redebedürftige Katze, ob beim spielen, vom weitem, im Schlaf oder beim beobachten (also eher normal). Flappy hingegen hat besonders morgens oder abends den Drang immer zu gurren, aber eher so ein gurr-schnauf-mauz.. Das lockt Maja dann immer aus Ihrem sicherem Versteck bzw Schlafplatz und dann fängt er an Sie zu jagen :(
Hab in einem anderen Thread gelesen, das eine Katze so signalisieren könnte, dass Sie von der anderen mehr Aufmerksamkeit möchte...
Was kann ich da tun?
 
Tinaho

Tinaho

11.649
109
Hallo Codi,
Katzensprache ist sehr vielfältig.
Katzensprache - was will mir meine Katze sagen? | ZooRoyal Magazin
Wenn Flappy gurrt will er (meiner Meinung nach) mit Maja Kontakt aufnehmen. Es ist eine Aufforderung zum Spielen was sich auch dadurch zeigt, dass er sie anschließend "jagt". Du hast ganz richtig gelesen, er will ihre Aufmerksamket.
Wie @Geek ja schon geschrieben hat, hat Maja mit dieser Form des Spiels offensichtlich ein Problem.
Für uns Menschen sieht dieses Spiel natürlich auch recht "rustikal" aus.
Ich habe auch zwei Kater vergesellschaftet und musste mich an einige "innerkätzische" Sachen erst einmal gewöhnen.
Wie dir ja geraten wurde musst du Flappy konsequent ausbremsen wenn er es übertreibt.
Eine schwierige Gratwanderung.

Ich wünsche dir viel Geduld.
 
Geek

Geek

2.369
46
Hi,
das ist gerade ganz simpel.
Wer gurrt, der will spielen.
Wer darauf eingeht, der will auch spielen.
Also beidseitiges Eniverständnis und kein Grund sich Gedanken zu machen, auch wenn eine Katze danach zerrupft aussieht, selbst dran schuld. :giggle:
 
Codi

Codi

19
1
Hehe, ja verstehe :) sind ja beide auch noch jung :p
Maja ist leider so´n kleines Naivchen, dass Sie auch immer drauf anspringt.
 
abvz

abvz

Patin
3.521
141
hatte auch in der Vermittlungsecke gelesen, wenn jemand neu im Forum ist, keine Katzen vermittelt bekommt. Oder hab ich das nur beim überfliegen falsch gelesen
Wo hast Du das denn gelesen?:eek:

Von Forenseite steht nichts dagegen und bei unseren vertretenen Pflegestellen kann ich mir das auch nicht vorstellen. Das ist sicher ein Missverständnis. Schau dort ruhig nach und lies was da so im "Angebot" ist. Ich kann alle hier vetretenen PS wirklich nur empfehlen.;)
 
Codi

Codi

19
1
@abvz in den Regeln für Vermittlungsangebote steht dieser Satz:
  • keine Vermittlungsgesuche durch User, die weniger als 4 Wochen aktiv im Forum sind und weniger als 20 Beiträge verfasst haben (auch hier können Ausnahmen in Notfällen vorab per PN bei einem der Moderatoren erfragt werden)
Sind eher die Regeln für Vermittler, hab mir das so zusammengereimt :p

Und ich hab eine PS schon kontaktiert, der Kater sollte jedoch nicht allzu jung sein, damit er sich nicht noch die Unarten abguckt :D
 
abvz

abvz

Patin
3.521
141
Ja genau, das gilt für User die vermitteln möchten (Biete), nicht für Adoptanten (Suche).
Auch wenn das Forum eine Plattform für Vermitllung bietet so ist unsere Vegmittlungsecke ist eben nicht eBay deswegen die Regel.

Dann bin ich mal gespannt ob sich da was ergibt. Und da ich So überhaupt nicht neugierig bin, werde ich selbstverständlich auch nicht nachfragen Welches Tierchen da dein Interesse geweckt hat. :unsure::giggle:
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen