Futter für Kitten, aktuell krank

N

Newbie1

6
0
Hallo :)
Seit einer Woche halten mein Partner und Ich nun zwei BKH Kater im Alter von 8 u 12 Wochen, ich weiß mittlerweile das 8 Wochen zu jung sind, aber zurück geben möchte ich ihn nun auch nicht mehr, da ich auch vermute, dass die Züchterin ihn nicht nehmen würde. Ich bekam Stammbaum und Impfpass mit. Nun aber zum Eigentlichen :
Die Beiden wurden leider positiv auf Giardien getestet mittels Kotprobe... Der ältere der Beiden durfte die Nacht beim TA verbringen da er dehydriert war und beide bekommen nun Febenol (5-3-5) also Panacur, laut TA. Der Kleine frisst eigentlich alles an Nassfutter was man ihm gibt, der Größere ist
aber sehr am Mäkeln, bei der Züchterin erhielten sie NaFu und TroFu, hier rühren sie das TroFu aber nicht an - was im Endeffekt gut ist.
Ich habe die letzte Woche nun viel ausprobiert was das NaFu angeht und habe einige Discounter durchprobiert, nun weiß ich das das schlecht war. Ich wollte herausfinden, was der Große gerne frisst.
Vor 3 Tagen bin ich dann bei Catz Finefood gelandet und Real Nature. Catz Finefood hat sogar er gefressen und ich war glücklich. Das war aber kurz vorm TA.
Nun hat er dort von Vet Concept NaFu bekommen und ich bekam 3 Döschen mit, welches er hier vorhin auch gut gefressen hat. Der Kleine stürzte sich auch drauf, ihn habe ich jedoch daran gehindert dem Großen das Futter wegzufressen.
Ich werde dem Großen nun das Vet Concept zu Ende geben, dem Kleinen Real Nature oder das restliche Catz Finefood... Nun bin ich mir aber unsicher wie es weitergehen soll. Dank der Giardien habe ich die Beiden nun in Quarantäne gesetzt und ihnen ein Zimmer eingerichtet, indem sie die nächsten Tage leider erst mal bleiben müssen... Ich habe von Vet Concept Gutes aber auch Schlechtes gelesen und wollte daher auf ein anderes NaFu dann umsteigen. Catz Finefood, MACs, Omnomnom, Grau, etc... Es gibt so viele. Man soll ja am Anfang nicht zu viel durcheinander füttern, gerade jetzt wo sie einen angegriffenen Magen haben.. Doch später dann ruhig auch mal durch wechseln damit sie nicht so mäkelig werden, was der Große bereits ist.

Nun wollte ich gerne eure Meinung dazu wissen.
Hochwertiges Futter kostet ja leider auch mehr und dank des TA habe ich nun schon 200€ an TA Kosten gehabt und mein Budget wird langsam etwas enger.
Was könnte oder sollte ich füttern oder wie gestalte ich den Übergang von Vet Concept zu einem anderen Futter? Gerade jetzt braucht der Große viel Futter, er hat stark abgenommen. Oder was füttert ihr, vllt auch mit Preis?

Ich freue mich über jede Antwort
 
Patentante

Patentante

25.643
112
Hallo,

puh, da hast Du Dich aber mal richtig fies über den Tisch ziehen lassen. Hoffentlich wars wenigstens zum Schnäppchenpreis?
Wobei ich ehrlich gesagt schon überlegen würde den Zwerg nochmal einige Wochen zur Mama zurückzubringen. Es ist wirklich VIEL zu früh.

Die nächsten Wochen brauchst Du über hochwertiges Futter eigentlich nicht nachdenken, weil jetzt ja eh erstmal Schonkost angesagt ist. Am besten selbst gekocht. Oder eben das VetConcept in großer Menge nachbestellen. Drei Döschen reichen ja nichtmal für heute. Wieso hast Du das dem Kleinen weggenommen? Der ist doch genauso krank.
 
N

Newbie1

6
0
Hallo,

puh, da hast Du Dich aber mal richtig fies über den Tisch ziehen lassen. Hoffentlich wars wenigstens zum Schnäppchenpreis?
Wobei ich ehrlich gesagt schon überlegen würde den Zwerg nochmal einige Wochen zur Mama zurückzubringen. Es ist wirklich VIEL zu früh.

Die nächsten Wochen brauchst Du über hochwertiges Futter eigentlich nicht nachdenken, weil jetzt ja eh erstmal Schonkost angesagt ist. Am besten selbst gekocht. Oder eben das VetConcept in großer Menge nachbestellen. Drei Döschen reichen ja nichtmal für heute. Wieso hast Du das dem Kleinen weggenommen? Der ist doch genauso krank.
Der Kleine isst alles, daher habe ich es ihm weggenommen, der Große ist mäkelig und hat das eben gerne gefressen. Also ich denke die 3 Dosen reichen noch über das Wochenende. Aber dann muss was Neues da sein... Vet Concept ist sehr teuer, daher wollte ich auf was Anderes umsteigen.
 
Patentante

Patentante

25.643
112
Ach so, klar dann lieber dem Großen geben. Das sind doch aber höchstens 200-Gramm-Döschen? Fressen die wirklich so wenig?
Ja, es ist teuer. Aber die Behandlung die Euch möglicherweise noch bevorsteht wird teurer. Ich hab den Mist gerade (hoffentlich) hinter mir. Und wir sind jetzt seit vielen Monaten dabei. Wie gesagt: am besten mageres Hühnerfleisch kochen und mit der Brühe geben. Oder eben das Medica o.ä. (davon gibts ja ziemlich viel auf dem Markt). Macs Sensitive ist einen Versuch wert. Das ist aber halt mit Innereien und nicht wirklich Schonkost.
Wenn man sich vom TA ein Rezept geben lässt und das VetConcept online bestellt wird es zumindest deutlich günstiger. Und mäkeln bei so nem Zwerg heißt nix Gutes (er wird Schmerzen haben nehm ich an). Da ist jeder Euro gut angelegt.
 
N

Newbie1

6
0
Ach so, klar dann lieber dem Großen geben. Das sind doch aber höchstens 200-Gramm-Döschen? Fressen die wirklich so wenig?
Ja, es ist teuer. Aber die Behandlung die Euch möglicherweise noch bevorsteht wird teurer. Ich hab den Mist gerade (hoffentlich) hinter mir. Und wir sind jetzt seit vielen Monaten dabei. Wie gesagt: am besten mageres Hühnerfleisch kochen und mit der Brühe geben. Oder eben das Medica o.ä. (davon gibts ja ziemlich viel auf dem Markt). Macs Sensitive ist einen Versuch wert. Das ist aber halt mit Innereien und nicht wirklich Schonkost.
Wenn man sich vom TA ein Rezept geben lässt und das VetConcept online bestellt wird es zumindest deutlich günstiger. Und mäkeln bei so nem Zwerg heißt nix Gutes (er wird Schmerzen haben nehm ich an). Da ist jeder Euro gut angelegt.
Das mit der Schonkost wäre eine Überlegung wert, ich werde es mal ausprobieren, danke. Was meinst du mit der Brühe? Wie lange lasse ich es kochen oder wie bereite ich es danach im Napf zu? :)

Ich denke er mäkelt, weil es ihm nicht gut geht und/oder weil er bei der Züchterin viel TroFu bekam und als NaFu Royal Canin, also Zucker. Hier gibt es das jetzt nicht mehr. Ich bestelle denke ich mal noch mal VetConcept und für den Kleinen kaufe ich Real Nature o.ä.
 
saurier

saurier

26.713
922
Sorry, aber ich denke nicht, dass er von einer Züchterin kommt. Die Frage nach dem Stammbaum wurde ja leider auch nicht beantwortet. Daher finde ich es schwierig, so eine Person als "Züchter" zu betiteln, denn es führt Neusuchende im schlechtesten Fall in die Irre. Ein 'Züchter' würde NIEMALS ein Kitten mit 8 Wochen abgeben!

Mit "Brühe" ist der Sud, in dem du das Geflügel zubereitest, gemeint. Zubereitung: etwas kleinschneiden, aber nicht zu klein, sie sollen schon etwas kauen, aber darauf achten, dass keine Knochen mehr drin sind, da es sich bei Geflügel um (nach dem Kochen) splitternde Röhrenknochen handelt.

Wenn du das Gefühl hast, dass sie schlecht rangehen, kannst du es auch ganz kleinschneiden oder pürieren.

Weiterhin alles Gute.
 
N

Newbie1

6
0
Sorry, aber ich denke nicht, dass er von einer Züchterin kommt. Die Frage nach dem Stammbaum wurde ja leider auch nicht beantwortet. Daher finde ich es schwierig, so eine Person als "Züchter" zu betiteln, denn es führt Neusuchende im schlechtesten Fall in die Irre. Ein 'Züchter' würde NIEMALS ein Kitten mit 8 Wochen abgeben!

Mit "Brühe" ist der Sud, in dem du das Geflügel zubereitest, gemeint. Zubereitung: etwas kleinschneiden, aber nicht zu klein, sie sollen schon etwas kauen, aber darauf achten, dass keine Knochen mehr drin sind, da es sich bei Geflügel um (nach dem Kochen) splitternde Röhrenknochen handelt.

Wenn du das Gefühl hast, dass sie schlecht rangehen, kannst du es auch ganz kleinschneiden oder pürieren.

Weiterhin alles Gute.
Entschuldige, die Frage mit dem Stammbaum habe ich vergessen, ich habe für jeden einen bekommen, weiß gerade aber nicht welcher Verein es ist, da ich unterwegs bin. Ich empfinde die Frau schon als Kompetent und auch jetzt stehen wir noch viel in Kontakt. Der Kleinere ist auch nicht von ihr, sondern von ihrer Mutter die ebenfalls züchtet, dass wusste ich halt leider nicht. Sie meinte Sie habe mir ja geschrieben, dass der Kleine erst einmal geimpft ist, also müsste ich rein theoretisch wissen das er dann noch keine 12 Wochen alt ist. Naja.
Ob sie nun vermehrt oder züchtet kann ich jetzt nicht ändern.

Und wie lange koche ich das Fleisch und in wie viel Wasser? Kann ich es danach auch im Kühlschrank länger aufbewahren?
 
Frigida

Frigida

30.017
335
Leider eine sehr schlechte Quelle für Kitten.
Falls du nicht gefälschte Papiere bekommen hast (gibt es auch) bist du leider an einen Schwarzzüchter geraten. Also einen sehr unseriösen Züchter. Die gibt es leider auch.
Bei einem seriösen Züchter wird zum Beispiel nicht erwartet, dass du irgendetwas weißt.

Am besten ist es wirklich, erst einmal nur gekochte Hühnerbrust zu geben.
Du solltest auch etwas für den Aufbau der Darmflora tun, also gute Darmbakterien zuführen. Ich schwöre da auf die Zoolac Paste.

Beim Futter sage ich immer, wenn die Katze kleine Mengen davon fressen kann, schmeckt es auch und es gehen auch größere Mengen. Ich streue gern zerbröselte Leckerlis drüber, wenn Futter schlecht gefressen wird, dann geht eigentlich alles.
Schau mal bei www.sandras-Tieroase.de rein, Sandra hat Futtersorten von Okay bis Hochwertig.
Ansonsten sind die von Dir genannten Sorten alles gut. Die kannst du bedenken,so alle verfüttern.
Vet-conzept würde ich aber nicht dauerhaft füttern.
 
Patentante

Patentante

25.643
112
Kochen bis es durch ist. Also ca. 15 Minuten. Keine Ahnung. Ich mach so viel Wasser rein dass das Fleisch gut bedeckt ist. Wenn der DF nicht zu schlimm ist mach ich ne Miniprise Salz dran (das gerade bei DF) und ein klein wenig Butter. Das erhöht die Akzeptanz erheblich. Bei einer gesunden Katze könnte man es vielleicht zwei Tage im Kühlschrank aufheben. Wenn sie aber eh schon krank sind koch ich es vor erneuter Fütterung nochmal ordentlich auf und schau dass es in 24 h verfüttert ist. Alternativ einfach einfrieren. Wobei meine Erfahrung ist, dass sich große Mengen nicht lohnen, weil es eh nicht lange gefressen wird.
 
N

Newbie1

6
0
Leider eine sehr schlechte Quelle für Kitten.
Falls du nicht gefälschte Papiere bekommen hast (gibt es auch) bist du leider an einen Schwarzzüchter geraten. Also einen sehr unseriösen Züchter. Die gibt es leider auch.
Bei einem seriösen Züchter wird zum Beispiel nicht erwartet, dass du irgendetwas weißt.

Am besten ist es wirklich, erst einmal nur gekochte Hühnerbrust zu geben.
Du solltest auch etwas für den Aufbau der Darmflora tun, also gute Darmbakterien zuführen. Ich schwöre da auf die Zoolac Paste.

Beim Futter sage ich immer, wenn die Katze kleine Mengen davon fressen kann, schmeckt es auch und es gehen auch größere Mengen. Ich streue gern zerbröselte Leckerlis drüber, wenn Futter schlecht gefressen wird, dann geht eigentlich alles.
Schau mal bei www.sandras-Tieroase.de rein, Sandra hat Futtersorten von Okay bis Hochwertig.
Ansonsten sind die von Dir genannten Sorten alles gut. Die kannst du bedenken,so alle verfüttern.
Vet-conzept würde ich aber nicht dauerhaft füttern.
Sollte ich denn jetzt bereits schon die Zoolac Paste geben auch wenn ich noch das Medi gebe? Der Größere bekommt auch noch Antibiotika...

Ich habe gestern ne Ladung Catz Finefood gekauft und noch mit dem restlichen Vet Concept gemischt und er hat es gut angenommen, heute bekommen sie beide schon nur noch Catz Finefood denke ich.
Der Große setzt guten Kot ab, der Kleine wiederum mittlerweile etwas breiig aber ich vermute das das auch von Medikament kommt, Panacur Febenol Krams.

Mir ist auch aufgefallen, dass der Kleine gestern relativ viel getrunken hat nach dem Essen, ich denke nicht das das arg normal ist, aber ist es schlimm? Sie setzen auch vermehrt Harn ab, aber das begründete die TA damit, dass sie noch nicht so lange ihren Harn halten könnten.
Die Beiden haben gestern getobt und das tat im Herzen gut, ich habe sie auch aus dem Zimmer raus gelassen, also sie konnten frei herum laufen. Muss ich halt mehr putzen.
 
Patentante

Patentante

25.643
112
Ja, gerade wenn es einer Katze so schlecht geht geb ich das Zoolac (o.ä.) bereits während der Medigabe. Das nützt zwar nicht so viel, verhindert aber wohl schlimmeres. Also wirkt der Zerstörung der Darmflora etwas entgegen.
Was meinst Du mit vermehrt Harn? Öfter oder riesige Mengen? Öfter ist bei Kitten völlig normal. Große Mengen sollten man abklären lassen wenn es sich nicht von alleine normalisiert. Nein, normal ist vermehrtes Trinken nicht. Aber die Situation ist ja auch nicht normal. Sie haben ja einen erhöhten Bedarf.
Ich hab hier einen der das x-fache des Normalen trinkt :(. Erste Blutergebnisse haben keinen Aufschluss gegeben. Noch hoffe ich, dass das noch eine Auswirkung von Giardien und allem möglichen anderen ist.
 
N

Newbie1

6
0
Okay, dann werde ich mir diese Paste mal bestellen.

Ne riesige Mengen sind es nicht, eher mehrfach, also der Große hing ja gestern früh noch am Tropf der hat so gut wie nichts mehr getrunken aber der Kleine hing alle halbe Stunde überm Trinknapf.
Aber das legt sich bestimmt wieder, wenn sie fit sind. Sie machen auch einen besseren Eindruck, besonders der Große. Mal schauen wie es weiter geht.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen