Ein dickes Ding!!!

lisbonlioness

lisbonlioness

Beiträge
3.597
Reaktionen
1
... ist er, der Pablo. Tierheimkater, kuhgemustert, 5 Jahre alt und schon seit drei Jahren im Knast. Trotz allem kugelrund und gesund.

Also, mal allgemeinverständlich: Ich hab Atze heute in's TH komplimentiert und als Alibi einen Mini"kratzbaum" gespendet. Tja, und GANZ ZUFÄLLIG dabei oben erwähnten Pablo kennengelernt.

Atze ist sich so garnicht sicher, ob er mit meiner Drittkatzen- Idee etwas anfangen
kann, obwohl er Pablo sehr nett und sympathisch fand. Naja, Kerle, ihr kennt das :wink: Laut TH- Tante ist der Dicke sehr sozial (klar, nach 3 Jahren TH gewöhnt man sich an Katzengenossen) und verträglich; mein erster Eindruck bestätigt das.

Nun die Frage, welche Atze mir im Auto vom TH heimwärts stellte: Könnte es theoretisch Probleme geben, weil Pablo ziemlich schwer und kräftig ist, Penny und Shannon aber eher zierlich sind? Was ist, wenn man sich kloppt und er die Mädchen "plattmacht", flapsig ausgedrückt?

Atze hat echt Schwierigkeiten damit, dass Pablo... naja... so VIEL ist. Penny und Shannon sind, wie gesagt, klein und zierlich, und der Kater ist echt ein Brocken. Etwas übergewichtig und auch sicherlich nicht klein. (Ich bin nicht fett- ich bin kräftig gebaut! - Cartman)

Was meint ihr, kann ich Atze in dieser Hinsicht Entwarnung geben? Ich bilde mir ein, dass die drei miteinander gut klar kämen- als matazims Tilki bei uns war, hat es schliesslich auch geklappt, wenn's natürlich auch so seine Zeit gedauert hat.

Bin wie immer für sämtliche Meinungen, Tipps und Hinweise dankar!

LG,
Steffi
 
20.12.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ein dickes Ding!!! . Dort wird jeder fündig!
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Dazu erzähle ich dir eine Geschichte, stelle sie dir bitte vor deinem geistigen Auge vor ;)...

Schauspieler:
Frajo, 3 kg, mageres Hemdchen vor dem Herrn und 0 Muskeln
Odin, 7,5 kg, von Beruf Muskelprotz und mit einer rechten ausgestattet, die sogar uns Menschen kräftig wehtut

Szene 1:
Frajo auf dem deckenhohen Kratzbaum, dösend auf der obersten Hängematte, kurz unter der Decke.
Dann kommt Odin, er schaut vom Boden aus nach oben, man sieht ihm richtig seine "fiesen" Gedanken an, er misst die Entfernung ab, schaut nochmal nach und.... schwupp... Sitzt auf der Plattform unter der Hängematte.

Auf gut Deutsch will er Frajo von da vertreiben um selbst dort zu liegen, ist aller Katzen Lieblingsplatz.

Also streckt er sich hoch, und langt Frajo eine, das es knallt.
Frajo, zwar nicht mit kraft, aber grosser Zielgenauigkeit und ausserdem spitzen Krallen ausgestattet, wemst ihm gleich 3 zurück, direkt auf die Nase, die darauf ein schicker roter Strich ziert.

Das geht dann manchmal minutenlang so weiter, wobei Frajo sich so geschickt und doch nur cm- weit bewegt, das Odin ihn mit seiner Pranke quasi gar nicht erwischt.
Odin hingegen steckt eine Nasenkelle nach der anderen ein,
und verzieht sich nach diesem Spiel so gut wie immer wahlweise schmollend und peinlich berührt ins Schlafzimmer oder bleibt scheinbar "selbstsicher" auf der unteren Plattform sitzen... Cheffe will sich halt keine Blösse geben :lol: .

Soviel zum Thema

Kraft ist nicht alles!

So ein grosser Mops hat zwar viel Kraft und könnte sich theoretisch gesehen einfach auf den kleineren und schwächeren draufpflanzen, was er aber nicht hat, ist Schnelligkeit und Geschicklichkeit.
Ausserdem passt Minicat durch Spalten und Öffnungen, durch die Big Cat im LEben nicht passt oder sich erst langsam mit GEwalt quetschen muss.
 
S

Shandra

Beiträge
700
Reaktionen
0
Naja also ich Glaube das es da keine Probleme geben solltte und was Pablo an Maße hat haben die anderen an Speed und wendigkeit also in meinen Augen aus geglichen.
Was nicht heißen soll das das schwere Kalieber langsam oder ungelenck sind ganz und garnicht aber zierlichere Katzen sind eben doch etwas wendiger^^.

zu dem sind es zwei kleine gegen einen großen :wink:

LG Shandra
 
Daniela

Daniela

Beiträge
444
Reaktionen
5
Also wie ich das sehe, d.h. wenn du deinem Atze die Antworten hier zeigst - ich glaube du hast gewonnen :D

Oh mann, ihr macht mir richtig Lust auf ein drittes Katzentier! Aber bei uns ist das nicht so einfach, zumal ich eh kaum noch zu Hause bin und die beiden jetzigen nur noch selten sehe.... Aber ich träume von 3 Katzen, einem Hund, einem größeren Aquarium....... :roll:
Waaah, wer schenkt mir 'ne Wohnung in Heidelberg wo alles reinpasst? :evil:
Naja, in 5 Jahren vielleicht :roll:
 
X

Xayide

Beiträge
1.824
Reaktionen
0
Ich glaub mal nicht, das Du Dir da Sorgen machen musst.
Tizian legt sich zwar des öfteren auf Azrael und guckt dann wie "Und was machst jetzt?" aber im Grunde ist das komplett harmlos.
Würde er, wie er könnte, würde Azrael hinterher nicht mehr aufstehen.

Katzen können schon abschätzen wie stark sie sind.
Als Loona hier einzog, hat Tizian mal ne Zeitlang den Gentlemen raushängen lassen.
Kaum hob Loona die Pfote, lag Tizian schon flach- muss der unglaubliche Luftzug gewesen sein, der ihn umgehauen hat.

Ein gemütlicher Großer wird Deine Mädels schon nicht zu Flundern umarbeiten, da müsst er schon ein Katzenpsychopath sein.

Ausserdem, wie die anderen schon erwähnt haben: flink und schlank schlägt groß, schwer und stark immer um Längen.
Ich würd mir eher Gedanken machen ob die Mädels nicht auf dem Großen rumtanzen ;)
 
lisbonlioness

lisbonlioness

Beiträge
3.597
Reaktionen
1
Ihr seid Spitze!
So oder so ähnlich hab ich mir das schon gedacht *Drucker anwirft*

Leider hab ich jetzt ein anderes Problem: Das dicke Sorgenkind ist Atze nicht zu 100% sympathisch. Woran es liegt, weiss ich nicht, und Atze ann es auch nicht genau erklären, aber die grosse Liebe auf den ersten Blick wie damals bei Shannon war das nicht *heul* Und ihr wisst ja- sowas ist nicht gut.
Ausserdem heisst es auf einmal wieder "ich weiss ja gar nicht, ob ich überhaupt noch ne drite Katze will; wofür soll das gut sein?" :evil: Der Alte macht misch feddich.
Ich hab schon vorsichtig angetastet, ob ihm denn ein Jungtier lieber wäre; die Frau im TH meinte, eigentlich wären die um jedes Tier froh, das vermittelt wird, ob nun "Sorgenkind" oder junger Hüpfer. Klar, das kann ich mir schon vorstellen. Ist ja auch nicht das Wahre, wenn ein Kitten im Heim gross und immer grösser wird und am Ende selber zum Sorgenkind mutiert.
Aber ich hätte wirklich gern das dicke Pablotier, schon allein wegen der Jahre im Heim, und auch sonst fand ich ihn einfach nur nett. Ein netter, freundlicher, dicker, gemütlicher Kater.
Was mach ich'n jetzt? Wie kann ich Atze klarmachen, dass wir UNBEDINGT noch Verstärkung in der Truppe brauchen :wink: ? Oh Himmel, manchmal sind Kerle echt ätzend (jaaa, Weiber auch)
Ach, noch etwas: Wir fahren im Februar mal wieder nach Glasgow. Ich bin von Donnerstag bis Montag nicht da, Atze von Freitag bis Montag.
Nun meint er, es wäre nicht so toll, zuvor überhaupt ein Tier zu uns zu holen, weil man ja dann so lange nicht da ist. Ich wiederum halte das für eher nebensächlich. Es sind bis dahin noch 6 Wochen, und selbstverständlich sind die Tiere in der Zeit sehr gut versorgt. Ausserdem hat Atze jetzt noch'n Weilchen Urlaub, so dass er während der gesamten ersten Zeit des neuen Tieres daheim wäre und nicht wie sonst immer das Wichtigste verpasst, weil er beruflich unterwegs ist.
*waaaaaaaaah* Gestern schien alles so easy, und heute stresst er! :evil:

Wie immer: Um Meinungen wird gebeten! :wink:

LG,
Steffi
*Haare rauft*
 
Daniela

Daniela

Beiträge
444
Reaktionen
5
Also was das Wegfahren betrifft: Selbst wenn die drei sich nicht von Anfang an gut verstehen (was wir ja nicht hoffen wollen) - bis in 6 Wochen werden sie sich ja wohl zusammengerauft haben! Der "Neue" hätte sich dann bestimmt schon eingewöhnt.
Ihr fahrt ja keine 4 Wochen weg :wink:

Ja, zum Tier selbst... ich wäre ja auch für den älteren, gemütlichen... der ist auch bestimmt so vernünftig, dass er nicht die Vorhänge hochkraxelt und dann auf der Gardinenstange sitzt oder dergleichen...

Vielleicht nimmt er auch ein wenig ab, wenn er Unterhaltung hat durch eure beiden anderen.

Viel Glück bei der weiteren Überzeugungsarbeit...
 
X

Xayide

Beiträge
1.824
Reaktionen
0
Nun ja, gegen mangelnde Symphatie gibts leider kein Argument :oops:

Hab ich eigentlich damals erwähnt das meinem Freund Loona nicht gefiel und er ne andere haben wollte, die ihm auch smphatischer war?
Loona ist zwar ne neurotische Zicke, aber sie ist jetzt seine Zicke und er ist ganz stolz drauf das sie nur ihn richtig gern mag und dauernd zum schmusen kommt.
Missen möchte er sie nicht mehr.

Und wegen der paar Tage im Februar- meistens wirkts bei Katzen doch eh Wunder, wenn Dosi nicht dauernd über die Schulter gickt, ob sie auch ja nett zueinander sind.
Was sollen sie schon groß machen?
Sich gegenseitig am Spieß braten?
 
lisbonlioness

lisbonlioness

Beiträge
3.597
Reaktionen
1
Ach Leute...
ihr baut mich wenigstens ein bisschen auf.
Xay, Deine Loona ist aber auch echt'n Sonderfall, hm? :wink:
Okay, kurzer Zwischenbericht: Mir wurde ruppigst mitgeteilt, dass ich das Thema mal bite ne Weile ruhen lassen soll- er wolle in Frieden nachdenken (den Kommentar, der gepasst hätte, hab ich mir geklemmt...). Okay, also hab ich brav die Klappe zugemacht und stumm vor mich hingehofft.
Gerade hat er dann Plätzchen gebacken (hat so seine Vorteile, nen Koch zum Mann zu haben!) und zufällig eine Ausstechform in Katzengestalt gefunden. Aus dem letzten Rest Teig hat er dann erst 2 ausgestochen und meinte "so, den übrigen Teig ess ich einfach roh!"
Und ich: "Okay, sorry, ich kann's mir nicht verkneifen: Ich will noch ne dritte Katze!"
er: (sticht einen dritten Katzenkeks aus) "Hab ich mir gedacht"
ich: "Und? Sieht doch gleich viel besser aus... auf dem Backblech..."
er (sticht mit Mühe und Not noch ne vierte aus) "Jaja, kriegst den Hals eh nicht voll!"

Ist das nun gut, schlecht oder was? Und ich hab so das Gefühl, wenn ein Unbeteiligter das hier liest, hält der mich für Gagaklinik- reif! :D

LG,
S
 
S

Shandra

Beiträge
700
Reaktionen
0
Naja mein Freund war ein regelrechter Katzen Gegner und meine süße zog bei mir ein ohne das er davon begeistert war, wo bei man dazu sagen muß das es hier auch darum ging das die kleine mit zu ihm kommen sollte.
Naja als ich mit ihr dann abends vor der Tür stand, da Katze gekauft und nix weiter da, und wir eben noch die Grundausrüstung holen wollten hatte sie ihn schon um die Pfote gewickelt, und das soll was heißen, da er immer noch von sich behauptet Katzen nicht zu mögen und Saddy sei die große ausnahme. Am Anfang tat er auch so als wenn sie ihm egal sei,aber nach zwei wochen hatte sich die Lütte ne leichte Augen entzündung eingefangen, und er machte einen Aufstand als wenn sie im Sterben läge.... naja aber er mag keine Katzen und wenn man ihn anspricht kommt ab und an immer noch der spruch "Sie ist ne Katze" aber seine Art macht seine Worte Lüge.

Was ich damit sagen möchte, das man einem Tier ne Chance geben sollte, auch wenn es im ersten Moment unsympatisch wirkt.

Fahrt doch einfachz noch mal hin und verbringt was zeit mit ihm vieleicht ändert das ja was.

LG Shandra
 
X

Xayide

Beiträge
1.824
Reaktionen
0
Na klingt doch gut ;)
"Jaja, kriegst den Hals ja nicht voll" könnte man doch übersetzen mit "Jaja, aber ein bisschen zieren werd ich mich ja wohl auch dürfen, oder?"
Klingt jedenfalls für mich so ;)
Du machst das schon :twisted:
Bzw. hast es schon gemacht.
Bisschen Zeit zum nachdenken = Weihnachten steht eh vor der Tür?
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Einerseits sollt eman auf seine innere Stimme gerade in Sachen Katzenauswahl immer achten...
Andererseits sagt deine innere Stimme ja ja, nur seine nicht so recht ;).

Bei Odin und Frajo hat meine innere Stimme sofort "Ja, DER ist es" geschrien, und ihr bin ich dann auch gefolgt.

Bei Akasha war das anders, sie fand ich vom Bild her süss, und als ich sie dann mit 10 Wochen zum ersten Mal besuchte, hatte ich irgendwie ein seltsames un mulmiges Gefühl, sie war das einzige Kitten von allen, das nicht gleich freundlich auf mich zukam sondern sich hinter Mama versteckte.
Damals habe ich nicht auf meine innere Stimme gehört, und was passiert ist, ist ja bekannt... Es hat nicht gepasst...

Da habe ich mich entschieden, jenem dumpfen Gefühl im Bauch ab jetzt absolut zu vertrauen, denn scheinbar weiss es was es tut.

Das habe ich bei der Auswahl Ares' dann auch getan, und das Gefühl war das richtige- er passte super rein.
 
lisbonlioness

lisbonlioness

Beiträge
3.597
Reaktionen
1
Tja... Sandra, gerade Du hast mir den "Spleen" mit dem Bauchgefühl ja "eingeredet"... man fährt sicher am Besten damit, wenn alle Beteiligten sich bei der Entscheidung wohl fühlen. Eine Katastrophe möchte ich nicht heraufbeschwören :? Und wenn Atze den Dicken eher scheel von der Seite betrachtet und ewig braucht, um warm zu werden, ist keinem geholfen.

Ich schätze, wenn seine "Denkphase" :roll: vorüber ist, schleppe ich ihn nochmal in's TH, wie Shandra schon gesagt hat- Pablo besuchen und schauen, was der Bauch sagt (den ich vorher mit gaaaaanz viel Lieblingsyoghurt fülle, dann ist Atze immer ganz friedlich!)

Im Prinzip hab ich bestimmt zumindest schonmal die Nase vorn, wenn nicht gar gewonnen, aber um ihn von Pablo zu überzeugen, brauche ich wohl noch ein Quentchen Glück und Diplomatie.

Ich berichte natürlich weiter!

Schonmal danke, ihr Süssen, es hilft echt, Zuspruch zu bekommen, wenn der olle Knüsterkopp nur am Motzen ist! :roll: :D

LG,
Steffi
 
Reni

Reni

Beiträge
410
Reaktionen
0
Männer!! Die sind manchmal echt unglaublich! :twisted: :twisted: :twisted:
Wir hätten ja auch schon fast Coco's Zwillingsschwester bei uns aufgenommen und dann hat er im letzten Augenblick nein gesagt.

Nochmal zu dem ursprünglichen Thema:
Unser Diego ist ja nun auch wesentlich größer und kräftiger als unsere kleine Dame, manchmal klemmt er sie sich auch zwischen die Vorderpfoten und tritt mit den Hinterpfoten auf sie ein. Sie brüllt dann wie am Spieß und wir dachten am Anfang immer er bringt sie um, aber es ist alles nur Show von ihr, denn wenn er von ihr "abläßt" und weggeht dann rennt sie hinter ihm her und ärgert ihm oder schmußt mit ihm!
Von daher nehmen wir das auch nicht mehr ernst.
 
lisbonlioness

lisbonlioness

Beiträge
3.597
Reaktionen
1





Wer kann dazu nein sagen???
 
R

Ratatorsk

Beiträge
573
Reaktionen
0
was für ein süßer maunzer!!!
ich könnt nicht nein sagen...
 
S

sabine.wer

Beiträge
555
Reaktionen
0
hallo,
der ist aber süss, der würde mir auch gefallen :wink:

LG
Sabine
 
X

Xayide

Beiträge
1.824
Reaktionen
0
Ist echt ein Süßer :)

Aber, auch wenn ichs Dir jetzt nicht gern sag, unser TA hat mich grad ziemlich zur Sau gemacht, wie man denn zu gesunden Katzen bloß eine aus dem Tierheim nehmen könne, das sei praktisch ein Garant dafür, das die vorhandenen krank werden und man würde sich ziemlich sicher die scheußlichsten Krankheiten mitbringen.

Wenn ihr ihn holt, lass ihn am besten sofort gründlich checken.
Azrael hat zwar kerngesund gewirkt, aber trotzdem nen Infekt mitgebracht :?
 
lisbonlioness

lisbonlioness

Beiträge
3.597
Reaktionen
1
Ui, das mit dem Kurzen tut mir Leid :-/
Aber zum Thema gesunde Katzen und kranke... sicher hat der TA nicht ganz Unrecht, aber deswegen gehe ich bestimmt nicht zum Züchter und schnapp mir ein gesundes Tier ;-) Logo, der erste Weg führt immer zum Tierarzt, das habe ich bei Penny und Shannon auch so gehalten und bin gut damit gefahren. Will ja auch auf keinen Fall meinen Mädels ein Risiko zumuten!
Danke für den Hinweis; falsch ist er sicherlich nicht.
Hoffe, Azrael geht es besser?!
LG,
Steffi
 
Reni

Reni

Beiträge
410
Reaktionen
0
Oh man der ist ja zu knuffig und das obwohl ich keine Kuh-katzen mag. Wollte nie ein "gescheckte" Katze haben, was daraus geworden ist sieht man ja an Diego! :eek:

Aber Du sagtest doch er sei dick, der ist doch überhaupt nicht "rund" sondern genau richtig!
 

Schlagworte

ein dickes ding gladbeck

,

katze im bauch ein dickes ding?

,

katzenforum für katzengegner

,
dickes ding (bauch)
, katze dickes ding am bauch, ausstechform pranke, katzengegner forum, tierheimkater ist zu dick

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen