Ich will mich nochmal vorstellen

  • Ersteller des Themas Goldendust
  • Erstellungsdatum
Goldendust

Goldendust

917
2
Hallo,
ich bin zwar schon seit 2016 hier registriert, war aber das letzte Jahr eher weniger aktiv. Von daher möchte ich mich gerne nochmal vorstellen.

Ich bin die Aileen 26 Jahre alt aus NRW
Zu mir gehören zwei Katzendamen, die eine 12 Jahre älter als die andere, was natürlich nach wie vor kleine Differenzen mit sich bringt.
Susi, 14 Jahre alt (wird im Mai 15)
Molly 2 Jahre alt (wird im Mai 3)
Damals hatte ich leider noch absolut keine Ahnung von Katzen und habe den ein oder anderen Fehler gemacht, den ich noch heute stark bereue. Der größte Fehler war, dass ich Molly schon mit 8 Wochen (vermutlich sogar noch jünger :() von der Mami weg geholt habe. Da ist schon der 2. Fehler inbegriffen, ich habe einen Vermehrer unterstützt :cautious:.
Dann habe ich dem Vermehrer auch noch geglaubt, dass er mit den Kitten beim TA
wahr und habe Molly direkt ohne TA Kontrolle mit nach Hause genommen - allein (Fehler Nummer 4) voll mit Flöhe, was danach kam könnt ihr euch denken :rolleyes:.
Darunter musste nun Susi leiden (Sie lebte schon einige Jahre "vor meiner Zeit" bei meinen Schwiegereltern, 90% draußen und hatte nie einen direkten Spielgefährten), sie ist eine Vollbluteinzelgängerin geworden, will allgemein nicht viel mit anderen Katzen zu tun haben und erst recht nicht mit einem Flohverseuchten Baby. So kam es wie es kommen musste, wir mussten die ganze Bude auf den Kopf stellen und grundreinigen und natürlich auch die Katzen von den ungewollten Mitbewohnen befreien.
So ging die Zeit ins Land. Mittlerweile ist auch Molly sehr gerne eine Freigängerin (nachdem sie das erste Jahr absolut von uns geprägt war), spielte Zeitweise viel und gerne mit den Nachbarskatzen (die etwa gleich alt waren - die aber leider nicht lange leben durften (2x war ein Auto "schuld")) und freut sich aber auch immer, wenn wir nach Hause kommen um ihr die Tür zum Napf zu öffnen.
Mittlerweile haben Susi und Molly gelernt sich tlw. zu tollerieren, es könnte aber besser gehen.
Gestern zB waren beide zusammen im Wohnzimmer. Susi auf dem Sofa und Molly auf dem Fensterbrett. Soweit alles gut. Irgendwann ist Molly aufgestanden Richtung Sofa gegangen (hat Susi aber nicht mal beachtet) und wollte blos ein wenig "rumschnüffeln" und schon fing Susi wie wild an zu knurren. das hat Molly nicht ganz verstanden und wollte anfangen zu spielen, das wiederum fand Susi wieder gar nicht so toll und suchte das weite.
Dann gibt es aber halt auch tage, wie sie gemeinsam aus dem selben Napf fressen oder zusammen vor dem Ofen liegen (natürlich mit viel Abstand).
Zumindest merkt man, dass es Susi von Zeit zu Zeit immer schlechter geht, als sie jung war hatte sie wohl mal einen Unfall (niemand weiß genau was passiert ist) und seid dem hat sie Probleme mit der Hüfte. Dieses Problem merkt man mittlerweile immer mehr, ihr humpeln wird stärker und fressen tut sie auch nur noch eine einzige Sorte Nassfutter. Zuerst habe ich gedacht, sie fängt an zu mäkeln, aber nachdem mir auffiel, dass sie nicht mal mehr Käse und Katzenbifi anrührt, denke ich, dass es ihr schlicht und ergreifend nicht mehr so super geht. Der TA wird natürlich regelmäßig aufgesucht und alles immer kontrolliert, ihr Zähne zB sehen vorbildlich aus (darauf hatte ich den TA nämlich zuletzt angesprochen, weil ich dachte, dass sie deshalb nicht mehr alles frisst).
Es ist wie es ist, niemand wird jünger.
In diesem Sinne; Das sind wir Susi schwarz weiß
Molly getigert weiß
 
Tinaho

Tinaho

11.649
109
Hallo Aileen,
vielen Dank für deine erneute Vorstellung.
Der Name kam mir doch total bekannt vor.;)
Welcome back.
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

8.388
171
Naja, ich glaube schon das Molly die Sprache von Susi versteht.... aber sie versucht es trotzdem und mit Erfolg Susi haut ab. Mehr passiert ja nicht. Also wenn Susi Schmerzen in den Gelenken und Hüften hat kannst du da sehr einfach unterstützend einwirken. Würde ich mal mit dem TA besprechen. Haben unsere Wundi Wanda auch das letzten Jahre mit einer Medikation und Zufütterung von Grünlippmuschelextrakt unterstützt.

Sie wurde trotz anderer Diagnose fast 21 Jahre alt.

Schön das du wieder da bist.

lg
Verena
 
Goldendust

Goldendust

917
2
Hat dieser Muschelextrakt nen stark fischigen Geschmack? :unsure:
Susi läuft schon weg, wenn ich für mich eine Dose Tunfisch auf mache.
Wenn sie selbst Fisch essen sollte, würde Sie lieber verhungern :D
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

8.388
171
Ich finde nicht, denn es ist ja Muschelfleich und kein Fisch. Bevor ich Vegan wurde habe ich nur Krusten und Schalentieren gegessen aber keinen Fisch . Ich finde es riecht nicht nach Fisch und es schmeckt irgendwie fad.

lg
Verena
 
Goldendust

Goldendust

917
2
Dann besteht da ja eine Chance.
Muss ich mal schauen, vielleicht probieren wir das bei Gelegenheit mal aus :)
 
Frau Flausch

Frau Flausch

515
32
Ich möcht nur dazu kurz was sagen. Wenn die Zähne nicht dental geröntgt wurden, können Zahnprobleme leider nicht ausgeschlossen werden. Du hattest davon nix geschrieben, darum werf ich das in den Raum :) Meine alte Tierärztin meinte auch, dass man nicht röntgen braucht und es reichen würde, Zahnstein zu entfernen. Ende vom Lied war, dass wir Neko kurz darauf 7 Zähne ziehen lassen mussten, die von innen komplett kaputt waren. Äußerlich hat man nix gesehen.:confused: In dem Alter ist eine Narkose natürlich nicht so super, aber behalt es vielleicht im Kopf, dass da doch was sein kann und gegebenenfalls solltest du nachschauen lassen.
Liebe Grüße
Alex
 
Goldendust

Goldendust

917
2
Oh Okay :eek:
Ich werde es mir merken und auf jeden Fall ihr fressverhalten erst mal weiter beobachten und beim nächsten TA Besuch ansprechen.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen